WM 2010

Kevin Boateng in Ghanas WM-Aufgebot

SID
Freitag, 07.05.2010 | 20:15 Uhr
Kevin-Prince Boateng (l.) steht mit dem FC Portsmouth im F.A.-Cup-Finale
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Kevin-Prince Boateng steht im vorläufigen Kader von Deutschlands WM-Gegner Ghana nomininert. Aus der Bundesliga sind Hans Sarpei, Isaac Vorsah und Prince Tagoe im Kader.

Deutschlands Gruppengegner Ghana hat Kevin-Prince Boateng in den vorläufigen Kader für die WM in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) berufen. Der Mittelfeldspieler vom englischen Premier-League-Absteiger FC Portsmouth ist einer von 30 Profis, die der serbische Trainer Milovan Rajevac nominierte. Bis zum 1. Juni müssen noch sieben Spieler aus dem Aufgebot gestrichen werden.

Boateng hat 41 Spiele für deutsche Jugendmannschaften bestritten, sah aber keine Perspektive mehr für eine Berufung in die DFB-Auswahl und will deshalb bei der WM-Endrunde für Ghana spielen. Der Weltverband FIFA muss dafür noch seine Zustimmung geben.

Aus der Bundesliga stehen drei Profis im Aufgebot der "Black Stars". Neben Hans Sarpei von Bayer Leverkusen sind die beiden Hoffenheimer Isaac Vorsah und Prince Tagoe dabei. Auch der angeschlagene Superstar Michael Essien steht im Kader. Der Teamkollege des deutschen Nationalmannschafts-Kapitäns Michael Ballack beim FC Chelsea leidet derzeit unter einer Knieverletzung und muss weiter um seinen Einsatz in Südafrika bangen.

Die Afrikaner treffen bei ihrer zweiten WM-Teilnahme nach 2006 zum Abschluss der Gruppe D am 23. Juni in Johannesburg auf Deutschland. Die weiteren Gruppengegner sind Serbien und Australien.

Alle News und Infos im Vorfeld zur WM 2010

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung