WM 2010

Cannavaro sieht Italien als Außenseiter

SID
Donnerstag, 13.05.2010 | 13:45 Uhr
Fabio Cannavaro war bislang bei drei Weltmeisterschaften dabei und kommt auf 15 WM-Einsätze
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
Serie A
Sa21:00
Palmeiras -
Gremio
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Der Kapitän der italienischen Nationalmannschaft, Fabio Cannavaro, sieht sein Team bei der WM 2010 als Außenseiter.

Kapitän Fabio Cannavaro sieht Titelverteidiger Italien bei der WM in Südafrika in der Außenseiter-Rolle. "Es ist besser, wenn wir nicht als Favoriten starten", sagte der Abwehrchef der Squadra Azzurra der "Gazzetta dello Sport".

Cannavaro wies zudem die Kritik an Nationaltrainer Marcello Lippi für dessen Kaderzusammenstellung zurück. Das hohe Alter einiger Spieler sieht der Innenverteidiger von Juventus Turin eher als Vorteil.

"Ich bin 36 Jahre alt, andere sind 32, oder 33. Ich habe mit 32 Jahren die Weltmeisterschaft gewonnen. Mit 30 ist man reifer und erfahrener. In einer Weltmeisterschaft zählt Erfahrung viel", sagte Cannavaro.

Cannavaro denkt an Rücktritt nach WM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung