WM 2010, Gruppe D

Teamporträt Ghana: Der Super-Ballack fehlt

Von SPOX
Donnerstag, 03.06.2010 | 15:35 Uhr
Finalpleite gegen Ägypten: Ghana wurde beim Africa-Cup 2010 Zweiter
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Vom 11. Juni bis 11. Juli 2010 ist Südafrika Gastgeber der 19. Fußball-Weltmeisterschaft. In zehn WM-Stadien spielen 32 Nationen um den Titel. SPOX stellt die WM-Teilnehmer vor. Heute: Ghana.

Land: Ghana

Einwohner: 23,83 Millionen

Aktive Spieler: 27.500

WM-Teilnahmen: 1

Größter WM-Erfolg: Achtelfinale (2006)

Hier geht's zu Ghanas WM-Gruppe D

Der Star: Sulley Muntari. Wenn er Lust hat, verzückt er jeden Fußball-Fan mit seiner Dynamik und Ballfertigkeit. Wenn er keine Lust hat, verzweifelt jeder Fußball-Trainer angesichts seiner Launigkeiten und Eskapaden. Deswegen gelang es ihm auch nicht, sich bei Champions-League-Sieger Inter Mailand einen Stammplatz zu erobern. Stritt sich zuletzt auch mit Rajevac, woraufhin er suspendiert wurde. Nach Essiens Ausfall ist Muntari jedoch nicht nur als begnadeter Mittelfeldspieler, sondern auch als Leader gefragt. Ob der 25-Jährige dazu bereit ist?

Der Trainer: Milovan Rajevac. Vor seinem Amtsantritt quasi ein Unbekannter im Weltfußball. Setzte die Tradition von serbischen Trainern in Ghana fort (der dritte in sechs Jahren). Der 56-Jährige steht nicht unbedingt für attraktiven Fußball, doch der Erfolg gibt ihm recht. Ghana qualifizierte sich nach Gastgeber Südafrika als erstes afrikanisches Team für die WM, erreichte zudem mit einer extrem dezimierten Mannschaft das Finale des Afrika-Cups.

Hier geht's zu den Porträts von Gruppe A

Hier geht's zu den Porträts von Gruppe B

Hier geht's zu den Porträts von Gruppe C

Der Kapitän: Stephen Appiah. Gehörte zu den besten defensiven Mittelfeldspielern der Welt, nach einer schweren Knieverletzung sowie folgenden Vertragsstreitereien mit Fenerbahce war er jedoch fast zwei Jahre arbeitslos - und geriet so in Vergessenheit. Versuchte in Bologna in WM-Form zu kommen, doch in der Rückrunde kam er nur zu zwei Einsätzen. Folge: Der Stammplatz wackelt, zumal mit Boateng ein neuer Konkurrent eingebürgert wurde.

Der Spieler im Fokus: Kevin-Prince Boateng. Erhielt erst kurz vor der WM die ghanaische Staatsbürgerschaft und wurde beim schwachen Test gegen die Niederlande (1:4) geschont, weswegen der ehemalige deutsche U-21-Nationalspieler noch kein Länderspiel bestritten hat. Sollte er sich schnell an den ghanaischen Stil anpassen, wäre er mit seinen im Nationalteam einzigartigen Spielmacher-Qualitäten dennoch eine Verstärkung.

Die Wunschelf (4-1-3-2): Kingston - Inkoom, Mensah, Vorsah, Sarpei - Annan - Asamoah, Boateng, Muntari - Gyan, Amoah

Die Prognose: Deutschland trauert wegen Ballacks Ausfall. Aber was soll Ghana dann erst machen? Essien ist besser als Ballack und für Ghana wichtiger als der Teamkollge von Chelsea für Deutschland. Essien ist schlichtweg unersetzbar. Zwar stehen mit Boateng, Kwadwo Asamoah oder den Spielern aus der U-20-Weltmeisterschaftsmannschaft einige Talente im Kader - doch auf höchstem Niveau haben sich nur wenige bewiesen. Zudem wird sich zeigen müssen, wie sich die Streithähne Muntari/Rajevac vertragen. Grund für Skepsis ist gegeben, von daher: Vorrunden-Aus.

Ghana: News und Informationen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung