Teamporträt Argentinien: Messi soll's richten

Von SPOX
Dienstag, 01.06.2010 | 12:13 Uhr
Mit dieser Mannschaft gewann Argentinien gegen Deutschland 1:0
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Vom 11. Juni bis 11. Juli 2010 ist Südafrika Gastgeber der 19. Fußball-Weltmeisterschaft. In zehn WM-Stadien spielen 32 Nationen um den Titel. SPOX stellt die WM-Teilnehmer vor. Heute: Argentinien.

Land: Argentinien

Einwohner: 38,7 Millionen

Aktive Spieler: 331.811

WM-Teilnahmen: 14

Größter WM-Erfolg: Weltmeister (1978, 1986)

Hier geht's zu Argentiniens WM-Gruppe B

Der Star: Lionel Messi. Der beste Spieler der Welt verzückte auch in dieser Saison die Fußballfans und erzielte für Barca in der Primera Division 34 Tore. Besonders herausragend: sein Viererpack im Champions-League-Viertelfinale gegen Arsenal. Die "SZ" verlieh ihm daraufhin den Marry Poppins'sche Superlativ "supercalifragilistigexpialigetisch".

Der Trainer: Diego Maradona. Ist seit 2008 für die Albiceleste verantwortlich und musste während der holprigen Qualifikation auch schon um seinen Job bangen. Seine Qualitäten als Trainer sind umstritten, die heimischen Medien waren gegen ihn. Er revanchierte sich mit seiner "Ihr könnt mir einen blasen"-Rede.

Hier geht's zu den Porträts von Gruppe A

Der Kapitän: Javier Mascherano. Der Kettenhund aus Liverpool ist Maradonas Chef auf dem Platz. Hat trotz seines jungen Alters enorme Qualitäten als Leader. Maradona schätzt ihn so sehr, dass er auf Inters Esteban Cambiasso verzichtete. Maradona: "Argentinien, das ist Mascherano plus zehn weitere Spieler."

Der Spieler im Fokus: Juan Sebastian Veron. Ist trotz seiner 35 Jahre Argentiniens Gehirn. Fast jeder Angriff läuft über den Regisseur, der in Europa unter anderem für Manchester United, Lazio Rom und Inter Mailand spielte.

Die Wunschelf (4-4-2): Romero - Heinze, Demichelis, Samuel, Otamendi - di Maria, Mascherano, Veron, Gutierrez - Messi, Higuain

Die Prognose: Argentinien hat eine eher leichte Gruppe, die sie als Gruppensieger abschließen werden. Wenn sich das Team findet und Messi seine Barca-Form auch im himmelblau-weißen Trikot bringen kann, ist mindestens das Halbfinale drin.

Hier geht's zum Teamporträt von Nigeria

Hier geht's zum Teamporträt von Südkorea

Hier geht's zum Teamporträt von Griechenland

Argentinien: News und Informationen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung