WM 2010

Blatter spürt vor WM-Beginn öffentlichen Druck

SID
Samstag, 24.04.2010 | 19:55 Uhr
Joseph Blatter bekam 2006 das Bundesverdienstkreuz verliehen
© sid
Advertisement
International Champions Cup
Di13:35
Der Härtetest für den FC Bayern München
Premier League Asia Trophy
SaLive
Leicester -
Liverpool
Premier League
SaLive
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Shenhua -
Beijing Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby

FIFA-Präsident Joseph S. Blatter sieht sich gut sechs Wochen vor WM-Beginn großem Druck ausgesetzt. "Ich muss zusehen, dass die WM in Afrika funktioniert", so der Schweizer.

FIFA-Präsident Joseph S. Blatter verspürt vor der WM in Südafrika großen Druck. "Die WM in Südafrika ist meine WM", sagte der Schweizer in Doha: "Ich wollte, dass die WM in Afrika stattfindet und muss zusehen, dass das funktioniert. Die internationalen Medien, vor allem in Europa, werden mich beobachten."

Derweil hat Blatter Katar Hoffnung auf die Ausrichtung der Fußball-WM 2022 gemacht. "Die arabische Welt verdient die WM und Katar hat eine gute Chance, das erste Ausrichter-Land dieser Region zu werden", sagte der Weltverbands-Präsident.

Doha hat sich um die Ausrichtung der Endrunde 2022 beworben. In den Augen Blatters hat sich das Land vor allem bei der Ausrichtung der Asien-Spiele 2016 bewährt.

"Ich bin regelmäßig in Doha und jedes Mal bin ich beeindruckt über die Fortschritte", sagte Blatter: "Die Asien-Spiele sind ein großes Ereignis, und die Tatsache, dass Katar es erfolgreich ausgerichtet hat, zeigt, dass man die organisatorischen Fähigkeiten nicht infrage stellen kann."

FIFA räumt Fehler beim WM-Ticketing ein

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung