Hiddink nicht mit der Elfenbeinküste zur WM

SID
Samstag, 13.03.2010 | 19:39 Uhr
Guus Hiddink hat bereits die Niederlande, Südkorea, Australien, Russland und die Türkei trainiert
© sid
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Guus Hiddkink hat der Elfenbeinküste für die WM eine Absage erteilt. Die Ivorer hatten den niederländischen Trainer für ein kurzzeitiges Engagment gewinnen wollen.

Der niederländische Startrainer Guus Hiddink wird die Elfenbeinküste nicht bei der WM in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) betreuen.

"Ich muss zugeben, dass mir die Elfenbeinküste die Entscheidung nicht einfach gemacht hat. Didier Drogba hat genauso hart wie Jacques Anouma gearbeitet, um mich zu überzeugen", schrieb Hiddink in einer Kolumne für die Tageszeitung "Telegraaf".

Fast Einigung

Der Niederländer, der mit Drogba beim FC Chelsea zusammenarbeitete, hatte sein Engagement in Russland beendet und wird ab dem 1. August seinen neuen Job als Nationaltrainer der Türkei antreten. Diese Konstellation habe ihn davon abgehalten, weil es ihn von der Konzentration auf seine neue Tätigkeit abhalten würde.

Erst kürzlich war berichtet worden, dass Hiddink vor der Einigung mit den Ivorern gestanden habe.

Der Erfolgstrainer hat in der Türkei, dem deutschen Gruppengegner in der EM-Qualifikation, einen Zwei-Jahres-Vertrag mit Option auf zwei weitere Jahre unterschrieben. Dort soll er rund vier Millionen Euro pro Jahr verdienen.

Hiddink hatte bei Weltmeisterschaften bereits sein Heimatland Niederlande (1998), Südkorea (2002) und Australien (2006) betreut.

Südafrikas Regierung warnt vor Ticket-Abzocke

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung