Dienstag, 02.03.2010

Real Madrids Gonzalo Higuain im Porträt

Argentiniens Stürmer aus dem Schatten

Ronaldo, Kaka, Messi. Gonzalo Higuain steht meist im Schatten der großen Stars. Aber wie lange noch? Bei Real Madrid sehen sie in ihm schon den besten Stürmer der Welt. Und auch Argentiniens Sturmproblem könnte auf Dauer gelöst sein.

Gonzalo Higuain erzielte im argentinischen Nationaltrikot zwei Tore in drei Spielen
© Imago
Gonzalo Higuain erzielte im argentinischen Nationaltrikot zwei Tore in drei Spielen

Kurz nach Weihnachten veröffentlichte die für gewöhnlich gut unterrichtete "Marca" eine Liste mit den spektakulärsten Transferzielen von Real Madrid für die kommende Saison. David Villa, Wayne Rooney und Sergio Agüero. Einer dieser drei Stürmer sollte der neue Blockbuster-Transfer im Sommer werden.

Mittlerweile sind die Herren in der Vorstandsriege um Florentino Perez aber ins Grübeln gekommen, ob es überhaupt nötig sei, den Markt wieder mit Millionen zu überfluten. Erstens hat Real erst vor der aktuellen Saison 35 Millionen Euro in Karim Benzema investiert und zweitens macht sich ein anderer Stürmer gerade unverzichtbar: Gonzalo Higuain.

Der beste Stürmer der Welt

Laut eines internen Communiques, das in spanischen und südamerikanischen Medien kursiert, ist der 22-Jährige für die Real-Verantwortlichen im Moment sogar der beste Stürmer der Welt.

"Zurzeit gibt es keinen Stürmer wie Higuain. Er erzielt alle 77 Minuten ein Tor, Rooney braucht 97 Minuten für einen Treffer. Wir verfolgen die Entwicklung von Higuain mit Wohlwollen, weil sein Werdegang nicht besser sein könnte. Jedes Jahr ist er besser als zuvor und das zeigt, dass er sehr intelligent ist", heißt es in der Mitteilung.

Bei Real glauben sie, dass "La Pipita" (das Pfeifchen) in dieser Saison endgültig den Durchbruch geschafft hat und dass er zu den Spielern zählt, die in den nächsten Jahren auf höchstem Niveau den Unterschied machen.

Schwere Anfangszeit

Seit rund drei Jahren steht Higuain bei Real Madrid unter Vertrag und ist im Moment auf dem vorläufigen Höhepunkt seiner Karriere angelangt. Nachdem er bereits in der vergangenen Saison mit 22 Treffern bester Torschütze der Königlichen war, steht er aktuell schon bei 16.

2007 kam Higuain von River Plate Buenos Aires nach Madrid und verkündete bei seiner Vorstellung wenig originell, dass für ihn ein Traum in Erfüllung gehe. Er konnte auch nicht ahnen, dass die erste Zeit im weißen Trikot eher ein Albtraum werden würde.

Bei nur zwei Toren in 21 Spielen hat man im hektischen Madrider Umfeld alle Kritiker gegen sich. Presse und Fans zogen den unvermeidbaren, aber ungerechtfertigten Vergleich mit seinem Vorgänger Ronaldo und mäkelten an seiner technischen Begabung herum.

"Jetzt bin ich kaum in Europa und schon werfen sie mir vor, dass ich keine Tore mache. Alle Stürmer durchleben solche Zeiten. Ein Tor ist etwas, das man sich erarbeiten muss", sagte er damals etwas gekränkt. "Das schmerzte ihn, es war unangenehm und er hatte kein Verständnis dafür", sagt sein Vater Jorge Higuain, früher selbst Profi.

Im Geiste Di Stefanos

Aber gleichzeitig war es Ansporn für ihn, an seinen Schwächen zu arbeiten. Higuain ist willensstark und besitzt dieses unverwechselbare argentinische Gen eines Kämpfers, das sie bei Real über die Jahrzehnte hinweg zu schätzen gelernt haben. "Keiner verkörpert den alten Geist und Mythos Di Stefanos so sehr wie er", schrieb die "Marca".

Diego Maradona wird 50 - Sein Leben in Bildern
Überdimensionale Lichtgestalt: Diego Maradona wurde am 30. Oktober 2010 50 Jahre alt. Ein halbes Jahrhundert vollgepackt mit Triumphen und Skandalen. Herzlichen Glückwunsch!
© Getty
1/31
Überdimensionale Lichtgestalt: Diego Maradona wurde am 30. Oktober 2010 50 Jahre alt. Ein halbes Jahrhundert vollgepackt mit Triumphen und Skandalen. Herzlichen Glückwunsch!
/de/sport/diashows/diego-armando-maradona/diego-armando-maradona-seine-karriere-in-bildern.html
Diego Maradona bei der WM 2010 in Südafrika. Das Rampenlicht ist seins. Nach der 0:4-Klatsche gegen Deutschland musste Argentiniens Staatsheiligtum den Hut nehmen
© Getty
2/31
Diego Maradona bei der WM 2010 in Südafrika. Das Rampenlicht ist seins. Nach der 0:4-Klatsche gegen Deutschland musste Argentiniens Staatsheiligtum den Hut nehmen
/de/sport/diashows/diego-armando-maradona/diego-armando-maradona-seine-karriere-in-bildern,seite=2.html
Diego Maradona war schon zu Beginn seiner Karriere ein ganz Ausgeschlafener
© Getty
3/31
Diego Maradona war schon zu Beginn seiner Karriere ein ganz Ausgeschlafener
/de/sport/diashows/diego-armando-maradona/diego-armando-maradona-seine-karriere-in-bildern,seite=3.html
Schon in jungen Jahren war er ein Star in seiner Heimat
© Getty
4/31
Schon in jungen Jahren war er ein Star in seiner Heimat
/de/sport/diashows/diego-armando-maradona/diego-armando-maradona-seine-karriere-in-bildern,seite=4.html
Jetzt wissen wir bescheid: Oli Bierhoff trat in Sachen Shampoo-Werbung die Nachfolge von keinem geringeren als Maradona an
© Getty
5/31
Jetzt wissen wir bescheid: Oli Bierhoff trat in Sachen Shampoo-Werbung die Nachfolge von keinem geringeren als Maradona an
/de/sport/diashows/diego-armando-maradona/diego-armando-maradona-seine-karriere-in-bildern,seite=5.html
Nach seiner ersten WM blieb Maradona gleich in Spanien und heuerte 1982 beim FC Barcelona an
© Getty
6/31
Nach seiner ersten WM blieb Maradona gleich in Spanien und heuerte 1982 beim FC Barcelona an
/de/sport/diashows/diego-armando-maradona/diego-armando-maradona-seine-karriere-in-bildern,seite=6.html
Nach nur zwei Jahren im Camp Nou wechselte Maradona zum SSC Neapel, wo er seine erfolgreichste Zeit als Spieler erlebte
© Getty
7/31
Nach nur zwei Jahren im Camp Nou wechselte Maradona zum SSC Neapel, wo er seine erfolgreichste Zeit als Spieler erlebte
/de/sport/diashows/diego-armando-maradona/diego-armando-maradona-seine-karriere-in-bildern,seite=7.html
Oft genug sollte Maradona noch auf den Boden zurück geholt werden
© Getty
8/31
Oft genug sollte Maradona noch auf den Boden zurück geholt werden
/de/sport/diashows/diego-armando-maradona/diego-armando-maradona-seine-karriere-in-bildern,seite=8.html
Carlos Bilardo und sein Spielmacher Diego Maradona auf dem Weg zum WM-Titel 1986
© Getty
9/31
Carlos Bilardo und sein Spielmacher Diego Maradona auf dem Weg zum WM-Titel 1986
/de/sport/diashows/diego-armando-maradona/diego-armando-maradona-seine-karriere-in-bildern,seite=9.html
Im Viertelfinale konnte Maradona mit Hilfe "der Hand Gottes" gegen England treffen
© Getty
10/31
Im Viertelfinale konnte Maradona mit Hilfe "der Hand Gottes" gegen England treffen
/de/sport/diashows/diego-armando-maradona/diego-armando-maradona-seine-karriere-in-bildern,seite=10.html
Im selben Spiel erzielte Maradona nach einem Solo über den halben Platz das Tor des Jahrhunderts - Argentinien gewann 2:1
© Getty
11/31
Im selben Spiel erzielte Maradona nach einem Solo über den halben Platz das Tor des Jahrhunderts - Argentinien gewann 2:1
/de/sport/diashows/diego-armando-maradona/diego-armando-maradona-seine-karriere-in-bildern,seite=11.html
Im Finale besiegte Argentinien Deutschland mit 3:2. Maradona erzielte insgesamt fünf Tore und wurde Spieler des Turniers
© Getty
12/31
Im Finale besiegte Argentinien Deutschland mit 3:2. Maradona erzielte insgesamt fünf Tore und wurde Spieler des Turniers
/de/sport/diashows/diego-armando-maradona/diego-armando-maradona-seine-karriere-in-bildern,seite=12.html
Diego Maradona mit "seinem" WM-Pokal
© Getty
13/31
Diego Maradona mit "seinem" WM-Pokal
/de/sport/diashows/diego-armando-maradona/diego-armando-maradona-seine-karriere-in-bildern,seite=13.html
34 Mal traf Maradona für die Albiceleste
© Getty
14/31
34 Mal traf Maradona für die Albiceleste
/de/sport/diashows/diego-armando-maradona/diego-armando-maradona-seine-karriere-in-bildern,seite=14.html
Mit dem SSC Neapel gewann er 1989 den UEFA-Cup gegen den VfB Stuttgart, zudem holte er mit Napoli zweimal den Scudetto
© Getty
15/31
Mit dem SSC Neapel gewann er 1989 den UEFA-Cup gegen den VfB Stuttgart, zudem holte er mit Napoli zweimal den Scudetto
/de/sport/diashows/diego-armando-maradona/diego-armando-maradona-seine-karriere-in-bildern,seite=15.html
Bei der WM '90 blieb Maradona unter seinen Möglichkeiten. Das Finale ging mit 1:0 an Deutschland
© Getty
16/31
Bei der WM '90 blieb Maradona unter seinen Möglichkeiten. Das Finale ging mit 1:0 an Deutschland
/de/sport/diashows/diego-armando-maradona/diego-armando-maradona-seine-karriere-in-bildern,seite=16.html
Nach der WM wird Maradona des Drogenkonsums überführt. Er verlässt Neapel und beginnt 1992 beim FC Sevilla neu
© Getty
17/31
Nach der WM wird Maradona des Drogenkonsums überführt. Er verlässt Neapel und beginnt 1992 beim FC Sevilla neu
/de/sport/diashows/diego-armando-maradona/diego-armando-maradona-seine-karriere-in-bildern,seite=17.html
1994 konnte er sich sogar wieder in den Kader der Argentinier für die WM in den USA spielen
© Getty
18/31
1994 konnte er sich sogar wieder in den Kader der Argentinier für die WM in den USA spielen
/de/sport/diashows/diego-armando-maradona/diego-armando-maradona-seine-karriere-in-bildern,seite=18.html
Bei der WM '94 in den USA gelang ihm famoses Comeback. Maradona wurde aber erneut des Dopings überführt und gesperrt
© Getty
19/31
Bei der WM '94 in den USA gelang ihm famoses Comeback. Maradona wurde aber erneut des Dopings überführt und gesperrt
/de/sport/diashows/diego-armando-maradona/diego-armando-maradona-seine-karriere-in-bildern,seite=19.html
1997 beendete Maradona seine aktive Karriere bei den Boca Juniors
© Getty
20/31
1997 beendete Maradona seine aktive Karriere bei den Boca Juniors
/de/sport/diashows/diego-armando-maradona/diego-armando-maradona-seine-karriere-in-bildern,seite=20.html
Erst versuchte er sich als Boxer
© Getty
21/31
Erst versuchte er sich als Boxer
/de/sport/diashows/diego-armando-maradona/diego-armando-maradona-seine-karriere-in-bildern,seite=21.html
Maradona nimmt an Lothar Matthäus' Abschiedsspiel teil: Sie waren die Stars im internationalen Fußball Ende der 80er Jahre
© Getty
22/31
Maradona nimmt an Lothar Matthäus' Abschiedsspiel teil: Sie waren die Stars im internationalen Fußball Ende der 80er Jahre
/de/sport/diashows/diego-armando-maradona/diego-armando-maradona-seine-karriere-in-bildern,seite=22.html
Maradona fällt in ein tiefes Loch...
© Imago
23/31
Maradona fällt in ein tiefes Loch...
/de/sport/diashows/diego-armando-maradona/diego-armando-maradona-seine-karriere-in-bildern,seite=23.html
Er nimmt zu...
© Getty
24/31
Er nimmt zu...
/de/sport/diashows/diego-armando-maradona/diego-armando-maradona-seine-karriere-in-bildern,seite=24.html
Maradona überfordert und leicht dicklich bei einer PK
© Getty
25/31
Maradona überfordert und leicht dicklich bei einer PK
/de/sport/diashows/diego-armando-maradona/diego-armando-maradona-seine-karriere-in-bildern,seite=25.html
Später muss er zum Drogenentzug nach Kuba
© Imago
26/31
Später muss er zum Drogenentzug nach Kuba
/de/sport/diashows/diego-armando-maradona/diego-armando-maradona-seine-karriere-in-bildern,seite=26.html
Zur WM 2006 kommt Maradona als Edelfan der Albiceleste...
© Getty
27/31
Zur WM 2006 kommt Maradona als Edelfan der Albiceleste...
/de/sport/diashows/diego-armando-maradona/diego-armando-maradona-seine-karriere-in-bildern,seite=27.html
Mit dabei war auch seine Tochter, die mit Atletico Madrids Kun Agüero liiert ist und mit dem Stürmer einen Sohn hat
© Getty
28/31
Mit dabei war auch seine Tochter, die mit Atletico Madrids Kun Agüero liiert ist und mit dem Stürmer einen Sohn hat
/de/sport/diashows/diego-armando-maradona/diego-armando-maradona-seine-karriere-in-bildern,seite=28.html
Am 4.11.2008 wurde Maradona als Nationaltrainer Argentiniens vorgestellt
© Getty
29/31
Am 4.11.2008 wurde Maradona als Nationaltrainer Argentiniens vorgestellt
/de/sport/diashows/diego-armando-maradona/diego-armando-maradona-seine-karriere-in-bildern,seite=29.html
Sein erstes Spiel als Nationaltrainer fand in Schottland statt. Argentinien gewann mit 1:0
© Getty
30/31
Sein erstes Spiel als Nationaltrainer fand in Schottland statt. Argentinien gewann mit 1:0
/de/sport/diashows/diego-armando-maradona/diego-armando-maradona-seine-karriere-in-bildern,seite=30.html
Nach einigen Schwierigkeiten meisterte Argentinien dann aber doch noch als Südamerika-Vierter die Qualifikation zur WM
© Getty
31/31
Nach einigen Schwierigkeiten meisterte Argentinien dann aber doch noch als Südamerika-Vierter die Qualifikation zur WM
/de/sport/diashows/diego-armando-maradona/diego-armando-maradona-seine-karriere-in-bildern,seite=31.html
 

Gleichwohl steht er auch jetzt trotz seiner Tore bei Real und in der Nationalmannschaft im Schatten der Mega-Stars Cristiano Ronaldo, Kaka und Lionel Messi. Er ist ein ruhiger, ernsthafter und gelassener Typ. Auf dem Spielfeld aber ist er eine Waffe. Schnell, effektiv, tödlich.

Deshalb hat er momentan die besten Chancen auf den Platz neben Messi im Sturm der Albiceleste. Er ist keiner dieser spielstarken, wuseligen Außenstürmer, die Argentinien im Überfluß produziert. Seine Stärke ist der Abschluss, die Kaltschnäuzigkeit. Eine Qualität, die Argentinien in den letzten Jahren und über weite Strecken der WM-Qualifikation fehlte, und außer ihm nur noch Inters Diego Milito besitzt. Die meisten seiner Treffer erzielt er mit nur einem Kontakt.

Entscheidung gegen Frankreich

Eine Tatsache, die ihn mit David Trezeguet verbindet. Eine zweite ist die argentinische Herkunft und das Geburtsland Frankreich. Higuain wurde 1987 in Brest geboren, weil sein Vater beim dort ansässigen Klub sein Geld verdiente.

Gonzalo war aber nur zehn Monate in Frankreich und wuchs in Argentinen auf, nachdem Jorge zurück in die Heimat wechselte. Während sich Trezeguet für eine Karriere in der Equipe Tricolre entschied, wollte Higuain schon immer für Argentinien spielen. Da änderte auch die Hartnäckigkeit der Franzosen nichts. Nationaltrainer Raymond Domenech berief ihn 2006 für ein Länderspiel gegen Griechenland, aber Higuain lehnte ab.

Auf eine Nominierung für die Albiceleste musste er lange warten. Diego Maradona holte ihn erst für die letzten beiden WM-Qualifikationsspiele gegen Peru und Uruguay. Im Monumental, dem Stadion von River, erzielte er im ersten Spiel gleich seinen ersten Treffer und leistete einen wichtigen Beitrag zur WM-Qualifikation.

Ein bewegender Moment, denn nichts hat sich Higuain sehnlicher gewünscht, als für die Albiceleste aufzulaufen: "Ich würde für dieses Trikot sterben."

Deutschland gegen Argentinien: Schweinsteiger wohl neben Ballack

Andreas Lehner

Diskutieren Drucken Startseite
Achtelfinale
Viertelfinale
Halbfinale
Finale

WM 2010 - Achtelfinale

WM 2010 - Viertelfinale

WM 2010 - Halbfinale

WM 2010 - Finale / Spiel um Platz 3


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.