WM 2010

Parreira hofft auf Freigabe für Europa-Profis

SID
Mittwoch, 03.02.2010 | 16:39 Uhr
Carlos Alberto Parreira trainiert seit 2009 die südafrikanische Nationalmannschaft
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Bei einem Treffen mit europäischen Klub-Trainern will Südafrikas Nationaltrainer Carlos Alberto Parreira um eine Freigabe seiner Spieler anlässlich der WM-Vorbereitung werben.

Der südafrikanische Nationaltrainer Carlos Alberto Parreira wirbt bei europäischen Klubs um die Freigabe der Nationalspieler für diverse WM-Trainingslager, unter anderem im April in Deutschland.

Der Brasilianer wird sich in dieser Woche mit diversen Klub-Trainern treffen und die Möglichkeit einer Freigabe der südafrikanischen Profis während der Vorbereitungs-Camps im März in Brasilien (drei Wochen), im April in Deutschland (eine Woche) und im Mai in Südafrika erörtern.

"Ich will mit den Trainern in persönlichen Kontakt treten und versuchen, die Spieler für die Camps in Brasilien und Deutschland zu bekommen. Die Klubs müssen die Spieler natürlich nicht freigeben, aber wir wären glücklich, wenn sie es tun würden", sagte der Trainer des Gastgeber-Landes, das im WM-Eröffnungsspiel am 11. Juni in Johannesburg auf Mexiko trifft.

Italien absolviert drei Testspiele vor WM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung