WM 2010

Zwei Millionen WM-Tickets bereits verkauft

SID
Mittwoch, 27.01.2010 | 16:16 Uhr
Die FIFA will bereits 2 Mio. Tickets für die WM verkauft haben
© Getty
Advertisement
Bundesliga
Fr23:00
Bayern-Wolfsburg: Die Highlights vom Freitag
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers-Celtic: Das Old Firm in Glasgow steht an!
CSL
Live
Beijing Guoan -
Shanghai SIPG
Ligue 1
Nizza -
Angers
Ligue 1
Lille -
Monaco
Primeira Liga
Porto -
Portimonense
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
CSL
Tianjin Teda -
Tianjin Quanjian
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby County -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
Primeira Liga
Benfica -
Ferreira
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avaí
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
Saint-Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Club Brugge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru

Nach der dritten Verkaufsphase hat die FIFA nach eigenen Angaben bereits zwei Millionen Tickets für die WM verkauft. Das größte Interesse zeigen die Fans aus Südafrika.

Obwohl sich das Interesse der deutschen Fans in Grenzen hält, hat der Fußball-Weltverband FIFA nach eigenen Angaben bereits zwei Millionen Eintrittskarten für die Weltmeisterschaft in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) verkauft. Nach der dritten von fünf Verkaufsphasen wurden demnach zwei Drittel der verfügbaren Tickets abgesetzt.

In der dritten Verkaufsphase, die am 1. Februar endet, gingen laut FIFA 1,2 Millionen Kartennachfragen aus 192 Ländern ein. Da die Nachfrage für sechs Spiele - darunter die Halbfinals und das Finale - größer als das Angebot ist, kommt es am 1. Februar zu einer Verlosung.

Südafrikaner zeigen größtes Interesse

Das größte Interesse an den Tickets zeigten die Einheimischen. 958.381 Karten wurden von Südafrikanern bestellt. Nach dem Gastgeberland kam die größte Nachfrage in der dritten Verkaufsphase aus den USA (50.217), gefolgt von Großbritannien (41.529), Australien (15.523), Mexiko (14.804) und Deutschland (14.647). Die Nachbarländern Südafrikas hielten sich dagegen zurück. Die meisten Anfragen kamen aus Botsuana (2519), Mosambik (1795) und Namibia (1191).

Die Kartennachfragen aus Deutschland beziehen sich allerdings nur zu einem kleinen Teil auf die Spiele der deutschen Mannschaft. Laut der jüngsten offiziellen Angaben wurden für die Vorrundenspiele des Teams von Bundestrainer Joachim Löw gegen Australien (13. Juni), Serbien (18. Juni) und Ghana (23. Juni) lediglich 3316 Karten nach Deutschland verkauft. Von Fans deutscher Nationalität seien aber zudem 25.050 Karten gebucht worden - allerdings für Spiele ohne deutsche Beteiligung.

Vierte Verkaufsphase beginnt am 9. Februar

Die nächste Verkaufsphase beginnt am 9. Februar und endet am 7. April. In diesem Zeitraum sind über 400.000 Tickets in der Reihenfolge des Bestellungseingangs auf der FIFA-Internetseite und bei Verkaufsstellen in Südafrika erhältlich. Ab dem 15. April werden an allen Spielorten Verkaufsstellen öffnen, bei denen die Fans Karten kaufen und ihre bestätigten Karten abholen können.

Zur weiteren Verbesserung des Service werden während der vierten Verkaufsphase Karten-Hotlines eingerichtet, die Fragen beantworten und Bestellungen entgegen nehmen. Zudem soll die Anzahl der für Südafrikaner vorbehaltenen Karten der günstigsten Kategorie erhöht werden.

Blatter glaubt an WM 2018 in Europa

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung