Fussball

Zwanziger: "Wüsste keinen Besseren"

SID
Theo Zwanziger leitet seit 2004 die Geschicke des DFBs
© Getty

DFB-Präsident Theo Zwanziger will auch bei einer verpassten WM-Qualifikation mit Bundestrainer Joachim Löw über eine Vertragsverlängerung reden.

Bundestrainer Joachim Löw hat von Theo Zwanziger eine Job-Garantie erhalten. Nach Angaben des DFB-Präsidenten wird der Deutsche Fußball-Bund (DFB) auch bei einem möglichen Scheitern in der WM-Qualifikation mit Löw über eine Verlängerung seines bis 2010 gültigen Vertrages reden.

"Wir gehen seit 2004 einen erfolgreichen Weg mit ihm, und ich weiß, dass man strategische Ausrichtungen nicht nach einem einmaligen Misserfolg verändern sollte. Ich sage es deutlich: Ich wüsste keinen Besseren als ihn", sagte der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) der "Sport Bild".

Vorzeitige Qualifikation möglich

Ob Löw allerdings selbst an einer Vertragsverlängerung interessiert ist, wenn die DFB-Auswahl das Ticket zur WM-Endrunde 2010 in Südafrika verpassen sollte, ist äußerst fraglich. Der 49-Jährige hatte Gespräche über seine Zukunft beim DFB während der laufenden WM-Qualifikation abgelehnt.

Am Samstag (ab 16.45 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY) kann sich die deutsche Mannschaft durch einen Sieg in Moskau gegen Russland vorzeitig für die WM qualifizieren. Selbst bei einem Unentschieden könnte sie im abschließenden Spiel der WM-Qualifikation vier Tage später in Hamburg gegen Finnland mit einem Sieg als Gruppenerster die Teilnahme an der WM-Endrunde klar machen.

Als Zweiter der Europa-Gruppe 4 müsste der Vize-Europameister am 14. und 18. November Play-off-Spiele bestreiten.

Ballack gibt grünes Licht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung