Fussball

Josue von Beginn an auf dem Feld

SID
Josue spielt seit 2007 für den VfL Wolfsburg
© Getty

Die brasilianische Nationalmannschaft trifft am Sonntag auf Gruppen-Vorletzten Bolivien. Für Bolivien ist der Traum von der WM schon ausgeträumt. Brasilien hingegen hat sich schon qualifiziert.

Im Kampf um einen Platz im WM-Kader Brasiliens erhält Mittelfeldspieler Josue vom deutschen Meister VfL Wolfsburg am Sonntag im Qualifikationsspiel in Bolivien erstmals in diesem Jahr von Beginn an eine Chance.

Der Kapitän der Niedersachsen, der 2009 viermal als Ersatzspieler in der Selecao zum Einsatz kam und die letzten fünf Partien gar nur Zuschauer war, nimmt den Platz von Gilberto Silva ein. Nationaltrainer Dunga schont im 3650 Meter hoch gelegenen La Paz den Weltmeister von 2002 ebenso wie Regisseur Kaka und Torjäger Luis Fabiano.

Bolivien bereits ohne Chance auf WM-Ticket

Die Brasilianer, bei denen auch der Bremer Naldo nach längerer Pause wieder im Kader steht, sind neben Paraguay bereits für die WM-Endrunde 2010 qualifiziert, während der Tabellenvorletzte aus Bolivien keine Chance mehr auf ein Ticket hat.

Bereits am Samstag fanden die übrigen vier Partien des vorletzten Eliminatorias-Spieltags statt.

Dabei kämpften Chile (27), Ecuador (23), Argentinien (22), Uruguay, Venezuela (beide 21) und Kolumbien (20) um die noch verbliebenen zwei WM-Fahrkarten sowie um Platz fünf, der über die Play-offs gegen den Vierten der Concacaf-Zone den Weg nach Südafrika offen lässt.

Vorsicht vor der russischen Geheimwaffe

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung