Brasilien fertigt Portugal ab

Von SPOX
Donnerstag, 20.11.2008 | 08:52 Uhr
Luis Fabiano erzielte gegen Portugal drei Tore für Brasilien
© Getty
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Brasilien hat in der Nacht zum Donnerstag der portugiesischen Nationalmannschaft mit 6:2 eine heftige Abreibung verpasst. Mit drei Treffern war Luis Fabiano der überragende Mann beim Kantersieg des Rekordweltmeisters.

Die Brasilianer, für die aus der Bundesliga einzig Wolfsburgs Josue zum Einsatz kam, lieferten im Estadio Bezerrao von Brasilia eine Galavorstellung ab und zeigten das beste Spiel unter Nationaltrainer Carlos Dunga.

Portugal, das mit all seinen Stars, darunter Cristiano Ronaldo, Deco und Simao, angereist war, erlebte dagegen ein echtes Debakel.

Danny bringt Portugal in Führung

Und das obwohl die Portugiesen den besseren Start erwischten. Bereits nach vier Minuten erzielte Danny von Zenit St. Petersburg die Führung. Doch nur weitere vier Minuten später glich Fabiano mit seinem ersten Treffer aus.

Noch in der ersten Halbzeit erhöhte der Stürmer vom FC Sevilla auf 2:1 (25.). In der zweiten Halbzeit schraubten Maicon (53.) und erneut Fabiano (57.) das Ergebnis weiter in die Höhe.

Adriano zum Abschluss

Simao brachte die Gäste zwar noch mal auf 2:4 heran (61.), aber nur zwei Minuten später stellte Elano den alten Abstand wieder her.

Für den Schlussakt sorgte Adriano in der letzten Minute.

Alle Infos zum fünfmaligen Weltmeister Brasilien

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung