Allofs signalisiert Gesprächsbereitschaft

SID
Freitag, 01.05.2009 | 00:05 Uhr
Klaus Allofs glaubt weiterhin an eine vierte Sasion von Diego bei Werder Bremen
© Getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Auch nach der Niederlage gegen den HSV glaubt Werders Sportchef Allofs an einen Verbleib von Diego. Aber bei einem Juve-Angebot "kann man sich sehr schnell zusammensetzen". Torschütze Trochowski "war heute 2,15 Meter groß".

Auch das zweite Duell zwischen Werder Bremen und dem Hamburger SV war denkbar eng. Bremens Manager Klaus Allofs bestätigt ein loses Gespräch mit Juventus Turin, Trochowski ist ein Riese und Frank Rost will eine Wende einleiten.

Derweil kritisiert Thomas Schaaf an seinem 48. Geburtstag die schlampige Defensiv-Lesitung von Werder. Die Premiere-Stimmen zum Halbfinale im UEFA-Cup.

Klaus Allofs (Manager Werder Bremen):

...über das Interesse von Juve an Diego: "Auch wenn Juventus schon des Öfteren erwähnt wurde, es hat eine lockere Anfrage gegeben, ein Gespräch, das ist alles. Die Wahrscheinlichkeit, dass Diego auch nächste Saison bei uns sein wird, ist sehr groß. Wir sind da ganz gelassen. Wenn ein Angebot kommt, dann kann man sich sehr schnell zusammensetzten und darüber beraten."

Piotr Trochowski (Hamburger SV):

...über sein Tor: "Es ist nicht so einfach, mit der Größe ein Kopfballtor zu machen. Heute war ich 2,15 Meter beim Kopfball. Da hat alles gepasst."

...über seine Rolle im DFB-Pokal: "Klar ist man enttäuscht, wenn man im Halbfinale des DFB-Pokals nicht von Anfang an spielt. Heute durfte ich das und habe meinen Teil beigetragen. Vielleicht ist es gar nicht so schlecht, wenn man mal eine Pause hat. Auch wenn man sie nicht will."

Martin Jol (Trainer Hamburger SV):

...über Trochowski: "Ich weiß, dass Trochowski köpfen kann. Ich habe nur noch nie gesehen, dass daraus ein Tor wird."

...über die Chancen seiner Stürmer: "Natürlich wäre das zweite Tor wichtig gewesen. Mit Pitroipa und Olic hatten wir ja noch Chancen. Als Trainer wünscht man sich, dass sie da ein bisschen abgezockter sind."

...über seine Einschätzung zum Spiel: "Ein Tor auswärts ist gut und wenn der Gegner keins schießt, ist das natürlich noch besser."

Thomas Schaaf (Trainer Werder Bremen):

...über die Leistung seines Teams: "Wir müssen begreifen, dass ein Spiel aus zwei Hälften besteht und man in beiden Leistung zeigen muss. In der ersten Halbzeit haben wir das verpasst. Wir waren überhaupt nicht im Spiel und haben zu viel zugelassen."

...über die Defensiv-Leistung: "Wenn man so Geleitschutz gibt wie wir, muss man damit rechnen, dass der Gegner das irgendwann mal nutzt."

Frank Rost (Hamburger SV):

...über das Spiel: "Uns haben zum Schluss die Kräfte gefehlt und Bremen hat alles nach vorne geworfen. Wir waren in einigen Situationen zu leichtsinnig mit unseren Chancen."

...über die Zielsetzung des Teams: "Der HSV war in den letzten Jahren im Europa-Cup ja nicht so dabei. Wir hoffen mit dem Finaleinzug eine Wende herbeizuführen. Wir wollen in den nächsten Jahren den nächsten Schritt machen und vielleicht auch wieder eine Klasse höher dabei sein."

Bremen - Hamburg: Zahlen & Fakten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung