Veh kritisiert Einstellung seines Teams

Nur auf Gomez ist Verlass

SID
Freitag, 19.09.2008 | 12:43 Uhr
UEFA-Cup, Fussball, VfB Stuttgart, Armin Veh
© Getty
Advertisement
2. Liga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Bröndby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional

Tor-Garant Mario Gomez schoss sich im eisigen Sofia für die nächsten Aufgaben warm, doch bei seinem Trainer Armin Veh blieb die Stimmung frostig.

"So brauchen wir in der Bundesliga gar nicht mehr antreten", wetterte der Coach des VfB Stuttgart nach dem dürftigen 2:1 (0:1)-Erfolg der Schwaben im Erstrunden-Hinspiel des UEFA-Pokals beim bulgarischen Fußball-Zwerg Cherno More Warna.

Veh sparte nicht mit Kritik an seinen Mannen, die nur mit Mühe und Glück einer Europapokal-Bauchlandung entgangen waren. "Das war keine Systemfrage, sondern eine Einstellungsfrage", meinte der VfB-Coach.

Enttäuschende erste Hälfte

Bei den über weite Strecken enttäuschenden Stuttgartern war nur auf Nationalstürmer Gomez Verlass.

Nach einer frustrierenden ersten Hälfte als einzige Spitze nutzte der 23-Jährige die neuen Freiräume nach der Einwechslung von Sturmpartner Cacau dankbar zu seinen Treffern sieben und acht (66./81.) im achten Saison-Pflichtspiel für den VfB.

Auf überschäumenden Jubel indes verzichtete der Angreifer. "Wir sind alle selbstkritisch genug, um zu wissen, dass die erste Halbzeit nichts war. Die zweite Hälfte war auch nicht viel besser, aber immerhin haben wir gewonnen", bilanzierte Gomez treffend.

Vehs Weckruf in der Pause

Erst eine deftige Pausenansprache ihres Trainers hatte die Stuttgarter aus der Lethargie gerissen, die sich vor dem Führungstor der Bulgaren durch Tanko Diakow (42.) im mit knapp 2000 Zuschauern gähnend leeren Lewski-Stadion breit gemacht hatte.

"Die Atmosphäre war schon sehr ungewöhnlich, aber damit müssen wir klar kommen", befand Thomas Hitzlsperger.

Mangelnde Kommunikation 

Auch der VfB-Kapitän konnte seinem Team nicht als Vorbild dienen. Ohnehin vermisst Coach Veh derzeit Leitfiguren.

"Mir wird generell auf dem Platz zu wenig gesprochen", urteilte der 47-Jährige.

Deshalb fordert er von seinen Spielern: "Sie sollen untereinander die Dinge ansprechen und nicht immer warten, dass ich die Initiative ergreife."

Hier geht's zum Spielplan des UEFA-Cups

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung