BVB blamiert sich

Ernüchternde Rückkehr nach Europa

SID
Freitag, 19.09.2008 | 13:11 Uhr
Uefa-Cup, Fussball, BVB, Udine
© Getty
Advertisement
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers - Celtic: Das 409. Old Firm steht an!
Primera División
Villarreal -
Espanyol
Primera División
Celta Vigo -
Getafe
Primera División
Levante -
Real Sociedad
Copa Libertadores
River Plate -
Jorge Wilstermann
Copa Libertadores
Lanus -
San Lorenzo
CSL
Guoan -
Shanghai SIPG
Ligue 1
Nizza -
Angers
Ligue 1
Lille -
Monaco
Primeira Liga
Porto -
Portimonense
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avaí
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
Saint-Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Club Brugge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille

Die Vorfreude war groß, die Ernüchterung ist riesig. Die erste Pflichtspiel-Niederlage als Trainer von Borussia Dortmund riss Jürgen Klopp aus allen Träumen von einer dauerhaften Rückkehr seines neuen Klubs auf die europäische Bühne.

"Eine Katastrophe. So habe ich noch nie eine Mannschaft spielen sehen, die ich gecoacht habe", klagte der Fußball-Lehrer im Anschluss an das 0:2 (0:2) gegen Udinese Calcio.

In der von ihm als "Spiel des Jahrzehnts" angekündigten Partie blieb sein Team den Nachweis internationaler Reife schuldig: "Wir haben dem Gegner so in die Karten gespielt, das wird Udinese international so schnell nicht wieder antreffen."

"Bemüht aber dämlich"

Alle Hoffnungen auf den Einzug in die Gruppenphase des UEFA-Cups erwiesen sich als Wunschdenken. Mit hoher Spielkunst, schnellen Beinen und taktischer Finesse legte der Gast aus dem Friaul die Schwächen des Bundesliga-Vierten schonungslos offen.

Nur mit viel Glück entging der BVB nach den frühen Toren von Antonio Floro Flores (8.) und Gökhan Inler (34.) einer noch höheren Niederlage. Die bittere Erkenntnis: Allein mit Ehrgeiz lassen sich solche Spiele nicht gewinnen.

"Wir waren zwar bemüht, haben uns aber dämlich angestellt", klagte Kapitän Sebastian Kehl.

Dortmunder Schülermannschaft

Mit einer Unbekümmertheit, die ansonsten nur Schülermannschaften zu eigen ist, stürmten die Dortmunder Abwehrspieler vom Anpfiff an nach vorn und luden damit die Italiener zu Kontern ein. Selbst nach der vergebenen Großchance der Gäste bereits in der 2. Minute kamen die Borussen nicht zur Besinnung.

Fassungslos musste Klopp mit ansehen, wie sein Team alle guten Vorsätze über den Haufen warf - und unterging. "Wir haben ohne jede Absicherung gespielt. Ich dachte, wir wären weiter", befand der Coach.

Hier geht's zum Spielplan des UEFA-Cups

Hummels und Zidan verletzt

Schonungslose Video-Analysen sollen helfen, den Schaden in Grenzen zu halten. "Ich erwarte eine absolute Reaktion der Mannschaft", sagte Klopp.

Zu allem Überfluss verlor die Borussia nicht nur die Begegnung mit Udine, sondern bereits in der Anfangsphase auch Mohamed Zidan und Mats Hummels durch Verletzungen.

Hohn und Spott aus Italien

Der BVB ist gut beraten, sein Hauptaugenmerk auf das nationale Geschäft zu richten. Denn nur ein sportliches Wunder kann ihn am 2. Oktober im Rückspiel vor dem frühen UEFA-Cup-Knockout bewahren. Zu groß war der Klassenunterschied beim ersten Aufeinandertreffen.

"Udinese erobert Dortmund - Borussia weggefegt", urteilte die "Gazzetta dello Sport". Auf die nicht ganz ernst gemeinte Frage eines Journalisten an Klopp, ob er nun in Udine einen 3:1-Erfolg anstrebe, reagierten die Besucher aus Italien mit Gelächter.

Spätestens in diesem Moment hatte auch der zuvor leidgeprüfte Fußball-Lehrer seinen Humor wiedergefunden: "Die erste Voraussetzung für einen Erfolg haben wir erreicht. Wir werden unterschätzt."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung