Roundup vom Donnerstag

Milan kann doch noch gewinnen

Von SPOX
Donnerstag, 18.09.2008 | 23:14 Uhr
Milan, Zürich, Kaka
© DPA
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

In den Hinspielen der 1. Runde des UEFA-Cups haben sich einige Favoriten richtig schwer getan und müssen um den Einzug in Gruppenphase noch zittern. 

Manchester City schaffte mit einem Kraftakt noch einen 2:1-Erfolg bei Omonia Nikosia. Dabei gingen die Zyprioten durch Klodian Duro mit 1:0 in Führung (49.).

Doch ein Doppelschlag vom brasilianischen Neuzugang Jo ließ die Citizens, bei denen Dietmar Hamann 90 Minuten auf der Bank saß, noch jubeln.

Italiener in Torlaune 

Einen 3:1-Heimerfolg sicherte sich der AC Mailand gegen den FC Zürich. Marek Jankulovski (45.), Alexandre Pato (56.) und Marco Borriello (74.) erzielten die Treffer für Milan. Andrei Schewtschenko traf zudem noch den Pfosten.

Trotz des ersten Saisonsieges offenbarten die Rossoneri in der Abwehr einige Schwächen. Einmal rettete der Pfosten, und zum anderen gab das Schiedsrichtergespann ein womöglich reguläres Tor der Schweizer nicht. Den Treffer der Gäste markierte Dusan Djuric (77.).

Unterdessen feierte Sampdoria Genua ein Schützenfest gegen FBK Kaunas. Überragender Mann beim 5:0 war Antonio Cassano, der zwei Mal selber traf (36., 57.) und noch doppelt auflegte. Die weiteren Treffer erzielten Cassanos Sturmkollegen Emiliano Bonazzoli (14., 22.) und Bruno Fornaroli (90.).

Neapel und Sevilla gewinnen 

Einen spannenden Schlagabtausch lieferten sich der SSC Neapel und Benfica Lissabon. Die Führung der Portugiesen durch Inter-Neuzugang David Suazo (16.) drehten Luigi Vitale (18.), German Denis (20.) und Christian Maggio (55.) zum 3:1 für die Hausherren. Benfica schaffte dann nur noch das 2:3 (59.) durch Luisao.

Ebenfalls zu einem knappen 2:1-Heimsieg kam Tottenham Hotspur gegen Wisla Krakau. David Bentley (33.) und Darren Bent (73.) ließen Trainer Juande Ramos ein wenig durchatmen. Für die Polen erzielte Tomas Jirsak den zwischenzeitlichen Ausgleich (34.).

Der FC Sevilla siegte gegen Red Bull Salzburg mit 2:0. Diego Capel (6.) und Adriano (90.) waren für den UEFA-Cup-Sieger von 2006 und 2007 erfolgreich. 

Erneut ohne Timo Hildebrand im Kader gewann der FC Valencia bei CS Maritimo Funchal mit 1:0. Das Tor des Tages erzielte Stürmer Fernando Morientes (12.). 

Thriller in Bellinzona 

Einen wahren Thriller lieferten sich der AC Bellinzona und Galatasaray Istanbul. In der Schlussminute sicherte der Ex-Schalker Lincoln den 4:3-Sieg der Türken.

Dabei hatte erst eine Minute zuvor der Schweizer Iacopo La Rocca zum 3:3 (89.) ausgeglichen. Außerdem trugen sich Mauro Lustrinelli (32.) und Gürkan Sermeter (47.) für den AC und Harry Kewell (34.) sowie Milan Baros (51., 80.) für die Elf von Michael Skibbe in die Torliste ein.  Bellinzonas Shkelzen Gashi sah Rot (60.).

Derweil steht Aston Villa mit einem Bein in der Gruppenphase. Bei Litex Lowetsch siegten die Engländer mit 3:1. Den Rückstand durch Ivelin Popov (10.) drehten noch Nigel Reo-Coker (45.), Gareth Barry (72., Elfmeter) und Stilian Petrov (90.). 

Sieg für PSG

Freuen konnte sich auch Michael Laudrup. Der neue Trainer von Spartak Moskau feierte einen 1:0-Auswärtssieg bei Banik Ostrau. Die Russen profitierten von einem Eigentor von Rene Bolf (56.). Der Ex-Herthaner Malik Fathi spielte 90 Minuten bei Moskau.

Einen knappen Auswärtssieg fuhr auch Paris St. Germain in der Türkei ein. Bei Kayserispor schossen Mateja Kezman (5.) und Peguy Luyindula (90.) die Franzosen zum 2:1-Erfolg.Delio Toledo gelang der zwischenzeitliche Ausgleich (87.) für die Hausherren. 

In Torlaune war Ajax Amsterdam bei Borac Cacak. Miralem Sulejmani (13.), Luis Suarez (36.) und Klaas Jan Huntelaar (71., 86.) schossen den 4:1-Sieg der Niederländer heraus. Den Ehrentreffer markierte Darko Lazovic (51.).

Pleite für Feyenoord 

Nicht so gut lief es dagegen für Feyenoord Rotterdam. Die Niederländer kassierten eine 0:1-Heimpleite gegen Kalmar FF. Den Treffer des Tages für den schwedischen Tabellenführer erzielte Viktor Elm (71.).

Genauso schlecht sieht es für Deportivo La Coruna aus. Bei Brann Bergen kassierten die Spanier eine 0:2-Niederlage. Für die Wikinger trafen Olafur Bjarnason (25., Elfmeter) und Jan Gunnar Solli (39.).

Alle Spiele der 1. Runde des UEFA-Cups im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung