UEFA-Cup

Boulahrouz und Cacau fehlen gegen Györ

SID
Mittwoch, 13.08.2008 | 15:41 Uhr
Fußball, UEFA-Cup, VfB Stuttgart, Khalid Boulahrouz
© Getty
Advertisement
2. Liga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Bröndby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional

Stuttgart - Die Kenntnisse über den Gegner aus der ungarischen Provinz sind ziemlich spärlich, doch über seine eigene Rolle in der 2. Qualifikationsrunde für den UEFA-Cup hat der VfB Stuttgart ganz klare Vorstellungen.

"Wir spielen im eigenen Stadion und sind der Favorit. Unser Ziel ist es, in den UEFA-Cup zu kommen", betonte VfB-Trainer Armin Veh mit Blick auf das Hinspiel gegen den FC ETO Györ (Do., 18.30 Uhr im SPOX-TICKER).

Verzichten muss Veh gegen den Vorjahres-Dritten der ungarischen NB 1-Liga noch auf den niederländischen Nationalverteidiger Khalid Boulahrouz (Knöchel) und Cacau (Adduktoren) im Sturm. "Ich habe noch kein Grünes Licht von den Ärzten. Die beiden werden nicht dabei sein", sagte Veh.

Veh verzichtet auf Hitzlsperger

In der Innenverteidigung kommt angesichts des Boulahrouz-Ausfalls mit Serdar Tasci dessen Konkurrent um den Platz neben dem gesetzten Matthieu Delpierre zum Zug. In der Zentrale schont Veh derweil seinen neuen Kapitän.

"Wir werden ein bisschen rotieren. Und im Mittelfeld können wir auch mal den einen oder anderen rauslassen, ohne einen zu großen Qualitätsverlust zu haben", sagte der 47-Jährige und kündigte den Verzicht auf Nationalspieler Thomas Hitzlsperger an. "Zumal Thomas zu denen zählt, die später ins Training eingestiegen sind."

Bezweifelt werden darf, dass sich Györ konditionell in bester Verfassung präsentieren kann. Noch am 9. August hatte der Klub ein Ligaspiel verschieben müssen, nachdem sich gleich zwölf Spieler zehn Tage zuvor am Rande des UI-Cup-Spiels beim FC Zestafoni in Georgien mit einem Virus infiziert hatten.

Kurioses zur Begrüßung

Etwas überrascht zeigte sich die Teamleitung der Gäste darüber, dass sie bei ihrer Ankunft in Stuttgart nicht wie bei internationalen Spielen üblich, von einer kleinen Delegation des VfB als gastgebendem Verein empfangen wurden.

Wie wenig die Schwaben über ihren erstmals seit 1986 international vertretenen Kontrahenten aus der knapp 130 Kilometer von Budapest entfernten 120.000-Einwohner-Stadt Györ wissen, wurde durch ein kleines Kuriosum deutlich.

Während der routinemäßigen Pressekonferenz bat Veh den aus Györ stammenden, aber seit 32 Jahren in Stuttgart lebenden Journalisten Laszlo Zsiray neben sich, um die den FC betreffenden Fragen zu beantworten.

"Wenn Sie aus Györ kommen und sich im Fußball auskennen, nehmen Sie doch bitte Platz", sagte Veh. Eine angemessene Vorbereitung auf den Gegner hat der Coach aber sichergestellt. "Wir haben Györ einmal beobachtet", berichtete Veh. "Und wir haben uns Videomaterial aus der vergangenen Saison besorgt, das wir zusammen schneiden und unseren Spielern zeigen werden."

Voraussichtliche Aufstellungen:

VfB Stuttgart: Lehmann - Osorio, Tasci, Delpierre, Magnin - Khedira - Lanig, Bastürk - Simak - Gomez, Marica

FC ETO Györ: Stevanovic - Nikolov, Supic, Bank, Völgyi - Koltay, Jäckl, Jozsi, Bicak - Böör, Bajzat

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung