1:0 gegen Ljubljana

Hertha im UEFA-Cup

SID
Donnerstag, 28.08.2008 | 20:22 Uhr
fußball, uefa-cup, hertha, ljubljana
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien

Drei Tage vor dem heiß erwarteten Gastspiel beim FC Bayern ist Hertha BSC im Schongang in den UEFA-Cup spaziert.

Nach einem 2:0 im Hinspiel machte der Berliner Bundesligist ohne große Anstrengung mit einem 1:0 (1:0) gegen den slowenischen Pokalsieger Interblock Ljubljana die 15. Teilnahme an einem internationalem Wettbewerb perfekt, die 14. im UEFA-Cup.

Schon in der 3. Minute brachte Patrick Ebert die Gastgeber mit einem direkt verwandelten Freistoß in Führung. Danach jedoch gab es im Berliner Jahn-Sportpark - im Olympiastadion sang zur selben Zeit Pop-Queen Madonna - ein quälend langweiliges UEFA-Pokal-Qualifikationsspiel.

Bayern im Hinterkopf

"Pflichtaufgabe erfüllt, mehr ist dazu nichts zu sagen. Die ersten 20 Minuten waren gut, danach haben wir aufgehört zu spielen", sagte Kapitän Arne Friedrich.

Trainer Lucien Favre sah die Partie gegen den derzeit Tabellenletzten der slowenischen Liga schon im Paket mit dem Bundesliga-Auftritt seiner Mannschaft in München und stellte nach dem jüngsten 1:1 gegen Bielefeld gleich fünf neue Kräfte in die Startelf.

Auch Josip Simunic, der sich heftig über seine Bankrolle gegen die Arminia beklagt hatte, durfte wieder von Beginn an mitwirken. Dazu bekam mit dem gerade erst 17-jährigen Shervin Radjabali-Fardi der bisher jüngste Berliner Europacup-Spieler eine Chance. Trotz der Rotation klappte schon der erste Offensiv-Versuch: Ebert schoss den Ball aus 20 Metern ins linke obere Eck.

Chermiti verletzt

Kurz danach aber gab es auch die schlechte Nachricht der Partie, die für Hertha eher Trainings-Charakter hatte. Nach einem Foul der harmlosen Gäste musste die neue Berliner Angriffs-Hoffnung Amine Chermiti schon nach elf Minuten mit Verdacht auf Innenbandriss im linken Knie vom Platz.

Dem Tunesier, gerade für 2,2 Millionen nach Berlin geholt, droht eine mehrwöchige Zwangspause. Der große Angriffsschwung, den die 11.849 Zuschauer erhofft hatten, blieb danach aus. Vor dem Auftritt beim Klinsmann-Klub Bayern scheuten die Berliner jedes Risiko.

Favre rotiert weiter 

"Das letzte Spiel der Vorsaison haben wir mit 1:4 verloren. Das ist keine gute Erinnerung", sagte Hertha-Coach Favre, der in München sein Startteam wieder auf mehreren Positionen umbauen wird.

Gegen Ljubljana konnte sich kein Spieler aus der zweiten Reihe aufdrängen, vor allem der von Wehen-Wiesbaden gekommene Maximilian Nicu und der Bulgare Waleri Domowtschijski setzten keinerlei Akzente.

Torjäger Marko Pantelic, der nur in der ersten Hälfte spielte, vergab gleich zweimal allein vor den Tor von Ljubljana fast überheblich. Wesentlich zielstrebiger wirkte der vor Pantelic gekommene Raffael, der dreimal (64., 73., 78.) knapp scheiterte.

Torwart Jaroslav Drobny musste in der Schlussphase sogar mit zwei Paraden noch den Sieg retten.

Alle Ergebnisse zur UEFA-Cup-Qualifikation! 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung