Uli Hoeneß im Interview

"Die Mannschaft ist müde - basta!"

SID
Freitag, 02.05.2008 | 09:30 Uhr
© Getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Ligue 2
Live
Clermont -
Lens
Premier League
Live
Arsenal -
West Bromwich
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

St. Petersburg - Uli Hoeneß ist ein Meister darin, die Leistung des FC Bayern durch seine Aussagen zu konterkarieren. Spielt die Mannschaft aufreizend, hebt er mahnend den Zeigefinger. Geht sie unter, stellt er sich schützend vor die Spieler.

Auch nach dem 0:4 im Halbfinal-Rückspiel des UEFA-Cups bei Zenit St. Petersburg war beim Bayern-Manager von Gram keine Spur.

Die Highlights des Spiels bei SPOX.TV!

"Ich bin hochzufrieden mit der Saison", meinte er im Interview.

Frage: Uli Hoeneß, wie sprachlos sind Sie nach diesem 0:4-K.o. im UEFA-Pokal-Halbfinale gegen Zenit St. Petersburg?

Hoeneß: Ich bin überhaupt nicht sprachlos. Ob wir 1:0, 3:0 oder 4:0 verlieren, ist mir ziemlich wurscht. Wir sind ausgeschieden, das ist Fakt. Aber man konnte nicht erwarten, dass die Mannschaft nochmal so einen Kraftakt schafft wie in Getafe oder auch beim Pokal-Endspiel gegen Dortmund. Wir hätten in Führung gehen müssen. Auch der Ausgleich zum 1:1 und der Anschluss nach dem 0:2 waren noch möglich. Aber nach dem 3:0 war mir klar, dass es dieses Mal vorbei ist, weil die Mannschaft mit den Kräften am Ende ist - vor allem im Kopf.

Frage: Was sagen Sie zur Leistung von St. Petersburg?

Hoeneß: Der Gegner hat in der ersten Halbzeit nicht so gut gespielt. Als er das 3:0 gemacht hatte, hat er uns vorgeführt. Aber das war normal. Sie hatten dann den Platz, den sie brauchten für ihr Spiel.

Frage: Kann diese Niederlage die gesamte Saison trüben?

Hoeneß: Überhaupt nicht. Ich bin hochzufrieden mit dieser Saison. Ich muss der Mannschaft ein riesiges Kompliment machen. Wir haben aus meiner Sicht alle unsere Ziele erreicht. Es gibt kaum eine Mannschaft, die drei Titel gewinnt. Ich bin etwa 20 Minuten traurig gewesen - und jetzt ist es schon wieder vorbei.

Frage: National ist man ja unangefochten ...

Hoeneß: Ach, hören Sie mir doch auf mit dem national und international. Das lasse ich mir nicht einreden, dass wir international keine Rolle spielen. Unsere Mannschaft ist müde - basta!

Frage: Ist es trotzdem enttäuschend, dass der Traum von drei Titeln, vom historischen Triple zuende ist?

Hoeneß: Das ist so ein Ereignis der Medien, Triple, Viertel, Quarterback, das interessiert mich alles überhaupt nicht. Wir haben zwei Titel gewonnen, wir sind nächstes Jahr in der Champions League, wo wir schon lange wieder hingehören. Und alles andere ist mir ziemlich egal.

Frage: Glauben Sie, dass bei der Mannschaft die Enttäuschung auch wieder aus den Köpfen ist, wenn der Meistertitel an diesem Wochenende endgültig eingefahren werden sollte?

Hoeneß: Wie gesagt: Man ist natürlich enttäuscht, wenn man ein Fußballspiel verliert, wenn man einen Traum verliert mit diesem Triple. Aber ich muss ehrlich sagen: Wir sollten uns alle nicht verrückt machen jetzt. Wenn wir vor der Saison gesagt hätten, wir stehen jetzt hier im Halbfinale des UEFA-Pokals und haben zwei Titel im Kreuz, dann hätten wir gesagt: 'Das nehme ich sofort.'

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung