UEFA-Cup

Ribery und Jansen angeschlagen

SID
Freitag, 11.04.2008 | 12:55 Uhr
fc bayern, franck ribery
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

München - Der deutsche Rekordmeister Bayern München muss im Heimspiel beim Pokalfinal-Test gegen Borussia Dortmund möglicherweise auf Mittelfeldmotor Franck Ribery verzichten.

Der französische Nationalspieler klagte nach dem 3:3 im UEFA-Pokal-Spiel beim FC Getafe über Probleme am rechten Fuß. Er sollte sich in München ebenso einer Untersuchung unterziehen wie Außenverteidiger Marcell Jansen, der sich am linken Knie verletzte. Ob die beiden spielen können, ließ Hitzfeld vor dem Abflug aus Spanien offen.

Ebenfalls noch ungewiss ist, ob Torhüter Oliver Kahn nach dem nervenaufreibenden Europapokal-Duell eine Pause bekommt. "Ob er spielt, das muss er entscheiden", stellte Hitzfeld dem Bayern-Kapitän einen Einsatz frei.

Hitzfeld rotiert wieder

Eine knappe Woche vor dem DFB-Pokalfinale zwischen Borussia Dortmund und Bayern München will Hitzfeld in der Liga gegen die Westfalen keine Karten verdecken. "Es geht um die deutsche Meisterschaft. Wir wollen drei Punkte holen. Wichtig ist auch, dass man ein Zeichen für das Pokalfinale setzt", sagte Hitzfeld, der auf Aufwind durch das Weiterkommen im UEFA-Cup hofft. "Natürlich hat das Kraft gekostet, aber der Erfolg ist auch ein Motivationsschub. Das setzt Kräfte frei."

Dennoch will Hitzfeld überlegen, ob nicht der eine oder andere Spieler eine Pause bekommt. "Es gibt Überlegungen, was macht man am Sonntag", sagte der Bayern-Coach und kündigte an, "eine Strategie" für die nächsten drei Spiele zu entwickeln.

In jedem Fall fehlen wird der gesperrte Mark van Bommel, der gegen den VfL Bochum die Gelb-Rote Karte sah. Für ihn dürfte Andreas Ottl in die Mannschaft rücken.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung