UEFA-Cup

Bayern-Trio droht Gelb-Sperre im Rückspiel

SID
Mittwoch, 23.04.2008 | 12:41 Uhr
fußball, dfb-pokal, podolski, bayern
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
FrLive
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

München - Mark van Bommel, Philipp Lahm und Lukas Podolski sind im Halbfinal-Hinspiel des UEFA-Pokals gegen Zenit St. Petersburg von einer Sperre bedroht.

Alle drei Spieler des deutschen Rekordmeisters kassierten im laufenden Wettbewerb bereits zwei Gelbe Karten und müssten bei einer weiteren Verwarnung im Rückspiel am 1. Mai in St. Petersburg pausieren.

Torjäger Luca Toni, der in der Münchner Arena wegen seiner bereits fünften Gelben Karte zuschauen muss, ist dagegen beim Rückspiel wieder einsatzfähig.

Beim russischen Meister stehen gleich sechs Spieler vor der dritten Gelben Karte und damit einer Sperre. Alexander Anjukow, Andrej Arschawin, Ivica Krizanac, Torjäger Pawel Pogrebnjak, Fernando Ricksen und Radek Sirl müssten im Falle einer Verwarnung im Rückspiel pausieren.

Verteidiger Anjukow wird wegen eines gebrochenen Zehs in München allerdings wohl nicht spielen können.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung