UEFA-Cup

HSV: Spiel gegen Zürich als Formtest

SID
Mittwoch, 20.02.2008 | 12:53 Uhr
HSV, FC Zürich, UEFA-Cup
© Getty
Advertisement
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo Verona -
AC Mailand
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Straßburg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man United -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Super Liga
Cacak -
Partizan
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Copa Libertadores
Lanus -
River Plate
Championship
Preston -
Aston Villa
Copa Libertadores
Grêmio -
Barcelona
Copa Sudamericana
Flamengo -
Fluminense
A-League
Melbourne City -
Sydney
Ligue 1
Rennes -
Bordeaux Begles
Primera División
Real Betis -
Getafe
Primera División
Valencia -
Leganes
Championship
Bristol -
Cardiff
Premiership
St Johnstone -
Celtic
Championship
Aston Villa -
Sheffield Wednesday
Primera División
Deportivo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
PSG
Serie A
Bologna -
Crotone
Primera División
Alaves -
Espanyol
Championship
Brentford -
Leeds
Ligue 1
Metz -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Amiens
Ligue 1
Nantes -Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Straßburg
Primera División
Barcelona -
Sevilla
Serie A
Genoa -
Sampdoria
Primeira Liga
Porto -
Belenenses
Primera División
Levante -
Girona
Serie A
Inter Mailand -
FC Turin
Championship
Middlesbrough -
Sunderland
Ligue 1
Nizza -
Dijon
Serie A
Cagliari -
Hellas Verona
Serie A
Chievo Verona -
Neapel
Serie A
Florenz -
AS Rom
Serie A
Juventus -
Benevento
Serie A
Lazio -
Udinese
Primera División
Celta Vigo -
Bilbao
Eredivisie
PSV -
Twente
Ligue 1
Marseille -
Caen
Serie A
Atalanta -
SPAL
Primera División
Real Sociedad -
Eibar
Primera División
Villarreal -
Malaga
Primera División
Real Madrid -
Las Palmas
Serie A
Sassuolo -
AC Mailand
Ligue 1
Saint-Étienne -
Lyon

Hamburg - Das Spitzenspiel gegen Tabellenführer Bayern München im Blick, die Gerüchte um den neuen Trainer im Ohr - für den Hamburger SV gerät das Rückspiel im UEFA-Cup gegen den FC Zürich (Do., ab 17 Uhr im SPOX-TICKER) beinahe zur Nebensache.

Das verwundert nicht, ist doch nach dem 3:1 im Zürcher Letzigrund vor einer Woche die Neuauflage des Duells in der Nordbank-Arena nicht von großer Brisanz.

Klubchef Bernd Hoffmann und HSV-Idol Uwe Seeler gehen fest vom Einzug ins Achtelfinale aus.

Rutten heißer Kandidat 

Trainer Huub Stevens wird sich natürlich hüten, von einem Selbstläufer zu sprechen oder gar schon das Duell mit den Bayern in den Mund zu nehmen. "Noch sind wir nicht weiter. Wir haben erst die Hälfte gespielt. Wir dürfen auf keinen Fall leichtfertig zur Sache gehen", sagte der Niederländer, der seinen Abschied vom HSV am Saisonende mit einem Titel krönen möchte.

Dabei ist dem 54-Jährigen Form und Größe der Trophäe egal: Es darf sowohl die Salatschüssel als auch der DFB-Pokal oder gar der UEFA-Cup sein. Zumindest das Achtelfinale darf schon geplant werden, in dem der Sieger der Partie Leverkusen gegen Galatasaray wartet.

In der Diskussion um seinen Nachfolger wird derzeit Stevens' Landsmann Fred Rutten vom niederländischen Ehrendivisionär FC Twente Enschede als heißer Kandidat gehandelt. Rutten, dessen Vertrag bis 2009 läuft, soll laut Hamburger Medien der Wunschkandidat des HSV-Vorstandes sein.

Zürich macht keine Angst 

Empfohlen wurde der 46-Jährige von Stevens. Beide Trainer haben übrigens denselben Berater. "Das ist alles Spekulation. Die Trainersuche ist noch nicht abgeschlossen", widersprach Sportchef Dietmar Beiersdorfer. Auch Jürgen Klopp (FSV Mainz 05), Christian Gross (FC Basel) und Bruno Labbadia (Greuther Fürth) gehören zum Kreis der Kandidaten.

Obwohl Kapitän Rafael van der Vaart den Hamburgern wegen eines Bänderanrisses im rechten Sprunggelenk nicht zur Verfügung steht, gehen seine Teamkollegen entspannt in die Partie gegen den Schweizer Meister.

Der hatte seine Negativ-Serie (sieben Niederlagen in acht Spielen) mit einem 1:1 gegen Tabellenführer FC Basel zwar stoppen können, doch das ängstigt den Bundesligisten nicht. Auch ohne Spiellenker und Vollstrecker van der Vaart war die Mannschaft zuletzt erfolgreich: drei Tore gegen Zürich, drei gegen den VfL Bochum.

Van der Vaart, der derzeit in den Niederlanden behandelt wird, will das Spiel gegen den FC Zürich aber unbedingt im Stadion verfolgen - gewissermaßen als Appetitanreger. Denn geradezu hungrig ist er auf die Partie am Sonntag bei Bayern München. "Vielleicht werde ich bis dahin wieder fit", meinte der Nationalspieler.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

FC Zürich: Leoni - Lampi, Barmettler, Tihinen, Rochat - Djuric, Aegerter, Chikhaoui, Abdi - Alphonse, Hassli

Hamburger SV: Rost - Demel, Reinhardt, Mathijsen, Benjamin - Kompany, de Jong - Jarolim, Trochowski, Olic - Guerrero

Schiedsrichter: Jakobsson (Island)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung