Wegen Leistenbeschwerden

Diego sagt Einsatz in Braga ab

SID
Dienstag, 19.02.2008 | 17:38 Uhr
Bremen, Diego
© DPA
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Bremen - Werder Bremen muss im UEFA-Pokal-Rückspiel beim SC Braga ohne seinen brasilianischen Spielmacher Diego antreten. Der Mittelfeldspieler konnte wegen seiner Leistenbeschwerden erneut nicht trainieren und verzichtet auf die Reise nach Portugal.

"Die Belastung, am Donnerstag in Braga zu spielen und am Samstag schon wieder in Frankfurt anzutreten, wäre zu groß", sagte der Spieler. Das Hinspiel gegen Braga hatte Werder mit 3:0 gewonnen.

Der Verzicht ist nach Diegos Angaben mit dem Trainer abgesprochen. "Ich werde am Samstag wieder voll konzentriert auf dem Platz stehen", sagte der Brasilianer mit Blick auf die Bundesliga-Partie bei Eintracht Frankfurt.

Balance aus Be- und Entlastung

Diego hatte wegen der Beschwerden bereits die Rückrunden-Vorbereitung verpasst und zuletzt nicht die gewohnten Leistungen gezeigt. "Es gibt Verletzungen, die man nicht von heute auf morgen beheben kann", sagte Trainer Thomas Schaaf. "Wir müssen die richtige Balance aus Be- und Entlastung finden."

Diegos Landsmann Naldo trainierte ebenfalls nicht, wird nach Schaafs Angaben aber in Braga spielen können. Auch bei Stürmer Boubacar Sanogo sieht es besser aus: Nach seiner Mandelentzündung konnte der Stürmer ohne Probleme an seiner ersten Übungseinheit in dieser Woche teilnehmen. Bereits am Vortag hatten Tim Borowski und Patrick Owomoyela wieder mit dem Training begonnen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung