Bayer gegen Galatasaray Istanbul am 21. Februar

SID
Montag, 21.01.2008 | 12:21 Uhr
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Leverkusen - Das UEFA-Pokal-Rückspiel zwischen Bayer 04 Leverkusen und Galatasaray Istanbul wird am 21. Februar (17.00 Uhr) ausgetragen. Dies teilte der Bundesligist mit.

Das Hinspiel der K.o.-Runde gegen den türkischen Erstligisten wird am 13. Februar in Istanbul stattfinden. Somit werden am 21. Februar alle fünf deutschen UEFA-Cup-Teilnehmer zu ihren Rückspielen antreten.

Der Hamburger SV empfängt ebenfalls um 17.00 Uhr den FC Zürich. Der FC Bayern spielt in der Allianz Arena um 18.45 Uhr gegen den FC Aberdeen. Um 21.00 Uhr tritt Werder Bremen beim portugiesischen Erstligisten Braga an, zeitgleich empfängt der 1. FC Nürnberg Benfica Lissabon. Die Hinspiele der fünf Bundesligisten verteilen sich auf den 13. und 14. Februar.

Wegen der Achtelfinalspiele in der Champions League am 19. und 20. Februar können keine UEFA-Pokalpartien auf diese Tage gelegt werden. Somit müssen Leverkusen (gegen Schalke 04) und Werder Bremen (bei Eintracht Frankfurt) keine 48 Stunden später wieder in der Bundesliga antreten. Die Liga-Partien der anderen drei Europapokalteilnehmer sind für den Sonntag terminiert. Bayern München spielt gegen den HSV und Nürnberg empfängt Energie Cottbus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung