Bayer mit guter Ausgangsposition

Kein Gedanke ans Versagen

SID
Mittwoch, 03.10.2007 | 13:26 Uhr
stefan kießling arturo vidal
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Man City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Man United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke (Delayed)
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Leverkusen/Leiria - Das Ende der kleinen Erfolgsserie hat dem Selbstbewusstsein bei Bayer Leverkusen nicht geschadet.

"Für die Bayern hat es zwar noch nicht gereicht, aber wir sind auf dem richtigen Weg. Jetzt muss die Mannschaft eine Reaktion zeigen", forderte Sportdirektor Rudi Völler vor dem UEFA-Cup-Rückspiel bei Uniao Leiria (Do., 22.15 Uhr im SPOX-LIVE-TICKER).

Mit dem 3:1-Polster aus dem Hinspiel hat der UEFA-Cup-Sieger von 1988 gute Chancen auf das Erreichen der nächsten Runde. Zumal der zuletzt an einer Knieprellung laborierende Bernd Schneider die Reise nach Portugal antreten konnte.

Der Einsatz des Nationalspielers entscheidet sich kurzfristig. Für Torjäger Theofanis Gekas reichte es dagegen wegen eines Blutergusses im Knie nicht. Der Grieche blieb in Leverkusen.

"Weiterkommen keine todsichere Sache"

Dennoch zeigte sich Trainer Michael Skibbe nach den zuletzt hohen Belastungen und der 0:1-Niederlage gegen Bayern München zuversichtlich.

"Wir haben verdammt schwere Spiele hinter uns mit wenig Pausen. Jetzt wollen wir die Reihe mit einem guten Spiel in Leiria abschließen, damit wir die Gruppenphase erreichen. Aber das Weiterkommen ist alles andere als eine todsichere Sache", sagte der Coach vor dem Abflug nach Lissabon.

Neben Gekas fehlt Bayer in Leiria noch der wegen einer Gelb-Roten Karte aus dem Hinspiel gesperrte Linksverteidiger Vratislav Gresko. Die Langzeitverletzten Carsten Ramelow, Paul Freier und Jan-Ingwer Callsen Bracker fallen ohnehin schon seit Wochen aus.

Rolfes von Weiterkommen überzeugt

In Hans Sarpei und dem zuletzt überzeugenden Sergej Barbarez stehen Skibbe allerdings Spieler zur Verfügung, die die Lücken schließen können.

Daher geht Nationalspieler Simon Rolfes auch vom Weiterkommen aus. "Das 3:1 ist zwar kein Ruhekissen, aber eine gute Ausgangsposition. Ich bin davon überzeugt, dass wir in Leiria alles klar machen", sagte der Mittelfeldspieler.

Leiria glaubt an Außenseiterchance

Im 30.000 Zuschauer fassenden Estadio Dr. Magalhaes Pessoa erwartet die Bayer-Elf zwar kein Spaziergang, doch in der portugiesischen Meisterschaft ist Leiria den Beweis seiner Klasse bisher schuldig geblieben.

Nach sechs Spieltagen wartet das Team von Trainer Paulo Duarte immer noch auf den ersten Sieg und belegt nur den drittletzten Rang in der Tabelle. Dennoch hofft der Coach, der im Hinspiel wegen wiederholten Reklamierens auf die Tribüne verbannt wurde, auf die Wende.

Duarte: "Es gab schon Mannschaften, die haben ganz andere Ergebnisse gedreht. Vielleicht schaffen wir das auch."

Voraussichtliche Aufstellungen:

Uniao Leiria: Fernando - Eder, Renato, Eder Gaucho, Laranjeiro - Tiago, Lukasiewicz, Cadu - Maciel, Joao Paulo, Paulo Cesar

Bayer Leverkusen: Adler - Castro, Haggui, Friedrich, Sarpei - Vidal, Rolfes - Kießling, Schneider (Dum), Barnetta - Barbarez

Schiedsrichter: Kapitanis (Zypern)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung