Das war's tatsächlich noch nicht!

Montag, 21.11.2016 | 12:52 Uhr
Uli Hoeneß wird wieder Präsident des FC Bayern München
Advertisement
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon

Der FC Bayern München hat seinen zentralen Kopf wieder: Uli Hoeneß wird am Freitagabend in der Jahreshauptversammlung wieder zum Präsidenten des deutschen Rekordmeisters gewählt. SPOX beantwortet die fünf wichtigsten Fragen zu seinem Comeback.

Was ist passiert?

"Und dann, wenn ich zurück bin, werde ich mich nicht zur Ruhe setzen. Das war's noch nicht!" Am 2. Mai 2014 hielt Uli Hoeneß auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung des FC Bayern eine emotionale Rede.

Infolge seiner Verurteilung zu dreieinhalb Jahren Haft wegen Steuerhinterziehung in sieben Fällen in Höhe von 28,5 Millionen Euro war Hoeneß am 14. März von seinen Ämtern als Präsident und Aufsichtsratsvorsitzender des Rekordmeisters zurückgetreten.

Nun sprach er letztmals zu den Mitgliedern seines Herzensklubs - und kündigte seine Rückkehr nach abgesessener Haftstrafe an. Am gleichen Abend wurde Karl Hopfner zu seinem Nachfolger im Präsidenten-Amt gewählt, vorerst bis Herbst 2016. Schon damals spekulierten viele, dass Hopfner nur eine Art Platzhalter sei, bis Hoeneß seine Ankündigung wahrmachen und als Präsident zurückkehren werde.

Genau einen Monat später trat der gebürtige Ulmer seine Haft in der Justizvollzugsanstalt Landsberg an. Ab Januar 2015 war er im offenen Vollzug und übernahm im Nachwuchsbereich des FC Bayern eine Rolle als "Assistent der Abteilungsleitung Junior Team".

Anfang 2016 entschied das Landgericht Augsburg schließlich die Entlassung nach Verbüßung der Hälfte seiner Haftzeit.

Bereits Ende Januar sagte Präsident Karl Hopfner am Rande einer Veranstaltung über eine mögliche Wiederwahl von Hoeneß: "Ich werde mich ihm nicht in den Weg stellen, das ist nach wie vor Stand der Dinge. Wenn die Gremien ihn vorschlagen, ihn zum Präsidenten küren wollen, dann ist das überhaupt keine Frage."

Spekulationen folgten auf Spekulationen. Am 8. August war es schließlich soweit: "Uli Hoeneß wird für das Amt des Präsidenten des FC Bayern München e.V. kandidieren", verkündete der Verein in einer Pressemitteilung. Wie angekündigt verzichtete Hopfner auf seine erneute Kandidatur. Dies hätten er und der alte, bald neue Präsident "bei sehr angenehmen Gesprächen einvernehmlich vereinbart".

Spätestens da war es den Letzten klar: Hoeneß macht seine Ankündigungen wahr: Das war es tatsächlich noch nicht.

Seite 1: Was ist passiert?

Seite 2: Wie läuft die Jahreshauptversammlung ab?

Seite 3: Welche offiziellen Aufgaben wird Hoeneß haben?

Seite 4: Welche emotionalen Aufgaben kommen auf Hoeneß zu?

Seite 5: Wie stellt sich der FC Bayern künftig auf?

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung