JHV des FC Bayern: Uli Hoeneß wieder Präsident

Rückkehr in drei Akten

Samstag, 26.11.2016 | 10:30 Uhr
Uli Hoeneß ist wieder Präsident des FC Bayern München
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Liverpool - Chelsea - Der Kampf um die CL-Plätze
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Crotone
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Chelsea -
Newcastle
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Premier League
Brighton -
Liverpool
Championship
Millwall -
Sheffield Utd
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man United
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Championship
Bristol City -
Middlesbrough
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Ligue 1
Monaco -
Angers
Ligue 1
Nizza -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Guingamp
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Vitesse
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Serie A
FC Turin -
Atalanta
Premier League
Leicester -
Burnley (Delayed)
Premier League
Everton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Swansea (Delayed)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Leganes -
Villarreal
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Eredivisie
PSV -
Sparta
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Ligue 1
St. Etienne -
Nantes
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Primera División
Getafe -
Valencia
Ligue 1
Caen -
Lyon
Premier League
Man City -
West Ham
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Inter Zapresic
Primera División
Eibar -
Espanyol
First Division A
Zulte-Waregem -
Gent
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Ligue 1
Montpellier -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Arsenal
Serie A
Crotone -
Udinese
Championship
Birmingham -
Wolverhampton
Primera División
Girona -
Alaves
Serie A
Hellas Verona -
Genua
FIFA Club World Cup
Al Jazira -
Auckland City
Indian Super League
Chennai -
Kalkutta

2. Akt: Zurück ins Bewusstsein

Hoeneß ist als Präsident bereits wiedergewählt. "Uuuliii Hoeneß, Uuuliii Hoeneß, Uuuliii Hoeneß - du bist der beste Mann", schallt es durch den Dome. Dann nimmt der neue Präsident auf der Bühne Platz - da, wo wenige Momente zuvor noch Karl Hopfner saß.

"So!", sagt Hoeneß, als er sich setzt. Und er grinst. Die Anspannung, die er sich nicht wirklich hat anmerken lassen, fällt deutlich von ihm ab. Er hat es geschafft. Er ist zurück an der Spitze seines Herzensklubs. Die Halle tobt ob seines erleichterten Ausspruchs. Nach kurzem Dank gibt er das Wort direkt weiter an den neuen Vize-Präsidenten Dr. Dieter Mayer, der unter anderem mit der Wahl des Ehrenrats fortsetzt.

Aus dem Nichts schießt Hoeneß los

Mayer hat immer noch die Versammlungsleitung inne, als Hoeneß wenige Minuten später während der Auszählung eines Wahlgangs überraschend wieder das Wort ergreift: "Jetzt, da sich die Möglichkeit ergibt, möchte ich noch zwei, drei Dinge loswerden." Er lobt Hopfner, Dreesen und Rummenigge für deren Arbeit und das "wahnsinnige Ergebnis", welches der Vorstand finanziell erzielt hat. Und Hoeneß ergreift die Möglichkeit, wieder aus seinem eigenen Schatten der letzten Monate zu treten.

"Die ganzen anderen Vereine, die ihre Gelder von irgendeinem arabischen Scheich oder Oligarchen ausgeglichen haben, da werden bei uns mal locker 20 Millionen Euro Gewinn nach Steuern ausgewiesen. Das geht unter, das finde ich nicht fair."

Es ist die erste wirkliche Spitze, die er im Laufe des Abends verteilt - und er macht es ganz bewusst. Es ist die Beschleunigung seiner Akklimatisierung im Verein. Warum nicht gleich das Eis brechen, statt Schritt für Schritt aufzutauen? Hoeneß marschiert voran.

Zurück ins Bewusstsein

"Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Karl-Heinz, weil ich weiß: Wenn wir zwei zusammenstehen, dann müssen sich die anderen Vereine ganz schön anstrengen, um uns wieder einzuholen. Und Eines sage ich Ihnen: Leipzig hat 4:1 gewonnen. Wir haben neben Dortmund einen zweiten Verein, den wir jetzt endlich wieder attackieren können!"

Rumms! Das sitzt - und löst natürlich einen Tsunami der Begeisterung aus. Die "Abteilung Attacke", die am Freitag nicht namentlich Hoeneß' Wortschatz angehört, erhält wieder Einzug. Die Zurückhaltung, die sich anfangs andeutete, ist dahin. Hoeneß gestaltet sein neues altes Image also doch aktiv mit - durchaus aggressiv.

"Wenn man ehrlich ist: Wir mussten unsere Motivation die letzten Jahre immer aus uns selbst holen. Weil uns keiner gereizt hat. Weil uns keiner geärgert hat. Es ist höchste Zeit, dass ein paar kommen, die wir richtig bekämpfen können!" Die Fans bekommen, wonach sie sich sehnten.

"Mehr wollte ich gar nicht sagen. Vielen Dank", schließt Hoeneß seinen spontanen Einruf schelmisch unschuldig. Er ist zurück im Bewusstsein.

1. Akt: Zurück in die Herzen

2. Akt: Zurück ins Bewusstsein

3. Akt: Zurück ins Geschäft

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung