Montag, 09.11.2009

Fußball für Prostituierte

Der Traum von Salma Hayek

Es ist das ungewöhnlichste Spiel der Welt. In El Salvador treffen sich zwei Mannschaften von Prostituierten, um auf die Diskriminierung ihres Berufsstandes in Mittelamerika aufmerksam zu machen. Die Geschichte eines Teams schaffte es ins Kino, die Mädchen träumen noch immer von Ruhm und besseren Zeiten. Vergebens.

11. Oktober 2004: Die "Chicas Poderosas" treffen in San Salvador auf die "Estrellas des La Linea"
© Getty
11. Oktober 2004: Die "Chicas Poderosas" treffen in San Salvador auf die "Estrellas des La Linea"
SPOX, Themenwoche, Auslandsjournal

So manches Fußballspiel schaffte es vom Stadion auf die Leinwand. Sönke Wortmann verfilmte das WM-Finale von 1954 Deutschland gegen Ungarn zum "Wunder von Bern".

Das Duell der einst schlechtesten Mannschaften der FIFA-Rangliste Bhutan und Montserrat wurde in "The Other Final" auf Zelluloid gebannt. Aber das wohl ungewöhnlichste Team der Welt verarbeitete der spanische Regisseur Chema Rodriguez in "Estrellas de La Linea".

Fußball gegen Diskriminierung

Der Film dreht sich um Valeria, Vilma und Mercy. Drei Prostituierte aus Guatemala, die ihre Dienste entlang einer Bahnlinie (La Linea) an der Avenida Ferrocarril anbieten, die quer durch Guatemala City läuft. Estrellas (Sterne), so nennen sich die Mädchen selbst, in dieser höchst kriminellen und gefährlichen Gegend würde sonst niemand auf die Idee kommen. Hier heißen sie einfach putas (Huren). Ihr durschnittlicher Verdienst pro Freier: drei Dollar.

Um die Öffentlichkeit auf die Missstände und die Diskriminierung aufmerksam zu machen, gründen sie mit Kolleginnen eine Fußballmannschaft. Sie wollen mit Respekt behandelt werden und hoffen, dass die Gewalt gegen sie ein Ende hat. "Bevor wir Prostituierte sind, sind wir Frauen und Mütter", sagt eine der Estrellas.

Heiß, kalt und ziemlich verrückt
Die heißeste Liga der Welt: In der australischen A-League herrschen in den Sommermonaten bis zu 50 Grad Celsius
© Imago
1/12
Die heißeste Liga der Welt: In der australischen A-League herrschen in den Sommermonaten bis zu 50 Grad Celsius
/de/sport/diashows/themenwoche-auslandsjournal-rekorde/themenwoche-rekorde-andorra-australien-benfica-lissabon-madagaskar-nordkorea-mongolei.html
Das Pendant ist die Mongolian Championship: Die Durchschnittstemperatur beträgt im Land zwischen Russland und China minus 3 Grad Celsius
© Imago
2/12
Das Pendant ist die Mongolian Championship: Die Durchschnittstemperatur beträgt im Land zwischen Russland und China minus 3 Grad Celsius
/de/sport/diashows/themenwoche-auslandsjournal-rekorde/themenwoche-rekorde-andorra-australien-benfica-lissabon-madagaskar-nordkorea-mongolei,seite=2.html
Die kleinste FIFA-Liga der Welt ist die Lliga de Primera Division von Andorra mit lediglich acht teilnehmenden Mannschaften
© Imago
3/12
Die kleinste FIFA-Liga der Welt ist die Lliga de Primera Division von Andorra mit lediglich acht teilnehmenden Mannschaften
/de/sport/diashows/themenwoche-auslandsjournal-rekorde/themenwoche-rekorde-andorra-australien-benfica-lissabon-madagaskar-nordkorea-mongolei,seite=3.html
B36 Torshavn (Faröer Inseln) wird als Verein mit dem kleinsten Stadion überhaupt geführt: Zwischen 300 und 350 Zuschauern finden im Ligabetrieb Platz
© Imago
4/12
B36 Torshavn (Faröer Inseln) wird als Verein mit dem kleinsten Stadion überhaupt geführt: Zwischen 300 und 350 Zuschauern finden im Ligabetrieb Platz
/de/sport/diashows/themenwoche-auslandsjournal-rekorde/themenwoche-rekorde-andorra-australien-benfica-lissabon-madagaskar-nordkorea-mongolei,seite=4.html
Benfica Lissabon ist mit 168.000 Mitgliedern der größte Sport- und damit auch Fußball-klub der Welt
© Getty
5/12
Benfica Lissabon ist mit 168.000 Mitgliedern der größte Sport- und damit auch Fußball-klub der Welt
/de/sport/diashows/themenwoche-auslandsjournal-rekorde/themenwoche-rekorde-andorra-australien-benfica-lissabon-madagaskar-nordkorea-mongolei,seite=5.html
Sieht aus wie ein Kickboxer, ist aber der Rekord-Torschütze schlechthin: Archie Thompson traf beim 31:0 Australiens gegen Amerikanisch-Samoa 13 Mal
© Getty
6/12
Sieht aus wie ein Kickboxer, ist aber der Rekord-Torschütze schlechthin: Archie Thompson traf beim 31:0 Australiens gegen Amerikanisch-Samoa 13 Mal
/de/sport/diashows/themenwoche-auslandsjournal-rekorde/themenwoche-rekorde-andorra-australien-benfica-lissabon-madagaskar-nordkorea-mongolei,seite=6.html
In Madagaskar geschah Ungeheurliches: Aus Protest ließ sich Stade Olympique L'Emyrne von AS Adema mal so richtig die Hütte vollhauen. Endergebnis: 0:149.
© Getty
7/12
In Madagaskar geschah Ungeheurliches: Aus Protest ließ sich Stade Olympique L'Emyrne von AS Adema mal so richtig die Hütte vollhauen. Endergebnis: 0:149.
/de/sport/diashows/themenwoche-auslandsjournal-rekorde/themenwoche-rekorde-andorra-australien-benfica-lissabon-madagaskar-nordkorea-mongolei,seite=7.html
Rekord in Andalusien: Nachträglich 19 Mal Rot gab es nach einem Spielabbruch zwischen Recreativo Linense und Saladilo Algesiras
© Imago
8/12
Rekord in Andalusien: Nachträglich 19 Mal Rot gab es nach einem Spielabbruch zwischen Recreativo Linense und Saladilo Algesiras
/de/sport/diashows/themenwoche-auslandsjournal-rekorde/themenwoche-rekorde-andorra-australien-benfica-lissabon-madagaskar-nordkorea-mongolei,seite=8.html
Und wo wir schon bei Platzverweisen sind: Insgesamt 18 Mal flog der Spanier Pablo Alfaro (r.) in 17 Jahren Profi-Fußball vom Platz
© Imago
9/12
Und wo wir schon bei Platzverweisen sind: Insgesamt 18 Mal flog der Spanier Pablo Alfaro (r.) in 17 Jahren Profi-Fußball vom Platz
/de/sport/diashows/themenwoche-auslandsjournal-rekorde/themenwoche-rekorde-andorra-australien-benfica-lissabon-madagaskar-nordkorea-mongolei,seite=9.html
Walter Boyd: Eben für den FC Swansea eingewechselt, schlug er seinem Gegenspieler vor der Ausführung eines Freistoßes mit dem Ellbogen ins Gesicht und flog nach null Spielsekunden wieder vom Platz
© Getty
10/12
Walter Boyd: Eben für den FC Swansea eingewechselt, schlug er seinem Gegenspieler vor der Ausführung eines Freistoßes mit dem Ellbogen ins Gesicht und flog nach null Spielsekunden wieder vom Platz
/de/sport/diashows/themenwoche-auslandsjournal-rekorde/themenwoche-rekorde-andorra-australien-benfica-lissabon-madagaskar-nordkorea-mongolei,seite=10.html
Nicht etwa das Maracana in Rio, sondern das Stadion des 1. Mai in Pjöngjang/Nordkorea ist die größte Schüssel der Welt. Fassungsvermögen: 150.000 Plätze
11/12
Nicht etwa das Maracana in Rio, sondern das Stadion des 1. Mai in Pjöngjang/Nordkorea ist die größte Schüssel der Welt. Fassungsvermögen: 150.000 Plätze
/de/sport/diashows/themenwoche-auslandsjournal-rekorde/themenwoche-rekorde-andorra-australien-benfica-lissabon-madagaskar-nordkorea-mongolei,seite=11.html
Und so sieht das Rungrado, wie es auch genannt wird, bei Vollauslastung aus. Bei einer Wrestling-Veranstaltung 1995 waren unfassbare 190.000 Menschen anwesend
12/12
Und so sieht das Rungrado, wie es auch genannt wird, bei Vollauslastung aus. Bei einer Wrestling-Veranstaltung 1995 waren unfassbare 190.000 Menschen anwesend
/de/sport/diashows/themenwoche-auslandsjournal-rekorde/themenwoche-rekorde-andorra-australien-benfica-lissabon-madagaskar-nordkorea-mongolei,seite=12.html
 

Als sie sich für ein lokales Turnier anmelden, werden sie ausgeschlossen, weil sie Prostituierte sind. Es entzündet sich ein heftiger Diskurs über Moral, Ehre und Würde im Land. Schließlich werden sie zugelassen. Mit diesem Film wurden die "Estrellas de La Linea" über Nacht in der ganzen Welt bekannt.

Estrellas gegen Chicas

Weniger beobachtet wurde dagegen ein Freundschaftsspiel, das Frauenrechtlerinnen organisierten, um auf die Situation der Prostituierten aufmerksam zu machen, die in einem gefährlichen Umfeld oft mit Misshandlungen und Diskriminierungen konfrontiert sind.

Am 11. Oktober 2004 treffen die Estrellas auf ihr Gegenstück aus El Salvador: die "Chicas Poderosas".

Der Eintritt ins Complejo Municipal Katya Miranda in San Salvador kostet 35 Cent. Von Diskriminierung ist nichts zu spüren, vielmehr werden beide Teams von den paar Hundert Zuschauern angefeuert.

Nach zweimal 20 Minuten endet die Partie 8:1 für die Estrellas. "Sie haben den Vorteil, dass sie an offiziellen Turnieren teilnehmen", stellt eine der Chicas, Sandra Martinez, hinterher fest. "Aber wir werden hart trainieren, um das Rückspiel zu gewinnen." Dazu kommt es bis heute nicht.

15 Minuten Ruhm

Einige der Estrallas durften dafür wenigstens bei den großen Filmpremieren in Malaga und Berlin zusammen mit den großen Stars der Branche über den roten Teppich laufen und ihre 15 Minuten Ruhm genießen. Geändert hat sich für keine der Damen etwas. Alle mussten wieder zurück in ihr gewohntes Leben, an La Linea.

"Wer glaubt, dass es für uns besser geworden ist, weiß nichts über das Filmgeschäft", sagt Vilma. "Wir dachten, sie helfen uns, nie mehr hierher zurückkommen zu müssen. Einige von uns fühlten sich schon wie Salma Hayek. Aber es ist nichts passiert - und jetzt sind wir alle wieder hier."

Weiter mit: Usbekistan - Die Schöpfer aus Taschkent

Andreas Lehner

Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player
SPA
ITA
TUR
FRA
ENG

Primera Division

Serie A

Süper Lig

Ligue 1

Premier League

Trend

Welche ist die stärkste Liga Europas?

Premier League
Primera Division
Bundesliga
Serie A

In El Salvador treffen sich zwei Mannschaften von Prostituierten, um auf die Diskriminierung ihres Berufsstandes in Mittelamerika aufmerksam zu machen. Die Geschichte eines Teams schafft es ins Kino, die Mädchen träumen von Ruhm und besseren Zeiten. Vergebens.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.
Partner: mediasports
Seite bookmarken bei: