Stadien

Sinsheim - Rhein-Neckar-Arena

Das jüngste Stadion der Bundesliga wurde erst Anfang 2009 eröffnet. Bis zu 30.164 Zuschauer finden in der Sinsheimer Rhein-Neckar-Arena bei Heimspielen von 1899 Hoffenheim Platz. Das Eröffnungsspiel gegen eine Regionalauswahl gewann 1899 leicht und locker mit 6:2.

Die Rhein-Neckar-Arena in Sinsheim wurde binnen 22 Monaten erbaut
© Imago
Die Rhein-Neckar-Arena in Sinsheim wurde binnen 22 Monaten erbaut

Besondere Fussballereignisse im Stadion

Es war schon eine erstaunliche Entwicklung, die die TSG Hoffenheim in den ersten zehn Jahren des neuen Jahrtausends genommen hatte. Angefangen hatte alles in der Verbandsliga Baden. Dann kamen vier Aufstiege innerhalb von acht Jahren und eine spektakuläre erste Bundesliga-Hinrunde, die den Kraichgau-Klub zur Herbstmeisterschaft katapultierte und Mäzen Dietmar Hopp zeigte, dass Mannschaft und Region auf dem Weg in die oberen Ränge von Deutschlands höchster Spielklasse waren. Die neu erbaute Rhein-Neckar-Arena, die zu Beginn der Rückrunde 2008/2009 eingeweiht wurde, war ein weiterer Mosaikstein im Bauplan der TSG. Noch lassen die wirklich denkwürdigen Spiele auf nationaler und internationaler Ebene aufgrund von zuletzt durchwachsenen Leistungen aber auf sich warten.

Eröffnungsspiel

Am 24. Januar 2009 war es soweit: Die Rhein-Neckar-Arena wurde offiziell eingeweiht. Zur Feier des Tages traf die TSG 1899 Hoffenheim auf eine Auswahl aus der Region. Die Partie konnte die künftige Heimmannschaft des Stadions klar mit 6:2 für sich entscheiden und damit einen gelungenen Einstand in der neuen Spielstätte feiern.

Sonstige Veranstaltungen

Aufgrund der Konzeption als reines Fußball-Stadion ist die Rhein-Neckar-Arena kein Ort für große Veranstaltungs-Angebote abseits der schönsten Nebensache der Welt. Dafür hat sich die Spielstätte nicht nur als reiner Bundesliga-Austragungsort etabliert - auch Frauen-Fußball spielt eine wichtige Rolle. So konnte die Damen-Nationalelf im Juli 2009 schon einen 6:0-Kantersieg gegen die Niederlande feiern. Erst im Jahr 2013 soll die erste andersartige Sportveranstaltung in der Rhein-Neckar-Arena stattfinden: Das Deutsche Turnfest soll zu dieser Zeit im Kraichgau gastieren.

Bauhistorie

Es dauerte nur 22 Monate vom ersten Spatenstich bis zur endgültigen Fertigstellung des Stadions am Rande des Hauptortes Sinsheim. Offizieller Baubeginn war am 25. Mai 2007. Aufgrund eines Streits mit der Stadt Heidelberg - Probleme über Umweltbelastungen und eine mögliche Werkserweiterung waren der Auslöser - wurde die Arena doch nicht wie ursprünglich geplant in Heidelberg errichtet.

Stadioneigenschaften

Mit einer Kapazität von über 30.000 bietet die Rhein-Neckar-Arena fast der gesamten Stadt Sinsheim Platz - Wahnsinn. Auf nationaler Ebene fällt auf diese Anzahl ein Stehplatz-Kontingent von etwa 9.100. Sollte die TSG Hoffenheim, wie im Verein gehofft wird, in absehbarer Zeit auch auf europäischen Parkett gespielt werden, kann etwa die Hälfte der Stehplätze durch ausklappbare Sitze umfunktioniert werden.

Gastronomie

Auch in einem vergleichsweise kleinen Stadion wie der Rhein-Neckar-Arena muss die Bewirtung natürlich funktionieren. Schließlich muss im Zweifelsfall fast die ganze Stadt mit Essen und Getränken versorgt werden! Auch hier sollen Kioske mit dem üblichen Angebot an Fastfood, Bier und Softdrinks für das leibliche Wohl der anwesenden Zuschauer sorgen.

Die Rhein-Neckar-Arena in Sinsheim
Die Rhein-Neckar-Arena steht nicht direkt in Hoffenheim, sondern etwa 7 Kilometer entfernt in Sinsheim
© Getty
1/4
Die Rhein-Neckar-Arena steht nicht direkt in Hoffenheim, sondern etwa 7 Kilometer entfernt in Sinsheim
/de/sport/fussball/stadien/deutschland/diashows/sinsheim-rhein-neckar-arena-diashow.html
Der Mann mit dem Konto, der hinter dem Projekt 1899 Hoffenheim steckt: Dietmar Hopp
© Getty
2/4
Der Mann mit dem Konto, der hinter dem Projekt 1899 Hoffenheim steckt: Dietmar Hopp
/de/sport/fussball/stadien/deutschland/diashows/sinsheim-rhein-neckar-arena-diashow,seite=2.html
Bei einer Stadiontour durch die Katakomben können die Fans einen Blick hinter die Kulissen werfen
© Getty
3/4
Bei einer Stadiontour durch die Katakomben können die Fans einen Blick hinter die Kulissen werfen
/de/sport/fussball/stadien/deutschland/diashows/sinsheim-rhein-neckar-arena-diashow,seite=3.html
Im Sommer 2011 war die Rhein-Neckar-Arena Austragungsort der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen
© Getty
4/4
Im Sommer 2011 war die Rhein-Neckar-Arena Austragungsort der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen
/de/sport/fussball/stadien/deutschland/diashows/sinsheim-rhein-neckar-arena-diashow,seite=4.html
 

Standort-Besonderheiten

Direkt an der Autobahn A6 liegt die neue Arena, am südlichen Rand des Hauptortes Sinsheim. Entsprechend günstig ist die verkehrstechnische Lage der Sportstätte, die eine entspannte Anreise mit dem Auto garantieren dürfte. Die stadioneigene Bahnhaltestelle ist noch im Bau und kann bisher nur aus einer Richtung genutzt werden. Reisende, die von Westen kommen, müssen bisher noch auf den Bahnhof Sinsheim und Shuttle-Busse zurückgreifen. Kurios: Google-Maps zeigt auf, dass das Stadiongelände in etwa so groß ist wie das ganze Dorf Hoffenheim.

 

Alle Fakten über 1899 Hoffenheim

Alle Bundesliga-Stadien im Überblick

 

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.