Diskussion um Torkameras

Schiri-Boss Roth offen für Neuerungen

Von dpa
Sonntag, 30.09.2007 | 12:32 Uhr
Roth
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

München - Der Vorsitzende des DFB-Schiedsrichter-Ausschusses, Volker Roth, sieht den Einsatz von Torrichtern oder Torkameras zur Verhinderung von Fehlentscheidungen als sinnvoll an.

"Ich habe schon vor fünf Jahren mit Michel Platini darüber diskutiert. Der heutige UEFA-Präsident hat sich seinerzeit intensiv darüber Gedanken gemacht, ob nicht hinter jedes Tor ein Torrichter gestellt werden sollte. Und er vertritt heute noch die Meinung, dass sich das positiv auswirken könnte. Ich halte diese Idee für nicht verkehrt, und habe ihm das damals auch schon gesagt", sagte Roth in einem Interview auf der Internetseite des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

Auslöser der jüngsten Diskussion war ein nicht gegebenes reguläres Tor von Miroslav Klose beim 1:0-Sieg des FC Bayern München gegen Bayer Leverkusen.

Torkameras technisch bisher nicht einwandfrei 

"Wenn die Torkameras technisch funktionieren, ist ihr Einsatz absolut sinnvoll. Doch Fakt ist: Die FIFA hat mehrere Experimente mit der Torkamera gemacht und diese sind technisch nicht so gelaufen, wie man sich das erhofft hat. Deshalb wurde entschieden, weitere Tests durchzuführen und die Entscheidung zu vertagen. Daran müssen wir uns halten", ergänzte Roth.

"So verständlich in solchen Momenten emotionale Reaktionen sind, bei sachlicher Betrachtung bleibt zunächst einmal die Erkenntnis, dass derzeit der Einsatz von Torkameras nicht erlaubt ist."

Bedauern über Fehlentscheidung

Für sinnvolle Innovationen seien die deutschen Schiedsrichter zu haben, versicherte Roth und bezog auch zur diskutierten Situation vom Wochenende, als ein Ball von Klose deutlich die Torlinie überschritten hatte, Stellung.

"Nochmals konkret zu dem Spiel in Leverkusen: Sicher hätte es der Schiedsrichter-Assistent sehen müssen, dass der Ball hinter Linie war. Zumal er gut gestanden hat. Es hat ihm offenbar die nötige Konzentration gefehlt. Das ist bedauerlich, aber auf dem Platz geht eben immer alles sehr schnell und nicht so langsam wie in den Zeitlupen-Wiederholungen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung