Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von Tim Ursinus/SPOX
Aktualisieren
23:51 Uhr

Feierabend

Das war's für heute: Nach einem langen Champions-League-Abend verabschieden wir uns in die Nacht und hoffen, dass ihr auch morgen wieder dabei seid, unter anderem beim Europa-League-Viertelfinale der Eintracht in Lissabon. Bis dann!

23:22 Uhr

Mislintat wird Sportdirektor beim VfB

Das ist ein Hammer: Wie der kicker berichtet, wird Sven Mislintat neuer Sportdirektor beim VfB Stuttgart. Der 46-Jährige soll beim VfB hauptverantwortlich für die Transferpolitik am Neckar sein. Mislintat hat sich als Chefscout bei Borussia Dortmund einen Namen gemacht und dort unter anderem Kagawa, Aubameyang oder Dembele entdeckt. Bis Februar war er beim FC Arsenal als "Head of Recruitment" aktiv, seitdem ist er ohne Job.

Die Schwaben liegen mit 21 Punkten auf dem Relegationsplatz, zum FCA auf Rang 15 fehlen vier Punkte. Aber: Selbst wenn sie absteigen sollten, bleibt Mislintat an Bord.

23:10 Uhr

HSV-Zugang Kinsombi zahlt Teil der Ablöse selbst

Der künftige HSV-Spieler David Kinsombi hat für seinen Wechsel vom Fußball-Zweitligisten Holstein Kiel nach Hamburg offenbar selbst in die Tasche gegriffen. Nach einem Bericht des kicker hat sich der 23-Jährige mit zehn Prozent an der Ablösesumme beteiligt. Diese soll immerhin bei drei Millionen Euro liegen. Für den Wechsel zum (Noch-)Ligarivalen soll sich Kiel-Kapitän Kinsombi bereits im Januar dank der Bemühungen von HSV-Trainer Hannes Wolf entschieden haben. Der Coach hatte Kinsombi zwei Tage nach dessen Operation wegen eines Schienbeinbruchs im Krankenhaus besucht und um ihn geworben.

22:58 Uhr

Champions-League-Endergebnisse

Die beiden heutigen Viertelfinalspielen der Champions League wurden soeben beendet. Das sind die Ergbenisse:

Ajax - Juventus 1:1 (Tor 0:1: Ronaldo - 45.; 1:1 Neres - 46. ): Hier geht es zum Liveticker

ManUtd - Barca 0:1 (Tor: 0:1 Shaw - 13./ET. ): Hier geht es zum Liveticker

Beide Spiele gibt es in wenigen Minuten als Highlight-Pakete oder im Re-Live in voller Länge auf DAZN!

22:31 Uhr

Basketball: Bamberg verliert weiter an Boden

Der frühere Serienmeister Brose Bamberg gerät im Rennen um den Play-off-Heimvorteil in der BBL immer weiter ins Hintertreffen. Der Pokalsieger unterlag im Nachholspiel vom 17. Spieltag beim Tabellenzweiten EWE Baskets Oldenburg mit 89:100 (44:52). Die Niedersachsen lösten damit als zweites Team nach Meister Bayern München das Ticket für die Play-offs.

Nach der dritten Niederlage in Serie liegen die Franken mit 36:16 Punkten weiter auf Rang fünf, Vizemeister Alba Berlin (38:10) hat auf dem vierten Platz mit zwei Spielen in der Hinterhand zwei Punkte Vorsprung.

22:25 Uhr

DEL: Meister München gleicht Halbfinal-Serie aus

Serienmeister Red Bull München hat sich auf dem Weg zum vierten Titel in Folge in der DEL mit einem Sieg zurückgemeldet und die Halbfinal-Serie ausgeglichen. Der Titelverteidiger gewann das hart umkämpfte vierte Play-off-Spiel bei den Augsburger Panthern 2:1 (1:0, 0:0, 1:1). Vor der fünften Partie in der Münchner Olympia-Eishalle am Freitag (19.30 Uhr) steht es in der Best-of-seven-Serie 2:2.

 

22:24 Uhr

Volleyball: Meister Berlin strauchelt

Der deutsche Meister Berlin Recycling Volleys hat das erste Spiel der Best-of-five-Serie im Play-off-Halbfinale der Volleyball-Bundesliga bei den Alpenvolleys Haching verloren. In Innsbruck unterlag das Team von Trainer Cedric Enard mit 1:3 (26:28, 20:25, 25:23, 29:31) und ist nun am Samstag (17.30 Uhr) vor heimischem Publikum gefordert.

Rekordpokalsieger VfB Friedrichshafen setzte sich unterdessen souverän mit 3:0 (25:22, 25:23, 25:11) gegen den Hauptrundenvierten SVG Lüneburg durch. Vor 1600 Zuschauern am Bodensee hielten die Lüneburger in den ersten beiden Sätzen gut mit, im entscheidenden Durchgang ging der Mannschaft von Trainer Stefan Hübner allerdings die Puste aus. "Das war ein gutes Spiel meiner Mannschaft", sagte VfB-Trainer Vital Heynen: "Jetzt fahren wir mit einem guten Gefühl nach Hamburg."

22:16 Uhr

FIBA Europe Cup: Würzburg legt im Halbfinale vor

Basketball-Bundesligist s.Oliver Würzburg hat das Tor zum Finale im FIBA Europe Cup weit aufgestoßen. Das Team von Trainer Denis Wucherer gewann das Halbfinal-Hinspiel beim zehnmaligen italienischen Meister Pallacanestro Varese klar mit 89:66 (46:33). Topscorer bei den Franken war Jordan Hulls mit 19 Punkten. Das Rückspiel in Würzburg findet am kommenden Mittwoch (19.00 Uhr) statt. Im anderen Halbfinale setzte sich Dinamo Sassari/Italien beim israelischen Vertreter UNET Holon mit 94:89 (48:47) durch.

21:45 Uhr

Seferovic zum Wiedersehen mit der Eintracht: "Schönes Gefühl"

Angreifer Haris Seferovic vom portugiesischen Rekordmeister Benfica Lissabon empfindet vor dem Duell mit seinem Ex-Klub Eintracht Frankfurt keinerlei Rachegelüste. "Ich freue mich auf das Spiel und finde es schön, alte Freunde zu treffen. Es ist ein schönes Gefühl, bekannte Gesichter zu sehen", sagte der Schweizer vor dem Hinspiel im Europa-League-Viertelfinale am Donnerstag (21.00 Uhr live auf DAZN). Seferovic hatte in seiner Zeit am Main (2014 bis 2017) den Durchbruch nicht geschafft und nur 19 Tore erzielt - für Benfica traf er allein in dieser Spielzeit bereits 22 Mal. "Ich arbeite hart, mir geht es gut. Ich bin froh, dass ich die Chance bekomme zu spielen", begründete der 27-Jährige seine besseren Leistungen in dieser Saison.

21:20 Uhr

Notfall beim 1. FC Köln

Über Sky kam eben die Meldung rein, dass es nach dem Spiel zwischen Köln und Duisburg keine Interviews gibt. Der Grund ist ein Notfall im Umfeld des 1. FC Köln. Trainer Markus Anfang war nur ganz kurz bei der Mannschaft und wurde danach von der Feuerwehr aus dem Stadion gefahren. Einzelheiten gibt es noch nicht, aber das klingt sehr schlimm. Wir wünschen von hier alles Gute.

Update: Laut Bild soll Dieter Anfang, Vater von Markus Anfang, einen Herzinfarkt erlitten haben. Bestätigt ist allerdings noch nichts.

20:38 Uhr

2. Liga: Wildes Spiel! Köln verpasst Vorentscheidung

Dämpfer statt Vorentscheidung: Spitzenreiter 1. FC Köln hat im Aufstiegsrennen der 2. Liga gegen "Angstgegner" MSV Duisburg einen überraschenden Rückschlag kassiert. Das Team von Trainer Markus Anfang kam im turbulenten Nachholspiel bei den abstiegsbedrohten Zebras nur zu einem 4:4 (1:2) und verpasste es trotz einer Zwei-Tore-Führung, den Vorsprung auf den Relegationsplatz auf zwölf Punkte auszubauen. Am kommenden Montag empfangen die Kölner (58 Punkte) den Tabellenzweiten und Mitabsteiger Hamburger SV (51) zum Spitzenspiel.

20:00 Uhr

CL: Juventus mit CR7 in Amsterdam

Um 21 Uhr geht es in der Champions League wieder zur Sache: Jetzt sind auch die Aufstellungen da. Beim Gastspiel der Alten Dame bei Ajax ist auch Cristiano Ronaldo am Start - hier die Aufstellungen:

  • Ajax: Onana - Veltman, de Ligt, Blind, Tagliafico - Schöne, de Jong - van de Beek - Ziyech, Tadic, Neres
  • Juventus: Szczesny - Alex Sandro, Bonucci, Rugani, Cancelo - Matuidi, Pjanic, Bentancur - Ronaldo, Mandzukic, Bernadeschi
19:59 Uhr

2. Liga: Update

Potzblitz! 57. Minute - und es steht jetzt 4:2 für den Effzeh!

19:54 Uhr

Mehr als hundert Juve-Fans in Amsterdam festgenommen

Kurz vor Beginn des Viertelfinal-Hinspiels der Champions League zwischen Ajax Amsterdam und Juventus Turin sind laut italienischen Medienangaben rund 120 Juve-Anhänger von der Polizei in der niederländischen Hauptstadt festgenommen worden. Bei ihnen seien Messer, Knüppel und andere verbotene Gegenstände gefunden worden. Der italienische Innenminister Matteo Salvini bestätigte die Festnahmen.

Die Italiener sollen unweit einer U-Bahn-Station in der Innenstadt festgenommen worden sein. Eine ähnliche Szene habe sich unweit des Stadions ereignet.

19:55 Uhr

120 Juve-Fans in Amsterdam festgenommen

Kurz vor Beginn des Viertelfinal-Hinspiels der Champions League zwischen Ajax Amsterdam und Juventus Turin sind laut italienischen Medienangaben rund 120 Juve-Anhänger von der Polizei in der niederländischen Hauptstadt festgenommen worden. Bei ihnen seien Messer, Knüppel und andere verbotene Gegenstände gefunden worden. Der italienische Innenminister Matteo Salvini bestätigte die Festnahmen.

19:50 Uhr

Eto'o klagt: "Ich führte Barca zum Sieg, nicht Messi"

Der ehemalige Barca-Stürmer Samuel Eto'o hat Star-Trainer Pep Guardiola für dessen Umgang mit ihm während seiner Zeit beim FC Barcelona kritisiert. Der jetzige Coach von Manchester City habe die Hierarchie innerhalb der Mannschaft nicht begriffen. "Pep hat sein ganzes Leben in Barcelona verbracht, aber während meiner Zeit bei Barca hat er die Ordnung im Team nicht verstanden", sagte Eto'o gegenüber beIN Sports. "Ich habe zu ihm gesagt: 'Du wirst dich bei mir entschuldigen, weil Barca wegen mir gewinnt - nicht wegen Lionel Messi." Eto'o fügte an, dass Messis große Zeit erst ein wenig später anfing. "Sie können Xavi, Andres Iniesta und alle anderen fragen, das war meine Ära. Ich habe Barca zu Siegen geführt."

19:40 Uhr

Halbzeit in Duisburg

2:1 führt der MSV überraschend gegen den 1. FC Köln nach 45 Minuten. Hier geht's zum Liveticker.

19:38 Uhr

Sportarzt Mark S. droht nach Dopingskandal Berufsverbot

Der im Mittelpunkt eines Dopingskandals stehende Erfurter Sportmediziner Mark S. darf womöglich nie wieder als Arzt tätig sein. Nach Informationen des MDR hat die Thüringer Landesärztekammer am Mittwoch ein sogenanntes Berufsrechtsverfahren gegen Schmidt eingeleitet.

Eine Sprecherin der Kammer sagte gegenüber dem MDR, dass aus den Akten der ermittelnden Staatsanwaltschaft München eindeutig hervorgehe, dass der 41-Jährige massiv gegen die Berufsordnung verstoßen habe. S. könnte nun in einem Berufsgerichtsverfahren am Verwaltungsgericht Meiningen für berufsunwürdig erklärt werden, was den Entzug der ärztlichen Zulassung (Approbation) zur Folge hätte.

19:37 Uhr

Baskenland-Rundfahrt: Schachmann feiert zweiten Etappensieg

Radprofi Maximilian Schachmann (Berlin) hat bei der Baskenland-Rundfahrt seinen zweiten Etappensieg gefeiert und das Gelbe Trikot erfolgreich verteidigt. Der 25-Jährige vom Team Bora-hansgrohe setzte sich im Bergsprint auf der anspruchsvollen Etappe über 191,4 km von Sarriguren nach Estibaliz vor den beiden Italienern Diego Ulissi (UAE-Team Emirates) und Enrico Battaglin (Katusha-Alpecin) durch.

19:32 Uhr

Handballer gewinnen Hinspiel in Polen

Die deutschen Handballer haben in der Qualifikation für die Europameisterschaft 2020 das Hinspiel gegen Polen vor 9000 Zuschauern in Gleiwitz mit 26:18 (13:10) gewonnen und können mit einem erneuten Sieg am Samstag in Halle/Westfalen (14.00 Uhr) bereits für die EM planen.

Kapitän Uwe Gensheimer, der im Sommer aus Paris zu den Rhein-Neckar Löwen zurückkehrt, war mit 10/4 Treffern erfolgreichster deutscher Werfer. Sechsmal traf sein ehemaliger und künftiger Klubkollege Patrick Groetzki.

19:15 Uhr

Dopingskandal: Mark S. droht Berufsverbot

Der im Mittelpunkt eines Dopingskandals stehende Erfurter Sportmediziner Mark S. darf womöglich nie wieder als Arzt tätig sein. Nach Informationen des MDR hat die Thüringer Landesärztekammer am Mittwoch ein sogenanntes Berufsrechtsverfahren gegen Schmidt eingeleitet. Eine Sprecherin der Kammer sagte, dass aus den Akten der ermittelnden Staatsanwaltschaft München eindeutig hervorgehe, dass der 41-Jährige massiv gegen die Berufsordnung verstoßen habe. S. könnte nun in einem Berufsgerichtsverfahren am Verwaltungsgericht Meiningen für berufsunwürdig erklärt werden, was den Entzug der ärztlichen Zulassung zur Folge hätte. S. wird vorgeworfen, im Rahmen eines weltweit agierenden Netzwerkes mindestens 21 Athleten gedopt bzw. beim Doping unterstützt zu haben. Ihm droht eine mehrjährige Haftstrafe. Der Skandal war während der Nordischen Ski-WM in Seefeld bekannt geworden.

18:05 Uhr

Baskenland-Tour: Schachmann feiert 2. Etappensieg

Radprofi Maximilian Schachmann hat bei der Baskenland-Rundfahrt seinen zweiten Etappensieg gefeiert und das Gelbe Trikot erfolgreich verteidigt. Der 25-Jährige vom Team Bora-hansgrohe setzte sich im Bergsprint auf der anspruchsvollen Etappe über 191,4 km von Sarriguren nach Estibaliz vor den beiden Italienern Diego Ulissi und Enrico Battaglin durch. Sechs Kilometer vor dem Ziel kamen Schachmanns ärgste Verfolger im Kampf um das Gelbe Trikot, der Franzose Julian Alaphilippe und der Pole Michal Kwiatkowski, zu Fall. Dadurch baute Schachmann seinen Vorsprung im Gesamtklassement aus.

18:03 Uhr

Nachholspiel in der 2. Liga: Köln in Duisburg

Nachdem die Zweitligabegegnung zwischen dem MSV Duisburg und dem 1. FC Köln am 26. Spieltag aufgrund eines unbespielbaren Rasens abgesagt werden musste, ist um 18.30 Uhr (bei SPOX im Liveticker)alles für das Nachholspiel angerichtet. Die Geißböcke können einen großen Schritt in Richtung Bundesliga machen und sich auf zwölf Punkte vom Relegationsplatz absetzen.
Hier die Aufstellungen:

  • Duisburg: Wiedwald - Wiegel, Nauber, Hajri, Wolze - Albutat, Fröde, Schnellhardt - Oliveira Souza, Stoppelkamp - Iljutcenko
  • Köln: Horn - Sobiech, Höger, Czichos - Hector - Drexler, Schaub - Clemens, Kainz - Terodde, Cordoba
17:58 Uhr

DHB-Herren starten gegen Pokal in EM-Quali

In wenigen Minuten starten die deutschen Handball-Herren in die EM-Qualifikation. Erster Gegner ist Polen, die Begegnung findet in Gleiwitz statt. Im Livestream der ARD könnt ihr das Ganze verfolgen.

17:55 Uhr

Choupo-Moting entschuldigt sich erneut für Panne

Eric Maxim Choupo-Moting hat sich erneut für seinen anfängerhaften Fehlschuss im Ligaspiel gegen Racing Straßburg am vergangenen Sonntag entschuldigt. "Ich kann das Geschehene nicht ändern, aber sicher ist, dass ich versuchen werde, es besser zu machen!", schrieb der Angreifer des französischen Meisters Paris St. Germain auf Instagram: "Fehler sind menschlich und vor allem in der Welt des Sports. Leider habe ich danach diesen großen Fehler gemacht, und wir haben alles vergessen", schrieb der Stürmer. Der 30-Jährige hätte PSG am Sonntagabend vorzeitig zum erneuten Titel führen können, klärte aber den Ball beim Stande von 1:1 gegen Racing Straßburg via Pfosten quasi auf der Linie, anstatt ihn einfach ins Tor rollen zu lassen. Das Spiel endete 2:2 (1:2), die PSG-Meisterfeier ist vorerst verschoben.

17:40 Uhr

Verbale Entgleisungen: Japans Olympiaminister tritt zurück

Japans Olympiaminister Yoshitaka Sakurada hat etwas mehr als 15 Monate vor den Sommerspielen in Tokio wegen einer Serie von verbalen Entgleisungen sein Amt niedergelegt. Der 69-Jährige habe "seinen Rücktritt angeboten, nachdem er die Gefühle der Erdbebenopfer von 2011 verletzt hat. Und das habe ich akzeptiert", sagte Japans Premierminister Shinzo Abe. Sakurada hatte auf einer Versammlung von Mitgliedern der regierenden Liberaldemokratischen Partei (LDP) aus der von der Katastrophe betroffenen Region im Norden Japans gesagt, dass der Abgeordnete seiner Partei wichtiger sei als die Erholung der Region. "Ich entschuldige mich sehr für seine Bemerkung über die Menschen in den von der Katastrophe betroffenen Gebieten", sagte Abe. Beim großen Seebeben vor der Sanriku-Küste im März 2011 kamen rund 18.000 Menschen ums Leben. Mehr als 50.000 Menschen konnten nicht in ihre Heimatorte zurückkehren. Das Atomkraftwerk Fukushima wurde bei der Katastrophe überschwemmt, was zur weltweit schlimmsten Atomkatastrophe seit Tschernobyl 1986 geführt hatte.

17:30 Uhr

Magic tritt zurück - "Ein Name reicht nicht"

Klub-Legende Magic" Johnson ist überraschend als Präsident der Los Angeles Lakers zurückgetreten. " Ich möchte wieder der werden, der ich einmal war", sagte der 59-Jährige, der mit den Lakers als Spieler fünf Titel geholt hatte. SPOX-NBA-Redakteur hat sich mit der Situation genauer beschäftigt und einen hübschen Kommentar geschrieben. Hier entlang.

17:20 Uhr

Fortuna verpflichtet Ingolstadts Pledl

Fortuna Düsseldorf hat seine erste Neuverpflichtung für die kommende Saison perfekt gemacht.Mittelfeldspieler Thomas Pledl wechselt ablösefrei vom Zweitligisten FC Ingolstadt zur Fortuna und erhält einen Vertrag bis 2021. "Thomas Pledl ist ein technisch versierter und für sein junges Alter bereits sehr erfahrener Spieler", sagte Sportvorstand Lutz Pfannenstiel: "Er passt perfekt in unser Anforderungsprofil und hat zudem noch Entwicklungspotenzial." Der frühere Junioren-Nationalspieler Pledl stammt aus dem Nachwuchs von 1860 München. Für die Löwen, Greuther Fürth, den SV Sandhausen sowie Ingolstadt bestritt Pledl 138 Zweitligaspiele, zudem kam er als Teenager für Fürth zu sieben Bundesliga-Einsätzen.

16:29 Uhr

Grindel out

Das war's vom guten Reinhard. Ich muss mal kurz auf die Toil... zum Kaffeautomaten und bin dann gleich wieder für euch da. Frage: Wer erklärt dem guten Mann, dass diese Uhr, von der er ständig redet NICHT der ausschlaggebende Punkt für seinen Rücktritt war, sondern seine Inkompetenz im Amt, seine verschleierten Zusatzeinkünfte, seine verheerende Außendarstellung etc.?

16:28 Uhr

Grindel: "Eine unerklärliche Arglosigkeit von mir"

"Es war eine unerklärliche Arglosigkeit von mir, dieses Geschenk nicht sofort den zuständigen Compliance Beauftragten zu melden", erklärte Grindel: "Dafür übernehme ich die Verantwortung auf nationaler und internationaler Ebene. Es geht mir vor allem darum, den guten Ruf der UEFA zu schützen. Außerdem möchte ich den Weg der FIFA zu mehr Transparenz und Good Governance nicht belasten."

16:27 Uhr

Grindel: "Berichterstattung hat jedes Maß verloren"

"Die öffentliche Berichterstattung hat jedes Maß verloren. Durch die verspätete Meldung der Annahme eines Geschenks habe ich Spekulationen entfacht, gegen Regeln der Good Governance verstoßen zu haben", schrieb Grindel: "Ich stelle aber mit allem Nachdruck fest, dass ich wegen dieses Geschenks in keinerlei Interessenskonflikt geraten bin und jede Entscheidung so getroffen habe, wie ich dieses auch ohne Geschenk getan hätte."

16:25 Uhr

Grindels Erklärung im Wortlauf

"Ich habe heute in einem Brief an UEFA-Präsident Aleksander Ceferin meinen Rücktritt als UEFA-Vizepräsident und als Mitglied des FIFA-Rats erklärt", schrieb in Grindel, der seit April 2017 im FIFA-Council und im UEFA-Exekutivkomitee saß, in einer Erklärung. Grindel hatte seinen Rücktritt vom Amt des DFB-Präsidenten in der vergangenen Woche mit der Annahme einer Luxusuhr von einem ukrainischen Funktionär begründet. Außerdem hatten Berichte über ein vermeintlich verschleiertes Zusatzeinkommen beim DFB in Höhe von 78.000 Euro den Druck auf den ehemaligen DFB-Schatzmeister stark erhöht.

16:18 Uhr

Grindel tritt von FIFA- und UEFA-Ämtern zurück

Acht Tage nach seinem Rücktritt als Präsident des DFB hat Reinhard Grindel auch seine Ämter beim Weltverband FIFA und der UEFA niedergelegt. Das teilte der 57-Jährige am Dienstag mit. Grindel war UEFA-Vizepräsident und Mitglied im FIFA-Council und erhielt dadurch massive finanzielle Bezüge.

15:58 Uhr

Ticker-Übergabe

Das war's von mir! Die SPOX-Redaktion begleitet euch durch den restlichen Abend. Schließlich stehen heute Abend noch zwei Champions-League-Viertelfinals auf dem Plan. Cheerio!

15:55 Uhr

Video: Darum ist Ajax so brandgefährlich

Vor dem Champions League Viertelfinale Ajax Amsterdam - Juventus Turin erklären Tom & Jiro das Erfolgsgeheimnis der Offensive von Ajax Amsterdam. DAZNzeigt die Begegnung ab 20.45 Uhr live und in voller Länge.

Im Video: Talking Tactics

15:47 Uhr

Stevens über Bentaleb: "Macht einen guten Eindruck"

Bei der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den 1. FC Nürnberg hat sich Schalke-Interimstrainer Huub Stevens zu der Personalie Nabil Bentaleb geäußert. Der Algerier wurde vor einigen Wochen in die U23 versetzt, erhielt jedoch eine Begnadigung von Stevens.

"Ich habe mit allen Beteiligten gesprochen und mir Trainingseinheiten von ihm angeschaut. Jetzt müssen wir abwarten, wie es sich weiterentwickelt. Er macht einen guten Eindruck im Training", so Stevens.

15:39 Uhr

Grönemeyer kommentiert Heimspiel des VfL Bochum

"Bochum, ich komm' aus dir. Bochum, ich häng' an dir. Glück auf, Bochum", heißt es im bekannten Song "Bochum" von Herbert Grönemeyer. Nun wird der 62-Jährige die Sonntagspartie gegen Greuther Fürth als Live-Co-Kommentator bei Amazon Music begleiten.

"Ich freue mich darauf, zum ersten Mal als Co-Kommentator im Ruhrstadion zu sein und den VfL zu unterstützen. Die Bochumer werden zeigen, was in ihnen steckt", sagte Grönemeyer.

15:30 Uhr

FC Bayern gibt Entwarnung bei Tolisso

Corentin Tolisso hat das heutige Mannschaftstraining des FC Bayern am Vormittag abbrechen müssen. Der Franzose klagte über Schmerzen am operierten Knie. Nun gab die medizinische Entwarnung des deutschen Rekordmeisters Entwarnung. Es liege demnach keine Verletzung vor.

15:23 Uhr

Ruderer Reinelt starb wegen Herz-Sarkoidose

Ruder-Olympiasieger Maximilian Reinelt ist aufgrund einer Herz-Sarkoidose gestorben. Das ergab die Obduktion des 30-Jährigen, der am 9. Februar beim Skilanglaufen in St. Moritz/Schweiz zusammengebrochen war.

Er habe an einer "bisher symptomlos gebliebenen Sarkoidose seines schon gut abtrainierten Herzens" gelitten, teilte das Team Deutschland-Achter am Mittwoch mit. Die Ursache der Erkrankung, die häufig junge Erwachsene betrifft, ist bisher unbekannt. Sie erkläre aber "den durch eine Rhythmusstörung ausgelösten plötzlichen Herztod", hieß es weiter.

15:15 Uhr

Diashow: Hoeneß und Rummenigge wieder im Clinch

Rummenigge wollte Niko Kovac selbst nach dem 5:0-Sieg gegen den BVB keine Jobgarantie geben. Uli Hoeneß sah das hingegen ein bisschen anders. Nicht das erste Mal, dass sich die Bayern-Bosse uneinig waren. SPOX blickt auf die größten Dispute zurück.

Diashow: Mia san uneins

15:07 Uhr

Hintergrund: McTominay von Manchester United

Scott McTominay galt zunächst als zu klein und dann als Mourinho-Spieler. Mittlerweile hat sich der 22-jährige zentrale Mittelfeldspieler aber auch unter dem neuen Manchester-United-Trainer Ole Gunnar Solskjaer durchgesetzt. Beim 3:1-Sieg im Achtelfinalrückspiel der Champions League bei Paris Saint-Germain glänzte er als Abräumer - und war somit mitverantwortlich für den Viertelfinaleinzug seines Klubs. Dort geht es gegen den FC Barcelona (21 Uhr im LIVETICKER).

Die Geschichte des "Anti-Pogbas" könnt ihr hier nachlesen.

15:00 Uhr

Zwei neue Mitglieder im Aufsichtsrat der Sporthilfe

Der Aufsichtsrat der Deutschen Sporthilfe hat in seiner 42. Sitzung zwei neue Mitglieder berufen. Joachim Müller, Mitglied des Vorstands der Allianz Deutschland AG, dem neuen Nationalen Förderer der Deutschen Sporthilfe, und Tim Scharwath, Mitglied des Vorstands der Deutsche Post AG, ergänzen das Gremium, das weiterhin von Werner E. Klatten angeführt wird. Klattens Stellvertreter bleiben Franziska van Almsick und Dr. Michael Beckereit.

14:52 Uhr

Herrera schließt Verbleib bei United nicht aus

Der Vertrag von Ander Herrera bei Manchester United läuft zum Saisonende aus. In den vergangenen Monaten wurde der Mittelfeldspieler deshalb immer wieder mit Topklubs in Verbindung gebracht. Zuletzt buhlte angeblich Paris Saint-Germain um den Spanier.

Wie Herrera nun gegenüber Diario ABC verriet, sei allerdings noch keine Entscheidung über seine Zukunft gefallen. "Es ist richtig, dass der Klub und ich derzeit nicht gleich denken und ich nur noch zwei Monate vertraglich gebunden ist. Aber mein Ziel ist es, weiterhin mit Manchester United zu sprechen, sofern es einen Grund dafür gibt",erklärte Herrera und fügte an: "Ich werde mir ein Angebot von Manchester United anhören, genau wie es bei anderen Klubs der Fall ist. Ich werde keine Türen schließen"

14:44 Uhr

Ringer-EM: Rotter-Focken kämpft um die Medaillen

Ex-Weltmeisterin Aline Rotter-Focken darf auf den Titel bei der Ringer-EM in Bukarest hoffen. Die 27-Jährige aus Krefeld kämpfte sich am dritten Wettkampftag in der Klasse bis 76 kg mit Siegen über Enrica Rinaldi (Italien), Alla Belinska (Ukraine) und Epp Mae (Estland) ins Halbfinale, in dem sie am Abend auf Titelverteidigerin Yasemin Adar (Türkei) trifft.

Auf Schützenhilfe sind Maria Selmaier (68 kg/Apolda) und Sandra Paruszewski (59 kg/Sulgen) angewiesen, um noch den Kampf um Bronze zu erreichen. Selmaier unterlag nach ihrem Auftaktsieg der Tschechin Adela Hanzlickova, Paruszewski musste sich im Viertelfinale Anhelina Lysak (Ukraine) geschlagen geben.

14:36 Uhr

Netzreaktionen zu Nowitzkis Karriereende

Dirk Nowitzki hat nach 21 Jahren in der NBA sein Karriereende bekanntgegeben. Die komplette Sportwelt zollt dem 40-Jährigen Tribut, SPOX hat die Reaktionen gesammelt.

Passend dazu erinnern sich SPOX und DAZN an die besten Momente von "Dirkules".

Diashow: Hier entlang

14:28 Uhr

Nike bestätigt Deal mit Dortmunds Muokoko

BVB-Toütalent Youssoufa Moukoko hat seinen ersten Werbedeal unterschrieben. Der 14-Jährige ging eine Zusammenarbeit Nike ein, wie der US-Sportartikelhersteller auf SID-Nachfrage bestätigte. Darüber hinaus kommentierte Nike keine weiteren Vertragsinhalte.

Wie die Bild berichtet, erhält der Kapitän der U17 des BVB für seine Unterschrift offenbar rund eine Million Euro, die sich durch Prämien angeblich auf bis zu zehn Millionen Euro erhöhen kann.

14:20 Uhr

Bierhoff räumt Fehler ein: "Es tut mir leid"

Oliver Bierhoff hat erneut Fehler im Umgang mit dem früheren Fußball-Nationalspieler Mesut Özil eingeräumt. "Es ist verkehrt gelaufen, und das tut mir sehr leid. Da wurden viele Fehler gemacht - auch von mir", sagte Bierhoff im Interview mit der Zeit. Ihn schmerze, "dass es nie eine persönliche Aussprache gab". Özil habe sich "wohl einfach nicht mehr damit befassen" wollen. "Am Ende haben wir alle kein gutes Bild abgegeben", sagte Bierhoff.

Özil trat nach der katastrophalen WM mit einem Rundumschlag gegen die sportliche Führung des DFB zurück. Vor Turnierbeginn ließ sich der Mittelfeldspieler mit dem autokratischen türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan ablichte und sorgte damit für viel Trubel.

14:11 Uhr

CL: Bamberg beim Final Four gegen Bologna

Brose Bamberg trifft zum Auftakt des Final Four der Champions League am 3. Mai in Antwerpen auf das italienische Team Virtus Bologna. Das ergab die Auslosung am Mittwoch. Im zweiten Halbfinale des Turniers stehen sich im Anschluss Iberostar Teneriffa aus Spanien und die Giants der belgischen Gastgeberstadt gegenüber.

Bambergs italienischer Trainer Federico Perego hat großen Respekt vor seinen Landsleuten. "Sie haben große Ambitionen", sagte er, "sie straucheln zurzeit etwas in der italienischen Liga, besitzen jedoch außerordentliches Talent und sind zudem extrem tief besetzt".

Der Fokus liege aber auf seinem eigenen Team. "Wir wollen und werden unser bestes Gesicht zeigen", so Perego.

14:03 Uhr

BVB offenbar an Wolfsburgs Roussillon interessiert

Borussia Dortmund ist weiterhin auf der Suche nach einem Außenverteidiger: Nun berichtet die WAZ, dass der BVB Jerome Roussillon vom VfL Wolfsburg im Visier habe. Der 26-Jährige kam im vergangenen Sommer für fünf Millionen Euro zu den Wölfen und besitzt noch einen Vertrag bis 2022.

"Ich kann nichts versprechen. Aber wenn wir in der Europa League dabei sind, dann ist die Chance groß, dass ich bleibe", wird Roussillon im kicker zitiert. Aktuell steht der VfL auf dem sechsten Platz in der Tabelle.

In den vergangenen Wochen wurden zudem Ricardo Rodriguez (AC Mailand) und Philipp Max (FC Augsburg) mit den Schwarz-Gelben in Verbindung gebracht.

13:54 Uhr

DEL: Düsseldorfer EG verpflichtet Jensen

Die Düsseldorfer EG hat nach dem Play-off-Aus im Viertelfinale der DEL und zwölf Abgängen den ersten Neuzugang bekannt gegeben. Der dänische Nationalspieler Nicholas Jensen kommt vom Ligarivalen Fischtown Pinguins an den Rhein. Der 30-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis Sommer 2020.

"Nach zwei für mich sehr erfolgreichen Jahren in Bremerhaven möchte ich nun den nächsten Schritt in meiner Karriere machen und eine neue Herausforderung annehmen", sagte Jensen. Niki Mondt, Sportlicher Leiter der DEG, freut sich über den Transfer des 1,89 m großen Abwehrhünen: "Genau solch einen Spielertyp haben wir gesucht."

13:49 Uhr

Comeback: Montella wieder Florenz-Coach

Nach fast vier Jahren kehrt Vincenzo Montella auf den Trainerposten des AC Florenz zurück. Der 44-Jährige tritt die Nachfolge von Stefano Pioli an, der am Dienstag zurückgetreten war.

Pioli hatte offenbar die Konsequenzen aus der 0:1-Niederlage gegen den Tabellenvorletzten Frosinone Calcio am vergangenen Sonntag gezogen. Der toskanische Klub, der seit fast vier Monaten keine Partie mehr gewonnen hatte und in den letzten sieben Partien nur vier Punkte holte, belegt mit 39 Punkten Platz zehn in der Tabelle, erreichte jedoch das Pokal-Halbfinale.

13:41 Uhr

DEL: Krefeld holt Braun aus Ingolstadt

Die Krefelder Pinguine aus der DEL haben Laurin Braun vom Ligakonkurrenten ERC Ingolstadt verpflichtet. Der ehemalige Nationalstürmer unterschrieb in Krefeld einen Vertrag für die kommende Saison. Braun hatte in seiner bisherigen DEL-Karriere für die Eisbären Berlin und Ingolstadt 395 Spiele (51 Tore und 90 Vorlagen) absolviert.

13:35 Uhr

Hertha BSC ohne Grujic in Sinsheim

Hertha BSC muss vorerst auf Marko Grujic verzichten. Wie der Verein am Mittwoch mitteilte, erlitt der serbische Mittelfeldspieler am Dienstag im Training eine Verletzung im rechten Sprunggelenk. Damit wird Grujic für das Auswärtsspiel bei der TSG Hoffenheim am Sonntag (13.30 Uhr) in Sinsheim ausfallen. Schon in der Hinrunde hatte er zweimal mit ähnlichen Blessuren zu kämpfen.

Bereits am Dienstag, nachdem Grujic das Training vorzeitig abgebrochen hatte, kündigte Trainer Pal Dardei an, notfalls einen der Außenverteidiger Maximilian Mittelstädt oder Valentino Lazaro ins zentrale Mittelfeld zu beordern.

13:27 Uhr

Gladbach: Rose unterschreibt Dreijahresvertrag

Nun ist auch die Dauer des Kontrakts von Marco Rose bei Borussia Mönchengladbach bekannt: Es handelt sich um einen Dreijahresvertrag. Das bestätigte der 42-Jährige auf der Pressekonferenz.

"Es gab nicht nur eine Anfrage, sondern ein paar mehr", sagte Rose: "Ich habe mich für die neue Herausforderung Bundesliga entschieden, auf die ich mich sehr freue. Borussia ist ein toller Verein mit großen Ambitionen und einer großen Fankultur. Das sind alles Dinge, die mich gereizt haben. Daher habe ich mich für Gladbach entschieden", erklärte Rose, für den die Fohlen angeblich drei Millionen Euro Ablöse zahlen.

13:20 Uhr

Gladbach: Weitere Infos zu Rose

Neben Marco Rose kommen auch dessen Co-Trainer Rene Maric, Alexander Zickler und Patrick Eibenberger nach Mönchengladbach, die Borussias Trainerstab ergänzen werden. Das geht aus der offiziellen Meldung von Gladbach hervor.

"Marco Rose hat in Salzburg in den vergangenen sechs Jahren hervorragende Arbeit geleistet und wir freuen uns, dass er ab der kommenden Saison bei uns sein wird", so Sportdirektor Max Eberl.

Über die Dauer des Vertrages ist bisher noch nichts bekannt.

13:12 Uhr

FFP: AC Mailand droht Europacup-Ausschluss

AC Mailand droht der Ausschluss aus dem Europacup. Die Rossoneri hat gegen das Financial Fair Play verstoßen. Das teilte die Untersunchungskammer der UEFA am Mittwoch mit. Demnach soll Milan die Anforderungen der Berichtsperiode von 2016 - 2018 nicht erfüllt haben.

Da AC Mailand ein "Wiederholungstäter" ist, droht der Auschluss aus den europäischen Wettbewerben. Bereits im vergangenen Dezember war Milan wegen Verstößen gegen das FFP im Zeitraum von 2015 bis 2017 sanktioniert worden. Neben einer Geldstrafe hatte die UEFA dem Klub einen Europacup-Auschluss auf Bewährung verhängt.

13:03 Uhr

Offiziell: Rose ab Sommer neuer Gladbach-Trainer

Marco Rose wird ab Sommer neuer Trainer von Borussia Mönchengladbach. Das gab der 42-Jährige am Mittwoch auf einer Pressekonferenz seines aktuellen Klubs RB Salzburg bekannt.

Rose folgt auf Dieter Hecking, der die Borussia nach dieser Saison vorzeitig verlassen muss. Der gebürtige Leipziger Rose war zuletzt auch beim VfL Wolfsburg und bei Schalke 04 im Gespräch gewesen. Gladbach zahlt für Rose eine Ablöse in Höhe von angeblich drei Millionen Euro.

12:54 Uhr

FC Bayern: Tolisso muss Training abbrechen

Corentin Tolisso hat das Mannschaftstraining des FC Bayern abgebrochen. Der Franzose musste zwei Mal an seinem rechten Knie behandelt werden, an dem der Franzose im Laufe der Saison aufgrund eines Kreuzbandrisses operiert werden musste. Quelle: Heiko Niedderer.

12:50 Uhr

HBL verlegt Flensburg-Spiel zur besseren Regeneration

Im Endspurt um die deutsche Handball-Meisterschaft hat der Ligaverband HBL einer Spielverlegung von Tabellenführer SG Flensburg-Handewitt zugestimmt. Mit Rücksicht auf das entscheidende Viertelfinal-Rückspiel der SG in der Champions League bei KC Veszprem (4. Mai) wird das Flensburger Heimspiel gegen den SC DHfK Leipzig am Mittwoch (1. Mai) statt am Donnerstag ausgetragen.

"Wir sind sehr froh, dass die HBL bereit war, dieses Spiel vorzuverlegen und dadurch 72 Stunden zwischen zwei Spielen eingehalten werden können", sagte Flensburgs Geschäftsführer Dierk Schmäschke.

12:42 Uhr

Gladbachs Traore zurück im Training

Ibrahima Traore ist am Mittwoch in das Mannschaftstraining von Borussia Mönchengladbach zurückgekehrt. Der 30-Jährige absolvierte nach seinem Eingriff an der Leiste erstmals wieder alle Teile der Einheiten. "Wir freuen uns, dass Ibo wieder dabei ist", sagte Co-Trainer Dirk Bremser.

Traore war Ende Februar wegen eines Überbeins im Leistenbereich operiert worden. Nur individuell trainierten am Mittwoch Michael Lang (muskuläre Probleme im Hüftbereich) und Andreas Poulsen (Sprunggelenksverletzung).

12:34 Uhr

Bach und Hörmann adeln Nowitzki

Die höchste Prominenz der deutschen und internationalen Sportpolitik verneigt sich vor Dirk Nowitzki. "Dirk, Du hast während Deiner gesamten Karriere die olympischen Werte von Exzellenz, Freundschaft und Respekt gelebt", twitterte Thomas Bach, deutscher Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC): "Deshalb haben wir Dich 2008 in Peking als Fahnenträger der deutschen Mannschaft auserwählt. Alles Gute, ich hoffe, wir sehen uns bald."

Den guten Wünschen schloss sich auch Alfons Hörmann an, der den Basketball-Superstar nach dessen Rücktrittsankündigung als "deutschen Jahrhundertsportler" würdigte.

12:27 Uhr

WM-Vorbereitung: Die Gegner des DBB-Teams

Der Supercup in Hamburg wird für die deutsche Basketball-Nationalmannschaft zum Härtetest vor der Weltmeisterschaft in China. Das Team von Bundestrainer Henrik Rödl trifft vom 16. bis 18. August auf Polen, Tschechien und Ungarn, das gab der Deutsche Basketball Bund (DBB) am Mittwoch bekannt.

"Polen, Tschechien und Ungarn sind starke Gegner, kurz bevor wir uns auf den Weg zum World Cup machen. Der VTG Supercup ist das wichtigste Element während unserer kurzen Vorbereitung, das werden echte Härtetests", sagte Rödl.

12:19 Uhr

Barca: Carles Alena wohl vor Leihe zu Ajax

Ajax Amsterdam hat offenbar erste Gespräche mit Carles Alena vom FC Barcelona geführt. Schon im Sommer soll der 21-jährige Mittelfeldspieler auf Leihbasis nach Amsterdam wechseln, wie das spanische Sportmagazin El Club de la Mitjanit berichtet.

Das zentrale Mittelfeld bei den Katalanen ist mit Arturo Vidal, Ivan Rakitic, Rafinha und Arthur sehr gut besetzt. Im Sommer könnten sich neben Neueinkauf Frenkie de Jong auch die zurzeit ausgeliehenen Andre Gomes und Denis Suarez in den Kampf um einen Platz in der Startelf einmischen.

Zwischen Ajax und Barcelona soll Berichten zufolge eine Kooperation entstehen, bei der vermehrt Talente der Katalanen Spielpraxis in Amsterdam sammeln sollen.

12:11 Uhr

Bleibt Luka Jovic bei Eintracht Frankfurt?

Luka Jovic wird bekanntlich von einigen Topklubs gejagt, weshalb ein Wechsel des 21-Jährigen im Sommer als sicher galt. Doch einem Bericht der Frankfurter Rundschau zufolge soll es nun zu einer spektakulären Wende kommen und beruft sich dabei auf engste Vertraute. Demnach wolle Jovic in der kommenden Saison noch im Eintracht-Trikot auflaufen.

In der Vergangenheit macht der Serbe keinen Hehl daraus, dass er seinen jetzigen Verein wertschätzt. "Ich würde nächste Saison gerne hier spielen. Wenn wir die Champions League erreichen, werden sie mich hier nicht los. Die Verantwortlichen im Verein werden das entscheiden. Was mich betrifft, würde ich gerne bei der Eintracht bleiben", sagte Jovic im vergangenen Dezember.

11:59 Uhr

Nowitzki in Bronze: Cuban kündigt Statue an

Dirk Nowitzki wird bald in Bronze vor seinem zweiten Zuhause stehen. "Ich verspreche: Wir bauen Dir die größte, krasseste Statue der Welt und stellen sie mitten vor unsere Arena", sagte Mark Cuban, Besitzer des NBA-Teams Dallas Mavericks, dem Deutschen in seiner Rede. Nowitzki gab in der vergangenen Nacht sein Karriereende bekannt.

Die Mavericks, die Nowitzki 2011 zum Meistertitel geführt hatte, wollen die Nummer sechs der ewigen NBA-Scorerliste weiter einbinden. "Du hast hier einen Job auf Lebenszeit", sagte Cuban, "mir ist völlig egal, was Du machst."

11:51 Uhr

RB Salzburg: PK mit Marco Rose

Passend zu den Gerüchten um Trainer Marco Rose findet um 13 Uhr eine Pressekonferenz statt. Thema: "Zukunft von Marco Rose". Möglicherweise wird der Abschied des 42-Jährigen bekanntgegeben.

Verfolgen könnt ihr die PK im Liveticker bei SPOX. Hier entlang.

11:47 Uhr

Gladbach: Eberl über Trennung von Hecking

Max Eberl von Borussia Mönchengladbach hat die vorzeitige Trennung von Trainer Dieter Hecking eingeordnet.

"Der Prozess hätte auch auf Platz drei eingesetzt", verdeutlichte Eberl im Gespräch mit der Sport Bild. Er hatte kürzlich die Trennung im Sommer 2019 bekanntgegeben: "Im Fußball gibt es manchmal Chancen, die man ergreifen muss. Wenn es so ist, muss man die Entscheidung fällen."

Bei dieser Chance handelt es sich vermutlich um Noch-Salzburg-Trainer Marco Rose, der bei einigen Klubs ganz oben auf der Liste steht. "Es ging die Tür bei dem Trainer auf, bei dem ich glaube, dass wir mit ihm in Gladbach den nächsten Schritt gehen können", so Hecking.

11:38 Uhr

Thomas Müller wird Botschafter der "Stiftung Lesen"

Thomas Müller will Kinder und Jugendliche als Botschafter der "Stiftung Lesen" fürs Schmökern begeistern. "Lesen bildet fürs Leben. Ganz klar! Aus diesem Grund freue ich mich, die Stiftung Lesen unterstützen zu dürfen", sagte der Profi des FC Bayern München über sein Engagement.

"Nur wer lesen kann, kann auch in allen Bereichen mitspielen. Deshalb sollte jedes Kind lesen lernen. Für die Kreativität, die Fantasie und die eigene Zukunft", ergänzte Müller. Der 29-Jährige wird unter anderem aus seinem zweiten Kinderbuch "Mein Weg in die Startelf" vorlesen, das am 15. April erscheint.

11:29 Uhr

FC Bayern: Ribery mit Appell an das Team

Franck Ribery hat im Rennen um die Meisterschaft einen Appell an die Mannschaft gerichtet. "Wir können das nur zusammen schaffen, als Gruppe." Der 35-Jährige will in seinem vermutlich letzten Jahr für den FC Bayern die Verantwortung überhehmen. "Ich bin der älteste Speler, habe die meiste Erfahrung, daher rede ich viel auf dem Platz, auf der Bank, überall", erklärte Ribery in der Sport Bild.

Auch eine Nachricht in Richtung Trainer Niko Kovac: "Kovac weiß, dass er mich braucht, auch wenn ich nicht auf dem Platz stehe. Ich habe eine Präsenz. Wenn ich etwas sage, hören viele auf mich", sagte der Franzose.

11:20 Uhr

Stimmen zum Eggestein-Verbleib

Maximilian Eggestein wird seine Karriere bei Werder Bremen fortsetzen. Über die Dauer des neuen Kontakts gibt es keine genaue Angabe, Werder sprach in der Meldung von "mehreren Jahren".

"Maxi ist ein ganz wichtiger Baustein unseres Teams und innerhalb unserer Spielidee. Ich freue mich sehr darauf, seine Entwicklung weiter begleiten zu können", sagte Florian Kohfeldt.

"Es ist kein Geheimnis, dass ich mich hier bei Werder extrem wohlfühle. Ich möchte auch zukünftig daran mitarbeiten, unsere ehrgeizigen Ziele zu erreichen und die Entwicklung, die mir hier in den letzten Jahre ermöglicht wurde, fortzusetzen", erklärte Maximilian Eggestein, dessen Bruder Johannes bereits am Montag verlängerte.

11:12 Uhr

Naldo vergleicht S04-Krise mit HSV-Abstieg

Ex-Schalke-Profi Naldo ist von der aktuellen Entwicklung der Königsblauen enttäuscht. Der Innenverteidiger in Diensten von AS Monaco ging im Gespräch mit Sport Bild sogar noch weiter: "Die Entwicklung ist gefährlich. Der HSV-Absturz muss ein warnendes Beispiel sein."

Naldo verließ Schalke im vergangenen Winter und trauert seinem Abgang hinterher. Er habe "keine richtige Chance mehr bekommen", obwohl der Erfolg der Mannschaft ausblieb. "Ich weiß nicht, warum das so war. Denn ich wäre gerne auf Schalke geblieben", erklärte Naldo.

11:03 Uhr

Dieter Hoeneß stärkt Favre den Rücken

Dieter Hoeneß hat Borussia Dortmunds Trainer Lucien Favre nach der 0:5-Klatsche gegen den FC Bayern in Schutz genommen. "Die ganze Saison über wird Lucien für seine Ideen und seine Arbeit in Dortmund gelobt", erklärte Hoeneß der Sport Bild.

Die Niederlage an Favre festzumachen, empfinde er als zu einfach. "Und wer Lucien kennt, weiß: Er wird die richtigen Schlüsse aus diesem Spiel ziehen", sagte Hoeneß.

Der ehemalige Manager von Hertha BSC arbeitete zwischen 2007 und 2009 in Berlin mit Favre zusammen.

10:54 Uhr

Vier US-Teams bei Schwimm-Profiliga ISL

Die International Swimming League (ISL) nimmt immer konkretere Formen an. In der Nacht zu Mittwoch wurden die vier US-Teams bekannt gegeben, die in der neuen Schwimm-Profiliga ab August an den Start gehen werden. Dabei handelt es sich um Mannschaften aus Los Angeles, San Francisco, New York und Washington. Für Europa sind die Standorte London, Budapest, Rom und eine Stadt in Frankreich vorgesehen.

Welche Schwimmer sich den US-Teams angeschlossen haben, wurde noch nicht veröffentlicht. Zuletzt hatte Ex-Weltmeister Marco Koch (Frankfurt) verraten, dass er ein Angebot einer amerikanischen Mannschaft für die ISL angenommen habe.

10:46 Uhr

Watzke bat Mourinho um Einschätzung

Jose Mourinho hat im Interview mit der Sport Bild verraten, dass BVB-Geschäftsführer Hans Joachim Watzke ihn um einen Rat geboten hatte. "Herr Watzke vertraute mir genug, um mich nach meiner Meinung über einen Spieler und einen Trainer zu fragen, die ich gut kenne. Ich war ehrlich, habe ihm meine bestmögliche Einschätzung gegeben", erklärte Mourinho.

Seitdem hätten er und Watzke "diesen gegenseitigen Respekt füreinander behalten". Zudem hegt der Portugiese großen Respekt vor Dortmund. "Ich bewundere die Arbeit des BVB", so Mourinho, dem es imponiere wie der BVB "mit einem Giganten wie Bayern" konkurriere.

Im Video: BVB-Moments der vergangenen Spiele

10:36 Uhr

FCB - Nicolas Pepe: Berater-Treffen in Paris?

Der FC Bayern ist weiterhin auf der Suche nach einem Flügelstürmer. "Es wird sicher noch ein Flügelspieler kommen", kündigte Bayern-Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge beim Sky-Talk von Wontorra am vergangenen Wochenende an. Neben Callum Hudson-Odoi wird vor allem Nicolas Pepe mit dem Rekordmeister in Verbindung gebracht. Laut dem Online-Portal fußballtransfers.com soll es in Paris bereits ein Treffen mit den Beratern gegeben haben. Demnach haben die Münchner zumindest keine schlechten Chancen auf eine Verpflichtung des 23-Jährigen.

Nach 19 Toren in 34 Spielen der laufenden Saison wird allerdings nicht nur dem FC Bayern Interesse nachgesagt.

10:25 Uhr

Offiziell: Kauczinski entlassen - Luhukay übernimmt

Und jetzt ist es auch schon offiziell: Der FC St. Pauli trennt sich von Trainer Markus Kauczinski und Sportchef Uwe Stöver. "Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht, gerade weil wir Uwe und Markus persönlich sehr schätzen", sagte Vereinspräsident Oke Göttlich.

Wie vorhin berichtet, tritt Jos Luhukay die Nachfolge von Kauczinski an. Zudem übernimmt der kaufmännische Geschäftsleiter Andreas Rettig den Posten des Sportchefs interimistisch bis zum Saisonende.

10:20 Uhr

James Rodriguez zum SSC Neapel?

James Rodriguez vom FC Bayern könnte in der kommenden Saison für den SSC Neapel auflaufen. Das deutete Stiefvater Hernan Ospina an. "Er würde gerne in Italien und natürlich für Napoli spielen", sagte der Kolumbianer gegenüber Radio Kiss Kiss. Tochter Daniela hätte ihm das verraten: "Sie sagte mir, dass er gerne wieder mit Carlo Ancelotti arbeiten würde."

James, der derzeit von Real Madrid an den FC Bayern ausgeliehen ist, kennt den italienischen Trainer noch aus seiner Zeit bei den Königlichen. Der FCB besitzt eine Kaufoption für den Kolumbianer. Ob diese gezogen wird, ist allerdings unklar.

10:13 Uhr

Maximilian Eggestein verlängert bei Werder

Maximilian Eggestein hat seinen Vertrag bei Werder Bremen verlängert. Das gab der Verein via Twitter bekannt. Der 22-Jährige wurde zuletzt mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht.

10:04 Uhr

St. Pauli: Kauczinski und Stöver wohl vor dem Aus

Der FC St. Pauli befindet sich derzeit in einer Krise. Durch die jüngsten Niederlagen gegen den HSV (0:4), Sandhausen (0:4) und Kiel (1:2) schwinden die Aufstiegs-Chancen. Nun berichtet die Bild-Zeitung, dass Trainer Markus Kauczinski und Sportdirektor Uwe Stöver noch heute entlassen werden sollen.

Aktuell stehen die Hamburger auf Rang sechs mit vier Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz.

Zudem soll auch schon der Nachfolger von Kauczinski feststehen: Jos Luhukay. Der Niederländer arbeitete zuletzt bis Dezember 2018 als Coach von Sheffield Wednesday.

09:55 Uhr

DFB: Lemke gegen hauptamtlichen Präsidenten

Der langjährige Bundesliga-Manager Willi Lemke ist gegen eine von vielen Seiten geforderte Strukturreform beim DFB mit einem hauptamtlichen Präsidenten. "Wenn man Leute findet, die qualifiziert genug sind, die Aufgaben, die auf ihren Schultern lasten, exzellent auszuführen, müssen die Strukturen nicht verändert werden", sagte Lemke der Sport Bild.

Dennoch müsse ein "ehrenamtlicher, finanziell unabhängiger Präsident eine ordentliche Aufwandsentschädigung bekommen", sagte der 72-Jährige, der 70.000 Euro im Jahr für "unangemessen wenig" hält. "Ich wäre sehr großzügig bei der Ausstattung des neuen Präsidenten, dazu gehört etwa ein Auto mit Fahrer", so Lemke weiter.

09:46 Uhr

Mourinho: "Hoffe, dass Kovac seinen Job behält"

Ein Engagement beim FC Bayern von Jose Mourinho in naher Zukunft scheint offenbar nicht infrage zu kommen. Der Portugiese will Trainer Niko Kovac, für den er "Respekt" hegt, nicht aus dem Amt drängen. "Bayern ist natürlich ein Gigant. Ich versichere Ihnen ehrlich, dass ich hoffe, dass Niko seinen Job behält, weil er sehr hart gearbeitet hat, um dieses Niveau zu erreichen", sagte Mourinho gegenüber der Sport Bild.

Für Mourinho gilt der Rekordmeister nach dem 5:0-Sieg gegen den BVB als Titel-Favorit. "Es ist schwer vorstellbar, dass Bayern den Titel noch verspielt", so Mourinho. Allerdings warnt der Ex-United-Coach vor den kommenden drei Auswärtsspielen, besonders die Partie in Leipzig werde "nicht leicht".

09:37 Uhr

Mourinho: "Finde die Bundesliga wirklich interessant"

Jose Mourinho hat sich in einem Interview mit der Sport Bild über die Bundesliga geäußert. Dabei verliert der derzeit vereinslose Trainer lobende Worte. "Volle Stadien, tolle Organisation, gute taktische Ansätze bei vielen Teams - ich finde die Bundesliga wirklich interessant."

Mourinho, der bereits in Portugal, Italien, Spanien und England Meister wurde, würde ein Titel in Deutschland noch fehlen. Bei der Frage, ob er sich ein Engagement in der Bundesliga vorstellen könne, hielt sich "The Special One" allerdings bedeckt. "Wenn ich darauf jetzt mit 'Ja' antworte, werden Sie und die öffentliche Meinung sofort eins und eins zusammenzählen", wird Mourinho zitiert. Sag niemals nie ...

09:25 Uhr

Juventus wirbt offenbar intensiv um Brandt

Juventus Turin spielt offenbar mit dem Gedanken Bayer Leverkusens Julian Brandt zu verpflichten. Wie die Sport Bild berichtet, sollen dem 22-Jährigen bereits die Eckdaten eines möglichen Vertrages vorliegen.

Brandt hat bei Bayer noch einen Vertrag bis 2021, könnte die Werkself im Sommer aber aufgrund einer Ausstiegsklausel in Höhe von 25 Millionen Euro verlassen.

Der Mittelfeldspieler hatte Anfang der Woche ein Bekenntnis zu Leverkusen vermieden. Er wolle sich auf die ausstehenden Spiele konzentrieren und sich vor dem letzten Bundesliga-Spieltag nicht zu seiner Zukunft äußern.

09:16 Uhr

Liverpool siegt souverän gegen Porto

Der FC Liverpool steht nach einem souveränen 2:0-Sieg gegen den FC Porto schon mit einem Bein im Halbfinale. Für die Reds trafen Naby Keita und Roberto Firmino. Auch Trainer Jürgen Klopp war mit der Leistung seines Teams hochzufrieden. "Wir haben den Sieg zu hundert Prozent verdient", so Klopp nach der Partie. Allerdings warnt der Coach vor dem Rückspiel in Porto: "Es gibt noch viel zu tun und wir werden in Portugal in einer schwierigen Atmosphäre spielen."

Die Highlights im Video:

09:09 Uhr

CL: Spurs siegen im Hinspiel gegen City

Der Fluch in der Champions League für Pep Guardiola und Manchester City geht offenbar weiter: Die Citizens verloren das Viertelfinal-Hinspiel am vergangenen Abend gegen Tottenham Hotspur mit 0:1. Damit droht ein erneut vorzeitiges Aus für City.

Den entscheidenen Treffer erzielte Ex-Leverkusener Heung-min Son, in der ersten Hälfte scheiterte Sergio Agüero am Elfmeterpunkt.

Guardiola erreichte seit seinem Amtsaustritt beim FC Barcelona 2012 mit dem FC Bayern und Manchester City noch kein Champions-League-Finale. Im vergangenen Jahr scheiterte Pep an Liverpool.

Die Highlights im Video:

08:59 Uhr

Handball: Final Four für ein Jahr in Düsseldorf

Das Final-Four-Turnier um den deutschen Handball-Pokal soll spätestens 2023 für ein Jahr von Hamburg in die Fußball-Arena von Fortuna Düsseldorf umziehen. Das bestätigte Frank Bohmann, Geschäftsführer der Handball-Bundesliga, der Sport Bild. Seit 1994 findet das Pokalfinale durchgehend in Hamburg statt.

Im dem bis 2022 mit der Hansestadt laufenden Vertrag ist jedoch die Möglichkeit für "einen Freischuss an einem anderen Standort" verankert, so Bohmann. Hamburg soll aber langfristig Turnier-Gastgeber bleiben.

08:49 Uhr

Pele muss Nierenstein entfernt werden

Für Brasiliens Fußball-Legende Pele ist die Krankenhaus-Akte mit der Rückkehr in die Heimat noch nicht geschlossen. Nach seiner Ankunft am Dienstag in Sao Paulo ging es direkt weiter in das renommierte Hospital Albert Einstein, wo dem 78-Jährigen nun ein Nierenstein entfernt werden soll.

Bereits bei seinem mehrtägigen Krankenhaus-Aufenthalt in Paris habe sich Pele nach eigenen Angaben einer OP unterziehen müssen. "Während ich in Paris war, habe ich einen ernsthaften Harnweginfekt erlitten, die ärztlichen Beistand und einen Noteingriff erforderte", teilte der dreimalige Weltmeister in einem offiziellen Kommunique mit, nannte aber weder Tag noch Art der Operation. Get well soon ...

08:41 Uhr

BVB-Talent Moukoko erhält offenbar Mega-Vertrag

Youssoufa Moukoko von Borussia Dortmund hat offenbar einen gut dotierten Vertrag mit Ausrüster Nike unterschrieben. Das BVB-Talent soll insgesamt bis zu zehn Millionen Euro verdienen.

Wie die Bild berichtet, habe sich die Familie des 14-Jährigen und Nike auf eine langfristige Zusammenarbeit geeinigt. Der junge Stürmer soll demnach allein durch die Zustimmung rund eine Million Euro verdienen und kann dies durch Prämien noch in die Höhe schrauben.

Weitere Zahlungen sollen unter anderem für das Debüt in der Bundesliga oder der A-Nationalmannschaft vereinbart worden sein. Aktuell spielt Moukoko in der U17 des BVB sowie in der U16 des DFB. Frühestens dürfte er in rund zweieinhalb Jahren für die Profis auflaufen.

08:33 Uhr

Aberglaube überwunden: Selecao holt weißes Trikot zurück

Fast sieben Jahrzehnte war das weiße Trikot für die brasilianische Fußball-Nationalmannschaft als Unglücksbringer beim WM-Trauma 1950 so gut wie tabu, seit Dienstag ist das Hemd mit dem blauen Kragen wieder offizielle Spielkleidung der Selecao.

Neymar und Co. sollen das Trikot beim südamerikanischen Nationencup (14. Juni - 7. Juli) wieder tragen. Das weiße Shirt war bis zur WM 1950 das Trikot Nummer eins der Selecao. Als Uruguay den WM-Gastgebern aber mit einem 2:1-Erfolg den bereits sicher geglaubten Titel im finalen Duell im überfüllten Maracana-Stadion entriss, verschwand das Unglücksstück in der Verseknung. Das Stammtrikot bleibt jedoch gelb.

08:24 Uhr

Can plant DFB-Comeback: "Bis Löw keine Wahl mehr hat"

Emre Can plant nach seiner Nicht-Berücksichtigung durch Bundestrainer Jochim Löw weiter fest mit einer Rückkehr in die deutsche Fußball-Nationalmannschaft. "Ich werde weiter Gas geben, bis der Bundestrainer irgendwann keine andere Wahl mehr hat, als mich mitzunehmen", sagte der 25-Jährige bei DAZN.

Can war zuletzt nicht für die Länderspiele gegen Serbien (1:1) und in den Niederlanden (3:2) berücksichtigt worden, auch bei der WM 2018 hatte Löw auf Can verzichtet. Auch wenn er darüber "extrem enttäuscht" gewesen sei, wolle er nun versuchen, "positiv zu denken und diese Enttäuschung in Kraft umzuwandeln", sagte Can.

Im Video: Can im Interview

08:15 Uhr

NBA: Die weiteren Ergebnisse

Neben dem 120:109-Siegen von Nowitzkis Mavs und Oklahoma City Thunder gibt es natürlich noch weitere Ergebnisse aus der Nacht:

  • Cavaliers - Hornets: 97:124
  • Pistons - Grizzlies: 100:93
  • Wizards - Celtics: 110:116
  • Heat - 76ers: 122:99
  • Bulls - Knicks: 86:96
  • Timberwolves - Raptors: 100:120
  • Pelicans - Warriors: 103:122
  • Jazz - Nuggets: 118:108
  • Lakers - Blazers: 101:104
08:13 Uhr

NBA: Vierter Sieg in Serie für Schröder und OKC

Dennis Schröder hat mit Oklahoma City Thunder den vierten Sieg in Serie geholt und in der NBA Platz sechs im Westen erobert. Durch das knappe 112:111 gegen die Houston Rockets hat OKC nun 48 Siege und 33 Niederlagen auf dem Konto und liegt vor den San Antonio Spurs und den Los Angeles Clippers (jeweils 47:34). Damit gehen Schröder und Co. in den Play-offs wohl Meister Golden State Warriors aus dem Weg.

08:06 Uhr

Magic Johnson tritt als Präsident der Lakers zurück

Der nächste NBA-Hammer aus der Nacht: Klublegende Earvin Magic Johnson ist überraschend als Präsident der Los Angeles Lakers zurückgetreten. "Ich möchte wieder Spaß haben", sagte der 59-Jährige, der mit dem Klub als Profi fünfmal den Titel in der NBA geholt hatte.

Die Lakers hatten vor der laufenden Saison Superstar LeBron James geholt, aber komplett enttäuscht und die Play-offs zum sechsten Mal nacheinander verpasst. Nach ESPN-Informationen hat Johnson, der den Posten im März 2017 übernahm, seit Wochen nicht mehr mit Cheftrainer Luke Walton gesprochen. Das Verhältnis soll nie wirklich gut gewesen sein. Mehr Infos gibt es hier.

07:59 Uhr

NBA: Nowitzki verkündet Karriereende

Dirk Nowitzki hat an einem Abend voller Emotionen das Ende seiner einzigartigen Basketballkarriere verkündet. "Das war mein letztes Heimspiel, so wie ihr das erwartet habt", sagte der Superstar von den Dallas Mavericks nach dem 120:109 gegen die Phoenix Suns über das Hallenmikrofon. Entgegen seiner Ankündigung, erst im Urlaub eine Entscheidung über seine Zukunft treffen zu wollen, machte der 40-Jährige schon jetzt Schluss.

Hier gibt es alle Informationen über Nowitzkis Karriereende.

Im Video: Nowitzkis Abschied

07:52 Uhr

Arp schon im Sommer nach München - Teil 2

Jann Fiete-Arp hat in der laufenden Saison erst 382 Zweitliga-Minuten bestritten und dabei kein Tor erzielt. "Fiete Arp hatte sicher andere Ziele für die laufende Saison", sagte Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic der Sport Bild: "Allerdings ist es nicht ungewöhnlich, dass junge Spieler, auch die talentiertesten, sich nicht konstant entwickeln. Fiete wird die richtigen Schlüsse daraus ziehen, er wird noch härter daran arbeiten, die nächsten Entwicklungsschritte zu meistern."

07:51 Uhr

FC Bayern: Arp kommt wohl schon im Sommer

Jann-Fiete Arp wird wohl schon im Sommer vom Hamburger SV zum FC Bayern München wechseln. Nach Informationen der Sport Bild sei die Entscheidung gefallen, soll aber erst nach der Saison offiziell verkündet werden. Der 19-Jährige kann selbst bestimmen, ob er im Sommer oder erst 2020 nach München wechselt. Die Ablöse soll bei drei Millionen Euro liegen. Ob Bayern Arp zunächst ausleihen wird, ist offen.

07:50 Uhr

Guten Morgen

Nach der Champions League ist vor der Champions League: Auch heute stehen zwei Viertelfinal-Hinspiele an. Außerdem macht eine NBA-Legende Schluss. Zuerst gibt es aber Neues aus der Causa Jann-Fiete Arp.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung