Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von Tim Ursinus
Aktualisieren
00:01 Uhr

Alles zur Schalke-Pleite

2:3 trotz 2:1-Führung - für Schalke endete der CL-Abend äußerst bitter. Alles, was ihr dazu wissen müsst, findet ihr hier bei uns:

Und damit verabschieden wir uns für heute. Bis morgen!

22:56 Uhr

Bitter! City schlägt Schalke

Bitter, bitter ... Schalke führt lange, spielt gut, dann kommt ausgerechnet Sane mit einem traumhaften Freistoß und am Ende kocht Sterling alle ab. City führt, City gewinnt!

22:18 Uhr

Schalke dreht (auf)

Here we go! Peps Team verteilt Elfer-Geschenke, Bentaleb nimmt sie alle an - und dreht die Partie. Ach übrigens: Bei Atletico vs. Juve steht's noch 0:0.

21:31 Uhr

Aguero trifft

Oh man! Eigentlich spielt Schalke aktuell gar nicht so verkehrt, doch dann patzen Fährmann und Sane und schenken City die Führung. Ärgerlich!

20:43 Uhr

Champions League live

In wenigen Minuten geht es mit den letzten beiden Champions-League-Achtelfinalhinspielen los - natürlich bliebt ihr hier bei uns auf dem Laufenden:

19:21 Uhr

Goalgetter Gündogan

Um 21.05 Uhr spielt Manchester City beim FC Schalke 04 - zu sehen live auf DAZN. Ok, wisst ihr alles. Aber kennt ihr auch jedes CL-Tor von Ilkay Gündogan? Nicht? Dann schaut hier!

19:01 Uhr

Rakitic vor Inter-Deal?

Der FC Barcelona und Inter Mailand sollen sich in Verhandlungen wegen eines Transfers von Mittelfeldspieler Ivan Rakitic befinden und gemäß Gazzetta dello Sport liegen die Parteien mit ihren Vorstellungen bei der möglichen Ablöse auch nicht weit auseinander. In dem Bericht heißt es, Inter biete den Blaugrana 35 Millionen Euro für die Dienste des 30-jährigen Kroaten. Barcelona verlange 45 Millionen Euro und eine Einigung der beiden Traditionsvereine in der Mitte käme nicht überraschend.

18:17 Uhr

Liverpool bindet Top-Talent

Der FC Liverpool hat eines seiner größten Talente mit einem Profivertrag ausgestattet. Stürmer Paul Glatzel, geboren in Liverpool als Sohn deutscher Eltern, setzte an seinem 18. Geburtstag die Unterschrift unter sein neues Arbeitspapier. Alle Infos gibt es hier.

17:51 Uhr

Abwehrchef Akanji vor Comeback

Manuel Akanji von Borussia Dortmund strebt nach zweimonatiger Verletzungspause sein Comeback im Spiel gegen Bayer Leverkusen am Sonntag an. "Ich hoffe, dass ich bald wieder auf dem Platz stehen kann. Ich habe keine Schmerzen mehr", wird Akanji im BVB-Feiertagsmagazin zitiert. Einen Einsatz gegen Leverkusen schloss der 23-Jährige nicht aus.

17:10 Uhr

Emery fordert "mehr Beständigkeit" von Özil

Soooo... wir melden uns zurück. Und zwar aus England, genauer gesagt aus London. Hier stellt Unai Emery eine Forderung an Mesut Özil: "Er muss beständiger sein, für das Training zur Verfügung stehen und für die Spiele. Ohne Verletzungen, ohne Krankheiten", sagte der Spanier und fügte hinzu: "Wenn man regelmäßig und beständig trainiert hat, kann man uns auch in den Spielen helfen." Ob das der Ex-Nationalspieler gerne hört? Wohl eher nicht.

15:58 Uhr

Ticker-Übergabe

Ich verabschiede mich in den Feierabend und übergebe den Ticker an die Redaktion, die euch durch den Champions-League-Abend begleiten wird. Cheerio!

15:53 Uhr

Stricker zum US-Kapitän für Ryder Cup 2020 ernannt

Steve Stricker soll die US-amerikanischen Golfer als Kapitän zum Sieg beim Ryder Cup 2020 führen. Der 51-Jährige tritt die Nachfolge von Jim Furyk an. Unter dessen Leitung kassierten die USA um Superstar Tiger Woods im vergangenen September eine 10,5:17,5-Niederlage gegen das europäische Team vom dänischen Kapitän Thomas Björn.

Der Ryder Cup 2020 wird auf dem Whistling-Straits-Golfkurs in Haven im US-Bundesstaat Wisconsin ausgetragen. Bei den Europäern war Anfang Januar der Ire Padraig Harrington zum Nachfolger von Björn ernannt worden.

15:43 Uhr

Kritik an DEL: Teil 2

Pavel Gross hat Kritik an der DEL geübt.

Schiedsrichterleistungen dürfen in der DEL von Trainer und Managern öffentlich nicht gerügt werden, kritische Äußerungen werden in der Regel sanktioniert. Gross glaubt, die DEL werde sich so auf keinen Fall weiterentwickeln. "Die Liga wird dadurch ganz schwer besser, wenn wir keine öffentliche Kritik haben, da ist uns der Fußball meilenweit voraus. Deswegen ist die Bundesliga eine der besten Ligen in der Welt, denn man kann mit positiver Kritik umgehen", so Gross.

15:42 Uhr

Eishockey: Adler-Coach Gross übt Kritik an DEL

Trainer Pavel Gross von den Adler Mannheim hat im Anschluss an das 6:5 gegen die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven scharfe Kritik an der Kommunikationspolitik in der Deutsche Eishockey Liga geübt. "Es ist alles verboten hier in der Liga, es ist alles verboten, wir haben ein Pflaster auf den Mund bekommen", sagte der gebürtige Tscheche, nachdem er auf diskussionswürdige Entscheidungen der Schiedsrichter angesprochen worden war.

15:31 Uhr

BVB mögliche Zu- und Abgänge im Sommer 2019

Einem Bericht der Sport Bild zufolge will sich der BVB im kommenden Transferfenster mehr auf deutsche Spieler konzentrieren.

Diashow: Ein Überblick zu allen Gerüchten

15:20 Uhr

Boxen: Miller geht auf Weltmeister Joshua los

Auf der Pressekonferenz vor dem Schwergewichtskampf zwischen Weltmeister Anthony Joshua und Jarrell Miller wird es handgreiflich! Der Herausforderer will am liebsten sofort kämpfen.

Miller beschuldigte Joshua, "eine Fälschung" zu sein und nannte ihn "Onkel Tom" und "Pussy". Joshua reagierte ruhig und kündigte für den Kampf am 1. Juni Taten an: "Meiner Meinung nach ist das Eifersucht. Ich respektiere meine Gegner, aber wenn ich sie nicht respektieren kann, bekommen sie das Schlimmste von mir."

Im Video:

15:12 Uhr

Klinsmann dementiert Kontakt zum VfB

Jürgen Klinsmann hat sich gegenüber der Stuttgarter Zeitung zu den Gerüchten um Engagement beim VfB Stuttgart geäußert. Denn auch nach der Beförderung von Thomas Hitzlsperger zum neuen Sportvorstand wäre ein Einstieg der Vereinslegende in anderer Funktion denkbar. Doch die Sache scheint nun endgültig vom Tisch zu sein. "Es gibt aktuell keinen Kontakt zum VfB", so Klinsmann.

Klinsmann hielt sich in den vergangenen Tagen in Deutschland auf, um seinen Sohn in Berlin und seine Heimat Stuttgart zu besuchen. Das Spiel zwischen dem VfB und RB Leipzig (1:3) schaute er sich lieber privat an, um mit einem Stadionbesuch kein unnötiges Aufsehen zu erregen.

15:04 Uhr

WTA: Auch Petkovic ausgeschieden

Andrea Petkovic ist beim WTA-Turnier in Budapest gegen eine russische Teenagerin ausgeschieden. Die Darmstädterin unterlag im Achtelfinale gegen die 17-jährige Anastassija Potapowa 2:6, 5:7.

Nachdem zuvor auch Mona Barthel ihr Auftaktmatch gegen die Rumänin Irina-Camelia Begu 6:3, 4:6, 2:6 verloren hatte, geht das Turnier in der ungarischen Hauptstadt ohne deutsche Beteiligung weiter.

14:57 Uhr

ATP: Bachinger in Marseille im Achtelfinale

Qualifikant Matthias Bachinger hat beim ATP-Turnier in Marseille das Achtelfinale erreicht. Der 31-jährige Münchner bezwang in seinem Auftaktmatch am Mittwoch Steve Darcis mit 4:6, 6:3, 6:4 und trifft nun auf den Spanier Fernando Verdasco. Für Bachinger war es im Jahr 2019 der erste Erfolg auf der Profitour.

14:47 Uhr

Guangzhou Evergrande verpflichtet Everton-Eigengewächs

Guangzhou Evergrande hat sich den nächsten Spieler geangelt. Der chinesische Klub hat Tyias Browning, der bei den Toffees kaum eine Rolle spielte, vom FC Everton verpflichtet.

Evergrande hat bereits 70 Millionen Euro für Neuzugänge investiert.

14:37 Uhr

Liverpool-Fan landet in der falschen Stadt

Jetzt wird es kurios: Ein Liverpool-Fan hat an Weihnachten bei der Ticketbuchung wohl zu tief ins Glas geguckt und landete zum Champions-League-Achtelfinale nicht nur in der falschen Stadt, sondern auch im deutschen Fernsehen.

Der Fan buchte Flugtickets für sich und seine Freunde und fand sich am Dienstagabend nicht etwa an der Anfield Road wieder, sondern in der bayerischen Landeshauptstadt.

Er und seine Begleiter landeten in jener Kneipe, aus der der TV-Sender Sport1 den Fantalk überträgt. Dort, wo Ex-Profis wie Mario Basler in Stammtischmanier die Königsklasse kommentieren, gab der Liverpool-Anhänger seine Geschichte zum Besten.

Im Anfield hätte er einen absoluten Gänsehautmoment miterlebt, aber seht selbst:

14:24 Uhr

Bosz blendet den BVB aus und warnt vor Krasnodar

Trainer Peter Bosz trifft mit Bayern Leverkusen am Donnerstagabend (DAZN) im Rückspiel der Zwischenrunde in der Europa League gegen FK Krasnodar und am Wochenende auf seinen Ex-Klub BVB. "Das wird ein ganz schweres Spiel für uns", sagte Bosz, der nach eigenen Angaben seine Rückkehr nach Dortmund noch völlig ausblendet und keinen Gedanken an das Spitzenspiel beim Bundesliga-Tabellenführer am Sonntagabend verschwendet: "Zuerst kommt Krasnodar. Dann denke ich an das nächste Spiel."

14:15 Uhr

Formel 1: Ferrari von Alfa Romeo überflügelt

Sebastian Vettel und Ferrari halten vorerst nicht mehr die schnellste Runde der Wintertests - präsentieren sich bei den offiziellen Probeläufen zur neuen Formel-1-Saison aber weiterhin wie ein Titelfavorit. Zum Auftakt des dritten Tages sicherte sich Vettels früherer Teamkollege Kimi Räikkönen im Alfa Romeo die bisherige Wochenbestzeit, dem Finnen gelangen die 1:17,762 Minuten allerdings auf einer weicheren und damit schnelleren Reifenmischung.

Bei Ferrari lief auch am Mittwochvormittag alles nach Plan. Vettel war auf den härteren Reifen in 1:18,350 Minuten zweitschnellster Mann und kam auf weniger als zwei Zehntelsekunden an seine persönliche Bestzeit vom Montag heran.

14:06 Uhr

Tennis: Barthel in Ungarn früh ausgeschieden

Und wir bleiben beim Lieblingsball der Nürnberg-Fans: Mona Barthel ist beim WTA-Turnier in der Budapest in der ersten Runde ausgeschieden. Die 28-Jährige aus Neumünster verlor am Mittwoch ihr Auftaktmatch gegen die Rumänin Irina-Camelia Begu 6:3, 4:6, 2:6. Letzte verbliebene Deutsche im Wettbewerb ist damit Barthels Fed-Cup-Kollegin Andrea Petkovic.

Petkovic hatte am Vortag durch ein 6:1, 6:0 gegen Ana Bogdan (Rumänien) die Runde der letzten 16 erreicht. Nächste Gegnerin der Darmstädterin bei dem mit 250.000 US-Dollar dotierten Hartplatz-Turnier ist bereits am Mittwochnachmittag die Russin Anastassija Potapowa.

14:02 Uhr

Dubai: Kerber nach krassem Einbruch ausgeschieden

Angelique Kerber ist beim WTA-Turnier in Dubai nach einem krassen Leistungseinbruch überraschend im Achtelfinale ausgeschieden. Die Wimbledonsiegerin verlor gegen Hsieh Su-Wei nach 1:47 Stunden mit 7:5, 4:6, 0:6. Am Vortag hatte Kerber nach einem Freilos in Runde eins ihr Auftaktmatch gegen Dalila Jakupovic aus Slowenien noch mit Mühe 7:6, 6:3 gewonnen.

Ob Kerber körperliche Probleme hatte, war zunächst nicht erkennbar. Die Kielerin, die in der Vorwoche in Doha das Halbfinale erreicht hatte, schien nach einem Wackler zu Beginn zunächst rechtzeitig in die Spur zu finden.

13:56 Uhr

Biathlon: WM- und Saison-Aus für Schempp

Simon Schempp hat seinen Start bei der WM im schwedischen Östersund (7. bis 17. März) abgesagt und gleichzeitig das Ende seiner bislang enttäuschenden Saison erklärt. "Es soll einfach nicht sein. In diesem Winter werde ich leider keine Rennen mehr laufen", schrieb Schempp bei Instagram: "Das ist natürlich bitter, weil ich bis zuletzt gehofft und gekämpft habe, dass sich doch noch alles zum Guten wendet."

13:48 Uhr

Khedira erfolgreich am Herzen operiert

Sami Khedira hat sich in Italien erfolgreich einem Eingriff am Herzen unterzogen. Operiert wurde der 31-Jährige vom Herzspezialisten Fiorenzo Gaita. Khediras Verein Juventus Turin teilte mit, der Eingriff sei "perfekt gelungen".

Khedira wurde elektrophysiologisch untersucht, zudem wurde Herzmuskelgewebe verödet, um Rhythmusstörungen zu beseitigen. "Nach einer kurzen Reha-Phase wird der Spieler seine Tätigkeit wieder aufnehmen können", hieß es in Juves Mitteilung. Der Mittelfeldspieler werde in etwa einem Monat sein Comeback geben.

13:41 Uhr

Nowitzki sorgt im Netz für Lacher

Dirk Nowitzki hat mit einer Episode aus seinem Alltag für witzige Reaktionen bei Twitter gesorgt. "Nicht, dass es mich stören würde, dafür habe ich es viel zu oft gehört. Aber ist es okay, dass Eltern auf mich zeigen und zu ihren Kindern sagen: 'Schau mal wie groß der ist.' Darf ich rumlaufen, auf Leute zeigen und ihnen sagen, wie klein sie sind?", schrieb der NBA-Superstar. Ein User antwortete: "Bruder, du kannst nicht rennen." Darauf der etwas in die Jahre gekommene Nowitzki: "Ah, richtig. Ich meinte, wenn ich rumlaufe."

13:33 Uhr

Hoeneß genervt von Trainerdiskussion

Uli Hoeneß hat sich vor dem Abflug aus Liverpool unter anderem zur Thematik um Niko Kovac geäußert. Auf die Frage, wie die Entwicklung von Niko Kovac seit der Krise im Herbst sei, antwortete Hoeneß genervt: "Wir müssen aufhören jedes Spiel auf den Trainer zu beziehen. Das ist alles Käse. Der Trainer macht gute Arbeit und in einem Umfeld, wo jedes Spiel für seine Zukunft so oder so bewertet wird, diese Argumentation finde ich lächerlich."

13:25 Uhr

VfB: Aogo wieder fit - weiter ohne Baumgartl

Auch Trainer Markus Weinzierl vom VfB Stuttgart hat ein Personal-Update gegeben. Bis auf Timo Baumgartl (Folgen einer Gehirnerschütterung) stehen dem VfB-Trainer alle Spieler zur Verfügung. Die in der Rückrunde noch sieglosen Schwaben haben trotz sechs Niederlagen aus den vergangenen sieben Partien "durchaus Hoffnung", wie Weinzierl anmerkte. "Es ist sehr, sehr unbefriedigend, aber wenn wir so weiterarbeiten, dann werden wir es richten", sagte er mit Verweis auf den jüngsten Auftritt gegen RB Leipzig (1:3).

13:16 Uhr

Vor Donezk-Spiel: Hütter gibt Personal-Update

Trainer Adi Hütter von Eintracht Frankfurt hat sich vor dem Rückspiel in der Zwischenrunde der Europa League gegen Schachtar Donezk (Hinspiel 2:2) zur Personalsituation geäußert. Ein Einsatz von Gelson Fernandes käme demnach zu früh, bei Sebastian Rode und David Abraham hingegen gäbe es Hoffnung für das Spiel.

13:04 Uhr

Nach Hamsik-Transfer: Dalian holt Levantes Boateng

Dalian Yifang hat nach dem Transfer von Marek Hamsik, der für 20 Millionen Euro wechselte, erneut einen Spieler im zweistelligen Millionenbereich verpflichtet. Wie UD Levante am Mittwoch bekannt gab, wechselt Emmanuel Boateng mit sofortiger Wirkung für eine Ablösesumme von 11 Millionen Euro zum chinesischen Klub.

12:52 Uhr

Raffael kehrt ins Mannschaftstraining zurück

Borussia Mönchengladbach kann nach mehr als zwei Monaten wieder auf den Brasilianer Raffael zurückgreifen. Der 33-Jährige kehrte am Mittwoch ins Mannschaftstraining der Fohlen zurück.

Raffael hatte sich im Bundesligaspiel in Hoffenheim (0:0) Mitte Dezember einen Schlüsselbeinbruch zugezogen. Zuvor war der Stürmer in der laufenden Spielzeit bereits sechs Wochen wegen Wadenproblemen ausgefallen.

Aufgrund der Verletzungen kam Raffael in der aktuellen Saison bislang nur auf sieben Bundesligaspiele, keines davon über die volle Spielzeit. Dabei erzielte er ein Tor und gab eine Vorlage.

12:42 Uhr

Sane: Er konnte alles außer Ballstoppen

Mit Manchester City kehrt Leroy Sane am Mittwoch zum Champions-League-Achtelfinale (21 Uhr live auf DAZN und im LIVETICKER) zu seinem Jugendklub FC Schalke 04 zurück - als Superstar. SPOX und Goal sprachen mit seinen Ex-Mitspielern Frederik Streit, Donis Avdijaj, Maurice Neubauer, Pascal Itter, Fabian Reese und Roman Neustädter sowie City-Journalist David Mooney und zeichnen Sanes Aufstieg nach. Den Text gibt's hier.

12:32 Uhr

VfB: Weinzierl will Jobdiskussion ausblenden

Trainer Markus Weinzierl vom VfB Stuttgart versucht, die Diskussionen um seine Person so gut es geht auszublenden. "Ich kann mich nicht von der Umwelt abschotten, aber ich versuche es. Ich versuche, mich auf die Mannschaft zu konzentrieren", sagte der VfB-Coach vor dem Gastspiel am Freitagabend bei Werder Bremen.

Der Job des 44-Jährigen beim Tabellen-16. steht gegen Werder erneut auf dem Spiel. "Dass es Diskussionen gibt, ist klar. Wenn man über einen Verein diskutiert, dann diskutiert man auch über den Trainer. Wir sind gefordert, so schnell wir möglich zu punkten. Du musst im Abstiegskampf auch mal überraschen", sagte Weinzierl.

12:25 Uhr

Martin Demichelis vertreibt Einbrecher

Don't mess with Demichelis: Martin Demichelis hat vier Einbrecher aus seiner Villa im spanischen Marbella vertrieben. Das berichten spanische und argentinische Medien übereinstimmend.

Die Männer seien gegen 2.45 Uhr in das Haus in der Luxusanlage Santa Clara Golf eingedrungen, während der Ex-FCB-Spieler sowie seine Frau Angelina und die drei Kinder dort schliefen.

Demichelis sei durch die Geräusche geweckt worden und habe sich daraufhin lautstark verbal mit den Einbrechern angelegt. Diese ergriffen die Flucht, hatten allerdings zu diesem Zeitpunkt bereits Schmuck und Geld entwendet.

12:18 Uhr

Boxen: Charr-Kampf gegen Oquendo vor erneuter Absage

Das Wirrwarr um die Rückkehr von Box-Weltmeister Manuel Charr geht weiter. Auch der neu angesetzte WM-Kampf im Schwergewicht zwischen dem "Koloss von Köln" und dem US-Amerikaner Fres Oquendo steht vor dem Aus. Oquendo hat offenbar den Kampfvertrag nicht rechtzeitig unterschrieben.

"Ja, wir haben davon erfahren. Es wird wahrscheinlich nicht zum Kampf kommen", sagte Charrs Manager Christian Jäger dem SID und bestätigte damit einen Bericht von Köln.Sport. Der Kampf sollte am 23. März oder 6. April in der Domstadt stattfinden. "Es wird jetzt in Abstimmung mit allen Beteiligten und dem Weltverband ein neuer Gegner gesucht. Wir hoffen, dass Manuel zeitnah boxen kann", meinte Jäger.

12:10 Uhr

Langlauf-WM im Liveticker

Für die Wintersport-Fans: Um 12.30 Uhr startet der Langlauf der Damen bei der WM in Seefeld. Hier geht's zum Liveticker.

12:01 Uhr

Federer feiert Sandplatz-Comeback spätestens in Madrid

Roger Federer wird sein angekündigtes Sandplatz-Comeback spätestens beim Masters in Madrid (3. bis 12. Mai) geben. Der Turnierveranstalter bestätigte die Teilnahme des Schweizers am Mittwoch. In den vergangenen zwei Jahren hatte Federer diesen Teil der Tennissaison vollständig ausgelassen.

Federer hatte im Januar nach seinem überraschenden Achtelfinal-Aus bei den Australian Open angekündigt, in diesem Jahr wieder an Turnieren auf den europäischen Sandplätzen teilnehmen zu wollen. "Ich bin in einer Phase, in der ich Spaß haben will", sagte er damals. Auch ein Start bei den French Open, die er 2009 zum bislang einzigen Mal gewonnen hat, ist geplant

11:52 Uhr

De Ligt kann sich offenbar Wechsel zum FCB vorstellen

Matthijs de Ligt von Ajax Amsterdam kann sich offenbar einen Wechsel zum FC Bayern vorstellen. Der stark umworbene Innenverteidiger bezeichnet den FCB als "reizvoll", wie die Sport Bild berichtet.

De Ligt könne sich laut Ajax-Keeper Andre Onana auch einen Wechsel zum FC Bacelona vorstellen, zu dem Teamkollege Frenkie de Jong im kommenden Sommer wechseln wird. "De Ligt würde auch gerne dorthin gehen", so Onana.

Die Ablöse für den Niederländer würde bei ca. 60 Millionen Euro liegen. Zu hoch für den 19-Jährigen?

11:42 Uhr

Rätsel: Was will Pep uns sagen?

Wer hat Bock auf ein Rätsel? Pep Guardiola hat auf der Pressekonferenz vor dem Duell von Manchester City gegen Schalke 04 in sehr eingerostetem Deutsch über Leroy Sane und Ilkay Gündogan gesprochen.

Seht selbst:

11:34 Uhr

Skispringer Freund erneut am Knie operiert

Severin Freund hat bei seinem Comeback-Versuch nach langer Verletzungspause einen schweren Rückschlag erlitten. Der 30-Jährige musste sich wegen andauernder Knieprobleme einem erneuten operativen Eingriff unterziehen.

"Nachdem mein Knie bis kurz vor der Vierschanzentournee in einem wirklich guten Zustand war, wurde es während der Tournee und in den folgenden Wochen schlechter", schrieb Freund bei Facebook: "Die Schmerzen waren einfach da, und deshalb gelang es mir auch nicht mit meinen Sprüngen vorwärts zu kommen." Nachdem eine Wettkampfpause zuletzt keine Linderung gebracht hatte, habe er sich nach Absprache mit den Ärzten zum Eingriff am Meniskus in München entschieden.

11:25 Uhr

Ticketpreise: FCB-Fans protestieren an der Anfield Road

Beim Spiel gegen den FC Liverpool haben die FCB-Anhänger im Anfield Stadium ihrem Unmut über die hohen Ticketpreise der UEFA freien Lauf gelassen. Von den Heimfans gab es dafür Applaus.

Auf ihren Plätzen im Unterrang reckten Fans der Münchner gleich drei Banner in die Höhe. "Die Gier kennt keine Grenzen", stand dabei auf einem der Plakate. Der Hintergrund des Protests ist klar, schließlich mussten alldiejenigen, die den FC Bayern an der Anfield Road supporten wollten, umgerechnet rund 55 Euro für ihr Ticket bezahlen.

11:17 Uhr

Rydzek deutscher Fahnenträger bei WM in Seefeld

Kombinierer Johannes Rydzek ist bei der Eröffnungsfeier der Nordischen Ski-WM in Seefeld am Mittwochabend der Fahnenträger des Teams Deutschland. Dies gab der DSV bekannt. Rydzek hatte bei der WM 2017 alle vier möglichen Goldmedaillen geholt und war zum Rekordweltmeister aufgestiegen.

Bei der Eröffnungszeremonie in Seefeld, die den Auftakt zu den zwölftägigen Titelkämpfen der Skispringer, Skilangläufer und Kombinierer bildet, tritt ab 18.00 Uhr unter anderem Stargeiger David Garrett auf.

11:07 Uhr

Chelsea denkt offenbar über Zukunft von Sarri nach

Laut dem Telegraph denkt der FC Chelsea offenbar intensiv über die Zukunft von Trainer Maurizio Sarri nach. Für die Blues hagelte es in den vergangenen Wochen so einige üble Klatschen: 0:4 gegen Bournemouth, 0:6 gegen Manchester City und das Aus im FA Cup. Zudem ist Sarri für seine sture Art und eindimensionale in der Öffentlichkeit in Kritik geraten.

Auch bei den Chelsea-Fans steht Maurizio Sarri extrem unter Kritik. An der Stamford Bridge gröhlten die Anhänger der Blues zuletzt "F*ck Sarriball".

Dem Bericht zufolge deutet sich zwar noch keine schnelle Entlassung an, die gnadenlose Rückendeckung im Verein herrscht aber auch nicht mehr. Die Ergebnisse und Leistungen der nächsten Wochen werden wohl entscheiden. Neben dem Rückspiel in der Zwischenrunde der Europa League gegen Malmö kommt es am 24. Februar zum Finale des League Cups gegen Manchester City.

10:54 Uhr

Kind: Job-Garantie für Manager Heldt bei Abstieg

Präsident Martin Kind von Hannover 96 gibt seinem Manager Horst Heldt eine Jobgarantie - auch für den Fall, dass der Klassenverbleib nicht geschafft wird. "Sollten wir absteigen, gibt es auch für Heldt die Chance, den Wiederaufstieg zu organisieren", sagte Kind der Sport Bild. Heldt hat einen Vertrag bis 2021. Der Rückstand auf Relegationsplatz 16 beträgt zurzeit einen Punkt.

10:46 Uhr

Köln: Aussage von Schmid

Manfred Schmid, der neue Chefscout vom 1. FC Köln, über seinen neuen Job: "Ich freue mich auf meine neue Aufgabe beim FC. Nach der Pause im letzten halben Jahr, in der ich viele Spiele geschaut habe, ist die Aufgabe als Chefscout eine neue Herausforderung. Ich verbinde mit dem FC viele gute Jahre und positive Erinnerungen und möchte ihn dabei unterstützen, auf Top-Niveau zurückzukehren"

10:43 Uhr

1. FC Köln verpflichtet neuen Chefscout

Der 1. FC Köln hat mit Manfred Schmid einen neuen Chefscout verpflichtet. Das bestätigte der Verein am Mittwoch. Der 47-Jährige war bereits von Sommer 2013 bis Dezember 2017 bereits als Co-Trainer für den "effzeh" tätig.

"Bei der Neuausrichtung unserer Scoutingabteilung war uns ganz wichtig, dass wir die Fachkompetenz steigern. Deshalb haben wir uns bewusst für Manfred entschieden, der ausgebildeter Fußballlehrer ist. Er bringt große Erfahrung mit, da er viele Jahre auf höchstem Niveau in diesem Bereich gearbeitet hat", sagt FC-Geschäftsführer Armin Veh in der offiziellen Meldung.

10:37 Uhr

HSV: Kühne kritisiert Arp-Transfer zu "Bayern-Feind"

Der Wechsel von Jann-Fiete Arp vom Hamburger SV zum FC Bayern stößt bei HSV-Investor Klaus-Michael Kühne auf massive Kritik. "Ich halte es für eine krasse Fehlentscheidung, ein Talent schon wieder an den 'Bayern-Feind' zu verkaufen, der nichts Besseres tun kann, als anderen Bundesliga-Vereinen die besten Spieler und Talente zu Höchstpreisen abzunehmen", sagte Kühne der Sport Bild.

Arp wechselt für 2,5 Millionen zum Rekordmeister. Der Zeitpunkt ist allerdings noch ungewiss. Laut Kühne führe die Transferstrategie der Bayern zu einer "vollkommenen Verzerrung des Wettbewerbs im deutschen Profifußball". Der HSV, sagte Kühne weiter, sei "wieder einmal zu kurz gesprungen".

10:28 Uhr

Liverpool - FCB: Die besten Pressestimmen

Das sind die besten internationalen Pressestimmen zum 0:0 zwischen Liverpool und Bayern:

  • Mirror: "Jürgen Klopp sieht seinen Heavy-Metal-Fußball vom gewieften Bayern München außer Gefecht gesetzt"
  • Telegraph: "Liverpool wird von Bayern München zu einem gammeligen torlosen Unentschieden gebracht - ein spannendes Rückspiel steht bevor"
  • Independent: "Der intensive und taktische Kampf erinnert an die früheren Tage im europäischen Fußball"

Die Highlights im Video:

10:19 Uhr

Neuer-Aussagen: Teil 2

Außerdem hat sich Manuel Neuer zur Ausgangsposition für das Rückspiel in München geäußert. "Ich denke, dass niemand einen Vorteil hat. In München sind wir stark. Doch Liverpool ist teilweise auch auswärts stark, aber in Neapel in der Gruppe verloren sie 0:1", erklärte Neuer.

Liverpool verlor nicht nur das Spiel in Neapel, sondern zog auch in Belgrad und Paris den Kürzeren. "Es ist trotzdem eine starke Mannschaft. Wir können nicht sagen, dass wir jetzt durch sind", warnte Neuer.

Falls Liverpool ein Auswärtstor schießen sollte, bräuchten die Bayern in jedem Fall einen Sieg, um das Viertelfinale zu erreichen.

10:15 Uhr

Neuer: "Hätten schon ein Tor machen können"

Manuel Neuer hat sich nach dem 0:0 gegen den FC Liverpool zum Spiel geäußert und empfindet, dass vielleicht ein bisschen mehr drin gewesen wäre. "Es war in jedem Fall eine gute Defensivleistung. Deswegen haben vielleicht ein bisschen die Körner nach vorne gefehlt, das ist klar. Dennoch hatten wir in der ersten Hälfte die eine oder andere gute Möglichkeit gehabt, wo wir das erste Tor hätten schießen können", so Neuer gegenüber dem kicker.

Auf die Nachfrage, ob er also unzufrieden mit dem Ergebnis sei, antwortete Neuer: "Klingt das so? Im ersten Durchgang hätten wir schon ein Tor machen können, wenn wir mehr Druck gemacht hätten. Grundsätzlich bin ich mit dem Ergebnis nicht unzufrieden, aber allgemein wünscht man sich immer ein Auswärtstor in der K.-o.-Phase."

10:04 Uhr

BVB: Eggestein und Max im Visier?

Borussia Dortmund will offenbar seine Transferstrategie ändern. Wie die Sport Bild berichtet, sollen vor allem deutsche Spieler im Fokus des BVB stehen. Demnach stehen Maximilian Eggestein von Werder Bremen und Philipp Max vom FC Augsburg auf dem Zettel der Schwarz-Gelben. Auch Timo Werner soll weiterhin ein Thema sein.

Die BVB-Verantwortlichen haben dem Bericht zufolge im Fanlager schon ein Stimmungsbild abgeholt, wie ein Wechsel des RB-Stürmers aufgenommen werden würde.

Aktuell ist Marco Reus der einzige deutsche Nationalspieler des Bundesliga-Tabellenführers.

09:55 Uhr

Höwedes: Außenseiterrolle ist Schalkes Chance

Ex-Kapitän Benedikt Höwedes sieht für den FC Schalke 04 eine Chance, von Manchester City unterschätzt zu werden. "Schalke ist nach dem Bayern- und dem Freiburg-Spiel angeschlagen und hat etwas gutzumachen. Manchester hingegen hat gerade 6:0 gegen Chelsea gewonnen", sagte der Weltmeister von 2014 bei t-online.de vor dem heutigen Achtelfinal-Hinspiel (21.00 Uhr/DAZN). Die Außenseiterrolle müsse kein Nachteil sein. "Vielleicht kommt da der Schlendrian rein, so nach dem Motto: Ach, jetzt geht es doch nur gegen Schalke. Vielleicht verbirgt sich darin eine kleine Chance für S04, um zuzustechen", sagte Höwedes, der für Lokomotive Moskau spielt.

09:44 Uhr

Labbadia spricht über Zukunft bei Wolfsburg

Trainer Bruno Labbadia vom VfL Wolfsburg verspürt angesichts seines im Sommer auslaufenden Vertrages keinen großen Handlungsdruck. "Vor langer Zeit habe ich schon gesagt, mir reicht es, wenn wir uns im April zusammensetzen. Es wird demnächst die Zeit kommen, in der ich mir in Ruhe Gedanken über die Zukunft machen werde", sagte der 53-Jährige dem Sportbuzzer.

Aktuell stehen die Wölfe in der Liga auf einem starken sechsten Platz. "Ich fühle mich im Hier und Jetzt sehr wohl, weil es uns im Trainerteam gerade große Freude macht, mit dieser Mannschaft zu arbeiten", sagte der Coach, es gehöre nun auch mal dazu, "den Moment zu genießen - und das tue ich gerade".

09:36 Uhr

Watzke über Reus: "Als würde Messi fehlen"

Nach dem 0:3 in der Champions League bei den Spurs und drei sieglosen Spielen in der Liga sieht Hans-Joachim Watzke keinen Grund zur Panik. "Seit dem Sommer und dem angekündigten Neustart wiederholen wir gebetsmühlenartig, dass dieses junge Team auch Rückschläge erleiden wird", so Watzke.

Watzke verwies außerdem darauf, dass der Borussia verletzungsbedingt derzeit wichtige Spieler wie Marco Reus nicht zur Verfügung stehen.

"Marco ist nicht nur unser überragender Spieler, sondern unser Kapitän. Wenn er ausfällt, ist das so, als müsste Barcelona auf Messi oder früher Real auf Ronaldo verzichten", so Watzke.

09:28 Uhr

Watzke: "Favre benötigt keinen Berater"

BVB-Trainer Lucien Favre benötigt nach Einschätzung von Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke trotz der jüngsten Rückschläge keinen Ratgeber. Auch BVB-Berater Matthias Sammer, der bei Eurosport das Dortmunder 0:0 beim 1. FC Nürnberg am Montag haargenau analysiert hatte, sei nicht dafür vorgesehen.

"Als TV-Experte ist es Matthias' Aufgabe zu analysieren und seine Meinung zu äußern. Bei uns ist er als Berater der Geschäftsführung angestellt. Das klappt wunderbar", sagte Watzke der Bild. Das bedeute aber auch, "dass unser Trainer keinen Berater benötigt", so Watzke.

09:18 Uhr

Kovac verrät Zeitspiel-Tricks

Der FC Bayern hat sich ein 0:0 gegen den FC Liverpool hart erkämpft. Auch mithilfe von ein wenig Zeitspiel. "Wir wissen alle wie es ist, es ist kurz vor Ultimo, da versucht man ein bisschen Zeit zu schinden. Javi (Martinez, Anm. Red.) hat gute Laufleistungswerte, der kann gar keinen Krampf haben. Das ist alles ein bisschen gespielt. In Berlin hatte wir auch den King (Coman, Anm. Red.), der sich dann urplötzlich einen Krampf reingezogen hat, aber es war gar keiner. Man muss die Ruhe reinbringen. Das machen sie gut, dafür haben sie die Erfahrung", erklärte Kovac bei Sky.

Real Madrid und Atletico Madrid üben diese Praktik schon in Perfektion aus - und haben Erfolg. Unfair oder clever?

09:09 Uhr

NHL: Weitere Ergebnisse

Neben den Edmonton Oilers haben auch noch ein paar andere Teams in der NHL gezockt.

Die Ergebnisse:

  • Carolina Hurricanes - New York Rangers: 1:2
  • Florida Panthers - Buffalo Sabres: 4:2
  • New Jersey Devils - Pittsburgh Penguins: 3:4
  • Philadelphia Flyers - Tampa Bay Lightning: 2:5
  • Montreal Canadiens - Columbus Blue Jackets: 3:2
  • Minnesota Wild - Anaheim Ducks: 0:4
  • St. Louis Blues - Toronto Maple Leafs: 3:2 (Overtime)
  • Dallas Stars - Nashville Predators: 3:5
09:08 Uhr

NHL: Draisaitl glänzt, Oilers erneut geschlagen

Nationalstürmer Leon Draisaitl hat in der NHL mit den Edmonton Oilers trotz einer starken Vorstellung die fünfte Niederlage in Serie kassiert. Der 23-Jährige gab zwei Torvorlagen und traf im Shootout, die Kanadier unterlagen den Arizona Coyotes dennoch mit 2:3 nach Penaltyschießen.

Für den Kölner waren es die Assists Nummer 35 und 36, Draisaitl kommt seinem Bestwert aus der Saison 2016/17 immer näher (48).

08:58 Uhr

James: "In Madrid habe ich alles"

James Rodriguez hat sich nach dem torlosen Remis des FC Bayern im Hinspiel des Champions-League-Achtelfinals gegen den FC Liverpool einmal mehr zu seiner Zukunft geäußert. "Ich muss gut darüber nachdenken, was ich mache", sagte James, "in Madrid habe ich alles: mein Haus, Leute, die mich lieben." Mit einigen Spielern von Real sei er immer noch regelmäßig in Kontakt, fügte er an und verabschiedete sich mit einem "Wir werden sehen, was passiert" in die Nacht.

James' Leih-Vertrag ist noch bis zum 30. Juni 2019 datiert, der Rekordmeister verfügt über eine Kaufoption in Höhe von 42 Millionen Euro. Es bleibt also spannend ...

08:49 Uhr

Rekord im US-Sport: Machado winkt Mega-Vertrag

Manny Machado steht in der MLB vor der Unterschrift unter einen Rekordvertrag. Der Superstar soll sich laut Medienberichten mit den San Diego Padres auf 300 Millionen Dollar (265 Millionen Euro) für zehn Jahre geeinigt haben, nie zuvor hat ein vertragsloser Profi im US-Sport ein solch hochdotiertes Angebot angenommen.

Mehr Details gibt's hier.

08:43 Uhr

Herzprobleme: Khedira fehlt wohl gut einen Monat

Sami Khedira wird seinem Club Juventus Turin aufgrund seiner Herzprobleme wohl gut einen Monat fehlen. Wenn die Behandlung des 31-Jährigen gut verlaufe, werde er in 30 bis 40 Tagen zurückkehren, berichtete die Gazzetta dello Sport am Mittwoch.

Juve hatte am Dienstagabend mitgeteilt, dass Khedira wegen Herzrhythmusstörungen behandelt werde.

08:36 Uhr

Ter Stegen mit Mega-Parade

Marc-André ter Stegen hielt in der UEFA Champions League seinen Kasten sauber. In der 9. Minute musste er dafür aber eine Weltklasse-Parade auspacken. Hier geht es zu den gesamten Highlights des Spiels.

Die Parade im Video:

08:28 Uhr

Nagelsmann: Gehe auch wegen Rangnick zu Leipzig

Julian Nagelsmann hat die Gerüchte zurückgewiesen, dass sein Verhältnis zu Ralf Rangnick gestört sei und es deshalb zur neuen Saison doch nicht zu einer Zusammenarbeit bei RB Leipzig kommen würde. Angeblich soll sich Rangnick mit Abschiedsgedanken tragen. "Dass da Gerüchte aufkommen, ist normal im Fußball-Geschäft, aber das hat nichts mit der Realität zu tun", sagte Nagelsmann bei Bild. "Ralf ist auch ein Grund, warum ich dorthin gehe. Ich freue mich total auf die Zusammenarbeit, sie wird sehr, sehr gut."

Nagelsmann wollte aber auch nicht ausschließen, dass es mal schwierig werden könnte. "Wir werden uns sicher auch mal reiben, aber davon zehrt das Ganze auch. Dass man sich austauschen kann, ist das, was ich liebe. Nur so entwickelt man sich."

08:20 Uhr

Bayern und Barca kämpfen um Jovic

Wie lange spielt Luka Jovic noch bei Eintracht Frankfurt? Nach Informationen der Sport Bild will Niko Kovac den Serben unbedingt zum FC Bayern holen. Der Bayern-Coach soll intern wiederholt für den Stürmer geworben haben. Zudem schwärmte Jovic kürzlich, dass Kovac ihn zu einem professionellen Spieler gemacht habe

Nach dem Abgang von Sandro Wagner ein durchaus denkbarer Schritt oder? Ein Robert Lewandowski wird schließlich auch nicht jünger.

Jovic wurde in den vergangenen Tagen auch immer wieder mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht. Dass sein Transfer zu den Katalanen fix sei, wird bisher von beiden Lagern nicht bestätigt.

08:10 Uhr

Hoeneß über Geheimtreffen

Uli Hoeneß hielt sich auf Nachfrage der Sport Bild bezüglich des Treffens mit Kahn bedeckt. "Dazu sage ich nichts", so Hoeneß. Auf die Nachfrage, ob der Deal schon in trockenen Tüchern sei, antwortete er: "Es kann noch nichts beschlossen sein, wenn der Aufsichtsrat davon nichts weiß. Und dieser muss so eine wichtige Entscheidung bei voller Mannschaftsstärke mit allen neun Gremiumsmitgliedern absegnen."

08:05 Uhr

Geheimtreffen zwischen Hoeneß und Kahn?

Die Gerüchte über eine Rückkehr von Oliver Kahn zum FC Bayern flachen nicht ab. Nach Informationen von Sport Bild hat sich Uli Hoeneß mit dem 49-Jährigen getroffen, um dessen Zukunft als Vorstand beim Rekordmeister zu klären.

Demnach soll alles weiterhin auf ein Engagement Kahns beim FC Bayern deuten. Und das wohl schon in der ersten Jahreshälfte 2020.

Zudem soll Herbert Hainer, stellvertretender Aufsichtsratschef der Bayern, am Gespräch teilgenommen haben. Hoeneß hatte den Ex-Adidas-Boss bereits 2012 bei den Gesprächen mit Matthias Sammer dabei, als dieser als Sportvorstand beim FCB verpflichtet wurde.

08:00 Uhr

Guten Morgen

Nach zwei fulminanten Nullnummern in der Champions League geht es heute weiter mit den Achtelfinal-Hinspielen. Der FC Schalke 04 empfängt Manchester City und Atletico Madrid trifft auf Juventus Turin. Außerdem gibt es neues zur Personalie Oliver Kahn beim FC Bayern. Los geht's.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung