Der Fußball-Tag im Ticker

Pizarro vor Wechsel? "Ja, ich habe Interesse!"

Von Tickerer: Marc-Oliver Robbers/Sebastian Schramm
Dienstag, 06.12.2011 | 08:33 Uhr
Claudio Pizarro kann sich einen Wechsel zu Inter Mailand im Winter vorstellen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Claudio Pizarro könnte sich einen Wechsel schon in der Winterpause vorstellen (14.35 Uhr). Der AC Milan hat offiziell die Erlaubnis, mit Carlos Tevez zu verhandeln. Erste Gespräche fanden bereits statt (12.40 Uhr). Bayern-Präsident Uli Hoeneß fürchtet ein Ausscheiden von Borussia Dortmund im Europapokal. Das wäre für den BVB ein großer Vorteil im Meisterschaftskampf (9.15 Uhr). Der Fußball-Tag im Ticker.

18.26 Uhr: So meine Freunde, the cat is in the sack! Schluss für heute. Wir versorgen Euch nachher natürlich mit der Königsklasse im LIVE-TICKER. Haltet uns die Stange. Bis denn!

18.18 Uhr: Igor de Camargo hat das Training bei den Gladbachern wieder aufgenommen. Nach seinen Rückenproblemen stehen die Chancen auf einen Einsatz gegen den FC Augsburg (Sa., 15.15 Uhr im LIVE-TICKER und bei Sky) gut. Marco Reus hingegen verzichtet weiter auf Trainingseinheiten. Sein Einsatz ist unwahrscheinlich.

18.02 Uhr: Grippewelle beim FC Bayern! Wie Toni Kroos und Arjen Robben, die die Reise nach Manchester gar nicht erst angetreten haben, werden auch Thomas Müller und Mario Gomez von Grippe-Symptomen geplagt. Das berichtete Coach Jupp Heynckes am Dienstag.

17.47 Uhr: Moritz Leitner hat auf seiner Facebook-Seite bekanntgegeben, dass er sich eine Rippe gebrochen hat und auf unbestimmte Zeit ausfällt. "Ich werd mich jetzt pflegen lassen, damit ich so schnell wie möglich wieder auf den Platz und an den Ball kann", so Leitner.

17.31 Uhr: Republik Fußball Tausende Freizeitfußballer träumen vom Endspiel der Republik Meisterschaft am Millerntor. Trotzdem gibt es noch kostenlose Trikotsätze für alle, die einsteigen wollen.

17.21 Uhr: Update (12.40 Uhr) ManCity-Coach Roberto Mancini hat sich zu den Carlos Tevez-Gerüchten geäußert: "Es ist für uns wichtig, dass wir ihn verkaufen. Wir würden es für ihn und für den Klub machen. Wenn er die Chance hätte, nach Italien zu gehen, wäre ich sehr froh."

17.05 Uhr: Juventus muss bis zum Jahresende auf Stürmer Mirko Vucinic verzichten. Der Stürmer zog sich beim 2:0-Sieg gegen Cesena eine Muskelverletzung im Oberschenkel zu.

16.53 Uhr: Blogs@spox So progressiv Theo Zwanzigers Amtszeit begann, so selbstherrlich endet sie. Mit dem DFB-Präsident tritt ein Gutsherr alter Schule ab. Für den Verband eine Chance.

16.35 Uhr: Damit verabschiede ich mich auf den Christkindlmarkt und lasse wieder den Kollegen Schramm an die Tastatur. Tschüss!

16.31 Uhr: Das könnte interessant werden. Eintracht Frankfurt strebt eine Kooperation mit Manchester City an. Das berichtet die "Frankfurter Rundschau". Sportdirektor Bruno Hübner ist dafür eigens nach England gereist. "Wir wollen das festklopfen", sagt Hübner und fügt an: "Derzeit haben die 45 Spieler auf der Gehaltsliste." Die Frankfurter spekulieren darauf, dass so das eine oder andere ManCity-Talent abfallen könnte.

16.15 Uhr: Magdalena Neuner stehen nach ihrer Rücktritts-Ankündigung bei Bayern München offenbar alle Türen offen. "Sie ist eine sehr sympathische Sportlerin", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge vor dem Abflug nach Manchester. Ob und wann eine Zusammenarbeit denkbar sei, hänge von Neuner und Uli Hoeneß ab. Der Bayern-Präsident hatte Neuner nach ihren Olympiasiegen 2010 von Vancouver einen Job in der Marketingabteilung der Bayern angeboten. "Magdalena Neuner hat ja gesagt, wenn sie aufhören will, dann will sie Familie haben, Kinder oder einen gescheiten Beruf. Das wäre eine, die ich sehr gerne bei Bayern München sehen würde", sagte Hoeneß damals.

16.06 Uhr: Brasilien geht die Ausrichtung der WM 2014 mit viel Engagement an.Sportminister Aldo Rebelo macht sich keine Sorgen über Verzögerungen beim Bau der Stadien für die WM 2014. Die Arbeiten an den zwölf Spielstätten würden sogar größtenteils überpünktlich beendet sein. "Ich gehe davon aus, dass die meisten Stadien früher als geplant fertig sein werden", sagte Rebelo. "Es besteht überhaupt kein Risiko, dass Maracana bis zur WM nicht fertig wird", sagte Rebelo. Im September hatten die Bauarbeiten am Fußball-Tempel wegen eines dreiwöchigen Streiks geruht. Im Maracana steigt am 13. Juli 2014 das Finale.

15.51 Uhr: Leise Kritik an "Il Panzer" Miro Klose: "Klose glänzte nicht mit seiner üblichen Kaltblütigkeit vor dem Tor", schrieb die römische Sporttageszeitung "Corriere dello Sport", nachdem der 33-Jährige beim 3:0-Sieg Lazios gegen Aufsteiger Novara Calcio eine Großchance ausgelassen hatte und im dritten Serie-A-Spiel in Folge ohne Treffer geblieben war: "Klose verfehlt auf unglaubliche Weise das leere Tor. Das ist für einen Stürmer seiner Qualität unüblich." Auch die "Gazzetta dello Sport" sparte nicht mit leiser Kritik an Klose, der mit sechs Toren in zwölf Ligaspielen noch immer erfolgreichster Schütze seines Teams ist. "Er macht einen unglaublichen Fehler, bleibt aber weiterhin ein Eckpfeiler der Mannschaft", schrieb das Blatt.

15.40 Uhr: Zu viel Stress? David Beckham hat eine Tätigkeit als Trainer oder Manager im Anschluss an seine aktive Laufbahn ausgeschlossen. Hintergrund sind die Erfahrungen bei der WM 2010 in Südafrika, als der 115-malige Nationalspieler zum Stab des englischen Cheftrainers Fabio Capello gehört hatte. "Das hat mir überhaupt nicht gefallen. Ich weiß nicht, wie Trainer und Manager das machen", sagte Beckham der australischen Tageszeitung "Melbourne Herald Sun".

15.26 Uhr: updateDie Reaktion ließ nicht lange auf sich warten. Werder-Boss Klaus Allofs schob einem Verkauf von Claudio Pizarro im Winter direkt einen Riegel vor. "Nein, das kann ich komplett ausschließen", sagte Allofs gegenüber dem "Weser Kurier".

15.13 Uhr: Die EM-Auslosung hat Deutschland eine schöne Hammergruppe beschert, aber bange sein, muss uns dennoch nicht. Glaubt man der Castrol-EDGE-Gewinnprognose zur EM 2012 gibt es nur zwei Mannschaften im Rating, die noch größere Chancen auf den Titel haben als wir!

14.58 Uhr: Kleiner Tipp für alle, die das BVB-Spiel heute nicht im Fernsehen verfolgen können. Die Kollegen von 90elf.de übertragen das entscheidende Match gegen Olympique Marseille in voller Länge. Hört doch mal rein!

14.35 Uhr: updateJetzt hat Claudio Pizarro sich zu den Inter-Gerüchten (12.15 Uhr) um seine Person geäußert und das wird den Verantwortlichen von Werder Bremen gar nicht gefallen. Der Peruaner sagte gegenüber "Welt online": "Ja, ich habe daran Interesse. Ich habe immer gesagt, dass ich nachdenke und meine Situation hier genau analysiere." Allerdings hat der Stürmer selber bislang nur aus den Medien von dem Gerücht gehört. Aber selbst einen Wechsel im Winter schloss Pizarro nicht aus. "Auch das kann sein. Ich bin für alles offen." Das dürfte selbst im beschaulichen Bremen ein gewaltiges Medienecho hervorrufen.

14.18 Uhr: updateEs werden immer mehr!Der "SID" bringt als weitere Kandidaten für das Traineramt bei Hansa Rostock auch Michael Oenning und Peter Hyballa ins Gespräch.

14.13 Uhr: Il fenomeno und der Kaiser:Ronaldo will sich als neuer Botschafter der WM 2014 Rat bei Franz Beckenbauer holen. Der 35-Jährige hofft, den Kaiser schon am Rande des von ihm und seinem Freund Zinedine Zidane am 13. Dezember in Hamburg veranstalteten "Match against Poverty" treffen zu können. Beckenbauer hatte die WM-Endrunde 2006 in Deutschland als Chef des Organisationskomitees zu einem Erfolg gemacht. "Ich will versuchen, mich mit Beckenbauer zusammenzusetzen, um über die Organisation einer WM zu sprechen", sagte das neue Mitglied des Verwaltungsrates des Organisationskomitees für die WM 2014 in Brasilien. Ronaldo will vor allem wissen, "wie man die Bevölkerung für das Turnier mobilisiert".

14.03 Uhr: Tim Wiese ist nach dem Tod seines Vaters wieder ins Training von Werder Bremen eingestiegen.

13.55 Uhr: Laut der BVB-Facebook-Seite könnte Mario Götze heute neben Sebastian Kehl auf der Sechs beginnen. Shinji Kagawa sitzt angeblich nur auf der Bank. Überraschend?

13.40 Uhr: Thomas Müller hat sich für die Adventszeit etwas Besonderes ausgedacht. Auf seiner Website kann man täglich tolle Preise im Adventskalender gewinnen. Das Gute ist, man unterstützt gleichzeitig die Online-Beratungsstelle "Young Wings", die sich um trauernde Kinder und Jugendliche kümmert.

13.32 Uhr: blogPummelchen und Phänomen - MySpox-User "Crunchtime" ist ein großer Fan vom früheren Weltfußballer Ronaldo und blickt zurück auf dessen Leben und seine nicht immer schmerzfreie Karriere.

13.25 Uhr: Das Derby der 2. Liga zwischen dem MSV Duisburg und Fortuna Düsseldorf (0:2) am Montag hat für die Heimfans auf jeden Fall ein Nachspiel. Nachdem Duisburger Anhänger in der zweiten Halbzeit Feuerwerkskörper in Richtung Düsseldorfer Fanblock abschossen, hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Man sei zuversichtlich, die Täter durch die Auswertung von Videoaufnahmen zu überführen, sagte ein Duisburger Polizeisprecher.

12.57 Uhr: Der scheidende DFB-Präsident Theo Zwanziger bremst die Suche nach seinem Nachfolger. "Noch bin ich da. Ich warne davor, den Posten zu früh zu vergeben. Wir haben keine Eile. Und ich will eine saubere Nachfolge-Lösung haben, eine, die der deutsche Fußball verdient hat. Deshalb werde ich alles dafür tun, dass die Dinge sehr ordentlich abgewickelt werden", sagte Zwanziger in der Sendung "Heimspiel" des "Hessischen Rundfunks".

12.40 Uhr: Es kommt Bewegung in die Personalie Carlos Tevez. Milans Vize-Präsident Adriano Galliani bestätigte der "Gazzetta dello Sport", dass Milan die offizielle Erlaubnis von Manchester City für Verhandlungen mit dem Stürmer erhalten habe. Unklar ist aber noch, was die Citizens für ihren Problemfall verlangen. "Tevez ist ein City-Spieler. City hat uns die Erlaubnis erteilt, mit seinem Berater zu sprechen, aber wir hatten noch kein Gespräch mit ManCity selbst. Wir wissen nicht, was City möchte", gab Galliani Auskunft. Erste Gespräche mit Tevez' Berater fanden bereits am gestrigen Montag statt.

Seite 2: Hoeneß: "BVB-Scheitern wäre fatal für uns"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung