Mittwoch, 23.05.2012

Der Fußball-Tag im Ticker

Medien: Lukimya wechselt nach Bremen

Werder Bremen hat angeblich Innenverteidiger Assani Lukimya von Fortuna Düsseldorf verpflichtet (17.03 Uhr). Mit Hulk und Radamel Falcao favorisiert der FC Chelsea in Sachen Drogba-Nachfolge offenbar die große Lösung (16.10 Uhr). Nachdem Julian Schieber dem VfB Stuttgart mitgeteilt hat, den Verein verlassen zu wollen, steht auch schon der erste Interessent parat (12.18 Uhr).

Assani Lukimya (r.) wechselte 2010 von Jena zu Fortuna Düsseldorf
© Getty
Assani Lukimya (r.) wechselte 2010 von Jena zu Fortuna Düsseldorf

17.05 Uhr: Das war ja beinahe noch mal ein Paukenschlag zum Abschluss. Ich verabschiede mich für heute und wünsche allen einen schönen Abend.

17.03 Uhr: Nun wechselt Assani Lukimya offenbar doch den Verein. Das Ziel: Werder Bremen. Wie die "Sport-Bild" erfahren haben will, hat der ablösefreie Innenverteidiger die Düsseldorfer Verantwortlichen am Mittwoch von seinen Plänen unterrichtet und wird an der Weser einen Vertrag bis 2015 unterschreiben. Werder sticht damit Lukimyas derzeitigen Verein Fortuna Düsseldorf sowie Eintracht Frankfurt und Borussia Mönchengladbach aus.

16.45 Uhr: Update Heute Mittag hatte Leverkusens Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser noch verkündet, Tranquillo Barnetta werde den Verein verlassen. Nun meldet sich der Schweizer zu Wort. Und das hört sich schon etwas anders an. "Ich habe vom Klub ein zweites Angebot erhalten", so Barnetta gegenüber dem schweizer Fernsehen. Nach den Länderspielen gegen Deutschland und Rumänien wolle er sich noch einmal mit den Verantwortlichen zusammensetzen. Offenbar besteht tatsächlich Gesprächsbedarf.

16.28 Uhr: Peniel Mlapa wechselt von der TSG Hoffenheim zu Borussia Mönchengladbach. Der U21-Nationalspieler unterschreibt am Niederrhein bis 2016. "Peniel Mlapa ist ein junger Spieler mit Bundesligaerfahrung und großem Potenzial, der unsere Offensive bereichern wird", kommentiert Borussen-Sportdirektor Max Eberl auf der vereinseigenen Homepage die Neuverpflichtung. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

16.25 Uhr: Nicht nur Michael Schumacher und Nico Rosberg, nein, auch die Nationale Anti Doping Agentur (NADA) gab sich heute im Trainingslager der deutschen Nationalmannschaft die Ehre. Unangemeldet mussten sich sieben Spieler nach Trainingsende einem Dopingtest unterziehen. Wer da der angenehmere Besuch war, liegt wohl auf der Hand.

16.10 Uhr: Nach Didier Drogbas Abgang sucht der FC Chelsea nun nach einem Ersatz für den Ivorer. Neben Radamel Falcao soll es dabei besonders dessen Ex-Sturmpartner Hulk den Blues angetan haben. Am liebsten, klar, würden sie gleich beide verpflichten. Der Brasilianer scheint zumindest schon einmal nicht abgeneigt zu sein. "Wir sind immer und überall bereit, mit Chelsea zu sprechen", zitiert die "Daily Mail" Hulks Berater Teodoro Fonseca. Und weiter: "Er mag die Premier League sehr und Chelsea wäre ein guter Klub für ihn." Ist Fernando Torres etwa doch nicht als Stürmer Nummer eins eingeplant?

Das neue Barca-Trikot
Das neue Heimtrikot des FC Barcelona mit rotem Rundkragen und engem Schnitt
© nike
1/4
Das neue Heimtrikot des FC Barcelona mit rotem Rundkragen und engem Schnitt
/de/sport/diashows/barcelona-trikot-2012-2013/barcelona-trikot-heim-auswaerts-2012-2013.html
Thiago Alcantara jedenfalls steht es sehr gut
© nike
2/4
Thiago Alcantara jedenfalls steht es sehr gut
/de/sport/diashows/barcelona-trikot-2012-2013/barcelona-trikot-heim-auswaerts-2012-2013,seite=2.html
Auch das Auswärtstrikot greift den modischen Rundkragen wieder auf, das Türkis wurde durch Orange ersetzt
© nike
3/4
Auch das Auswärtstrikot greift den modischen Rundkragen wieder auf, das Türkis wurde durch Orange ersetzt
/de/sport/diashows/barcelona-trikot-2012-2013/barcelona-trikot-heim-auswaerts-2012-2013,seite=3.html
Andreas Iniesta und Co. werden damit im nächsten Jahr Real und Chelsea angreifen
© nike
4/4
Andreas Iniesta und Co. werden damit im nächsten Jahr Real und Chelsea angreifen
/de/sport/diashows/barcelona-trikot-2012-2013/barcelona-trikot-heim-auswaerts-2012-2013,seite=4.html
 

15.50 Uhr: BLOGS@SPOX Schieber verlässt den VfB - und hinterlässt einen Scherbenhaufen bei den VfB-Fans. Für User MarcoVfB kann der Grund nur der schnöde Mammon sein. Deshalb sein Urteil: Schieb ab, Julian!

15.32 Uhr: BLOGS Am Freitag wird vor dem DFB-Bundesgericht die endgültige Entscheidung im Fall Hertha-Fortuna fallen, sollten die Berliner Mitglieder nicht doch noch für einen Gang vor das Schiedsgericht votieren. User okey hat frei nach dem Fokus-Motto noch einmal die "Fakten, Fakten, Fakten!" gesammelt: Der 15. Mai und seine Folgen.

15.22 Uhr: Wenn die rechte Hand nicht weiß, was die linke tut. Offenbar der Slogan zur Berliner Hertha. Da erklärt Anwalt Christoph Schickhardt heute morgen noch, dass die Hauptstädter die Entscheidung des DFB-Bundesgerichts am Freitag definitiv akzeptieren würden - egal wie diese ausfallen mag - , nur damit Präsident Werner Gegenbauer am Nachmittag in die entgegengesetzte Richtung steuern kann. "Es besteht durchaus die Überlegung, bei der Frage, ob wir das Schiedsgericht anrufen oder nicht, die Mitgliederversammlung dazu zu nutzen, ein Votum von den Mitgliedern zu bekommen", so Gegenbauer am Nachmittag. Ja was denn nun?

15.10 Uhr: Nach einem halben Jahr und guten Leistungen in Paderborn kehrt Lukas Rupp nun zu Borussia Mönchengladbach zurück. Gestärkt. "Die Zeit in Paderborn hat mich fußballerisch und persönlich weitergebracht, ganz klar. Ich komme jetzt einfach viel selbstbewusster und gestärkt zurück nach Gladbach", erklärte der 21-Jährige gegenüber "Fohlen-Hautnah.de". Um seinen Platz im Team möchte er kämpfen. "Konkurrenzkampf gehört dazu. Ich bin absolut bereit, diesen aufzunehmen", so Rupp weiter. Was meint Ihr? Kann sich Rupp in Gladbach durchsetzen?

14.59 Uhr: Relegation und kein Ende! Laut einem Bericht der "Rheinischen Post" hat die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft nun Strafverfahren gegen mehrere Personen eingeleitet. Darunter auch zwei Fortuna-Profis. Der eine, Andreas Lambertz, war schon vorher bekannt. Den anderen bringt nun die "Bild" ins Spiel. Maximilian Beister soll in einer Disco mit einem Bengalo in der Hand gefeiert haben und deshalb im Fokus der Staatsanwaltschaft stehen. Die Geschichte wird uns wohl noch ein wenig begleiten.

14.48 Uhr: BLOGS Gestern wurde Arjen Robben in der Allianz Arena von den eigenen Fans ausgepfiffen. User Polinho69 schämt sich in Grund und Boden - und bietet andere Ziele an: Ja so n Schmarrn!

14.42 Uhr: Nachdem er sich beim FC Schalke 04 nie so ganz durchsetzen konnte, zieht Jose Manuel Jurado nun offenbar einen Wechsel zurück zu Atletico Madrid in Erwägung. Wie die "AS" schreibt, soll der Europa-League-Sieger bereit sein, fünf Millionen Euro auf den Tisch zu legen. Das kommt an die Forderungen der Knappen, die bei der Verpflichtung des Spaniers noch mehr als doppelt so viel gezahlt hatten, allerdings nicht annähernd heran. Auf ein Verlustgeschäft muss sich S04 aber wohl trotzdem schon einmal einstellen.

14.27 Uhr: Claudio Pizarro quasi da, noch ein weiterer Topstürmer wohl im Anmarsch. Da bleibt beim FC Bayern kaum noch Platz für Nils Petersen. Deshalb, so berichtet der "Weserreport", soll es nun ganz schnell gehen, der ehemalige Zweitligatorschützenkönig noch diese Woche einen Leihvertrag bei Werder Bremen erhalten. Die richtige Entscheidung?

14.17 Uhr: Laut "Express" hat Fortuna Düsseldorf Assani Lukimya ein neues Angebot zur Vertragsverlängerung unterbreitet. Eigentlich hatte der Innenverteidiger bereits beim 1. FC Köln unterschrieben, das war nach dem Abstieg der Domstädter allerdings hinfällig geworden. Bleibt für die Fortunen also nur zu hoffen, dass sie am Ende auch wirklich aufgestiegen sind.

13.54 Uhr: Bayern nur Vize und schon diskutiert die Nation, wen der Rekordmeister denn so verpflichten könnte. Einer, der in den letzen Tagen immer wieder ins Zentrum der Spekulationen gerückt war, ist Spaniens Nationalspieler Javi Martinez. Für Gerhard Poschner der perfekte Partner für Bastian Schweinsteiger. Im SPOX-Interview spricht der Spanien-Experte über die Stärken Martinez' Stärken.

13.35 Uhr: Das Finale der Copa del Rey ist noch nicht gespielt, da präsentiert Nike auch schon die Trikots des FC Barcelona für die neue Saison. Zumindest die Farbgebung des Auswärts-Jerseys ist durchaus gewöhnungsbedürftig. Aber seht selbst! Was meint Ihr? Gelungen oder eher nicht?

© Nike

13.20 Uhr: Nach nur einem Jahr wird Owen Hargreaves den englischen Meister Manchester City bereits wieder verlassen. Der ehemalige Bayer war erst im vergangenen Sommer von Lokalrivale ManUnited zu den Citizens gewechselt, im Verlauf der Saison aber nur auf vier Einsätze gekommen. Hargreaves hatte nach diversen schweren Verletzungen einfach nicht mehr zu alter Leistungsstärke gefunden.

13.09 Uhr: Während die Bender-Zwillinge auf der DFB-Pressekonferenz Rede und Antwort stehen, hier ein kurzes Update zum Kader von Deutschlands EM-Vorrundengegner Portugal: Wie der Verband vermeldet, wird Carlos Martins auf Grund einer Oberschenkelverletzung wird nicht mit zum Turnier reisen. Hugo Viana rückt stattdessen ins Aufgebot.

12.53 Uhr: Es hatte sich angedeutet, jetzt ist es fix. Wie der 1. FC Nürnberg via "twitter" vermeldet, leihen die Franken Sebastian Polter für ein Jahr vom VfL Wolfsburg aus.

12.42 Uhr: Das konnte der FC Bayern nicht auf sich sitzen lassen. Also reagiert er mit einer Pressemitteilung, in der sich die Münchner im Namen der Fans bei Arjen Robben entschuldigen. Man habe mit Erstaunen, Irritation und Enttäuschung auf die Pfiffe reagiert. "Wir haben heute Morgen viele Reaktionen unserer Fans erhalten," so Karl-Heinz Rummenigge, "die sich im Namen derjenigen, die gepfiffen haben, bei Arjen Robben dafür entschuldigen." Kann das die Wogen glätten? Was meint ihr?

12.20 Uhr: Julian Schieber wird ein Vertragsangebot des VfB Stuttgart bis 2016 nicht annehmen und den Verein wohl verlassen. "Er hat mich am Dienstagabend angerufen und mir seine Entscheidung mitgeteilt", sagte VfB-Manager Fredi Bobic gegenüber der "Stuttgarter Zeitung". Und als erster Interessent steht laut Informationen des Blattes direkt Meister Borussia Dortmundbereit. Dort könnte Schieber die Rolle des abgewanderten Lucas Barrios einnehmen. Das einziger Problem: Der Angreifer ist nochbis Juni 2013 an den VfB gebunden. Wie so oft dürfte also alles vom lieben Geld abhängen. Schieber zu Dortmund? Ein realistisches Szenario?

12.00 Uhr: Laut einem Bericht der "Bild" bahnt sich auf dem Transfermarkt ein weiterer Clasico an. Demnach sind der FC Barcelona und Real Madrid am erst 17-jährigen Toptalent aus Paraguay, Mauro Cabellero, interessiert. Große Konkurrenz also für die Gladbacher Borussia, die den Stürmer offenbar ebenfalls auf dem Zettel hat. "Wir bekamen Besuch aus Mönchengladbach. Und die Leute zeigten Interesse an Mauro", bestätigte Carlos Guggiar, Vizepräsident von Caballeros Klub Libertad Asuncion.

Seite 2: Top-Vier der Bundesliga an Luuk de Jong interessiert

Tickerer: Max Marbeiter

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.