Liebäugelt Kevin Großkreutz mit England?

Von Tickerer: Max Marbeiter
Donnerstag, 17.05.2012 | 10:29 Uhr
Kevin Großkreutz kann sich einen Wechsel in Premier League durchaus vorstellen
© Getty

Kevin Großkreutz spricht im "Bild"-Interview über sein Faible für die Premier League (18.20 Uhr). Markus Weinzierl ist nun auch offiziell neuer Trainer in Augsburg (15.50 Uhr). Während Jos Luhukay offenbar neuer Hertha-Trainer wird (12.12 Uhr), kann sich Regisseur Raffael einen Wechsel zu Borussia Mönchengladbach vorstellen (11.30 Uhr).

18.23 Uhr: Damit verabschiede ich mich für heute und wünsche allen noch einen schönen Abend. Morgen früh startet "Rund um den Ball" in alter Frische und versorgt euch wie gewohnt mit allem Wissenwerten aus der Welt des runden Leders.

18.20 Uhr: Eigentlich kaum zu glauben, aber im "Bild"-Interview äußert Kevin Großkreutz tatsächlich Gedanken fernab einer schwarz-gelben Zukunft. "Jeder weiß, dass ich ein großer England-Fan bin. Liverpool, Arsenal oder Manchester - das sind ähnlich geile Klubs wie Borussia. Später mal mit Shinji in der Premier League kicken - das wäre riesig", erklärt der 23-Järige. Sehen wir Großkreutz tatsächlich noch einmal in neuen Gewändern? Was meint ihr?

17.56 Uhr: Nicklas Bendtner zum BVB? Geht es nach der dänischen Tageszeitung "Ekstrabladet", kein komplett utopisches Szenario. Wie das Blatt berichtet, will der in der abegelaufenen Saison nach Sunderland ausgeliehene Stürmer nicht mehr für den FC Arsenal auflaufen und könnte sich ein Engagement in der Bundesliga durchaus vorstellen. "Unser Ziel ist es, Champions League zu spielen und Deutschland hat einige großartige Teams", erklärt der 24-Jährige, und "soweit ich weiß, hat Deutschland die zweitgrößte Fan-Kultur in Europa, also ist es definitiv interessant." Bleibt nur die Frage, ob auch die Dortmunder interessiert wären, Bendtner als Barrios-Ersatz zu verpflichten.

17.40 Uhr: Dauerläufer Ji-Sung Park könnte Manchester United im Sommer verlassen, und schon stehen die Interessen Schlange. Einer davon: Der FC Schalke 04. Laut "Fox Sports" haben die Gelsenkirchener ebenso Interesse an einer Verpflichtung des 31-Jährigen, wie Betis Sevilla, das angeblich bereits ein Angebot abgegeben hat. Park auf Schalke. Könnte das passen?

17.20 Uhr: Der Aufstieg ist perfekt, jetzt muss die Frankfurter Eintracht die Kaderplanung vorantreiben. Allerdings wohl ohne Alexander Baumjohann. Zuletzt war ja über ein mögliches Interesse der Hessen am ewigen Talent der Schalker spekuliert worden, nun schiebt Frankfurts Vorstandvorsitzender Heribert Bruchhagen bei "RevierSport" dem Vorhaben einen Riegel vor. "Der Berater hat sicher Interesse daran, den Spieler öffentlich zu platzieren. Aber ich halte es für unrealistisch, dass wir das Gehalt eines solchen Spielers zahlen können", so der 63-Jährige. Eine klare Absage, oder Verhandlungsgeschick?

17.03 Uhr: Das dürfte noch einmal Rückenwind für die Europameisterschaft geben. Mesut Özil ist von den Lesern der "Marca" in Spaniens Elf des Jahres gewählt worden. Und dort befindet sich der deutsche Nationalspieler in guter Gesellschaft, stellt Meister Real Madrid mit insgesamt fünf Spielern doch das größten Kontingent. Der FC Barcelona folgt mit vier Akteuren.

16.50 Uhr: Die olympischen Spiele stehen an und damit auch der obligatorische Abstellungswahnsinn. Besonders deutlich hat sich jetzt Neapels Toptorjäger Edinson Cavani geäußert. Sollte ihn sein Klub nicht frei geben, "werde ich nach Italien gehen, dort ordentlich Lärm machen und dann trotzdem zu den olympischen Spielen fahren", so Cavani gegenüber der uruguayischen Zeitung "A Fondo". Ob da das letzte Wort bereits gesprochen ist?

16.25 Uhr: Milan's calling. Wenn es so wäre, könnte zumindest Ajax-Innenverteidiger Jan Vertonghen nicht nein sagen. Eigentlich schien der belgische Nationalspieler ja bereits auf dem Weg zu den Tottenham Hotspur zu sein, gegenüber "MilanNews.it" verriet er nun aber, welches Angebot ihn noch einmal zum Nachdenken bringen würde: "Ich mag die Premier League, aber wenn Milan anruft, kannst du einfach nicht ablehnen", so Verthongen.

16.11 Uhr: Der FC Barcelona wird im Finale um die Copa del Rey am 25. Mai gegen Athletic Bilbao auf Rechtverteidiger Dani Alves verzichten müssen. Der Brasilianer zog sich im Training einen Schlüsselbeinbruch zu und wird bis zu acht Wochen ausfallen. Umso bitterer, da die Katalanen im Pokal ihre letzte Chance auf einen Titel in dieser Saison haben.

16.00 Uhr: BLOGS@SPOXSeit Özil regiert in Bremen statt Qualität der Mut zur Lücke. Das muntere Bäumchen-wechsel-dich in der Mannschaft inspiriert zur ausführlichen Kaderplanung.

15.50 Uhr: Das offene Geheimnis ist nun auch keines mehr. Wie der FC Augsburg auf seiner Homepage vermeldet, wird der Regensburger Aufstiegstrainer Markus Weinzierl die Schwaben zur neuen Saison übernehmen. Weinzierl soll in der kommenden Woche offiziell vorgestellt werden. Wie lang der FCA seinen neuen Coach an sich gebunden hat, ist noch nicht klar.

15.27 Uhr: Seit Tagen gibt es Gerüchte um einen tätlichen Angriff von Herthas Levan Kobiashvili auf Schiedsrichter Wolfgang Stark im Anschluss an das Relegationsrückspiel in Düsseldorf. Nun "twittert" "Spiegel-Online"-Reporter Tim Röhn, Stark habe den Georgier auf Grund eines solchen Vergehens noch im Stadion angezeigt. Das sieht nicht gut aus.

15.15 Uhr: Der Meister bekommt den Hals nicht voll. Nachdem bereits gestern das Interesse von Manchester City an Robin van Persie bekannt wurde, wollen die Skyblues nun offenbar auch Zlatan Ibrahimovic ins Etihad locken. Nicht weniger als 300 000 Pfund (gut 370 000 Euro) pro Woche soll City laut einem Bericht der "Sun" dem Angreifer bieten. Trainer Roberto Mancini, der Ibrahimovic bereits zu Inter Mailand gelockt hatte, ist augenscheinlich besonders heiß auf den Schweden.

Seite 2: Luhukay nach Berlin?

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung