Der Fußball-Tag im Ticker

Robin van Persie vor dem Absprung?

Von Tickerer: Sebastian Zobel/Stefan Petri
Mittwoch, 18.04.2012 | 18:01 Uhr
Ein Wechsel von van Persie würde dem FC Arsenal wohl mindestens 30 Millionen Euro einbringen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Bereitet Robin van Persie seinen Abgang aus London vor? Der Stürmerstar der Gunners ist bei einem Abendessen mit Barca-Spielern gesichtet worden (17.40 Uhr).Die B.Z. meldet, dass Hertha BSC Ralf Rangnick für die neue Saison als Trainer verpflichten will - egal in welcher Liga man dann spielt (14.50 Uhr). Barcelona hat großen Respekt vor Didier Drogba (13.10 Uhr).

18.00 Uhr: Das war es von uns für heute. Viel Spaß beim heutigen Champions-League-Spiel zwischen dem FC Chelsea und dem FC Barcelona. Der Tagesticker meldet sich dann morgen wieder!

17.30 Uhr: Rückt der Abschied von Arsenals Torgarantie näher? Nach der enttäuschenden 1:2-Schlappe gegen Wigan Athletic soll Robin van Persie bei einem Abendessen mit Barca-Offiziellen und -Spielern gesichtet worden sein. Das berichtet der "Daily Star". Ein solches Treffen schürt natürlich die Spekulationen, der 28-Jährige würde mit einem Wechsel zu den Katalanen liebäugeln. Der Holländer hat noch ein Jahr Vertrag bei den Gunners, hat aber bisher nicht verlängert. Die Frage ist nun, ob sich Arsenal einen solchen Poker leisten kann und will - oder ob der Superstar im Sommer lieber doch verkauft wird.

17.05 Uhr: Roberto di Matteo macht seine Sache bisher an der Stamford Bridge ausgesprochen gut. Trotzdem schwirren weiter Gerüchte um andere Kandidaten für den Trainerjob bei Chelsea. Ein Kandidat ist Laurent Blanc, meldet die "Daily Mail". Der Trainer der französischen Nationalmannschaft könnte sich ein Engagement unter Abramowitsch durchaus vorstellen - wenn der Rubel rollt: "Meine Absicht ist, mit dem französischen Team weiterzumachen, aber Tatsache ist auch, dass ich meinen Vertrag nicht verlängert habe. Wenn ich ein außergewöhnliches Angebot bekomme, kann es gut sein, dass ich Frankreich für diesen Klub verlasse." Abramowitsch zückt wahrscheinlich schon sein Scheckbuch...

16.50 Uhr: Frank Schaefer wird am Wochenende gegen den VfB Stuttgart auf Abwehrspieler Henrique Sereno verzichten müssen. Sereno hat Adduktorenprobleme: "Henrique musste beim Spiel gegen Borussia Mönchengladbach wegen Adduktorenbeschwerden im rechten Oberschenkel ausgewechselt werden. Er konnte in dieser Woche nicht trainieren. Ich gehe davon aus, dass ein Einsatz am Wochenende für ihn zu früh kommt", so Schaefer auf der FC-Homepage.

16.45 Uhr: BLOG Aufstützen, unterlaufen - das sind Begriffe, die Schiedsrichter anderer Nationen gar nicht kennen. In Deutschland wird zuviel abgepfiffen - aus verschiedenen Gründen.

16.28 Uhr: David Beckham ist nicht der einzige Star, der das "Team Großbritannien" in London gerne vertreten würde. Joe Cole vom OSC Lille erklärte: "Die Olympischen Spiele in London sind sehr wichtig für mich, da ich ja aus London stamme. Ein Großteil wird ja im Osten Londons abgehalten, wo ich meine Karriere begonnen habe." Bei der EM würde er ebenfalls gerne für England spielen. Das hänge aber vom Trainer ab.

16.12 Uhr: Der FC Energie Cottbus hat ebenfalls einen Muskelfaserriss zu verzeichnen: Thorsten Kirschbaum wird im Derby gegen Hansa Rostock fehlen, Grund ist der erwähnte Faserris im "Übergang von der Rücken- zur Bauchmuskulatur". Das gab der FCE auf der Vereinshomepage bekannt. Das Tor hüten wird Oldie Rene Renno (der ist laut seiner Wiki-Page "Fußballspieler und Internet-Unternehmer". Sehr interessant, klickt mal drauf!).

16.04 Uhr: Der Sprecher des SC Freiburg hat bekannt gegeben, dass sich Johannes Flum einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen hat. Je nach Heilungsverlauf kann er in dieser Saison vielleicht noch eingreifen - gegen Hannover am Sonntag ist ein Einsatz allerdings ausgeschlossen.

15.55 Uhr: Kleine Statistik zum Durchschnaufen: Der FC Chelsea ist bisher in jedem seiner zehn Champions-League-Spiele in dieser Saison in Führung gewesen. Gewonnen hat man aber nur sechs. Mal sehen, ob die Serie heute abend hält.

15.45 Uhr: Aus der Kabine von Real Madrid wurden gestern abend bekanntlich mehrere Paar Schuhe und Trikots entwendet - die Königlichen haben bereits offiziell Protest bei der FIFA eingelegt. Jetzt meldet die "Bild", dass auch Anzeige erstattet wurde. Wir ermitteln wegen schweren Diebstahls, weil die Kabine verschlossen war", so der Sprecher der Polizei München. "Eine Schande. So was wäre im Bernabeu-Stadion unmöglich", erklärte Jose Mourinho. Hoffentlich wird der Langfinger geschnappt.

15.33 Uhr: Erinnert ihr euch noch an Jimmy Floyd Hasselbaink? Der Ex-Stürmer vom FC Chelsea hat bei den Kollegen von "goal.de" verraten, wie die Blues seiner Meinung nach Barca schlagen können. Unter anderem würde er Torres von Beginn an stürmen lassen und Didi Drogba auf die Bank setzen. Seine Argumentation gibt es hier. Hat er euch überzeugt?

15.26 Uhr: Kurz die Augen zuhalten, Schalke- und Bayernfans: Beim BVB startet die Planung für die große Meistersause. Der "Kicker meldet, dass die Party am 13. Mai steigen soll - Autokorso inklusive. Problem: Am gleichen Tag finden die Wahlen in Nordrhein-Westfalen statt. Deshalb muss an den organisatorischen Einzelheiten noch gefeilt werden. Die Dortmunder Fans werden aber wohl nicht so lange warten: Schon am Samstag kann schließlich alles klargemacht werden.

15.15 Uhr: Bayer Leverkusen hat das Ticket für die Europa League noch nicht gebucht, ist aber dank Trainer Sami Hyypiä wieder optimistisch unterwegs. Allerdings hat man mit einem Dachschaden zu kämpfen: Sicherheitsmängel am Dach der heimischen Arena könnten dazu führen, dass im Sommer ein Umbau fällig wird. In dem Fall will man für die Qualifikationsspiele der Europa League beim Nachbarn MSV Duisburg austragen. Gegenüber der "Rheinischen Post" wurden Gespräche bestätigt. Aber Achtung, Bayer: Das Qualifizieren nicht vergessen!

14.50 Uhr: König Otto is ja nun keine dauerhafte Lösung für Hertha BSC. Dementsprechend wird hinter den Kulissen eifrig nach einem Trainer für die neue Saison gesucht. Nach Informationen der "Berliner Zeitung" steht Ralf Rangnick ganz oben auf der Berliner Wunschliste. Der ehemalige Trainer von Schalke 04, Hannover 96 und 1899 Hoffenheim hat sich nach seiner Burnout-Erkrankung erholt und will im Sommer einen Verein übernehmen. Er hat das Berliner Interesse aber noch nicht kommentiert. Vielleicht liegt das daran, dass es auch andere Interessenten gibt: Auch Bayer Leverkusen soll nicht abgeneigt sein.

14.30 Uhr: Wir bleiben bei Altstars: David Beckham träumt immer noch von Olympia in London - und dieser Traum lebt weiter. Trainer Stuart Pearce hat seine Spielerliste von 191 Namen auf schlappe 80 getrimmt, und Beckhams Name steht immer noch drauf. Beckham wird im nächsten Monat 37 Jahre alt, Erfahrung hat er zur Genüge und könnte tatsächlich einer der über 23-jährigen Spieler im Kader sein. Na dann: Saaaaiiiiil awaaaaay!

14.17 Uhr: Irgendwie geht mir immer das Herz auf, wenn sich alte Fußballgrößen zu Wort melden. Heute: Brasiliens Superstar Romario. Zunächst gab er zu Protokoll, dass Brasilien bei der Heim-WM nicht einmal die Gruppenphase überstehen würde, wenn sie dieses Jahr stattfinden würde. Und als waschechter Brasilianer muss man sich natürlich auch über Messi äußern. Romario hält sich selbst für "viel besser" als Messi: "Messi ist ein guter Spieler, aber ich gehöre zu den besten Drei: Das sind Pele, Maradona und ich. Vielleicht gehört Zinedine Zidane auch dazu." Ich kann mich noch an die WM 94 erinnern: Romario war ein fantastischer Spieler. Trotzdem: Messi ist mehr als "gut".

14.05 Uhr: Auf die deutschen Fußballvereine geht im übernächsten Jahr bekanntlich ein warmer Geldregen nieder. Wenn da nur nicht immer diese Abstiege wären! Heribert Bruchhagen, Boss von Eintracht Frankfurt (vier Abstiege seit 1996) forderte heute eine Aufstockung der Liga auf 20 Mannschaften:

"Ab 2013 steht der Bundesliga viel mehr Geld zur Verfügung, dem sollten wir im Sinne der Zuschauer auch Rechnung tragen. Denn der Steuerzahler hat in den vergangenen Jahren 30 bis 40 neue Fußball-Stadien mitfinanziert, gleichzeitig steigen möglicherweise aber Mannschaften wie der 1. FC Kaiserslautern, Hertha BSC Berlin und der 1. FC Köln ab, obwohl diese Teams immer ein ausverkauftes Stadion haben. Das ist doch lachhaft. Deshalb bin ich für eine Aufstockung der Bundesliga auf 20 Vereine", so Bruchhagen. An seine Eintracht denkt er dabei selbstverständlich nicht.

13.50 Uhr: Hallöchen auch von mir! Wir steigen gleich ein mit einer News vom Hamburger SV: Coach Thorsten Fink hat das Training dort kurzerhand abgebrochen, als Jeffrey Bruma einen Schlag aufs Knie bekam (die genaue Diagnose steht noch aus). Außerdem bekamen mit Kacar, Tesche, Jarolim und Petric gleich vier Spieler kleinere Blessuren ab! "Das Verletzungsrisiko ist mir zu hoch gewesen", so Fink. Abstiegskampf pur auch im Training.

13.40 Uhr So liebe Sportsfreunde, von mir war's das an dieser Stelle. Ich übergebe an Kollege Petri und wünsche Euch weiterhin viel Spaß mit "Rund um den Ball".

13.10 Uhr Heute Abend ist es soweit. Der FC Chelsea trifft auf den FC Barcelona (20.30 Uhr im LIVE-TICKER) und hat die Chance, sich für das unglückliche Ausscheiden 2009 zu revanchieren. Chelsea-Trainer Roberto Di Matteo weiß, dass Barcelona nicht gerne gegen die Blues spielt und Barcelonas Cesc Fabregas warnt vor allem vor Didier Drogba. Die wichtigsten Aussagen vor dem Spiel gibt's im Video:

13.00 Uhr Harte Zeiten für den 1. FC Kaiserslautern. Der Abstieg ist quasi sicher und ein großer Umbruch steht bevor. Bis zu 14 Profis sollen gehen. Als sichere Abgänge gelten Sandro Wagner, Nicolai Jörgensen, Thanos Petsos, Lucas und Dorge Kouemaha.Trainer Krassimir Balakov sagte in der "Sport Bild": "Ich möchte nächste Saison mit einer Mannschaft antreten, die keine Angst hat, Fußball zu spielen" . Klingt nach einer schweren Aufgabe.

Seite 2: Allofs: Bayern nicht ideal für Pizarro

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung