Geromel: Abgang im Sommer?

Von Tickerer: Marcus Blumberg / Martin Jahns
Donnerstag, 23.02.2012 | 15:01 Uhr
Ein Bild mit Seltenheitswert? Geromel (l.) will den 1. FC Köln wohl im Sommer verlassen
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Steht Geromel vom 1. FC Köln vor dem Abschied im Sommer? Nach Medienberichten soll er die Zusage haben, die Domstadt bei einem angemessenen Angebot verlassen zu dürfen (12.30 Uhr). Felipe Santana will nach Medieninformationen Meister Borussia Dortmund nach der Saison verlassen. Er ist seine Reservistenrolle leid. Angeblich sind Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach interessiert (9.30 Uhr). Der Fußball-Tag im Ticker.

17.50 Uhr: Das soll es gewesen sein für heute, der Tagesticker schließt seine Pforten. Heute Abend gibt's aber noch eine XXL-Portion Europa League. Hannover 96 muss ab 19 Uhr in Brügge ran, Schalke 04 empfängt Viktoria Pilsen ab 21.05 (hier geht's zum LIVE-TICKER). Bis morgen!

17.20 Uhr: Wilfried Bony hat seinen Vertrag bei Vitesse Arnheim bis 2015 verlängert. Das teilte der Klub heute auf seiner offiziellen Homepage mit. Der Ivorer, der beim diesjährigen Afrika Cup mit seinem Land den zweiten Platz belegte, soll unter anderem vom FC Chelsea umworben worden sein. Vitesse-Trainer John van den Brom freut sich über Bonys Entscheidung: "Bony ist nicht umsonst unsere einzige Spitze. Er ist jung und talentiert. Ich bin mir sicher, dass er noch viel besser werden wird. Bis dahin ist er bei uns gut aufgehoben. Ich hoffe, dass wir mit Wilfried viele Erfolge feiern werden."

17.05 Uhr: Maicon hat sich im gestrigen Champions-League-Spiel gegen Olympique Marseille eine Knieverletzung zugezogen. Das bestätigte Inter auf seiner Homepage. Der Brasilianer fällt laut Medienberichten zwei Wochen aus.

16.50 Uhr: Das wäre es für mich für heute. Ich übergebe an den Kollegen Jahns. Servus!

16.45 Uhr: Franck Ribery war heute am Flughafen der einzige aus der Bayern-Mannschaft, der sich zu Wort gemeldet hat. Gegenüber "Sky Sport News HD" sagte er: "Es ist eine schwere Situation. Aber ich glaube, wir haben viel miteinander gesprochen. Wir müssen das vergessen. Das ist Fußball. Wir müssen sofort an das Spiel gegen Schalke am Sonntag denken. Wir müssen sofort reagieren und wir müssen konzentrierter sein. Wir machen zu viele Fehler, um zu gewinnen. Das ist scheiße für uns. Wir müssen reagieren." Angesprochen auf den verweigerten Handschlag gab er sich gelassen: "Ich weiß nicht, was das Problem ist. Das ist eine Frage der Gesellschaft. Das habe ich verstanden. Ich habe kein Problem mit Heynckes. Wir müssen zusammen stehen. Schauen wir mal Sonntag." Und weiter: "Wenn wir am Sonntag nicht sofort reagieren, wird es für uns sehr, sehr schwer."

16.23 Uhr: Bei Manchester City ist man derweil froh, Carlos Tevez schon bald zurückzuhaben. Verteidiger Joleon Lescott stellte klar: "Keiner hier sieht Carlos als ein Störfeuer." Gegenüber der "Sun" machte er deutlich, dass Tevez innerhalb der Mannschaft "nie ein Problem war. Wir sind zuversichtlich, dass, wenn er spielt, er auch viele Tore schießen wird."

16.05 Uhr: Und täglich grüßt der AVB. Andre Villas-Boas blickt nach der Pleite in Neapel nach vorn. Sein neues Ziel ist klar: "Schadensbegrenzung." Zudem wolle er "auf den vierten Platz kommen, vielleicht sogar auf den dritten". Allerdings sei das schwierig, denn es herrsche "ein Kampf zwischen Platz vier und sieben und es kann sich jede Woche ändern." Zudem erklärte er gegenüber der "Sun", dass Besitzer Roman Abramowitsch nach einer Erklärung verlangte für die Auf- und Einstellung der Mannschaft in Neapel. "Ich habe mit Leuten gesprochen, die nah dran sind am Besitzer und der ist enttäuscht." Seine Aufstellung verteidigte er weiterhin: "Ich bedauere nichts im Hinblick auf die Mannschaftsaufstellung. Es war die Aufstellung, die nach meinem Gefühl die beste für mein Team war in dem Moment."

15.50 Uhr: BLOGS@SPOX"Ich hab noch einen Koffer in..." sang einst eine berühmte Schöneberger Diva. Nun kehrt ein Großer in die Hauptstadt zurück. Mit Tradition zum Klassenerhalt?

15.35 Uhr: In der Champions League hat Mark van Bommels Milan Arsenal vernichtet. Dennoch hätte der Niederlander gerne einen Landsmann bei sich in Norditalien: "Van Persie ist ein fantastischer Spieler. Er hat so viel Qualität und wäre ein herausragender Einkauf für Milan", sagt van Bommel zu "Il Giorno".

15.30 Uhr: Wir bei SPOX pushen Social Media wie kaum jemand sonst in dieser Branche. Ein weiterer Meilenstein steht uns ins Haus, wenn es um die Facebook-Fangemeinde geht. Wir brauchen noch 333 Fans, die unsere Seite liken, wie es neudeutsch so schön heißt, um auf 33.333 zu kommen. Das kombiniert mit den 4.444.444 Kommentaren ist schon irgendwie krank, oder? Und wie geil wäre es, wenn wir beides gleichzeitig erreichen könnten? Selbstredend brauchen wir dafür eure Unterstützung! Liked uns auf Facebook - wie, das habt ihr? Dann erstellt noch einen Account und liked uns nochmal! Kommentiert die Artikel und bringt die verdammten Leitungen zum glühen!!!

15.20 Uhr: Am Sonntag empfängt der FC Bayern Schalke 04 in der Allianz-Arena. Wie der Zufall es will, treffen dann die zwei schlechtesten Teams unter den Top 4 der Liga aufeinander. Der "Kicker" veröffentlichte eine Top-4-Tabelle, nur mit Ergebnissen der vier besten Teams im direkten Vergleich:

 

  1. Mönchengladbach 10 Punkte
  2. Dortmund 7
  3. Bayern 3
  4. Schalke 3

 

Bayern und Schalke bestritten in dieser Gruppe bereits vier Spiele, Gladbach deren fünf. Nur Dortmund kommt bislang erst auf drei Spiele, was für sie spricht.

15.00 Uhr: Meine Damen und Herren, jetzt was in eigener Sache: Gerade bekamen wir die Information, dass wir nur noch läppische 8000 Kommentare - Ihr wisst, Eure Lieblings- disziplin bei SPOX - benötigen, um die Wahnsinnszahl von 4.444.444 zu erreichen. Mit anderen Worten: Hängt Euch rein, kommentiert Euch einen ab und seht zu, dass wir die Marke sprengen - unbestätigten Informationen zufolge auch die Server im Keller, aber das könnte auch ein zur User-Motivation gestreutes Gerücht sein. Man weiß es nicht. Für Anregungen, wie man noch schneller zu besagter Zahl kommt, müllt auch gerne diesen Artikel voll. In dem Sinne.

14.50 Uhr: Früher am Tag kam der König zu Wort, jetzt widmen wir uns dem Kaiser. Franz Beckenbauer ist wenig begeistert vom Treiben seiner Bayern in Basel und generell in den zurückliegenden Tagen und Wochen. Bei "Sky" forderte er schon vor Anpfiff einen Leader: "Ich wünsche mir einen, der dem ein oder anderen mal in den Hintern tritt." Einen Kandidaten dafür hatte der Ehrenpräsident auch gleich parat: "Philipp Lahm ist eigentlich der Erste, der den Mund aufmachen und die Zügel anziehen müsste." Beckenbauer weiß aber selbst: "Das ist nicht sein Naturell." Der 66-Jährige wünscht sich einen echten Anführer auf dem Platz. "Ein absoluter Leader wie Stefan Effenberg oder Lothar Matthäus" sei im Moment aber nicht sichtbar. Möchte jemand widersprechen?

14.30 Uhr: BLOGWas für Stars hatte Real Madrid nicht schon in den Reihen. Raul, Figo, Zidane und Co. - doch war es "Il Fenomeno", der sich in Manchester zur Legende machte.

14.15 Uhr: Bei Hannover 96 sitzt Trainer Mirko Slomka derzeit sicher im Sattel. Klubchef Martin Kind ist voll zufrieden und würde gern sofort verlängern: "Wie mit Manager Schmadtke bin ich auch mit dem Trainer überaus zufrieden. Meinetwegen können wir morgen den Vertrag verlängern." Und er legt nach: "Mirko Slomka weiß, dass er das volle Vertrauen hat und wir langfristig mit ihm arbeiten wollen", schränkt aber ein: "Konkret sollten wir erst nach der Saison werden." Slomkas Berater Harun Arslan will ebenfalls nichts überstürzen, denn "man weiß, wie schnell es mit einem Trainer gehen kann".

12.30 Uhr: Kölns Kapitän Geromel zwickt es derzeit an der Wade. Das Ziel: Ein Einsatz im Derby gegen Leverkusen (15.15 Uhr im LIVE-TICKER). Doch was den Effzeh viel mehr beunruhigt, ist die Aussicht, den Verteidiger im Sommer komplett zu verlieren. Der "Express" will erfahren haben, dass der Verein bereits im vergangenen Sommer zusagte, den Spieler bei einem entsprechenden Angebot nach der Saison ziehen zu lassen. Das Blatt zitiert Berater Christiano Faria mit den Worten: "Es ist richtig, dass wir uns natürlich Gedanken machen werden, was im Sommer passiert. Schließlich ist es Pedros Ziel, irgendwann auch mal international zu spielen. Aber es gibt derzeit kein konkretes Angebot, keine Verhandlungen und auch keine Klausel, mit der er aus dem Vertrag könnte."

Seite 2: Geromel - Abgang im Sommer?

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung