Samstag, 14.01.2012

Der Fußball-Tag im Ticker

Guardiola schlägt Alarm: Sieg gegen Betis Pflicht

Pep Guardiola sieht so langsam die Fälle im Meisterschaftsrennen davon schwimmen und fordert einen Sieg gegen Real Betis. (19.40 Uhr) Comeback der Altstars! Fabio Cannavaro, Hernan Crespo und viele weitere Stars schnüren in der Indischen Premier League ihre Schuhe (16.42 Uhr). Laut Medienberichten ist Lucien Favre an Herthas Fabian Lustenberger interessiert (16.20 Uhr). Antonio Cassano kann nach seiner Herz-Operation wieder "individuell athletisch" trainieren (12.44 Uhr). FCB-Verteidiger Jerome Boateng will das Gespräch mit Trainer Jupp Heynckes suchen. Es geht um seine zukünftige Position (10.28 Uhr). Der Tag im Ticker.

Pep Guardiola schlägt Alarm: Meisterschaftszug fast abgefahren
© Getty
Pep Guardiola schlägt Alarm: Meisterschaftszug fast abgefahren

19.43 Uhr: Es ist soweit, wir verabschieden uns für heute. Allerdings machen wir nicht Feierabend, sondern tickern für euch das Spiel von Real Madrid auf Mallorca. Kommt doch rüber in den User-Talk.

19.40 Uhr: Angesichts des auf fünf Punkte angewachsenen Rückstands auf Real Madrid hat Barca-Coach Pep Guardiola am Samstag Alarm geschlagen. "Wenn wir nicht aufpassen, war es das für uns mit dem Titel. Mit Real als Rivalen sind wir schnell aus dem Rennen", sagte Guardiola vor dem Spiel gegen Real Betis und forderte: "Wir müssen gewinnen. Wenn nicht, bekommen wir Probleme. Wenn wir weiter Punkte liegen lassen, holen wir sie wohl nicht mehr ein." Im selben Atemzug forderte er allerdings die eigenen Fans auf, etwas mehr Ruhe zu bewahren. "Katalanen sind im Allgemeinen ängstlicher. Es ist eine historische Frage, wir vertrauen nicht auf uns. Vor ein paar Jahren war Real Madrid zwölf Punkte zurück und glaubte immer noch an den Titel. Wenn wir aber zwölf Punkte hinten liegen, hängen wir uns auf."

19.18 Uhr: Dieter Hecking ist zuversichtlich, dass Mike Frantz nach seiner Sprunggelenksverletzung schon bald wieder auf der Höhe seines Schaffens ist: "Mike Frantz ist wieder dicht dran. Er braucht sicher noch zwei, drei Wochen, um in Topform zu kommen, aber die Verletzung ist auskuriert."

19.07 Uhr: Und das nächste Testspielergebnis: Hannover 96 unterliegt im Trainingslager von Vila Nova de Cacela dem SC Heerenveen mit 0:1. Den einzigen Treffer des Spiels erzielte Stürmer Luciano Narsingh bereits in der siebten Minute.

18.54 Uhr: Triumph für den HSV! Den Hamburgern gelang ein hart umkämpfter 1:0-Erfolg bei Arminia Bielefeld. Gojko Kacar besorgte den Siegtreffer in der 74. Minute und Keeper Jaroslav Drobny sorgte mit zahlreichen starken Paraden für die weiße Weste.

18.26 Uhr: Borussia Mönchengladbach muss die nächsten Tage auf Oscar Wendt verzichten. Wie der Klub auf seiner Homepage vermeldet, leidet der Schwede an einer Reizung im rechten Knie. Eine Trainingspause bis Dienstag soll das Problem beheben. Am morgigen Wintercup wird er damit nicht teilnehmen können.

18.00 Uhr: Esteban Granero auf dem Weg an die Anfield Road? Geht es nach seinem Berater Teofilo Lazaro, dann könnte sein Klient schon bald von Real Madrid an die Merseyside wechseln. "Seine Chancen, in Madrid zu spielen, sind rar. Er würde gerne wechseln - möglicherweise nach Liverpool." Und weiter: "Wenn er in Madrid nicht spielen kann, dann spielt er eben irgendwo anders. So einfach ist das." Ob die Reds aber überhaupt interessiert sind, ist bislang nicht überliefert.

17.46 Uhr: Chelsea-Verteidiger Alex könnte zu den Queens Park Rangers wechseln. Wie "ESPN" berichtet, einigte sich der Klub mit Chelsea auf eine bislang nicht genannte Ablösesumme. Allerdings ist nicht bekannt, ob Alex selbst dem Wechsel zu QPR zustimmen wird. Trainer Andre Villas-Boas sprach von mehreren Angeboten: "Wir präsentieren dem Spieler jedes Angebot. Er muss sich entscheiden. Er hat das Interesse von mehreren Klubs geweckt." Klingt noch nicht so überzeugend, oder?

17.36 Uhr: Servus von meiner Seite! Der Coach von Lecce, Serse Cosmi, sagte dies auf der Spieltags-PK vor dem Fiorentina-Spiel: "Mesbah steht nicht im Kader, da er zu Wochenbeginn so gut wie sicher zu Milan wechseln wird." Am Mittelfeldmann war zuletzt auch Freiburg interessiert.

17.27 Uhr: So Freunde, der Papa macht Feierabend! Ich übergebe den Stab an den Kollegen Blumberg! Machts gut, ein schönes Wochenende noch!

17.18 Uhr: Diego Contento wird rund vier Wochen ausfallen. Wie der FC Bayern bekannt gab, zog sich der Deutsch-Italiener einen Bruch der linken Großzehe zu. Am Freitag erhielt er bereits einen Gips.

17.01 Uhr: Nando Rafaels Einsatz beim Afrika-Cup in Äquatorial Guinea und Gabun (21. Januar bis 12. Februar) ist gefährdet. Beim Weltverband FIFA ist bislang noch keine Anfrage eingegangen, den internationalen Status des 28 Jahre alten Stürmers zu ändern. Formell ist es wohl kein Problem - nur die Bearbeitung kann mehrere Wochen in Anspruch nehmen. Zurzeit weilt er bei der angolanischen Nationalmannschaft.

16.42 Uhr: Die neu geschaffene Premier League in Indien sorgt dieser Tage für Schlagzeilen. Italienische Medien berichten, dass die Altstars Fabio Cannavaro und Hernan Crespo ihre Laufbahn auf dem südasiatischen Subkontinent fortsetzen werden. "Ich bin zurück auf dem Feld - für West Bengal in der indischen Liga", twitterte Cannavaro, Weltmeister und Weltfußballer von 2006. Der Abwehrspieler hat eigentlich vor sechs Monaten aufgehört. Doch Indien klopft bei ihm und anderen ehemaligen Weltstars an. Auch der frühere argentinische Nationalelf-Kapitän Sorin (ehemals HSV), der Nigerianier Jay Jay Okocha (ehemals Eintracht Frankfurt), der Franzose Robert Pires (Arsenal, Villarreal) und der Engländer Robbie Fowler (Liverpool) sollen in Indien anheuern. Die Liga mit sechs Mannschaften - jeder Klub erhält einen Star - wird ab dem 25. Februar in einem siebenwöchigen Turnier den Meister ausspielen.

16.20 Uhr: Führt der Neustädter-Wechsel zwei alte Weggefährten wieder zusammen? Wie die "BZ" berichtet, ist Lucien Favre auf der Suche nach einem geeigneten Sechser und ist in Berlin fündig geworden. Fabian Lustenberger, den er als Hertha-Coach für rund zwei Millionen Euro vom FC Luzern, gehört zu seinen Lieblingsschülern. Zweikampfstark, gute Übersicht, taktisch auf der Höhe: genau Favres Geschmack. Auf den Transfer angesprochen sagte der Schweizer Erfolgscoach nur: "Oh lala, darüber möchte ich jetzt nicht reden."

15.53 Uhr: Unter der Woche ließ Gladbach-Coach Lucien Favre verlauten, dass die Festigung des 4. Platzes ein "Wunder" sei - die Spieler sind da anderer Meinung. "Wunder? Nein, was wir bisher geleistet haben, haben wir uns jeden Tag im Training hart erarbeitet", sagte beispielsweise Keeper Marc-Andre ter Stegen. Und auch Kapitän Filip Daems geht nicht mit seinem Trainer: "Unsere Hinrunde war kein Zufall, wir haben uns die 33 Punkte verdient. Klar wird es jetzt schwer, weil sich viele andere Teams im Winter verstärkt haben. Aber wenn wir das Auftaktprogramm gegen München, in Stuttgart und Wolfsburg und gegen Schalke gut schaffen, können wir über neue Ziele sprechen."

Seite 2: Boateng will mit Heynckes reden

Tickerer: Sebastian Schramm/Marcus Blumberg

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.