Özil: "Casillas ist der beste Torhüter der Welt"

Von Tickerer: Jan Konietzny
Montag, 31.10.2011 | 16:23 Uhr
Real Madrids Mesut Özil sieht überraschend Iker Casillas stärker als seinen Freund Manuel Neuer
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Live
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
Live
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Mesut Özil sieht seinen Mannschaftskameraden Iker Casillas als weltbesten Torhüter (18.10 Uhr). In Dortmund ist man sauer auf den Schiedsrichter. Mario Götze wurde in Stuttgart ein glasklarer Elfer nicht gegeben - er erkennt ein Muster und fühlt sich von den Schiedsrichtern benachteiligt (14.20 Uhr). Marco Reus und der FC Bayern - das Thema der letzten Woche. Nun positionierte sich der Youngster - Max Eberl gab ihm eine Warnung mit auf den Weg (9.20 Uhr). Der Fußball-Tag im Ticker.

18.25 Uhr: Und zum Abschied haben wir noch etwas extra schauderhaftes für alle Bayernfans. Schaut rein, wenn Ihr Euch traut! Happy Halloween! Bis morgen in alter Frische!

18.20 Uhr: Napoli hat auf der Vereinshomepage den Kader für's Bayern-Spiel bekanntgegeben - FCB-Schreck Goran Pandew ist nach seiner Verletzungspause erstmals wieder dabei. Die Italiener brechen morgen früh nach München auf. Hier der Kader:

De Sanctis, Rosati, Colombo, Aronica, Campagnaro, Fernandez, Fideleff, Grava, Dossena, Dzemaili, Hamsik, Inler, Maggio, Zuniga, Cavani, Lavezzi, Mascara, Pandev, Santana, Ammendola.

18.10 Uhr: Klare Worte von Mesut Özil! Laut "Marca" soll der Nationalspieler Iker Casillas als weltbesten Torhüter geadelt haben: "Casillas ist seit vielen Jahren der beste Torhüter der Welt." Er würde ihn deshab zum Weltfußballer küren. Wer hätte das gedacht? Immerhin kennt Özil seinen Nationalmannschaftskollegen Manuel Neuer doch recht gut.

17.48 Uhr: UPDATE Milans Antonio Cassano liegt weiter im Krankenhaus. Der Stürmer wird dort wohl noch bis Mitte der Woche auf der Neurochirurgie bleiben, um weiter untersucht zu werden. Eine exakte Diagnose steht also noch aus. Cassano war nach dem Rückflug nach der Partie gegen die Roma wegen Unwohlseins in ein Mailänder Krankenhaus eingeliefert worden. Seine Vorgesetzten äußerten sich wie folgt zur aktuellen Situation:

Massimiliano Allegri: "Ich weiß, dass es ihm besser geht und ich hoffe, dass er bald wieder bei uns ist. Antonio war bisher sehr wichtig für uns, aber jetzt zählt einzig und allein, dass die schlimmsten Dinge ausgeschlossen werden können."

Adriano Galliani: "Antonio ist gut drauf, wir stehen ständig in telefonischem und SMS-Kontakt."

17.32 Uhr: BLOG So will midget seinen Effzeh sehen: Abgeklärt. Souverän. Da steigt die Stimmung schnell. Prädikat "Europapokal". Und auch der Kölsch-Konsum hat nicht gerade gelitten...

17.17 Uhr: TIPPSPIEL Für die Redaktion läuft es im Tippspiel gar nicht so schlecht. Platz 80 von über 300 Teams. Läuft! Vor allem wenn man bedenkt, wie viele Graupen man doch mitschleppen muss. Wie steht Ihr so da? Hier findet Ihr alle Informationen zum Tippspiel.

17.02 Uhr: Bleiben wir im Land des Weltmeisters von 2006. Inter Mailand muss längere Zeit auf seinen Außenverteidiger Maicon verzichten. Der Brasilianer zog sich im Spiel gegen Juve eine Zerrung im linken Oberschenkel zu. Er wird voraussichtlich vier Wochen ausfallen.

16.47 Uhr: Weiter geht's! Der AC Florenz hat den Vertrag mit Offensivspieler Stevan Jovetic verlängert. Dies gab der Tabellen-10. der Serie A auf seiner Vereinshomepage bekannt. Der 21-Jährige spielt seit 2008 bei der Fiorentina und gilt als großes Stürmertalent. Ein Kreuzbandriss im August 2010 setzte ihn lange Zeit außer Gefecht, doch in dieser Saison scheint der Montenegriner wieder heiß zu laufen.

16.30 Uhr: Das war's von meiner Seite. Ich übergebe an den Kollegen Tröndle. Tschau.

16.26 Uhr: Gleich die nächste Verletztenmeldung - diesmal von Borussia Mönchengladbach. "Roman Neustädter hat eine Kapselzerrung im Sprunggelenk, kann aber vielleicht sogar morgen schon wieder ins Training einsteigen. Abwarten." Ließen die Fohlen auf ihrer Facebook-Seite verlauten.

16.15 Uhr: Wird es eng für das Spiel gegen Neapel? Innenverteidiger Daniel van Buyten hat sich im Spiel gegen den 1. FC Nürnberg einen dicken Bluterguss auf der Seite des linken Fußes zugezogen. Bis zum Champions-League-Duell mit den Italienern am Mittwoch sollte er jedoch wieder fit sein.

15.59 Uhr: 2000 Tacken muss Pele Wollitz abdrücken. Das DFB-Sportgericht sah es als erwiesen an, dass sich der Cottbus-Trainer im Spiel bei Fortuna Düsseldorf am 24. September (2:4) unsportlich an der Seitenlinie verhalten und sich unsportlich gegenüber dem Schiedsrichter-Team um Tobias Welz geäußert habe.

15.47 Uhr: BlitzlichterAn dieser Stelle will ich unbedingt noch die - wie ich finde - sehr gelungenen Blitzlichter aus Europa anteasern. Unter anderem geht es um den Nazi-Quatsch um Robin van Persie. Sind wieder mal ein paar sehr schöne Dinger von Raphael Honigstein und Co. dabei!

15.39 Uhr: Der Titan macht die Krake. Oliver Kahn hat einen gewagten Tipp abgegeben: "Ich gehe davon aus, dass sich in der Tabelle bis zum 34. Spieltag keine gewaltigen Veränderungen mehr ergeben werden und der FCB mit zehn Punkten Vorsprung deutscher Meister wird", schrieb der 42-Jährige in seinem Blog auf "eurosport.yahoo.de": "Die Heimbilanz der Bayern in dieser Saison ist wirklich beeindruckend. Aber es sind nicht nur die nackten Zahlen, mit denen die Mannschaft von Jupp Heynckes glänzt. Es ist auch die Art und Weise, mit der sie die Gegner auseinandernimmt."

15.23 Uhr: Der FC St. Pauli hat den Vertrag mit Abwehrspieler Jan-Philipp Kalla vorzeitig bis 2015 verlängert. "Ich bin nun neun Jahre beim FC St. Pauli und freue mich, dass weitere drei dazukommen", sagte Kalla, "ich wollte mich hier durchbeißen - die Verlängerung ist für mich eine Bestätigung meiner bisherigen Leistung." Das Eigengewächs stand in 152 Spielen für die Profimannschaft und die U-23 auf dem Platz und schoss bisher acht Tore.

15.06 Uhr: Ein klasse Saison spielt der Franck Ribery bisher. Und weil's so gut läuft, gibt es gleich eine Liebesbekundung zum FC Bayern und Jupp Heynckes: "Das hier ist perfekt für mich. Wenn mein Körper es zulässt, spiele ich auch noch mit 35 für Bayern", sagte Ribery der "Bild". "Ich hoffe, Heynckes bleibt noch sehr lange. Wir lachen und wir arbeiten. Alles zu seiner Zeit." Und dann träumt der Franzose gleich auch noch ein wenig vom Champions-League-Titel: "Ich hoffe, wir können uns diesen Traum erfüllen. Wir müssen Meister werden und wollen natürlich auch den DFB-Pokal holen", sagte Ribery: "Aber der Champions-League-Titel ist etwas viel Größeres - für die Fans und den Klub".

14.50 Uhr: UpdateRainer Scharinger wurde wie erwartet beim Karlsruher SC entlassen. Hier geht's zur Meldung.

14.38 Uhr: Der 1. FC Köln befindet sich angeblich auf Stürmersuche. Ein Partner für den Prinzen soll her, auch wenn Milivoje Novakovic bald zurückkommt. Sowieso spielt Lukas Podolski lieber etwas weiter hinten: "Ich kann auch vorne spielen, aber es ist mir lieber, wenn ich hinter Nova spielen kann." Auf Finkes Zettel steht laut spanischen Medien unter anderem der Ivorer Arouna Kone von UD Levante. Ebenfalls für die kommende Saison wäre der 23-jährige Eder vom portugiesischen Klub Academica Coimbra eine Option. Bereits für die Rückrunde könnte Mame Biram Diouf (23) von Manchester United ein Thema werden. Ein Leihgeschäft ist denkbar, und dass Dioufs Berater Jim Solbakken der Bruder des Kölner Trainers ist, wäre Kölner Bemühungen sicher nicht abträglich. Interessant, interessant.

14.20 Uhr: In Dortmund ist man nach dem 1:1 gegen Suttgart noch etwas angesäuert. Einfacher Grund: Der nicht gegebene Elfmeter nach einem astreinen Foul von Christian Molinaro an Mario Götze. Für BVB Boss Watzke war die Fehlentscheidung von Schiri Gräfe schlicht "unfassbar" und auch Trainer Klopp hielt den Elfmeter für "glasklar". Manuel Gräfe pfiff aber nicht, da er fand, dass Götze bereits vor dem Kontakt abgehoben sei, um den Strafstoß zu schinden. Gegenüber dem "Kicker" sagte Götze: "Er meinte, ich hätte das clever gemacht. Für mich ist das unverständlich. Der Verteidiger hat mich ziemlich hart getroffen. Das war ein klarer Elfer. Normalerweise wäre ich ja weitergelaufen." Damit hat sich die Sache? Iwo. Auf die Frage, ob Götze sich von den Schiris grundsätzlich benachteiligt fühle, antwortete er: "Ja!" Jürgen Klopp hat schon keine Lust mehr zu lamentieren: "Schaut euch die Szenen an und wertet selbst." Wie seht Ihr das, wird Götze benachteiligt?

Seite 2: Dynamo Dresden bestraft sich selbst

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung