Der Fußball-Tag im Ticker

Duo Lampard/Gerrard zu Anschi Machatschkala?

Von Tickerer: Daniel Reimann / Walandi Tsantiridis
Freitag, 30.09.2011 | 08:25 Uhr
Frank Lampard (r.) und Steven Gerrard derzeit spielen beide in der Premier League
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Spielertrainer Roberto Carlos will Russlands neureichen Klub mit weiteren Top-Stars verstärken (15.50 Uhr). Der FC Bayern wildert angeblich in Englands zweiter Liga (11.20 Uhr) und Hamburg verhandelt offenbar mit Ricardo Moniz (9.30 Uhr). Bernd Leno könnte möglicherweise für fünf Millionen Euro wechseln (9.25 Uhr). Der Fußball-Tag im Ticker.

17.35 Uhr: Das war es für heute mit dem Ticker, ohne Umschweife geht es gleich weiter mit der 2. Liga. Da lesen wir uns weiter!

17.30 Uhr: China-Kracher Lam vom HSV trainierte am Freitag wieder voll mit, hat seine Adduktorenprobleme überwunden. Der Deutsch-Chinese dürfte also am Sonntag gegen Schalke wieder in der Anfangsformation stehen. Dagegen fällt Marcell Jansen mit einer Erkältung aus. "Ich war am Montag zur Autogrammstunde. Das dauerte eineinhalb Stunden und es war ziemlich kühl dort. Abends habe ich dann schon gemerkt, dass es im Hals juckte."

17.10 Uhr: Nach einer Klage einer Betreiberin eines privaten Wettbüros in Mönchengladbach wurde das Verbot von privaten Sportwetten vom Oberverwaltungsgerichts (OVG) Münster überraschend gekippt. Das Urteil ist allerdings noch nicht rechtskräftig. Nicht betroffen ist Glücksspiel im Internet, weil hier die Suchtgefahr größer sei, weil diese Art von Sportwetten oftmals alleine und zu Hause am PC durchgeführt würden. Das OVG in Münster begründete seine Entscheidung damit, dass das staatliche Wettmonopol gegen geltendes Europarecht verstoße.

17.05 Uhr: Noch schnell was für die Sammelfreunde unter Euch (in der Redaktion haben wir eine ganze Menge davon!): An den Kiosken gibt's jetzt das Panini-Album "Deutschland sammelt Deutschland". Dort könnt Ihr dann zum Beispiel mal Kaiser Franz eine "kleben". Infos gibt's hier.

17 Uhr: Zehn Pflichtspielsiege in Serie, 928 Minuten ohne Gegentreffer - eine beeindruckende Serie des FC Bayern, die gegen 1899 Hoffenheim in bislang sechs Aufeinandertreffen noch keine Niederlage einstecken mussten. Mit Trainer Stanislawski hat Hoffenheim jedoch einen "Weltpokalsiegerbesieger" auf der Trainerbank: "Ich weiß, wie es sich anfühlt, die Bayern zu schlagen. Das ist etwas, das hängen bleibt." Vor neun Jahren gelang dem St. Pauli mit Verteidiger Stanislawski schon einmal die große Überraschung. Das berühmte Sieger-Shirt hat der Coach in seiner Raritätenkiste vergraben.

16.45 Uhr: Moin moin zusammen! Der 1. FC Kaiserslautern spielt heute gegen den VfB Stuttgart. Kjetil Rekdal berichtet von seiner Trainerzeit bei Kaiserslautern von Juni 2007 bis Februar 2008 und kritisiert vor allem die Presse. Es sei "verrückt", was in der deutschen Presse teilweise geschrieben werde. "Du weißt nie, was passiert. Es kann plötzlich ein Interview von dir in der Zeitung stehen, das du nie gegeben hast." Er selbst habe das "mehrere Male erlebt", ergänzte Rekdal. In Deutschland würde nur selten die tatsächliche Arbeit beurteilt, meinte Rekdal. "Du hast eigentlich keine Chance, nur das Resultat zählt."

16.35 Uhr: Ich lege das Schicksal des Tagestickers nun in die Hände des Kollegen Tsantiridis. Er bleibt für Euch weiter am Ball. Ich hau ab Richtung Abendsonne. Viel Spaß!

16.32 Uhr: Wenn das mal keinen Muskelriss gibt... Arjen Robben wurde erstmals in der laufenden Saison in die niederländische Nationalmannschaft berufen. Ebenfalls dabei: Die zuletzt verletzten Ex-HSVler Rafael van der Vaart und Nigel de Jong. Die Elftal spielt am 7. Oktober gegen Moldawien und am 11. Oktober in Schweden.

16.23 Uhr: updateLeverkusen-Keeper Rene Adler stellt im Interview mit dem "Express" klar: Es gibt keinen Kontakt zu Schalke 04. Königsblau galt neben dem HSV als großer Adler-Interessent.

16.15 Uhr: West Ham United improvisiert: Weil Stammkeeper Robert Green aufgrund einer Knieverletzung rund sechs Wochen ausfällt, haben sich die Hammers mal eben die Dienste von Arsenals Manuel Almunia gesichert. Allerdings wechselt der 34-Jährige lediglich für einen Monat auf Leihbasis die Seiten.

16.02 Uhr: Ihr kennt doch sicher noch Ernst Middendorp, oder? War unter anderem Trainer in Bielefeld, Augsburg und Essen. Zuletzt coachte er den südafrikanischen Klub Golden Arrows. Offenbar mit minderem Erfolg. Heute wurde Middendorp aus dem Amt entlassen. Da wäre ja einer für den HSV frei...

15.50 Uhr: Was gestern Manchester City war, ist heute Anschi Machatschkala. Der neureiche Klub aus Russland, bei dem Roberto Carlos jüngst zum Spielertrainer aufstieg, plant weitere spektakuläre Transfers. Laut übereinstimmenden Medienberichten soll Roberto Carlos Klub-Präsident Suleiman Kerimow die Verpflichtung von Englands Top-Duo Frank Lampard und Steven Gerrard nahegelegt haben. Auch um den vereinslosen Ex-Nationalspieler Robert Pires solle man sich bemühen. Zudem erklärte Roberto Carlos, er habe als Trainer "Namen wie Capello, Hiddink, Luxemburgo und Scolari" vorgechlagen.

15.36 Uhr: Weshalb Christian Träsch in Wolfsburg noch nicht so ganz groß aufblühen konnte? Felix Magath kennt den Grund: Träsch läuft zuviel! "Ich habe mit Christian gesprochen. Für ihn wäre es besser, den einen oder anderen Lauf zu unterlassen." Stattdessen müsse er "mehr Sicherheit in seinem Spiel finden" und "es klarer strukturieren." Zudem lässt der Coach einen Appell an den Rest der Mannschaft los: "Da hält sich der eine oder andere vornehm zurück", meinte der Trainer in Bezug auf die Laufarbeit.

15.20 Uhr: BlogStärken und Schwächen eines Spielers analysieren, individuelle Trainingspläne erstellen und sogar die eigenen Leistungsdaten im Web teilen. Mit dem neuen Adidas-Schuh "adizero f50 miCoach" ist so einiges möglich. Das Geheimnis: Ein Chip im Schuh. Kollege MarkusMatjeschk hat den neuen Treter, auf den unter anderem Lionel Messi und Thomas Müller zählen, für SPOX getestet. Wie es lief und welche Erkenntnisse ihm der neue High-Tech-Schuh lieferte, gibt's in seinem Blog zu sehen. Lesebefehl!

15.13 Uhr: "Lukas Podolski ist wie ein kleiner Mike Tyson im Fußball." Zitat Ende. Stammt so übrigens von Stale Solbakken, seines Zeichens FC-Coach. Der schätzt Podolski ungemein: "Vom ersten Tag an habe ich ein gutes Verhältnis zu Lukas. Ich glaube, dass die Kapitänsfrage für alle sehr schwierig war", sagte der norwegische Coach bei "Sky" über den Nationalspieler. In Bezug auf seinen Einstand in Köln gesteht sich Solbakken indes Fehler ein: "Ich habe Fehler in der Anfangszeit gemacht. Für mich gab es Dinge, die selbstverständlich waren, aber anscheinend nicht für die Spieler. Ich bin ein neuer Trainer in der Bundesliga. Vielleicht habe ich deshalb meine Arbeit in den ersten Wochen nicht gut gemacht."

15.01 Uhr: VotingKurzer Querverweis in eigener Sache: Nachdem heute der Kader für die Länderspiele gegen die Türkei und Belgien bekannt gegeben wurden (siehe 12.31 Uhr), könnt Ihr bei SPOX nun höchstpersönlich Bundestrainer spielen. Wählt Euer Wunschsystem und stellt Euer Topteam selbst auf. Hier geht's zum Voting.

14.49 Uhr: Das sitzt, aber gewaltig: Myanmar wurde für Ausschreitungen während eines Qualifikationsspiels für die WM 2014 im vergangenen Juli hart bestraft. Die FIFA hat Myanmar für die Qualifikation zur WM 2018 in Russland ausgeschlossen. Als Schmankerl gibt's eine Geldstrafe obendrauf (rund 21.000 Euro). Am 28. Juli haben Zuschauer während der Partie Myanmar - Oman Steine und Wasserflaschen aufs Spielfeld geworfen.

14.40 Uhr: Mal kurz was Ernstes: Am 7. Oktober steigt in Belgrad das EM-Quali-Spiel Serbien - Italien. Im Hinspiel kam es anno 2010 zu schweren Krawallen, die zum Spielabbruch führten. Deshalb haben beide Nationen im Vorfeld ein "Freundschafts- und Kooperationsabkommen zur Bekämpfung der Gewalt im Fußball" unterzeichnet. Das berichtete die Turiner Tageszeitung "La Stampa". Am Mittwoch wird zudem ein Expertenteam des italienischen Innenministeriums nach Belgrad reisen, um die Sicherheit der Italiener in Belgrad zu garantieren.

14.26 Uhr: Der VfL Wolfsburg stellt auf Recyclingpapier um! Diese weltbewegende und klimarettende Pressemitteilung erreichte uns soeben. Zitat Kollege Ost: "BREAKING NEWS!" Zitat Kollege Mey: "Sofort in den Ticker damit!" So, hier habt Ihr den Salat. Und wenn jetzt noch einer schreit, werde ich hier über fünf Einträge alle Details breitschlagen.

14.15 Uhr: Quizfrage: Nenne zwei Dinge, die Manchester City zu genüge hat! Antwort: Ärger um Tevez und jede Menge Kohle. Dementsprechend verwundert es nicht, dass in der englischen Presse bereits zahlreiche prominente Namen als Tevez-Nachfolger gehandelt werden. Beispiel: Der "Guardian" will erfahren haben, dass Robin van Persie vom FC Arsenal das Interesse von Roberto Mancini geweckt haben soll. Angeblich würde er ihn schon liebend gern im Januar bei ManCity sehen.

14.02 Uhr: Und wir bleiben beim Thema Aufstellungen: Werder kann am Sonntag bei Hannover 96 (15.15 Uhr im LIVE-TICKER und bei Sky) wieder auf Sokratis zählen. Der Grieche hat seinen Muskelfaserriss auskuriert.

13.49 Uhr: Am Sonntag ist bekanntlich der Stevens-Klub beim Fast-Stevens-Klub zu Gast. Oder auch: HSV - S04 (17.15 Uhr im LIVE-TICKER und bei Sky). Allerdings muss der königsblaue Comeback-Coach womöglich ohne Christoph Metzelder auskommen, ihn plagt eine Fußprellung. "Christoph wird mit nach Hamburg reisen. Ob er spielen kann, werden wir dann sehen", sagte Stevens am Freitag. Auch Raul hat Schmerzen im Fuß, soll aber auch erstmal mit gen Norden reisen.

13.41 Uhr: Die spanische Hauptstadt ruft! Real-Sportdirektor Zinedine Zidane plant den großen Coup: Wie spanische und belgische Medien berichten, hat Zidane Kontakt zum OSC Lille aufgenommen, um über einen möglichen Transfer von Eden Hazard zu sprechen. Mit der Vollmacht von Präsident Florentino Perez saß Zidane offenbar mit Lille-Boss Michel Seydoux zusammen. Allerdings soll die geforderte Ablösesumme bei rund 30 Millionen Euro liegen, zudem gibt es zahlreiche namhafte Interessenten in ganz Europa.

13.30 Uhr: BLOGWer erinnert sich nicht noch an das peinliche Pokal-Aus von Bayer? Als Leverkusen gegen Dynamo Dresden eine 3:0-Führung verspielte und sich eine Menge Spott einhandelte... User CoverS meint seitdem eine veränderte Taktik von Robin Dutt zu erkennen, wie das CL-Spiel gegen Genk gezeigt hat. Hier geht's zu seinem Blog.

13.22 Uhr: Werder-Fans aufgepasst: Am 6. Oktober gönnt sich Bremen ein Testspiel gegen Drittligisten VfL Osnabrück. Der ganze Spaß steigt in Cloppenburg, Anpfiff 19 Uhr.

13.14 Uhr: Spielt er oder spielt er nicht? Arjen Robben macht jeden Comunio-Manager irgendwann verrückt. Nun steht er vor der Rückkehr in die Startelf. Theoretisch. Er werde "vielleicht von Anfang an" spielen, so Trainer Heynckes. Allerdings wird die Entscheidung erst nach dem Abschlusstraining am Freitagnachmittag fallen. Unter der Woche wurde Robben gegen Manchester City in Minute 90 eingewechselt und stampfte frustriert aus dem Stadion. "Er war enttäuscht, aber das ist ja auch verständlich", so Heynckes' Kommentar.

13.05 Uhr: Über Jose Mourinho lässt sich natürlich streiten. Aber was ein spanischer Filmkritiker jüngst vom Stapel ließ, schlägt dann doch übers Ziel hinaus. In einem Beitrag für die Tageszeitung "El Pais" schrieb Carlos Boyero: "Dieser Jose Mourinho ist ein sehr gefährlicher Typ. Fußball muss von Menschen gespielt werden, nicht von Bestien. Aber genau das ist, was der portugiesische Nazi will." Mourinho antwortete prompt - er will den Kritiker verklagen.

12.52 Uhr: VideoLust auf ein paar Bewegtbilder zum Mittagspäuschen? Ich stopf' mir jedenfalls gerade eine 1-Euro-Leberkassemmel vom Tengelmann rein und gönne mir dazu die Highlights von Schalkes Sieg gegen Maccabi Haifa im Video. Gleich hier links neben diesem Eintrag.

12.45 Uhr: Aller guten Dinge sind drei! Der Kollege Demireli gibt gerade Auskunft, wie die Türken das Spiel gegen Deutschland angehen wollen. Ömer Toprak wurde erstmals nominiert, auch Hamit Altintop ist nach überstandener Verletzung wieder mit an Bord. Neben Toprak stehen auch die Bundesligisten Mehmet Ekici, Gökhan Töre und Tunay Torun im Kader.

12.38 Uhr: Gleiches Spiel bei der U-21-Nationalmannschaft: Der von Hoffenheim an 1860 ausgeliehene Kevin Volland steht erstmals im Kader für die EM-Quali-Spiele gegen Bosnien und Herzegowina (6. Oktober) und in San Marino (10. Oktober). Auch Gladbachs Marc-Andre ter Stegen ist mit dabei, nachdem er bei seiner ersten Nominierung verletzt absagen musste.

12.31 Uhr: Soeben rasselt eine Pressemitteilung des DFB herein. Das Aufgebot für die letzten beiden EM-Quali-Spiele in der Türkei (7. Oktober) und gegen Belgien (11. Oktober) steht. Wieder mit an Bord: Die bei den Länderspielen im September verletzten Mario Gomez, Sami Khedira, und Dennis Aogo. Die Dortmunder Marcel Schmelzer und Sven Bender stehen hingegen nicht im Kader: "Beide waren in den vergangenen Wochen häufig angeschlagen, so dass wir diesmal auf sie verzichten", so Bundestrainer Joachim Löw.

12.23 Uhr: Lust auf 'ne gepflegte Runde Zickenkrieg? Die Moderatoren Manni Breuckmann und Waldi Hartmann schenken sich ein paar unfreundliche Worte. Breuckmanns Steilvorlage auf der Homepage von "DerWesten": "Hartmann gab den wildgewordenen Kleinbürger, der von Bierdunst umnebelt, sämtliche zynischen Stammtisch-Vorurteile diese Welt bediente." Breuckmann nennt seinen Ex-Kollegen "fleischgewordenes Prosit der Gemütlichkeit" und bezeichnet Hartmanns Aussagen "Dummschwatz". Auslöser war Hartmanns Auftritt im "Doppelpass" zum Fall Breno. Sein Konter: "Offenbar braucht Breuckmann für sein Ego die Öffentlichkeit. Ich habe nach der Sendung noch soviel Zustimmung von den TV-Zuschauern erfahren."

12.11 Uhr: Franck Ribery? Arjen Robben? Toni Kroos? Thomas Müller? Oder gar David Alaba? FCB-Coach Jupp Heynckes hat vor dem Spiel bei 1899 Hoffenheim zahlreiche Optionen im offensiven Mittelfeld. Hinter welchen Spielern noch ein Fragezeichen steht, wie der BVB sein Mittelfeld umkrempelt und mit welchem Lineup Huub Stevens sein Bundesliga-Comeback auf der königsblauen Trainerbank geben will, das findet Ihr in den voraussichtlichen Aufstellungen zum 8. Spieltag.

11.59 Uhr: Platz zwei in der Tabelle - bei Werder Bremen läuft's derzeit wie am Schnürchen. Neuzugang Mehmet Ekici spielt dabei aber eher eine Nebenrolle. Bislang lief er erst dreimal von Beginn an auf, stand nie länger als 65 Minuten auf dem Platz. In der "Bild" erklärte er nun: "Meine Anfangszeit war wegen meiner Verletzungspause schwierig. Es lief noch nicht rund", so der 21-Jährige, der aber klarstellt: "Ich fand meine Leistungen aber auch nicht so schlecht, wie sie dargestellt wurden."

11.50 Uhr: Matthias Sammer hat sich im Interview mit dem "Focus" zur Philosophie der deutschen Nationalmannschaft geäußert. Man wollen in Zukunft einen "deutschen Weg" nach spanischem Vorbild gehen. "Wir müssen trotz der positiven Migrationseinflüsse wieder einen eigenen Weg finden, eine deutsche Handschrift. Wir sind noch auf der Suche nach der eigenen Identität. In ganz großen Spielen spürt man das", so der DFB-Sportdirektor. Laut Sammer ist auch bei den U-Nationalspielern wichtig, "dass sich der Spieler mit unserer Tradition und den Zielen des deutschen Fußballs identifiziert. Der Vater von Samed Yesil, der jüngst bei der U17-WM in Mexiko für Deutschland spielte, hat zu dem Thema kürzlich gesagt: 'Die Türken haben uns viel versprochen und fast nichts gehalten.'"

11.36 Uhr: Wir freuen uns immer wieder über Hinweise von unseren mySPOX-Usern. So wie in diesem Fall: User HassanS04 hat uns auf ein Gerücht aus Spanien aufmerksam gemacht. Angeblich sind der FC Villarreal und der FC Getafe an Schalkes Jose Manuel Jurado interessiert. Alle weiteren Infos dazu findet Ihr auf seiner Website.

11.28 Uhr: BLOG Ein kurzer Blick in die Blog-Welt von mySPOX: User vanGaalsNase (überragender Name!) hat sich Gedanken zur Trainingsmethodik gemacht. Lieber Kondition oder mit Ball? Der schnellste Weg zur Lösung: Ein Selbstversuch. Alles dazu gibt's in seinem ausführlichen Blog. Und wer mehr zum Thema wissen möchte, dem sei unsere SPOX-Themenwoche zum Thema Trainingsmethodik ans Herz gelegt.

11.20 Uhr: Da schau' her! Der FC Bayern wildert angeblich in Englands zweiter Liga. Schenkt man einem Bericht des "Daily Star" Glauben, so ist der FCB am englischen U-19-Nationalspieler Wilfried Zaha interessiert. Die Bayern sollen Zaha bereits mehrfach beobachtet haben und wollen ihn angeblich im Januar nach München holen. Derzeit kickt der Stürmer für Crystal Palace und hat in der laufenden Saison bereits viermal eingenetzt. Allerdings haben die Münchner verdammt namhafte Konkurrenz: Dem Bericht zufolge ist auch der FC Barcelona am 18-Jährigen dran, zudem hat Zaha noch einen bis 2015 laufenden Vertrag. In England gilt Zaha als Ausnahmetalent.

Seite 2: Leno für fünf Millionen zu Leverkusen?

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung