Der Fußball-Tag im Ticker

Medien: Bayern heiß auf Llorente

Von Tickerer: Sebastian Schramm / Walandi Tsantiridis
Dienstag, 06.09.2011 | 08:13 Uhr
Fernando Llorente wurde mit der spanischen Nationalelf im letzten Jahr Weltmeister
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Der FC Bayern München ist Medienberichten zufolge an Fernando Llorente interessiert (12.30 Uhr). David Odonkor wechselt zu Alemannia Aachen (9.57 Uhr). Arjen Robben muss laut der "TZ" einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Für die kommenden Partien droht der Niederländer wegen anhaltender Verletzungssorgen auszufallen (9.23 Uhr). Der VfL Wolfsburg um Trainer Felix Magath soll härtere Strafen haben, als zunächt bekannt (9.30 Uhr). Der Tag im Ticker.

18.35 Uhr: Damit verabschiede ich mich für heute und widme mich der EM-Qualifikation!

18.30 Uhr: Wer will eine norwegische Fußballerin ersteigern? Die Fußballerinnen des Vizemeisters Röa IL können für ein Mittagessen ersteigert werden. Das Mindestgebot bei der Internetauktion für ein Essen mit einer Spielerin liegt bei rund 60 Euro. Wer den Zuschlag erhält, darf zudem zwischen vier Restaurants in Oslo wählen.

18 Uhr: Als HSV-Fan bekommt man es im Moment knüppeldick. Letzter Tabellenplatz, Zoff mit Ex-Bof Bernd Hoffman und jetzt liebäugelt Mladen Petric offenbar mit einer Rückkehr in die Schweiz. "Ich muss zugeben, dass ich langsam Heimweh habe, und dass ich immer öfter überlege, wann ich den Schritt zurück mache", erklärte Petric dem "Blick". Sogar einen Wechsel im kommenden Sommer mag Petric nicht ausschließen: "Ich kann jetzt noch nicht entscheiden, ob ich den Schritt im nächsten Sommer mache oder etwas später."

17.50 Uhr: Wir begleiten als Partner von "Republik Fußball" Deutschlands größtes Fußballturnier von Freizeitkickern. Nachdem die Aktion im letzten Monat sehr erfolgreich gestartet ist, hatten einige Amateursportler jetzt die Möglichkeit, Fußballprominente wie Jürgen Klopp oder Kevin Keegan zu interviewen. Was sie ihnen entlockt haben, erfahrt Ihr hier.

17.45 Uhr: Feuer im Übertragungswagen vor dem Länderspiel Polen gegen Deutschland. Bei der Produktionsfirma, die dem "ZDF" die Bilder liefert, brannte heute der Ü-Wagen. Laut dem "ZDF" ist die Übertragung des Spiels gesichert. Dennoch wird die Sendung kurzfristig nicht wie geplant in Danzig produziert, sondern direkt in Mainz. Weil nun keine eigenen Bilder geliefert werden können, kommt das TV-Signal vom polnischen Fernsehen. Katrin Müller-Hohenstein und Oliver Kahn werden auch aus Mainz die Sendung moderieren. Bei uns brennt es nicht, und wir tickern selbstverständlich das Länderspiel ab 20.30 Uhr hier bei SPOX im LIVE-TICKER. Garantiert!

17.25 Uhr: Der Ex-Mainzer Aristide Bance wechselt auf Leihbasis von Al-Ahli für ein Jahr in die türkische Süper Lig zu Samsunspor. Der türkische Klub hat sich eine Kaufoption für den 26-Jährigen zusichern lassen. Zu Verhandlungen zum FC Fulham ließ ihn sein Klub kürzlich nicht fliegen und nahm ihm kurzerhand seinen Pass ab.

17.15 Uhr: Wesley Sneijder hat in einem Interview enthüllt, dass ihm sein Ex-Trainer Jose Mourinho nahe gelegt habe, nicht Richtung Manchester United zu wechseln. Da kam offensichtlich die alte Rivalität mit Manchester aus The Special One aus seiner Zeit als Chelsea-Trainer wieder zum Vorschein. Außerdem sagte Sneijder dem "Mirror" zu der Wechselposse im Sommer: "Als ich im Urlaub war, rief der Verein meinen Berater an und sagten ihm, dass sie Geld benötigen. Daher wollten sie mich verkaufen. Dies war der einzige Grund, warum ich mit Manchester United gesprochen habe. Nach dem Verkauf von Samuel Eto'o hatte sich jedoch diese Geschichte in Luft aufgelöst."

17 Uhr: Meine tägliche Meldung aus Griechenland betrifft diesmal Werder Bremen. Sokratis Papastathopoulos wird nur noch Sokratis genannt. Der Vorname wird wie ein Künstlername behandelt und wurde bereits auf der Spielberechtigungsliste der DFL eingetragen.

16.55 Uhr: Karl-Heinz Rummenigge forderte nach der Hauptversammlung der ECA von der FIFA und der UEFA mehr Transparenz und Demokratie sowie mehr Mitbestimmung für die Vereine bei Verbandsangelegenheiten. "Wir glauben, dass es der richtige Zeitpunkt für Reformen zur Mitbestimmung im europäischen Fußball ist. Wir wollen gute Lösungen - nicht nur für die Klubs, sondern für den Fußball im Allgemeinen" Im Klartext: Die Forderung nach einem internationalen Spielkalender, der mit den Vereinen abgesprochen ist. Zudem sollen Spieler, die zu Länderspielen abgestellt werden, künftig über die jeweiligen nationalen Verbände versichert werden.

16.40 Uhr: Moin moin zusammen! Bevor wir uns mit den heutigen Länderspielen befassen, starte ich mit einer kleinen Anekdote über Marko Arnautovic. Der Werder-Stürmer ist vor dem EM-Qualifikationsspiel gegen die Türkei Opfer eines Radio-Scherzanrufes geworden. Ein Stimmen-Imitator rief ihn auf dessen Zimmer im Quartier der österreichischen Nationalmannschaft an und gab sich als Nationaltrainer Didi Constantini aus. Der vermeintliche Coach warf Arnautovic vor, er würde die Bettruhe nicht einhalten und sich auf Verbandskosten schlüpfrige Filme im Hotel-Pay-TV anschauen. Arnautovic bestritt die erfundenen Vorwürfe. Zu hören war der Scherzanruf auf Ö3.

16.35 Uhr: So Freunde der Sonne, ich verabschiede mich und übergebe an den Kollegen Tsantiridis. Hat sehr viel Spaß gemacht heute, danke für die zahlreichen Kommentare und Denkanstöße!

16.25 Uhr: 1899 Hoffenheim hat laut dem "Bundesanzeiger" im Jahr 2010 einen Verlust von rund 30 Millionen Euro erlitten. Nur durch eine Sondereinlage in Höhe von rund 28 Millionen Euro des Mäzens Dietmar Hopp konnte der tiefrote Betrag abgewendet werden. Weitere pikante Information: Die Spielergehälter stiegen im 2. Bundesligajahr von 29 auf rund 40 Millionen Euro.

16.15 Uhr: Der tschechische Nationaltorhüter Petr Cech vom FC Chelsea ist zurück im Training. Nach seiner Verletzungspause kann der 29-Jährige wieder ins Geschehen eingreifen und könnte am Wochenende gegen den AFC Sunderland wieder zwischen den Pfosten stehen.

16.00 Uhr: Mal was ganz windiges aus Spanien. Nachdem Joachim Löw Mesut Özil für das Länderspiel gegen Polen (ab 20.30 Uhr im LIVE-TICKER) eine Verschnaufpause gegönnt hat, philosophieren die spanischen Medien darüber, welch ein gutes Verhältnis der Bundestrainer zu Jose Mourinho hat. Ob der Bundestrainer dasselbe machen würde, wenn Özil bei Barcelona wäre? Natürlich würde er das tun. Vielleicht ist Löw ja im Moment auch der einzige Freund von Mourinho, so das Sportportal "sport.es". Und jetzt alle zusammen: Gute Freunde kann niemand trennen, gute Freunde sind nie allein!

15.40 Uhr: It's Teatime! Dazu serviere ich Euch ein paar nette Blogs zum Tee oder Kaffee schlürfen!

User ibrahimovic5 beschäftigt sich mit dem Talent Rafael Toloi

User Beatsox philosophiert über den Hamburger SV

und der broichinator geht dem System Solbakken auf den Grund!

15.15 Uhr: Kleine Information für Euch: soeben ist unser LIVE-TICKER mit dem Spiel Argentinien gegen Nigeria gestartet. Wer wissen will, wie Ronaldinhos Comeback verlaufen ist, der schaut einfach auf die rechte Spalte zum akutellen Video! Was jetzt noch fehlt: Ich lege Euch ans Herz, unser SPOX-TV zu schauen! Selbstverständlich mit den neuesten News und Gerüchten aus der Welt des Fußballs!

14.54 Uhr: Nach denen zum Teil überragenden Leistungen des Gladbach-Keepers Marc-Andre ter Stegen wollen die Verantwortlichen um Sportdirektor Max Eberl den Vertrag und die Konditionen verändern. Bisher ist der 19-Jährige mit einem Vertrag ausgestattet, der stark leistungsbezogen ausgelegt ist (900.000 Euro pro Jahr, wenn er spielt), so die "Bild". "Borussia ist auf uns zugekommen, wir werden uns demnächst mit Max Eberl zusammensetzen", so ter Stegens Berater Gerd vom Bruch. Im Zuge der Gehaltserhöhung will Eberl auch gleich den Kontrakt über das Jahr 2014 hinaus verlängern. Der Protagonist selbst antwortet schon wie ein ganz Großer: "Was am Ende zählt, ist die Leistung auf dem Platz. Dafür spiele ich Fußball - weil es mir Spaß macht. Die Zahlen sind mir total egal. Ich fühle mich in Gladbach super wohl."

14.36 Uhr: Wo wir gerade beim Vorbild FC Barcelona waren. Kollege Gruber hat sich intensiv mit dem neuen Taktiktrend der Dreierkette beschäftigt. Die Renaissance der Dreier-Kette.

14.34 Uhr: Paul Breitner gab der Müncher Abendzeitung ein längeres Interview über unsere deutsche Nationalelf. Der seit gestern 60-jährige Münchner über...

den Nimbus der Unbesiegbarkeit der Spanier: "Wir sind nach Spanien der große Mitfavorit auf dem EM-Titel. Wir sind in der Verfolgergruppe, aber dabei endgültig aufzuschließen und was ganz wichtig ist, wir sind weiter als die Niederlande oder Enland. Punkt.

das neue deutsche Selbstverständnis: "Ein gesundes Selbstvertrauen, das ausgereizt wird bis an den Punkt der Überheblichkeit, das bringt Siege ein. Alle haben wieder Bammel vor unserer Elf - wie früher. So, wie sich das gehört."

den Weg, weg von den deutschen Mythen: "Endlich spielt unsere Mannschaft nicht mehr diesen Fußball, der von diesen typischen deutschen Komponenten geprägt ist [...]. Wir spielen jetzt in der Leichtigkeit, spielen Fußball, der sich am FC Barcelona orientiert."

14.18 Uhr: Voting Der August ist rum, es ist also an der Zeit, unser Amateur-Video des Monats zu küren. Zur Wahl stehen verpasste Field Goals, wütende Zuschauerinnen und jeder Menge schöner Amateur-Fußball. Jetzt mitmachen!

14.16 Uhr: Da wir gerade bei den Verletzten sind. Thomas Vermaelen vom FC Arsenal wird voraussichtlich zwei Monate ausfallen. Laut dem Sportportal "mirrorfootball.co.uk" wurde der Belgier bereits am Montag in Stockholm an der Achillessehne operiert. Aufgrund der schwere der Verletzung wird Per Mertesacker wohl sofort einen Stammplatz bei den Gunners zugesprochen bekommen.

14.00 Uhr: Schwerer Schock für die SpVgg Greuther Fürth. Mittelfeldspieler Sebastian Tyrala fällt aufgrund einer schweren Knieverletzung rund sechs Monate aus. Der 23-jährige Pole wurde bereits am Montag in Augsburg erfolgreich operiert, dabei wurde der Knorpel geglättet.

13.50 Uhr: Rückschlag für den FC Augsburg. Marcel Ndjeng muss sich wegen anhaltender Probleme mit dem Sprunggelenk einer Arthroskopie unterziehen, so die Offiziellen des Vereins. Frühestens am 9. Spieltag wird der 29-Jährige den Augsburgern wieder zur Verfügung stehen.

13.43 Uhr: Der Hamburger SV kommt einfach nicht zur Ruhe. Laut dem "Hamburger Abendblatt" könnte die Amtszeit des Vorstandsvorsitzenden Bernd Hoffmann ein juristisches Nachspiel haben. So lassen die Klub-Verantwortlichen des HSV rechtliche Schritte gegen Hoffmann prüfen. Der Aufsichtsrat habe bereits einen Anwalt eingeschaltet, so das Blatt. Grund hierfür sollen hoch dotierte Beraterverträge, sowie falsch abgeschlossene Vorstandsentscheidungen sein. "Die Bilanz meiner Amtszeit ist für jeden nachlesbar und spricht für sich. Das ist auch von niemandem zu beschmutzen", sagte der frühere HSV-Boss: "Wir haben mit jeder Entscheidung im Interesse des Vereins gehandelt, und das ist auch im Gesamtergebnis ablesbar."

13.33 Uhr: Mädchen und Jungs zwischen 14 und 18 Jahren aufgepasst: Die Deutsche Bahn lädt fußballbegeisterte Jugendliche zu einem unvergesslichen Wochenende im DB Fußball Camp in Hoffenheim ein! Alle weiteren Informationen zum DB Fußball Camp findet Ihr hier.

13.25 Uhr: Zwei Vereine, die die Meisterschaft fast immer unter sich ausmachen? Richtig, wir sind in Spanien. Nun planen die "kleineren Vereine" eine Revolution. Laut des spanischen Rundfunksenders "RNE" hat Jose Mario del Nido, Präsident des FC Sevilla, alle Kollegen der 1. Liga, ausgenommen die von Barca und Real, zu einem Treffen eingeladen. Ziel des Zusammentreffens ist es, eine Anpassung der zu verteilenden Fernsehgelder zu erreichen. Ein entsprechender Reformvertrag soll ausgearbeitet werden. Zurzeit gehen rund die Hälfte aller Einnahmen an die beiden Top-Klubs. Danke für den Hinweis, Byrni!

Das Gewinnspiel von SPOX und Kia macht es möglich: Mit dem SC Freiburg zum Fußball-Wochenende nach München.

13.06 Uhr: Lust auf was kleines zum Lesen? User yii hat sich mit dem Finanzbericht des englischen Riesen Manchester United beschäftigt. Nicht nur was für BWLer! Der Finanzbericht

12.58 Uhr: Tritt da einer etwa nach? Joris Mathijsen, ehemaliger Hamburger und jetzt beim neureichen Klub FC Malaga, äußert sich im Interview mit der "Bild" über seinen Wechsel nach Spanien. "Ich hatte einfach keine Lust mehr, jedes Jahr einen neuen Trainer zu haben und den x-ten Neuanfang mit einzuläuten", so der 31-jährige Niederländer. Verständlich, bei sechs Trainern in fünf Jahren kann es schon mal zu viel werden.

12.30 Uhr: Das wäre ja mal ein Knaller! Wie "Cadena Ser" berichtet, soll der FC Bayern die Fühler nach Fernando Llorente ausgestreckt haben. Nachdem sein Verein Athletic Bilbao mit dem neuen Coach Marcelo Bielsa aufwartete, fühlt sich der 26-jährige Stürmer in seiner Position im Verein benachteiligt undbangt des Weiteren um seinen Platz in der Nationalmannschaft bei Coach Vicente del Bosque. Die Verantwortlichen des deutschen Rekordmeisters sollen seine Situation genau beobachten und eventuell in der Transferperiode im Winter ein konkretes Angebot abgeben, so der spanische Radiosender. Berichten zufolge war Tottenham Hotspur in der Sommerpause an dem spanischen Weltmeister interessiert. Sein Verein will ihn angeblich nicht unter 30 Millionen Euro ziehen lassen.

12.12 Uhr: Per Mertesackers' Traum ist in Erfüllung gegangen - er spielt beim FC Arsenal. Doch in der Nationalmannschaft machen ihm andere Innenverteidiger das Leben immer schwerer. Mit Mats Hummels, Holger Badstuber und Jerome Boateng kratzen gleich drei Verteidiger am Status des Ex-Bremers. Auch in der Abwehr ist die Situation ausgewogener geworden. Hummels und Badstuber haben eine sehr gute Entwicklung genommen, Boateng hat großes Potenzial, Innenverteidiger zu spielen", so Bundestrainer Joachim Löw.

Seite 2: Medien: Robben muss weiter pausieren

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung