Der Fußball-Tag im Ticker

Neymar: Santos dementiert Real-Einigung

Von Tickerer: Walandi Tsantiridis / Philipp Pander
Donnerstag, 11.08.2011 | 09:24 Uhr
Neymars (M.) Wechsel zu Real Madrid wurde seitens des FC Santos vehement dementiert
© Getty
Advertisement
Primera Division
Sa20:45
Atletico - Real: Wer siegt im Derbi madrileño?
Ligue 1
Live
Lille -
St. Etienne
Ligue 1
Amiens -
Monaco
Championship
Preston -
Bolton
Primera División
Girona -
Real Sociedad
J1 League
Kobe -
Hiroshima
Primera División
Getafe -
Alaves
Premier League
Arsenal -
Tottenham
Premiership
Ross County -
Celtic
Premier League
Liverpool -
Southampton
Championship
Reading -
Wolverhampton
Primera División
Leganes -
Barcelona
Ligue 1
PSG -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Lazio
Premier League
Man United -
Newcastle
Primera División
Sevilla -
Celta Vigo
Championship
Fulham -
Derby County
Ligue 1
Dijon -
Troyes
Ligue 1
Guingamp -
Angers
Ligue 1
Straßburg -
Rennes
Ligue 1
Toulouse -
Metz
Premier League
Leicester -
Man City (DELAYED)
Eredivisie
Breda -
Ajax
Primera División
Atletico Madrid -
Real Madrid
Serie A
Neapel -
AC Mailand
Premier League
West Bromwich -
Chelsea (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Everton (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Malaga -
La Coruna
Serie A
Crotone -
Genua
Super Liga
Ivanjica -
Partizan
Championship
Leeds -
Middlesbrough
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Lokomotiva Zagreb
Ligue 1
Caen -
Nizza
Serie A
Benevento -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Juventus
Serie A
SPAL -
Florenz
Serie A
FC Turin -
Chievo Verona
Serie A
Udinese -
Cagliari
Primera División
Espanyol -
Valencia
Premier League
Zenit -
Tosno
Ligue 1
Lyon -
Montpellier
Premier League
Watford -
West Ham
First Division A
Brügge -
Waasland-Beveren
Superliga
Bröndby -
Nordsjaelland
Primera División
Las Palmas -
Levante
Serie A
Flamengo -
Corinthians
Primera División
Bilbao -
Villarreal
Serie A
Inter Mailand -
Atalanta
Ligue 1
Bordeaux -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Racing
Ligue 1
Amiens -
Lille
Serie A
Hellas Verona -
Bologna
Premier League
Brighton -
Stoke
Primera División
Eibar -
Real Betis
Copa Sudamericana
Libertad -
Independiente
Championship
Ipswich -
Sheffield Wed
Copa Libertadores
Gremio -
Lanus
Indian Super League
Chennai -
NorthEast United
Copa Sudamericana
Flamengo -
Junior
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Sampdoria
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Coppa Italia
Udinese -
Perugia
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone

Fernando Silva, Sportdirektor des FC Santos, dementiert eine Einigung mit Real Madrid im Transferpoker um Neymar (17.20 Uhr). Die ersten beiden Spieltage in Spanien drohen wegen eines Streiks auszufallen (13.55 Uhr). Der Hamburger SV signalisiert laut italienischer Medienberichte offenbar Interesse an einer Verpflichtung Amauris von Juventus Turin (9.20 Uhr). Und: Vieles deutet darauf hin, dass es im Fall Cesc Fabregas ganz schnell gehen könnte (9.25 Uhr).

18.33 Uhr: Das war's für heute mit dem Tagesticker! Morgen erfahrt Ihr vom Kollegen Pangerl wieder alle News und Gerüchte rund um den Ball. Bis dahin Euch eine gute Zeit. Servus!

18.30 Uhr: Geht er? Bleibt er? Kaum eine Frage beschäftigt die Freiburg-Fans so wie der mögliche Wechsel von Liebling Papiss Demba Cisse. Ist er ein Mann, der zu seinem Wort steht? User ttgott hat sich in seinem Blog Causa Cisse darüber seine Gedanken gemacht.

18.25 Uhr: Heinz Müller hat sich bekanntlich bei Mainz 05 gegen Christian Wetklo zwischen den Pfosten durchgesetzt. Nun sind die 05er offenbar auf der Suche nach einer Nummer drei. Die "Allgemeine Zeitung" berichtet, dass Mainz seit heute Benedikt Fernandez testet. Der 26-Jährige stand zuletzt bei Bayer Leverkusen unter Vertrag und ist seit dem Sommer vertragslos.

18.17 Uhr: Der Hamburger SV muss für das Heimspiel gegen Hertha BSC am Samstag auf Gojko Kacar, der genauso wie Paolo Guerrero am Oberschenkel verletzt ist, verzichten. "Kacar wird es nicht schaffen, aber gegen die Bayern in der nächsten Woche ist er wieder fit", sagte Trainer Michael Oenning der "Morgenpost". Mit dabei ist dafür der gesundete Heung-Min Son.

18.06 Uhr: Es gibt Spieler, die werden es nie lernen und andererseits nie damit aufhören, uns mit ihren Eskapaden zu unterhalten. So auch Adrian Mutu! Der Stürmer darf vorraussichtlich nie wieder für Rumänien auflaufen. Das vermeldete Nationaltrainer Victor Piturca. Einen Grund dafür gab es natürlich auch: Gemeinsam mit seinem Kollegen Gabriel Tamas gönnte er sich eine Sauftour vor dem Testspiel in San Marino. Tamas ereilte übrigens das gleiche Schicksal.

17.54 Uhr: Angesichts dieser Meldung dürften HSV-Trainer Michael Oenning die Tränen in die Augen schießen. Die "Morgenpost" berichtet, dass Mario Götze vor einem Jahr beinahe beim Hamburger SV gelandet wäre. Für 2,5 Millionen Euro hätte man dem Bericht zufolge Götze damals verplichten können. Aber Uneinigkeiten unter den HSV-Entscheidungsträgern ließen den Transfer angeblich platzen. Stattdessen verlängerte Götze beim BVB bis 2014 und was darauf folgte, wisst Ihr selbst.

17.40 Uhr: Bayern-Fans bemalten vor einigen Jahren das Grünwalder Stadion - Heimat von Erzfeind 1860 München - mit rot-weißen Streifen. Ein Fan von Real Madrid bewies nun noch mehr Kreativität und kam auf den Hund, um seiner Abneigung gegen Barca Luft zu machen. Das Spielfeld samt Wappen funktionierte er kurzerhand zur Gassi-Wiese um. Sehet und staunet!

17.20 Uhr: Der FC Santos hat Meldungen vehement widersprochen, nach denen es in der Personalie Neymar mit Real Madrid bereits eine Einigung gebe. "Es ist nicht wahr, kein Dokument wurde unterschrieben", sagte Santos-Sportdirektor Fernando Silva der "Marca". Silva ging sogar noch weiter: "Santos will ihn nicht verkaufen und der Spieler will nicht gehen." Am liebsten würde der Sportdirektor den 19-jährigen Stürmer bis zu dessen Karriereende im Santos-Trikot sehen. "An seiner Stelle würde ich nie gehen", so Silva. Ob sich Neymar tatsächlich an diesen Ratschlag hält, darf bezweifelt werden.

16.55 Uhr: Damit verabschiede ich mich für heute und übergebe an Kollegen Pander. Viel Spaß!

16.50 Uhr: Nach Informationen des "Express" wird Kevin Pezzoni dem 1. FC Köln beim FC Schalke 04 ausfallen, da er wegen einer Viruserkrankung ein absolutes Sportverbot von den Ärzten erhalten hatte.

16.35 Uhr: Via Twitter verkündet "BBC", dass der Saisonstart in der Premier League mit Ausnahme des Tottenham-Everton-Spiels wie geplant stattfinden wird. Der britische Premierminister David Cameron schlug vor, die Spiele in London früher anzupfeifen.

16.25 Uhr: Jürgen Klopp hat bekannt gegeben, dass Neven Subotic am 2. Spieltag gegen Hoffenheim fehlen wird. Subotic hatte sich kurz vor dem Eröffnungsspiel von Borussia Dortmunds gegen den HSV einen Muskelfaserriss im Adduktorenbereich zugezogen. Er soll Anfang kommender Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Für Subotic wird damit wieder der Brasilianer Felipe Santana in der Innenverteidigung spielen.

16.15 Uhr: Romelu Lukaku besucht im Mai 2010 während einer Klassenfahrt die Stamford Bridge vom FC Chelsea. Sein Lehrer meinte, Lukau solle aufhören zu träumen. Seine Antwort: "Ich liebe Chelsea!" Aber schaut selbst.

16.05 Uhr: Offenbar steht Raffael bei Hertha BSC vor der Rückkehr in die Startelf gegen den Hamburger SV. "Er hat sich zuletzt im Training so gezeigt, wie ich ihn mir vorstelle und wie er uns helfen kann. Er ist ein außergewöhnlicher Spieler, der seine Fähigkeiten nur konstant zeigen muss", sagte Babbel.

15.55 Uhr: Denkt dran, nicht im Minus bei Comunio zu sein, sonst zählen die Punkte Eurer Mannschaft nicht. Hier habt Ihr bereits die voraussichtlichen Aufstellung für den 2. Spieltag der Bundesliga als Entscheidungshilfe. Falls Ihr noch nicht unter die virtuellen Fußballmanager gegangen seid, möchten wir Euch dies wärmstens ans Herz legen. Voller Spannung mitfiebern, Spieltag für Spieltag. Probiert's aus!

15.45 Uhr: Bei der morgigen Pressekonferenz beim FC Arsenal könnte auch das Thema Samir Nasri angesprochen werden. Dessen Vertrag läuft im nächsten Sommer aus. Obwohl Arsenal-Trainer Arsene Wenger einen Wechsel ausschließt, wird Nasri mit Manchester City in Verbindung gebracht. Sein Mannschaftskamerad Marouane Chamakh befürchtet indes einen Abgang von sowohl Nasri als auch Fabregas: " Ich glaube, beide werden wahrscheinlich den Klub verlassen", äußerte er gegenüber "The Sun".

15.30 Uhr: Die russische Polizei untersucht den Transfer von Pawel Pogrebnjak im Jahr 2006 von Spartak Moskau zu Tom Tomsk wegen Veruntreuung. Nach einem Bericht der Zeitung "Nowaja Gaseta" sollen im Zusammenhang mit dem damaligen Wechsel des Angreifers umgerechnet rund 280.000 Euro an eine sogenannte "dritte Partei" geflossen sein.

15.20 Uhr: Bei den Bolton Wanderers ist die Verpflichtung von Tuncay Sanli vom VfL Wolfsburg so gut perfekt. Darüber hinaus steht Shaun Wright-Phillips auf dem Wunschzettel der Wanderers. Bolton-Boss Owen Coyle würde ihn gerne verpflichten. "Ob es möglich ist, das wird die Zeit zeigen. Finanzielle Dinge spielen auch eine Rolle." Damit ist offensichtlich das Gehalt des Flügelspielers von Manchester City gemeint.

15.05 Uhr: Die Trainer-Wanderjahre von Lothar Matthäus scheinen beendet: Er wird seinen Vertrag als bulgarischer Nationalcoach vorzeitig um zwei Jahre bis 2014 verlängern. Persönlicher Rekord für ihn: Bei seinen bisherigen sechs Trainerstationen war der Weltmeister von 1990 nie länger als zwei Jahre tätig.

14.55 Uhr: Morgen früh steht eine Pressekonferenz beim FC Arsenal laut Twittereintrag vom BBC-Reporter Dan Roan an. Hat dies etwas mit Cesc Fabregas zu tun?

14.50 Uhr: Enrique Cerezo - Präsident von Atletico Madrid - bestätigte bei "Maisfutebol" das Interesse an Porto-Stürmer Radamel Falcao. "Falcao ist ein großartiger Spieler. Wir versuchen, großartige Spieler zu verpflichten, jedoch sprechen wir in seinem Fall von einer Menge Geld". Der FC Porto verlangt für Falcao eine Ablösesumme in Höhe von 45 Millionen Euro.

14.35 Uhr: Borussia Mönchengladbach muss weiterhin auf Martin Stranzl verzichten. Der Österreicher laboriert weiterhin an einer Wadenverletzung. "Es ist aber schon besser geworden", sagte Trainer Lucien Favre am Donnerstag: "Ich denke, es wird nicht lange dauern." Gegen den VfB Stuttgart könnte wieder der Niederländer Roel Brouwers neben dem Brasilianer Dante in die Innenverteidigung rücken.

14.27 Uhr: Hier noch einmal alle Infos zum Streik in Spanien und dem drohendem Ausfall des Ligaauftakts.

14.25 Uhr: Mike Hanke überraschte beim überraschenden Sieg gegen beim FC Bayern als hängende Spitze. Zu seiner neuen Rolle und einigen anderen Dingen nahm er im Interview bei "90elf" Stellung. Im Player könnt Ihr euch das ganze Interview anhören. Viel Spaß!

14.15 Uhr: Jose Enrique befindet sich laut "ESPN" zum Medizincheck beim FC Liverpool. Der Deal soll Newcastle knapp sieben Millionen Euro einbringen. Enrique geriet unter Kritik, als er im Januar via Twitter die Vereinspolitik Newcastles nach dem Abgang von Andy Carroll kritisierte.

14.07 Uhr: Weitere Stimmen zum Streik in Spanien vom Präsidenten der AFE, Luis Rubiales : "Wir erklären diese Kontrakte, die die Vereine mit den Spielern abschließen, für vertragswidrig. Jeden Tag werden es mehr. Es geht um 50 Millionen Euro, 200 Spieler sind davon betroffen - alleine 12 Millionen Euro und 100 Spieler im letzten Jahr. Die Wettbewerbe gingen nur weiter, weil die Spieler es so wollten und weil es hieß, es werde einen Kompromiss geben, aber nichts ist passiert." "Die Situation ist bedauerlich. Die Werte des Sports wurden hier nicht respektiert, aber von den Spielern kann man unmöglich mehr erwarten. Die Spieler wollen nicht mehr Geld. Wir wollen, dass ihre Verträge erfüllt werden, auch wenn sie [die Vereine] von Schulden belastet werden, damit wir alle Fußball in einem wirtschaftlich gesunden Umfeld erleben können." "Wir wollen keine lindernden Maßnahmen. Wir treffen Präventiv-Maßnahmen, damit so etwas nicht wieder passiert. Ein Verein, der nicht zahlt, darf nicht mitspielen. Wir haben darum gebeten, dass Spieler, wenn sie drei Monate lang nicht bezahlt werden, den Vertag auflösen können, aber das wurde nicht berücksichtigt."

14.05 Uhr: Update Diese Entscheidung wurde nach dem Meeting am letzten Montag von der Führung der AFE getroffen, bei dem die kniffligen Punkte des Tarifvertrages erörtert wurden, die mit der LFP verhandelt werden. Darunter findet sich der Punkt, dass internationale Abstellungen wie Urlaubstage gelten, wenn die Spieler sich bei der spanischen Nationalmannschaften aufhalten. Darüber hinaus geht es um Bildrechte, die Spieler bislang immer automatisch an ihre Vereine abgetreten haben.

14.00 Uhr: Update Der Präsident der AFE, Luis Rubiales, hat die Absicht bekräftigt, die ersten beiden Spieltage der Liga BBVA (Primera Division) und der Liga Adelante (Segunda Division) zu bestreiken, nachdem es keine Übereinkunft mit der Liga (LFP) über einen neuen Tarifvertrag gibt. "Die Fußballer haben sich formiert, und wir sagen jetzt, dass es reicht. AFE und die Spieler der ersten und zweiten Liga haben standhaft und einstimmig die verantwortungsbewusste Entscheidung getroffen, die ersten beiden Spieltage zu bestreiken. Die Liga wird nicht starten, bevor es nicht einen neuen Tarifvertrag gibt", versicherte Ribiales, der auf der Pressekonferenz vom gesamten spanischen Fußball unterstützt wurde, unter anderem repräsentiert von Iker Casillas, Carles Puyol, Juan Mata, Xabi Alonso, Sergio García, Santi Cazorla und Fernando Llorente, die mit einigen anderen Spielern ins Hotel in Madrid gekommen waren, um ihm Rückendeckung zu geben.

13.55 Uhr: Breaking News Spielausfall in Spanien droht! Die Profis in Spaniens erster und zweiter Liga haben mit einem Streik an den beiden ersten Spieltagen der neuen Saison gedroht. "Die Liga wird nicht starten, ehe nicht eine Übereinkunft zwischen LFP und AFE über den Tarifvertrag getroffen ist. Wir stehen zusammen und haben nun 'basta' gesagt", erklärte Luis Rubiales, der Präsident der AFE, heute auf einer Pressekonferenz. "Wir werden den Ligabetrieb so lange nicht starten wie der Vertrag nicht unterschrieben ist", bestätigte Rubiales. Der Start der neuen Spielzeit ist für den 20./21. August geplant. Der Konflikt zwischen der LFP (Liga) und der AFE (Spielervereinigung) herrscht wegen andauernder Verhandlungen über ein neues Abkommen.

13.40 Uhr: Hertha-Trainer Markus Babbel kritisierte Stürmer Raffael zuletzt wegen mangelnder Effizienz mehrfach. Am heutigen Donnerstag kommt Raffaels Berater Dino Lamberti nach Berlin. Auch Mitspieler begreifen die Zurückstufung des Edel-Technikers nicht. "Er kann uns immer helfen", sagt Kapitän Andre Mijatovic, "er ist ein Ausnahmespieler und bringt den Unterschied." Preetz schiebt möglichen Wechselgerüchten einen Riegel vor: "Wir geben ihn auf gar keinen Fall ab. Wir brauchen ihn, er hat außergewöhnliche Fähigkeiten - er muss sie nur öfter zeigen."

13.30 Uhr: "Ich habe noch nie auf einem so großen Tier gesessen, nur auf einem Elefanten." (Hertha-Profi und Polo-Fan Patrick Ebert nach einer Sitzprobe auf dem Pferd von Weltklasse-Polospieler Mike Azzaro.)

13.15 Uhr: Kurioser TV-Einstand für Jürgen Klinsmann als Nationaltrainer in den USA. Der Sportsender ESPN hatte das Spiel gegen Mexiko (1:1) zunächst groß angekündigt und in seinem zweiten Programm zeigen wollen. Dann aber stieg ESPN2 erst mit 21 Minuten Verspätung ein. Der Grund: In den USA läuft zurzeit die Qualifikationsrunde der "Little League World Series" im Baseball, die enorm populäre Weltmeisterschaft der 11- bis 13-Jährigen.

13.00 Uhr: Krawalle in England: Zwei Tage vor dem Saisonstart der Premier League wurde die Begegnung zwischen Tottenham Hotspur und dem FC Evetron abgesagt."Nach eingehender Diskussion mit den zuständigen Behörden steht nun fest, dass dieses Spiel aufgrund von Sicherheitsbedenken bezüglich der Infrastruktur auf der High Road und beim Stadion-Zugang, verursacht durch die Krawalle am vergangenen Samstag, verlegt wird", teilten die Spurs auf ihrer Homepage mit.

12.55 Uhr: Brasiliens Stürmer Neymar scheut nicht den Vergleich zu Lionel Messi. "Ich kann genauso gut wie er werden - oder auch besser. Ich bin mir ziemlich sicher", äußerte er in der "Marca". Die Wechselgerüchte nach Europa wiegelt er ab: "Ich spreche nicht über die Zukunft. Ich konzentriere mich auf die Nationalmannschaft und den FC Santos, dann werden wir sehen, was sich entwickelt."

12.40 Uhr: Der FC Chelsea möchte laut "Daily Mail" Tottenham Hotspur den Transfer von Luka Modric an die Stamford Bridge mit Yossi Benayoun versüßen. Tottenham lehnte bereits zwei Angebote über 25 Millionen Euro und 30 Millionen Euro Ablöse ab. Tottenham-Trainer Harry Redknapp ist zudem ein großer Befürworter des Israelis. Außerdem steht Redknapp Steven Pienaar im Mittelfeld verletzungsbedingt die ersten sechs Wochen der neuen Premier-League-Saison nicht zur Verfügung. Aufgrund von Verletzungen spielte Benayoun kaum in der abgelaufenen Saison für den FC Chelsea.

12.35 Uhr: Update Wolfsburg-Stürmer Tuncay Sanli hat gerade via Twitter bekannt gegeben, dass er zu den Bolton Wanderers wechselt. Er ist gerade zum Medizincheck in England.

12.30 Uhr: Zurück nach Bremen und zum Sportskollegen Tim Wiese. Der hat sich einen besonderen Liebesbeweis für seine Ehefrau einfallen lassen. Ein Tattoo von ihr auf seinem Oberarm - nackt! Unter der Abbildung seiner nackten Ehefrau steht der Satz "Love never dies". Die 27-Jährige hat sich bisher nämlich noch nicht zu der Tätowierung geäußert. Und der Keeper selbst sagt nur. "Das ist Privatsache", so Wiese. Kann man durchaus machen.

12.20 Uhr: "Der Spitzname 'Götzinho' existiert eigentlich nicht, und ich weiß auch nicht, woher der kommt", sagte Dortmunds Mittelfeldspieler Mario Götze und stellte klar: "Im Verein und auch hier bei der Nationalmannschaft werde ich bei meinem Vornamen gerufen." Mehmet Scholl hat seine eigenen Vorstellungen für eine positive Entwicklung Götzes, wenn er "verletzungsfrei bleibt und irgendwann die richtige Frau wählt. Die falsche könne einen ja durchaus auch zurückwerfen."

12.10 Uhr: Deutschland gewinnt den Klassiker gegen Brasilien und feiert nach 18 Jahren einen historischen Sieg gegen den Rekordweltmeister. Von "Samba-Sause" bis "Götzinho" wird die deutsche Nationalmannschaft in der Presse gehuldigt. Hier der Blick in die SPOX-Presseschau! Außerdem stellt Bernie Ecclestone eine famosen Frage: "Was ist eigentlich dieser Internet?"

12.00 Uhr: Lorenzo Davids fällt nicht nur wegen seiner Dreadlocks auf. Der 24-jährige Neuzugang vom Bundesliga-Aufsteiger FC Augsburg ist der Cousin von Edgar Davids. "Früher als Jugendlicher hat mich der Vergleich mit Edgar gewaltig genervt", sagt Lorenzo Davids im Interview bei "Sport1". Seinen Cousin bezeichnet er als seinen "schärfsten Kritiker". Zu seinem Wechsel nach Deutschland ermutigte ihn dagegen sein berühmter Cousin: "Er hat mich immer bestärkt, nun auch nach Deutschland in die Bundesliga zu gehen. Edgar hat gesagt: Da musst Du jetzt hin, da spielst Du mit den ganz Großen."

11.50 Uhr: Doping im Fußball? Ein absolutes Tabuthema. Dabei gibt es eine ganze Reihe von Argumenten, die für die Einnahme von leistungssteigernden Mitteln sprechen. Der Schiedsrichter ist kein Diener des Fußballs, die Vorfreude auf den Herbst und vieles mehr könnt Ihr in unserer SPOX-Blogschau finden. Viel Spaß!

11.40 Uhr: Mertesacker-Wechsel zum FC Arsenal offenbar vom Tisch. Im "kicker" äußerte Arsenal-Trainer Arsene Wenger: "Wir haben momentan vier Innenverteidiger und somit keinen Bedarf." Grundsätzlich sei jedoch durchaus Interesse an dem neuen Kapitän von Werder Bremen vorhanden, ließ Wenger durchblicken. Aber nicht in diesem Sommer. Vielleicht im kommenden Jahr, dann wäre Mertesacker ablösefrei zu haben.

Seite 2: Medien: HSV-Interesse an Juve-Stürmer Amauri

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung