Fussball

Werder Bremen beobachtet Thierry Doubai

Von Tickerer: Marc-Oliver Robbers / Matthias Faidt
Wird von Werder Bremen beobachtet: Young Boys Bern Mittelfeldspieler Thierry Doubai
© Getty

Werder Bremen zeigt Interesse am Ivorer Doubai von Young Boys Bern (14.54 Uhr). Auf einer eigens einberufenen PK erklärt Manuel Neuer unter Tränen seine Beweggründe Schalke zu verlassen und bestätigt erstmals das Interesse von Bayern. (13.30 Uhr) Christian Nerlinger entschuldigt sich bei Jürgen Klopp (11.43 Uhr). Der Fußball-Tag im Ticker.

18.39 Uhr: Damit verabschieden wir uns aus dem Tages-Ticker, aber ich lege Euch natürlich noch besonders das heutige Clasico-Highlight ans Herz -ab 21.15 Uhr im LIVE-TICKER. Einen schönen Abend und ein herzliches Servus aus dem immer noch sonnigen München. Bis morgen!

18.33 Uhr: Der SC Freiburg muss im Punktspiel am Gründonnerstag gegen Hannover 96 ohne Mittelfeldspieler Johannes Flum auskommen. Flum leidet an einer Schambeinentzündung.

18.22 Uhr: "Er ist ein Typ. Er hat Charisma. Vielleicht ist uns das im letzten halben Jahr abgegangen", das sagte Hoffenheim-Manager Ernst Tanner auf einer Pressekonferenz nicht über Noch-Trainer Marco Pezzaiouli, sondern über Bald-Trainer Holger Stanislawski. Seine Art und Weise wird Stani auch in Hoffenheim nicht ändern, das kündigte er bereits gegenüber dem "Hamburger Abendblatt" an: "Ich werde mich da nicht verändern, nicht auf einmal im Nadelstreifenanzug durch die Gegend hüpfen."

Auch bei Facebook verpasst ihr nicht die neuesten News und Gerüchte Rund um den Ball. Hier könnt ihr Fan werden!

18.10 Uhr: Hamburger Verletzungssorgen: Marcell Jansen beendete das heutige Training bereits nach 35 Minuten. Grund: muskuläre Probleme am Hüftbeuger. Für Joris Mathijsen kommt die Rückkehr ins Mannschaftstraining noch nicht infrage. Jonathan Pitroipa, Mladen Petric (beide Muskelprobleme) und Guy Demel (Grippe) konnten lediglich einen leichten Waldlauf absolvieren.

17.56 Uhr: Saisonaus für St.-Pauli-Torhüter Matthias Hain: Der 38-Jährige brach sich im Training die Elle des linken Unterarms. "Das ist bitter, fast schon tragisch", bedauert Cheftrainer Holger Stanislawski Hains Verletzung auf der Vereins-Homepage.

17.40 Uhr: Barcelonas Kapitän Carlos Puyol musste im ersten Clasico noch verletzt ausgewechselt werden, wird aber höchstwahrscheinlich heute neben Pique in der Innenverteidigung spielen. Seydou Keita könnte für Pedro in die Mannschaft kommen.

17.28 Uhr: Zu den Aufstellungen: Madrid wird wohl wieder mit der Dreifach-Sechs Sami Khedira, Xabi Alonso und Pepe auflaufen, die schon am Samstag kaum ein Durchkommen zuließ. Auch Mesut Özil soll wieder in der Startelf stehen, der nach seiner Einwechslung gegen Barcelona einen starken Auftritt hinlegte. Dafür würde wohl Angel Di Maria weichen.

17.17 Uhr: Zusätzliche Motivation für Barcelonas David Villa: Der spanische Nationalstürmer ist seit dem 26. Februar ohne Treffer, vielleicht verhilft ihm heute Abend die Anwesenheit des spanischen Königs Juan Carlos und der Pique-Freundin Shakira zu neuem Tor-Elan.

17.06 Uhr: 18 Tage im Zeichen des Giganten-Duells FC Barcelona gegen Real Madrid . Heute kommt es zum zweiten Part des Clasico-Vierakters: das spanische Pokalfinale im Mestalla von Valencia (21.15 Uhr im LIVE-TICKER). Es geht auch um die Torjägerkrone der Copa del Rey: Lionel Messi (7 Tore) gegen Cristiano Ronaldo (6 Tore).

Seite 2: Werder Bremen beobachtet Thierry Dubai

Rund um den Ball - Das Archiv

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung