Robben bricht Training ab

Von Tickerer: Tim Frische / Marie Heller
Mittwoch, 16.02.2011 | 08:28 Uhr
Arjen Robben musste wegen Adduktorenproblemen das FCB-Mannschaftstraining abbrechen
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Sorge um Robben: Der Bayern-Stürmer musste wegen Adduktorenproblemen das Training abbrechen (18.30 Uhr). Diego versichert, dass er auch in schlechten Zeiten dem VfL Wolfsburg treu bleiben wird (15.35 Uhr). Englische Medien berichten, dass Manchester United im Sommer eine Verpflichtung von Borussia Dortmunds Mario Götze anvisiert (12.01 Uhr). Der Fußball-Tag im Ticker.

18.35 Uhr: So meine Lieben! Das war's für heute! Viel Spaß beim Stadtderby - jetzt im LIVE-TICKER! Und später bei der Champions-League. Ciao und Servus!

18.30 Uhr: Noch eine Meldung zum Schluss: Laut "Bild"-Informationen hat  Arjen Robben heute das Mannschafts-Training abgebrochen. Beim Aufwärmen klagte der  Bayern-Stürmer über Adduktorenprobleme.

18.15 Uhr: Kim Källstrom glaubt vor dem Champions-League-Spiel gegen Madrid an einen möglichen Sieg von Olympique Lyon: "Wir besitzen das, was es braucht, um Real auszuschalten. Es geht nicht nur um Fußball, sondern auch um ein psychologisches Spiel." Vorher steht erstmal ein Spiel in der Ligue 1 gegen den AS Nancy an: "Wenn du gegen ein Team wie Madrid gewinnen willst, musst du vorher Nancy besiegen", sagte Källstrom dem "Radio Monte Carlo."

17.55 Uhr: Die Grasshopper Zürich verlassen wegen finanzieller Probleme die Stadt Zürich und werden ihre Heimspiele ab der nächsten Saison an einem anderen Ort austragen. Der Verein sucht eine neue Heimstätte im Aargau oder im Luzernischen. Die Verhandlungen der Grashopper um eine Mietzinsreduktion für das Letzigrundstadion mit der Stadt scheiterten. Zürich weigerte sich, den Mietzins von jährlich 670 000 Euro oder die Polizeikosten für die Sicherheit ausserhalb des Stadions von jährlich maximal 383 000 Euro zu senken oder sogar ganz zu erlassen.

17.45 Uhr: Und hier gibt's jetzt das angekündigte FCB-Pressegespräch mit Franck Ribery!

17.40 Uhr: Paul Scholes visiert den Titel der Champions-League mit  Manchester United an: "Hoffentlich ist das der Beginn eines guten Ende der Saison für uns, und wir können den Weg Richtung Champions-League-Finale einschlagen und gewinnen." Der 36-Jährige forderte seine Teamkollegen auf ihre Leistung weiterhin zu steigern: "Jedes Spiel wird immer wichtiger. Es ist die Zeit, aufzustehen und zu spielen."

17.30 Uhr: Napoli-Stürmer Edinson Cavani hofft auf den Gewinn der italienischen Meisterschaft. "Ich möchte ein Champion werden und hoffentlich werde ich es beim SSC Napoli," sagte er der italienischen Tageszeitung "Il Mattino." "Ich bin glücklich in diesem Verein und ich würde gerne eine einzigartige Spur mit dem Titel hinterlassen," so Cavani.

17.15 Uhr: Der 1. FC Köln wird am 24. März ein Testspiel bei Rot-Weiß Oberhausen bestreiten. Anstoß der Begegnung ist um 19.00 Uhr. Den Termin gaben die Oberhausener heute bekannt.

17.00 Uhr: Wegen Rückenbeschwerden fehlteTim Borowski zuletzt im Kader von Werder Bremen. Heute blickte er zuversichtlich auf seinen  Einsatz gegen den HSV am Sonntag: "Ich hoffe, dass ich am Mitwoch wieder ins Lauftraining einsteigen kann." Der 30-Jährige hat das Nordderby im Visier: "Solche Duelle sind die Highlights, da will jeder dabei sein."

16.50 Uhr: Ein Gericht in Valencia hat heute einen Schalke-Fan im Schnellverfahren zu einem Jahr Haft verurteilt. Dies bestätigte die oberste Justizbehörde des Landgerichtes Valencia. Der Mann war vor dem gestrigen Champions-League-Spiel beim FC Valencia festgenommen worden, nachdem er randaliert und danach spanische Sicherheitskräfte angegriffen hatte. Ein zweiter Schalke-Fan, der ebenfalls an dem Handgemenge beteiligt war, wurde zu einer Haftstrafe von vier Monaten verurteilt.

16.40 Uhr: Gábor Király bleibt ein Löwe. Wie TSV 1860 München soeben mitteilte, hat der 34-Jährige seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag bei Sechzig mit einer Option auf ein weiteres Jahr bis 2012 verlängert.

16.28 Uhr: So, liebe Freunde, ich übergebe den Ticker in die Hände der werten Kollegin Heller. Viel Spaß weiterhin und Euch allen einen schönen Abend!

16.20 Uhr: Die französische L'Equipe berichtet, dass sich Olympique Marseille für Reto Ziegler von Sampdoria Genua interessiert. Neben den Franzosen soll auch Lazio Rom hinter dem Schweizer her sein. Zigeler selbst ließ bereits durchblicken, dass er sich vorstellen kann, den Verein zu wechseln.

16.05 Uhr: Der Präsident des FC Genua ist wegen Betrugs zu vier Monaten Haft verurteilt worden. Antreten muss Enrico Preziosi die Gefängnisstrafe jedoch nicht. Preziosi soll nach Meinung des Gerichts zum Ende der Serie-B-Saison 2004/2005 einen Sieg seines Klubs gegen Venedig mit 250.000 Euro erkauft haben, um damit den Aufstieg in die Serie A zu sichern. Dieser Aufstieg wurde dem Klub daraufhin vom italienischen Verband verwehrt.

15.50 Uhr: Der russische Großunternehmer Jury Korablin ist der neue Besitzer des SSC Venedig. An der Übernahme des traditionsreichen früheren Erstligisten, der nach einer finanziellen Pleite 2009 in die Serie D abgestürzt ist, beteiligt sich auch der russische Unternehmer Alex Samochin, der seit Jahren im Raum Venedig lebt. Bis 2009 hieß der Klub noch AC Venedig. Ziel der neuen Eigner ist, den Fußballverein in fünf Jahren wieder in die Serie A zu führen.

15.35 Uhr: Diego macht momentan sicherlich nicht die leichteste Phase seiner Karriere durch. Für das Match gegen Hamburg wurde der Spielmacher zuletzt suspendiert, in seinen bisherigen Auftritten im Wölfe-Dress konnte er bislang nicht überzeugen. Dennoch versichert er, bei den Niedersachsen glücklich zu sein und schwört seinem Verein die Treue. Im Ernstfall scheint er wohl auch den Weg mit in die zweite Liga anzutreten. Auf die Frage der "Sport-Bild", ob er gehen würde, falls Wolfsburg tatsächlich absteigen sollte, antwortete der Brasilianer: "Ich bin glücklich und zufrieden, in Wolfsburg zu sein. [...] Ich wusste, dass hier ein neues Projekt entsteht, da muss man auch mit Risiken rechnen. Ich bin hier, um dem Klub zu helfen, und laufe nicht nach Rückschlägen weg. Allerdings bin ich sicher: Wir steigen nicht ab."

15.15 Uhr: Manchester United, der FC Chelsea und der FC Arsenal sollen allesamt ein Auge auf Lilles Eden Hazard geworfen haben. Insbesondere Arsene Wenger soll ein großer Fan des Belgiers sein. Wie französische Medien nun vermelden, soll Lille mindestens 25 Millionen Euro für den 20-Jährigen fordern, der bei den Franzosen noch bis Sommer 2014 unter Vertrag steht.

Seite 2: Medien: Götze im Visier von ManUnited

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung