Mittwoch, 01.12.2010

Der Fußball-Tag im Ticker

Brazzo vor Rückkehr in die Bundesliga?

Hasan Salihamidzic soll vor einem Wechsel zu Borussia Mönchengladbach stehen (15.06 Uhr), für Dortmunds Neven Subotic sind die Bayern weiterhin der Meisterschaftsfavorit (11.39 Uhr), die "Sport-Bild" will erfahren haben, dass der FC Schalke 04 einen Plan B hat: Horst Heldt würde im Notfall der neue starke Mann, ein neuer Coach käme auch (9.14 Uhr). Mike Hanke wird derweil nicht im Winter zum FC St. Pauli wechseln (9.04 Uhr). Der Fußball-Tag im Ticker.

Hasan Salihamidzic ist 2007 vom FC Bayern München zu Juventus Turin gewechselt
© Getty
Hasan Salihamidzic ist 2007 vom FC Bayern München zu Juventus Turin gewechselt

18.26 Uhr: Schlafenszeit für den Tages-Ticker. Aber nicht für Euch. Denn auf Euch wartet ein langer Europa-League-Abend. Gleich geht es schon los mit den Young Boys Bern gegen den VfB Stuttgart (ab 18.45 Uhr im LIVE-TICKER). Unmittelbar danach gibt's ab 20.50 Uhr den LIVE-TICKER zu Rosenborg Trondheim gegen Bayer Leverkusen. Dazwischen bleibt ja nicht mal Zeit, um was zu essen. Morgen präsentiert sich dann auch der Tages-Ticker wieder in alter Frische. Versprochen.

18.14 Uhr: Letzte Woche spielte Marek Strestik vom FC Brünn beim VfL Wolfsburg vor. So richtig überzeugen konnte der tschechische Testspieler wohl nicht. Jedenfalls ließ Steve McClaren kein gutes Wort an ihm. Doch der Berater des 23-Jährigen betonte gegenüber mehreren Prager Zeitungen ein Wolfsburger Interesse: "Ich habe McClaren und seinen Assistenten Pierre Littbarski gesprochen. Sie sind der Meinung, dass Marek viel Potenzial hat, das er noch nicht abrufen konnte. Ich werde nun nach Deutschland gehen und mich um seine Zukunft kümmern."

18.00 Uhr: Didier Drogba ist wie guter Wein, das meint er zumindest selbst. "Ich denke, mit dem Alter werde ich besser. Ich habe mit 25 erst sehr spät angefangen, auf dem höchsten Level zu spielen", so der Ivorer gegenüber dem offiziellen Klubmagazin des FC Chelsea. "Ich weiß nicht, ob das gut oder schlecht ist, aber ich fühle mich so, als würde ich mich jede Saison verbessern. Und weil ich eben so spät begonnen habe, bin ich auch mit 33 noch kein Stück müde oder satt."

17.47 Uhr: Geschäftsführer Claus Horstmann hat sich auf der offiziellen Vereinshomepage des 1. FC Köln zu Wort gemeldet. Dort erläuterte er die Aufgaben, die auf den neuen Sportdirektor warten: "Der neue Mann kümmert sich nicht ausschließlich um unsere Profis, sondern deckt das gesamte sportliche Gebiet über die Strategie, den Nachwuchs bis hin zum Scouting ab." Zum Fortschritt der Suche sagte Horstmann: "Wir führen bereits Gespräche, aber wir lassen uns nicht unter Druck setzen. Der Kandidat muss vor allem Qualität mitbringen. Die klare Kernaussage ist: Qualität geht vor Zeit."

17.34 Uhr: Arne Friedrich kommt so langsam wieder auf den Damm. Der Nationalspieler absolvierte beim VfL Wolfsburg ein separates Lauftraining und feilte an seiner Stabilität, außerdem konnte er bereits erste Ballübungen mitmachen. Ansonsten bleibt die personelle Situation bei den Wölfen unverändert. Grafite fehlte ebenso wie Fabian Johnson. Beide sind für das Bremen-Spiel fraglich. Edin Dzeko, der wegen seiner Blessuren aus dem Köln-Spiel bis dato kürzer getreten war, machte alle Übungen mit und zog die komplette Einheit beschwerdefrei durch.

17.20 Uhr: Schöne Idee der Barcafans, vor dem Anpfiff genau so viele Papptäfelchen hochzuhalten wie Barca später Chancen haben würde. Hier gibt es sie zu bestaunen: Die beeindruckende Choreographie vor el Clasico

17.12 Uhr: Beim FC Valencia kommt Manuel Fernandes nicht so richtig zum Zug. Angeblich weilte er jetzt in der Türkei. Der Grund: Besiktas Istanbul. Laut "Marca" sind die Türken an einer Leihe des Portugiesen interessiert. Der Mittelfeldspieler soll in der Winterpause kommen und bis zum Ende der Saison Spielpraxis sammeln. Die beiden Vereine streiten sich aber noch um das Gehalt des 24-Jährigen. Valencia will, dass Besiktas mindestens 50 Prozent dessen Gehalt übernimmt.

Bilder des Tages - 1. Dezember
Kaugummi kauen gegen die Aufregung? Detroit-Stürmer Todd Bertuzzi (r.) probiert's mal aus. Die Red Wings siegten in der NHL mit 5:3 gegen die San Jose Sharks
© Getty
1/5
Kaugummi kauen gegen die Aufregung? Detroit-Stürmer Todd Bertuzzi (r.) probiert's mal aus. Die Red Wings siegten in der NHL mit 5:3 gegen die San Jose Sharks
/de/sport/diashows/1012/bilder-des-tages/112/bilder-des-tages-dezember-detroit-red-wings-san-jose-sarks-los-angeles-lakers-memphis-grizzlies-jimmie-johnson-nascar-jorge-lorenzo.html
Lakers-Offensivmann Pau Gasol zeigt uns, wie gelenkig er ist. Hilft aber nix: Gegen die Memphis Grizzlies kassierten die Lakers die dritte Pleite in Folge
© Getty
2/5
Lakers-Offensivmann Pau Gasol zeigt uns, wie gelenkig er ist. Hilft aber nix: Gegen die Memphis Grizzlies kassierten die Lakers die dritte Pleite in Folge
/de/sport/diashows/1012/bilder-des-tages/112/bilder-des-tages-dezember-detroit-red-wings-san-jose-sarks-los-angeles-lakers-memphis-grizzlies-jimmie-johnson-nascar-jorge-lorenzo,seite=2.html
In Las Vegas feiert Jimmie Johnson mit Ehefrau Chandra (r.) und Tochter Genevieve Marie seinen fünften Titel im NASCAR-Sprintcup
© Getty
3/5
In Las Vegas feiert Jimmie Johnson mit Ehefrau Chandra (r.) und Tochter Genevieve Marie seinen fünften Titel im NASCAR-Sprintcup
/de/sport/diashows/1012/bilder-des-tages/112/bilder-des-tages-dezember-detroit-red-wings-san-jose-sarks-los-angeles-lakers-memphis-grizzlies-jimmie-johnson-nascar-jorge-lorenzo,seite=3.html
2010 gewann Jorge Lorenzo seinen ersten WM-Titel in der MotoGP-Klasse. Auch bei den del Deporte Awards der "As" in Madrid räumte er ab
© Getty
4/5
2010 gewann Jorge Lorenzo seinen ersten WM-Titel in der MotoGP-Klasse. Auch bei den del Deporte Awards der "As" in Madrid räumte er ab
/de/sport/diashows/1012/bilder-des-tages/112/bilder-des-tages-dezember-detroit-red-wings-san-jose-sarks-los-angeles-lakers-memphis-grizzlies-jimmie-johnson-nascar-jorge-lorenzo,seite=4.html
So sieht also eine Trainingseinheit des englischen Cricket-Teams in Adelaide aus. Matt Prior (l.) und Mushtaq Ahmed scheinen mächtig Spaß daran zu haben
© Getty
5/5
So sieht also eine Trainingseinheit des englischen Cricket-Teams in Adelaide aus. Matt Prior (l.) und Mushtaq Ahmed scheinen mächtig Spaß daran zu haben
/de/sport/diashows/1012/bilder-des-tages/112/bilder-des-tages-dezember-detroit-red-wings-san-jose-sarks-los-angeles-lakers-memphis-grizzlies-jimmie-johnson-nascar-jorge-lorenzo,seite=5.html
 

16.58 Uhr: Bayern München soll ein Auge auf Dirk Kuyt geworfen haben. Der niederländische Offensiv-Allrounder ist vielseitig einsatzbar. "Footylatest.com" berichtet von einem Interesse der Bayern am Liverpool-Star. Gut möglich, dass seine niederländischen Teamkollegen vom FC Bayern geschwärmt haben.

16.44 Uhr: So, da bin ich. Lukas Podolski... hat mit dieser News nichts zu tun! Es geht nämlich um 1860 München. Die befinden sich auf einem radikalen Sparkurs. Der neue Geschäftsführer Robert Schäfer ging mit einem guten Schritt voran und kürzte bei seinem Amtsantritt das eigene Gehalt um 20 Prozent. Nun sind wohl auch die Angestellten an der Reihe. Laut "tz" sollen alle Mitarbeiter des Vereins auf 10 Prozent ihres Gehalts verzichten. Für Donnerstag fordert Schäfer eine Entscheidung. Ob die Spieler dem Willen der Geschäftsführung nachkommen, bleibt offen.

16.33 Uhr: So, Freunde des gepflegten Rasensports, ich verabschiede mich jetzt in den Feierabend. In knapp zweieinhalb Stunden gehen die Partien der Europa League los. Bis dahin wird euch Kollege Gödderz mit den neuesten Nachrichten über den 1. FC Köln versorgen.

16.24 Uhr: Das Ex-Stuttgarter Pavel Pardo hat seinen Vertrag bei CF America verlängert. Der 34-jährige Mittelfeldspieler hat einen Kontrakt bis Sommer 2011 unterschrieben.

16.15 Uhr: Schock für Hannover! Torwart Markus Miller hat sich beim Training am rechten Knie verletzt. Verdacht: Kreuzbandris! Miller ist nur dritter Torhüter hinter Florian Fromlowitz und Ron-Robert Zieler bei den Niedersachsen.

16.01 Uhr: Selbstkritik haben sie anscheinend an der Säbener Straße nicht verlernt. Auf die Frage bei der Jahreshauptversammlung, was Uli Hoeneß im Nachhinein zu seinen umstrittenen Aussagen bei "Sky 90" denkt, antwortete der Präsident etwas reumütig: "Mein Auftritt bei "Sky" war grenzwertig. Aber wohl überlegt. Ich meine damit richtig gehandelt zu haben. Aber das müssen ja nicht alle akzeptieren."

15.46 Uhr: Spielt Francis Kioyo bald wieder in Deutschland? Der Deutsch-Kameruner ist seit seiner Station beim FC Aarau vereinslos und befindet sich momentan im Probetraining beim Drittligisten SV Wehen-Wiesbaden. "Die Entscheidung, ob wir ihn unter Vertrag nehmen oder nicht, ist noch nicht gefallen", so Geschäftsführer Wolfgang Gräf.

15.34 Uhr: Ewald Lienen will anscheinend bei seinem Ex-Klub einkaufen. "Ewald hat mir mitgeteilt, dass er Interesse an Beda, Uzoma und Kaiser hat", bestätige 1860-Sportdirektor Miki Stevic der "tz". Der Abgang der Spieler würden den finanziellen gebeutelten Löwen wieder etwas Luft verschaffen.

15.21 Uhr: Der erste Kandidat sagt dem 1. FC Köln ab. Klaus Allofs wird nicht an den Rhein wechseln. "Ich bin vertraglich an Werder gebunden. Die Kölner brauchen eine schnelle Lösung. Daher stehe ich jetzt nicht zur Verfügung und gebe ein klares Bekenntnis zu Werder ab, um keine Spekulationen aufkommen zu lassen", so Allofs.

15.06 Uhr: Kommt Brazzo zurück in die Bundesliga? Diverse Bundesligisten sollen bereits an Hasan Salihamidzic interessiert gewesen sein. Italienische Medien berichten, dass Borussia Mönchengladbach nun das Rennen um den 33-jährigen bosnischen Routinier gemacht haben soll, der bei Juventus Turin nicht mehr zum Zug kommt. Im Sommer läuft sein Vertrag aus, er wäre deshalb schon im Winter für wenig Geld zu haben.

14.52 Uhr: Sergio Ramos hat sich nach seinem brutalen Foul an Lionel Messi und dem folgenden Ausraster gegenüber Xavi und Carles Puyol offiziell entschuldigt. Er sei ein schlechtes Vorbild für die Kinder gewesen und habe noch nie jemanden verletzt. Bei Xavi und Puyol hat er sich sogar vorher telefonisch entschuldigt, bei Messi nicht...

14.38 Uhr: "Im Grunde habe ich einen Ein-Jahres-Kontrakt", sagt HSV-Trainer Armin Veh gegenüber der "Bild".  Beide Seiten, Verein und Trainer, haben zum 31. Mai 2011 eine Kündigungs-Klausel, obwohl der Vertrag bis 2012 läuft. Vorstandsvorsitzender Bernd Hoffmann will Veh allerdings länger halten: "Wir sind froh, dass wir ihn haben. Ich gehe davon aus, dass wir auch nächstes Jahr zusammenarbeiten werden"

Tickerer: Falk Landahl/Martin Gödderz

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.