Donnerstag, 02.12.2010

Der Fußball-Tag im Ticker

Poldi und Lanig: Trainingsrüpelei beim FC

Lukas Podolski gerät beim Mannschaftstraining des FC mit Martin Lanig aneinander (18.14 Uhr). Katar erhält den Zuschlag für die Weltmeisterschaft 2022 (16.45 Uhr). Russland richtet die Weltmeisterschaft 2018 aus.(16.38 Uhr). Der Wechsel von Ronaldinho vom AC Milan zu Los Angeles Galaxy rückt wohl immer näher (11.17 Uhr). 1899 Hoffenheim steht nach übereinstimmenden Medienberichten kurz vor dem Vertragsabschluss mit dem Brasilianer Roberto Firmino (9.09 Uhr). Der Fußball-Tag im Ticker.

Lukas Podolski und Martin Lanig gerieten beim Mannschaftstraining aneinander
© Getty
Lukas Podolski und Martin Lanig gerieten beim Mannschaftstraining aneinander

18.20 Uhr: So, liebe Fußballfreunde, das war es mit dem Tages-Ticker für heute. Falls Ihr noch weitere Informationen zu den WM-Vergaben an Russland und Katar haben wollt, dann guckt hier. Natürlich haben wir auch nachher die Europa League im Angebot, ab 18.45 Uhr tickern wir natürlich auch das Spiel des BVB gegen Lwiw live. Hier geht es zum LIVE-TICKER. Einen schönen Abend noch an Euch alle!

18.14 Uhr: Zum Abschluss noch einmal was aus der Bundesliga. Laut einem Bericht der "Bild" gab es mächtig Zoff beim Effzeh. Lukas Podolski und Martin Lanig gerieten beim Mannschaftstraining aneinander. Lanig soll unzufrieden gewesen sein, nur bei der B-Elf gespielt zu haben und stieg dann heftig gegen den Nationalspieler ein und grätschte ihn von hinten um. Das ließ sich Poldi nicht gefallen, deutete gegen den Ex-Stuttgarter einen Tritt an und lief mit erhobenem Zeigefinger auf ihn zu. Erst die Mitspieler konnten die beiden letztlich trennen, die sich auch danach noch ein hitziges Wortgefecht lieferten.

18.01 Uhr: Sepp Blatter zur Wahl Russlands als WM-Gastgeber 2018: "Ich bin mir sicher, dass das Organisieren einer Weltmeisterschaft in dieser Region, auf diesem Kontinent, viel Gutes für diesen Teil der Welt mit sich bringen wird.

17.53 Uhr: Rio Ferdinand ist ein großer Twitter-Fan und lässt uns weiterhin an seinen Gedanken Teil haben. Er kann die Entscheidung zugunsten Katars nachvollziehen: "Um ehrlich zu sein, als ich dort zu Besuch war und die Pläne gesehen habe, war ich sehr beeindruckt." Ferdinand bezieht sich dabei auf die entstehenden modernen Stadien mit Klimaanlagen etc.

17.45 Uhr: So, und um euch auch noch einmal näher zu bringen, welche herausragenden Fußballer Katar bislang hervorgebracht hat, hier noch einmal ein kurzes Video aus dem Spiel Katar gegen Usbekistan. Einige haben es schon gepostet, wer es noch nicht kennt, guckt es Euch an, es lohnt sich!

17.40 Uhr: Auch zum Gastgeber 2022 hat sich der DFB-Präsident geäußert: "Die Entscheidung, die WM 2022 nach Katar zu vergeben, hat mich trotz der Diskussionen und Meldungen der vergangenen Wochen ein wenig überrascht. Ich bin mir sicher, dass die Mitglieder des FIFA-Exekutivkomitees alle Bedenken, die es gegen diese Wahl geben kann, bei ihrer Entscheidungsfindung bedacht haben. [...] Ich bin überzeugt, dass das Land Katar eine erfolgreiche Weltmeisterschaft ausrichten und sich als guter Gastgeber für das erste WM-Turnier in dieser Region präsentieren wird."

17.33 Uhr: DFB-Präsident Dr. Zwanziger hat sich ebenfalls zu den Entscheidungen geäußert: "Die Ausrichtung der WM 2018 ist für Russland eine große Chance. Das Land möchte natürlich sehr gerne an die großen fußballerischen Zeiten der Sowjetunion in den 60er- und 70er-Jahren anknüpfen [...]. Für diesen Weg zurück zu alten Erfolgen sind moderne Stadien eine wesentliche Grundlage. Diese werden nunmehr für die WM in acht Jahren gebaut, und deshalb bin ich überzeugt, dass das Turnier dem Fußball in Russland einen großen Schub geben wird."

17.28 Uhr: Russland hat sich wohl schon im zweiten Wahldurchgang die WM-Vergabe 2018 gesichert. Das berichtet die "Inside World Football".

17.21 Uhr: Rio Ferdinand äußert sich ebenfalls über Twitter: "Wow, Russland wird die WM 2018 austragen.....so enttäuschend. Was kann man noch mehr machen als wir? Was haben wir nur falsch gemacht?"

17.12 Uhr: Noch heftiger formuliert es der "Guardian": "Hatte man nicht das Gefühl, das Blatter von vornherein Russland und Katar [...] für die finanzielle Bereicherung der FIFA gewollt hat?"

17.05 Uhr: Die englischen Medien sind bedient! Die "Daily Mail" schreibt im Ticker: "Katar? Das wird die Fußballwelt verärgern. Es mag dort zwar Klimaanlagen geben, aber wie viel Spaß wird das den Fußballern machen, bei 40 Grad zu kicken?"

16.51 Uhr: Das war ja schlimmer als in jeder Casting-Show. Die FIFA hat es ganz schön spannend gemacht. Russland und Katar sind wohl nicht die Lieblings-Kandidaten aller Fans. Die WM-Vergabe sorgt für Diskussionsstoff.

16.47 Uhr: Die FIFA erschließt neue Märkte. Mit Russland und Katar debütieren zwei Nationen als Ausrichter einer Fußball-Weltmeisterschaft.

16.45 Uhr: Auch die zweite Entscheidung ist nun offiziell. Katar richtet die Weltmeisterschaft 2022 aus! Damit wandert die WM in 12 Jahren in die Wüste. Auch hier: Herzlichen Glückwunsch!

16.42 Uhr: Strahlende Russen verlassen die Bühne. Jetzt kommen wir zu den Bewerbern für die WM 2022, die Blatter noch einmal einzeln aufzählt. Zuvor richtet sich Blatter aber noch einmal an die ausgeschiedenen Bewerber für 2018. Wer war das nochmal? Applaus für die Nationen, die verloren haben. Die Verkündung des Ausrichters von 2022 dauert wohl noch etwas.

16.40 Uhr: Was sich unmittelbar vorher bereits angedeutet hatte, ist nun offiziell. Russland trägt die WM 2018 aus. Bitter enttäuschte Engländer auf den Plätzen.

16.38 Uhr: Es ist offiziell: Russland trägt die Weltmeisterschaft 2018 aus! FIFA-Präsident Sepp Blatter verkündet die Entscheidung auf der Bühne. Herzlichen Glückwunsch!

Live-Reaktionen aus dem Netz: Das schreiben die Twitter User

Live-Tweets
#wm
Connecting to Twitter...

WM-Vergabe: Der lange Weg zur Entscheidung

Tickerer: Martin Gödderz / Tim Frische

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.