Ömer Toprak: Jetzt macht Hiddink Ernst!

Von Tickerer: Thomas Jahn / Martin Mägdefessel
Freitag, 26.11.2010 | 08:39 Uhr
Freiburgs Abwehrspieler Ömer Toprak weckt Begehrlichkeiten beim türkischen Verband
© Getty
Advertisement
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus
International Champions Cup
AC Mailand -
FC Barcelona
J1 League
FC Tokyo -
Kobe
Championship
Leeds -
Stoke

Guus Hiddink reist nach Hannover, um Ömer Toprak vom SC Freiburg zu beobachten (15.12 Uhr). Heribert Bruchhagen spricht dem FC Bayern die Titelchance ab (11.54 Uhr). Arjen Robben sprintet wieder (9.05 Uhr) und Fußball-Europa ist hinter einem portugiesischen Supertalent her, der als neuer CR7 gehandelt wird (8.52 Uhr). Der Fußball-Tag im Ticker.

update17.20 Uhr: Mit einer weiteren Meldung von den Bayern schließt sich der Informationskreis für Heute. Louis van Gaal äußerte sich beim Pressegespräch über den Gesundheitszustand seines Landsmannes Arjen Robben: "Ich sehe ihn zurzeit sehr positiv. Das, was ich sehe, ist sehr gut. Es kann sein, dass es besser aussieht, als wir erwartet haben, aber die richtige Antwort kann nur Müller-Wohlfart geben, weil er die Analysen macht. Ich kann nicht in seine Muskulatur gucken, das kann nur Müller-Wohlfart. Er macht das im Training aber sehr gut." In diesem Sinne: Macht's gut!

17.13 Uhr: Als vorletzten Eintrag für heute, möchte ich Euch noch die Konferenz der 2. Liga im Ticker (17.45 Uhr im LIVE-TICKER) ans Herz legen. Bochum empfängt Paderborn, Düsseldorf gastiert auf der Bielefelder Alm und Frankfurt möchte gegen Augsburg punkten. Ich wünsche viel Spaß und 'ne Menge Tore.

17.04 Uhr: Oli Kahn sprach mit der "tz" über die Lage der Bayern und sieht im Kader keinen Grund für die enttäuschende Lage in der Bundesliga. "Die Qualität ist absolut überragend! Diese Mannschaft stand letztes Jahr im Champions-League-Finale!", sagte die Torwartlegende.  Kritik übte er dagegen am Trainer Louis van Gaal, dessen überschwängliche Rede auf dem Rathausbalkon bei der Meisterfeier für Unverständnis bei Kahn sorgte. "Ich habe damals gedacht: Vorsicht! Solche Sachen gehen schnell nach hinten los! Wenn der Erfolg da ist, findet man das alles lustig und toll. In dem Moment, wo er nicht mehr da ist, wird es kritisch gesehen." So wie es derzeit der Fall ist...

16.54 Uhr: Nun also doch! Dr. Theo Zwanziger wird, wie von vielen Seiten gefordert, für den Sitz im Exekutivkomitee der FIFA kandidieren. Am 22. März 2011 stellt er sich als Nachfolger vom scheidenden Franz Beckenbauer zur Wahl. Der Kaiser hatte mehrfach gefordert, dass Zwanziger seine Nachfolge antritt, damit ein Deutscher seinen Platz einnimmt.

16.46 Uhr: Ich begrüße Euch an diesem Freitagnachmittag und werde Euch die Zeit bis zur 2. Liga kurzweilig gestalten. Der VfB Stuttgart muss morgen in der Hansestadt Hamburg antreten und hat Serdar Tasci in der Heimat gelassen. Nach seinem Muskelfaserriss klagt der Nationalspieler wieder über Schmerzen und Georg Niedermeier wird deshalb wohl neben Matthieu Delpierre auflaufen.

16.29 Uhr: Und damit verabschiede ich mich in den Feierabend und übergebe an Kollegen Mägdefessel aus der Spätschicht. Au Revoir!

16.28 Uhr: Den italienischen Behörden ist ein großer Schlag gegen die rechtsextreme Hooligan-Szene gelungen. In Neapel wurden die Wohnungen mehrerer rechtsextremer Gewalttäter durchsucht, anschließend setzte es Anzeigen gegen 58 Hooligans. Die vermeintlichen Gesetzesbrecher werden der Ultraszene des SSC Neapel zugeordnet. Die Vorwürfe lauten: Widerstand gegen die Staatsgewalt und illegaler Waffenbesitz. Mit Fußball hat das wohl nicht viel zu tun.

16.15 Uhr: Apropos Inter. Glaubt man dem serbischen Blatt "Blic", dann war Schalke 04 intensiv an Inter Mittelfeldroutinier Dejan Stankovic dran - jedoch erfolglos. "Ich höre davon gerade zum ersten Mal und muss sagen, dass es mich ehrt, wenn man mit 32 Jahren noch begehrt ist. Aber ich lebe jetzt seit 13 Jahren in Italien und kann mir nicht vorstellen, hier wegzugehen", wird Stankovic in der Zeitung "Vercerjne Novosti" zitiert. Schade eigentlich...

15.58 Uhr: Schlechte Neuigkeiten für alle Interisti. Der Keeper des amtierenden Champions-League-Siegers aus Mailand, Julio Cesar, wird wohl bis 2011 ausfallen. Die Muskelverletzung des Brasililianers ist laut "Sky Sport Italia" schlimmer als bisher befürchtet. Das bestätigte der Klub auf seiner Homepage. Wir wünschen gute Besserung!

15.41 Uhr: Sie reißen einfach nicht ab, die Meldungen zur spanischen Mutter aller Spiele - dem Clasico. Dieses Mal geht's um die deutschen Real-Legionäre Mesut Özil und Sami Khedira. Wie der "Kicker" berichtet, werden beide am Montag in der Startelf der Königlichen auflaufen. Khedira verletzte sich beim letzten Ligaspiel gegen Bilbao am Oberschenkel, sein Einsatz war bislang fraglich. In Sachen Özil darüber spekuliert worden, dass Coach Mourinho statt des DFB-Kickers einen defensiven Mann aufbieten würde - tut er aber offenbar nicht.

15.25 Uhr: Das Länderspieljahr ist zwar vorbei, dennoch gibt es reichlich Neuigkeiten vom DFB. So wird das ursprünglich für 2012 geplante Benefizspiel der deutschen Mannschaft gegen Uruguay bereits am 29. Mai 2011 in Sinsheim stattfinden. Damit wird ein freier Termin im internationalen Spielkalender genutzt und die Vorbereitung für die EURO 2012 entzerrt. "Es ist schön, dass es nach unserem Spiel um Platz drei bei der WM zu einem schnellen Wiedersehen mit Uruguay kommt", freut sich Bundestrainer Jogi Löw.

15.12 Uhr: Der türkische Fußball-Verband hat per Pressemitteilung vermeldet, dass Guus Hiddink gemeinsam mit Co-Trainer Oguz Cetin am Samstag das Spiel zwischen Hannover 96 und dem SC Freiburg besuchen wird. Objekt der Begierde: Ömer Toprak. Der Freiburger Verteidiger hat immer noch keine Entscheidung über seine Zukunft in der Nationalmannschaft getroffen. Auch DFB-Trainer Joachim Löw bekundete zuletzt Interesse an Toprak. Die Türken haben zuletzt Nürnbergs Mehmet Ekici erstmals nominiert. Der Youngster feierte ein gelungenes Debüt im Spiel gegen die Niederlande. Folgt jetzt Toprak? Pikant: Erdal Keser, Europa-Chef des türkischen Verbands, verriet Anfang Oktober bei SPOX den Wunsch Topraks , für die Türkei zu spielen.

15 Uhr: Der FC Liverpool hat es scheinbar auf ein Trio vom OSC Lille abgesehen. Adil Rami, Gervinho und Eden Hazard sollen laut "Independent" im Fokus der Reds stehen. Alle drei sollen potenzielle Januar-Neuzugänge sein. Oberste Priorität soll jedoch bei Rami liegen, da durch die Verletzung von Daniel Agger dringend Verstärkung für die Innenverteidigung benötigt wird. Der 24-Jährige dürfte zudem die kostengünstigste Personalie des Trios sein - allein für Hazard hatte Lille im Sommer 35 Millionen Euro verlangt.

14.44 Uhr: Die großen Personalsorgen von Trainer Thomas Schaaf bleiben weiterhin bestehen: Sowohl Hugo Almeida (Oberschenkelprobleme) als auch Daniel Jensen (Knieprellung) sind für Werders Heimspiel gegen St. Pauli fraglich. Dabei könnten die krisengeschüttelten Bremer ihre etablierten Kräfte doch so gut gebrauchen. Von Naldo ganz zu schweigen: Der langzeitverletzte Innenverteidiger wird wohl erst 2011 wieder auflaufen können.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung