Der Fußball-Tag im Ticker

Sexskandal: Rooney von Ferguson abgestraft?

Von Tickerer: Thomas Jahn
Montag, 13.09.2010 | 08:57 Uhr
Bei Manchesters 3:3 in Everton stand Wayne Rooney nicht im Kader der Red Devils
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
So18:00
Die Highlights vom Sonntag: Freiburg-Frankfurt
2. Liga
So16:00
Die Highlights der Sonntagsspiele
Eredivisie
Live
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Live
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien

16.12 Ronaldo plant die Zeit nach der Profi-Karriere (16.12 Uhr). Neymar entfacht wüste Prügelei in Brasilien (13.50 Uhr). Medien: Alex Ferguson strafte Wayne Rooney für seinen Sexskandal mit Prostituierten ab (12.13 Uhr) und im Tauziehen um Andre Schürrle von Mainz 05 liegt offenbar Bayer Leverkusen vorn (10.17 Uhr). Zudem attackiert Rudi Völler Hannovers Sergio Pinto wegen der Ballack-Verletzung (9.10 Uhr). Der Fußball-Tag im Ticker.

16.37 Uhr: Und mit dieser unerfreulichen Nachricht machen wir Feierabend für heute. Morgen früh sind wir wie gewohnt wieder mit allen News und Gerüchten rund um den Ball für Euch da. Bis dahin einen schönen Abend!

16.35 Uhr: Update Leider müssen wir uns korrigieren, was Dedes Spiel bei der Reserve von Borussia Dortmund angeht. Nichts war es, mit baldiger Rückkehr ins erste Team. Im Gegenteil: Der vom Pech nahezu gestalkte Brasilianer erlitt beim Spiel gegen Preußen Münster einen Bluterguss in der Wade und eine Kapselreizung im Sprunggelenk. Damit fällt er weitere zwei Wochen aus. Bitter, bitter, bitter. Wir wünschen Dede schnellen Aufwind.

16.25 Uhr: Never change a running system. Mit dieser Binsenweisheit kann beim VfL Wolfsburg momentan niemand etwas anfangen, denn: Es läuft eben nicht. Daher steht vor dem 96-Spiel eine Systemumstellung vom 4-2-3-1 auf ein 4-4-2 mit Raute zur Diskussion, das die Wolfsburger immerhin schon einmal zum Meister gemacht hat. "Der Trainer wird sich seine Gedanken machen", deutet Manager Hoeneß diesbezüglich im "Kicker" an. Mit Diego und dem Traumsturm von 2008/2009 wäre das Personal dafür sicherlich vorhanden...

16.15 Uhr: Etwas Input zur Lage der Bayern vor dem Champions-League-Auftakt gegen die Roma gefällig? Kollege Gaber hat dazu diesen interessanten Artikel verfasst. Auf geht's!

16.14 Uhr: Noch spielt der fleischgewordene Jojo-Effekt, Ronaldo, bei den Corinthians Sao Paolo. Das soll aber nur noch ein Jahr lang so bleiben, der ehemalige Weltstar plant bereits sein Karriereende. Laut brasilianischen Medien zieht es den Stürmer ins Sportmarketing-Geschäft, wo er mit einem britischen Werbe- und Kommunikationskonzern namens WPP kooperieren möchte. Gerüchten zufolge soll auch der australische Klub Melbourne Heart am Fußballer Ronaldo dran sein. Persönlich hat er sich dazu jedenfalls noch nicht geäußert. Unser Alternativ-Vorschlag: Frisör.

15.57 Uhr: Ganz Hamburg ist heiß auf's Stadtderby zwischen Pauli und dem HSV. Und was sagt St. Pauli-Coach Holger Stanislawski dazu? "Alle sind noch aufgewühlter und nervöser", meint er und führt aus: "99 Prozent der Fans brauchen keinen Extra-Appell, die kommen ins Stadion und wollen Spaß haben. Die anderen sollen sich zu Hause einschließen." Zum Thema Ruud van Nistelrooy sagt Stani trocken: "Dass er mal am Millerntor aufläuft, hätte er sicher auch nicht erwartet." Da hat er Recht.

15.40 Uhr: Juve-Neuzugang Milos Krasic hat so einiges zu meckern. Und wo fängt man da am besten an? Richtig, bei sich selbst. Beim 3:3 gegen Sampdoria hatte er dabei keine schlechte Figur abgegeben, versemmelte jedoch so einige Chancen. "Ich habe ein paar gute Szenen gehabt, aber ich bin erst bei 70 Prozent. Ich konnte meinen Gegenspieler nicht so in die Knie zwingen, wie ich es kenne und es tun muss", sagte er nach der Partie und prognostiziert: "Ich glaube in ein bis zwei Spielen bin ich körperlich topfit." Wir sind gespannt...

15.27 Uhr: Noch ein bis zwei Spiele in der Hinrunde machen - so lautet das Ziel des verletzten Wolfsburg-Verteidigers Arne Friedrich. Der Nationalspieler hofft, in sechs Wochen wieder ins Training einsteigen zu können. Überambitioniert will er diese Mission nach der Bandscheiben-OP jedoch nicht angehen. "Bei allem Ehrgeiz ist jetzt erst mal Geduld gefragt. Wichtig ist, dass ich wieder 100 Prozent fit werde und zurückkomme", sagte er gegenüber "DFB.de". Die gebeutelten Wölfe könnten einen Stabilisator wie ihn jedenfalls dringend gebrauchen...

15.13 Uhr: Die SpVgg Unterhaching ist künftig Elite-Partner des FC Bayern München. Die Drittliga-Truppe von Klaus Augenthaler wird in Zukunft mehr Spieler mit dem Rekordmeister austauschen. "Wir wollen noch näher an den jungen Spielern dran sein und unser Know-how konstanter an unsere Partner weitergeben", sagte FCB-Jugendleiter Werner Kern. Im Zuge dieser Partnerschaft wurde die Zahl der FCB-Kooperationsklubs von 15 auf acht reduziert. Ob da ein paar neue Müllers bei rausspringen?

15 Uhr: Für das Champions-League-Mittwochsspiel in der Allianz Arena (20.30 Uhr im LIVE-TICKER) haben die Gäste vom AS Rom eine kleine Überraschung im Gepäck. Entgegen aller Erwartungen ist Roma-Stürmer Adriano rechtzeitig fit für das Duell mit dem FC Bayern geworden. Nicht mit dabei sind Philippe Mexes, Rodrigo Taddei und Mirko Vucinic. Die Bayern werden ohne Franck Ribery antreten, der seine Rot-Sperre aus dem Halbfinale gegen Lyon absitzen muss.

14.50 Uhr: Am Dienstag steht Schalkes erster Champions-League-Auftritt gegen Olympique Lyon auf dem Programm (20.30 im LIVE-TICKER). Die Franzosen werden dabei ohne ihren Linksverteidiger Aly Cissokho auskommen müssen, der an einer Oberschenkelverletzung laboriert. Ebenfalls fehlen werden der Brasilianer Cris (Sperre) und Cesar Delgado. Bei den Königsblauen muss Christoph Metzelder wegen Leistenproblemen passen.

14.40 Uhr: Fernando Torres vom FC Liverpool musste sich nach seinem Auftritt gegen Birmingham City ja so einiges anhören (siehe 11.52 Uhr). Jetzt nimmt ihn sein Coach Roy Hogdson vorerst aus der Schusslinie. "Diese Meinung teile ich nicht. Ich finde, dass er sehr hart für das Team arbeitet. Er ist eine dauernde Plage für die gegnerische Verteidigung", sagte er gegenüber "Sky". Das wird Torres am kommenden Sonntag gegen Manchester United beweisen müssen.

14.25 Uhr: Ausgerechnet jetzt! Hamburgs Keeper Frank Rost bangt vor dem Derby gegen den FC St. Pauli um seinen Einsatz. Gegen Nürnberg zog sich der bekennende Modelleisenbahn-Freak eine Risswunde auf dem Knie zu. Doppelt bitter: Das Hamburg-Derby wäre Rosts 400. Ligaspiel. Zudem hat er mit Jaroslav Drobny einen kompetenten Verfolger im Nacken, der sich beim HSV erstmals im Bundesliga-Ernstfall beweisen könnte.

14.12 Uhr: Großer Schock für die Young Boys Bern. Nach einem Zusammenprall im Spiel gegen den FC Basel musste YB-Verteidiger Emiliano Dudar in ein künstliches Koma versetzt werden. "Er hat gezittert, die Augen verdreht und am Kopf geblutet. Ein Horrormoment", sagte Basels Angreifer Marco Streller fassungslos. Offenbar handelt es sich bei der Verletzung glücklicherweise "nur" um eine schwere Hirnerschütterung und einen Nasenbeinbruch. Der Zustand des Spielers sei laut Pressemitteilung der Berner stabil.

14.01 Uhr: Der SV Sandhausen hat einen neuen Coach. Pavel Dotchev übernimmt das Amt des zuvor gefeuerten Frank Leicht. Dotchev selbst war vor vier Wochen als Trainer bei ZSKA Sofia entlassen worden, vorher trainierte er den SC Paderborn. Sandhausen holte aus den ersten sieben Drittligapartien nur schlappe sieben Punkte - zu wenig für das klare Saisonziel Aufstieg. Danke an Fredson!

13.50 Uhr: Voll auf die Zwölf gab es bei einem Ligaspiel in Brasilien. Nach der Partie des FC Santos bei Ceara ließen die Spieler ordentlich die Fäuste fliegen. Die herbeieilenden Polizisten mischten gleich munter mit. Auslöser des Handgemenges: Santos-Star Neymar und Cearas Abwehrspieler Joao Marcos waren böse aneinandergeraten, woraufhin sich zahlreiche Mitspieler einmischten. "Ich wollte Neymar nur wegziehen. Dabei hat mir der Polizist seinen Schlagstock in die Rippen geschlagen", sagte Neymars-Teamkollege Marquinhos. Santos verlor das Spiel mit 1:2.

13.37 Uhr: Franck Ribery vom FC Bayern hat sich in einem "Kicker"-Interview vielsagend über sein Zusammenspiel mit Diego Contento auf der linken Seite geäußert. "Ich spreche sehr viel mit Contento, bringe ihm bei was er tun soll, wenn ich den Ball habe. Ich brauche Unterstützung, so wie bei Lahm", sagte der Franzose. Auch seine eigene Spielweise reflektierte Ribery: "Ich bin kein Torjäger, sondern mag die Dribblings." Dennoch fügte er gleich an: "Diese Saison würde ich gerne 10 bis 15 Tore schießen."

13.22 Uhr: Großer Wirbel um Jesus Navas vom FC Sevilla. Klubs wie Juve und Chelsea wurden zuletzt häufiger mit dem Flügelspieler in Verbindung gebracht. Auch Arsenal-Coach Arsene Wenger gilt als großer Bewunderer des Spaniers und denke laut "Daily Star" darüber nach, ein Angebot für Navas vorzubereiten. Problem: Der 24-Jährige dürfte extrem teuer sein. Derzeit befindet er sich zudem in Vertragsverhandlungen mit Sevilla. Deren Präsident del Nido kündigte an, dass mit Ausnahme von Manchester City wohl kein Klub in der Lage wäre, die Ablöse für Navas hinzublättern.

13.10 Uhr: Im Fall Rooney gab nun auch Englands Altstar David Beckham seinen Senf dazu. "Sir Alex Ferguson weiß definitiv mehr als ich und jeder andere über seine Spieler. Mit der Nicht-Berücksichtigung traf er eine Entscheidung, die am besten für Rooney und das Team ist", sagte Becks dem "Daily Star". Rooney sei bei dem richtigen Klub, dem richtigen Trainer und dem für ihn richtigen Umfeld. Für heute bestimmt nicht die letzte Wortmeldung in dieser Angelegenheit.

12.55 Uhr: Neuer Keeper für Ajax Amsterdam! Ronald Graafland wechselt ablösefrei zum niederländischen Champions-League-Teilnehmer. Zuletzt stand er bei Vitesse Arnheim unter Vertrag, sein Arbeitspapier wurde dort jedoch nicht verlängert.

12.40 Uhr: Nach der 0:2-Blamage gegen die Valdez-Truppe aus Alicante ist der FC Barcelona alarmiert, was den Zustand seiner Defensive angeht. Daher suchen die Katalanen offenbar nach Verstärkungen für das Abwehrzentrum. Im Fokus steht laut "Diario de Noticias" David Luiz von Benfinca Lissabon. Der Innenverteidiger hat Vertrag bis 2015 und seine Ausstiegsklausel ist auf stattliche 50 Millionen Euro festgeschrieben. Ein weiterer Preistreiber: Andere Topklubs wie der FC Chelsea sollen ebenfall am Lockenkopf interessiert sein.

12.28 Uhr: Immerhin darf Rooney darauf hoffen, beim Champions-League-Auftakt gegen die Glasgow Rangers (20.45 Uhr im LIVE-TICKER) wieder im Kader zu stehen. Laut "Sun" freuen sich die Rangers-Fans bereits jetzt darauf, dem Nationalspieler eimerweise zur Sex-Affäre passende Beleidigungen entgegenzuschmettern. Ein Oberer des Glasgower Fan-Lagers meinte dazu: "Das liegt eben auch daran, dass er eine große Bedrohung für die Rangers ist. Ich würde mir wünschen, dass Ferguson ihn auch in diesem Spiel draußen lässt." Daraus wird wohl nichts...

12.13 Uhr: Bei Manchesters Spiel gegen den FC Everton wurde Wayne Rooney ja angeblich zu seinem eigenen Schutz nicht berücksichtigt - es waren böse Anfeindungen der Fans seines Ex-Klubs befürchtet worden. Nun sickerte durch, dass der Grund für Rooneys Fehlen auch eine disziplinarische Maßnahme von Coach Alex Ferguson sein könnte. Das glaubt zumindest David Moyes, der gegenüber der "Daily Mail" sagte: "Der Trainer weiß, was er tut. Vielleicht wollte er nur etwas deutlich machen, damit jeder realisiert, dass man bei Manchester United gewisse Manieren an den Tag legt - egal wer man ist." Und Moyes muss es wissen: Er ist ein enger Freund von Ferguson und gilt als dessen designierter Nachfolger bei ManUtd.

11.52 Uhr: Harte Worte von Ex-Liverpool-Star Jamie Redknapp in Richtung Fernando Torres. Der Sohn von Coach Harry Redknapp bezeichnete Torres' Auftritt gegen Birmingham laut "Sun" als "diabolisch". Torres sei nicht auf den Erfolg des Klubs fokussiert gewesen. "Klar muss man auch den Verteidigern Respekt zollen, aber Torres hat keinen Appetit für das Spiel gezeigt. Er sah frustriert, schluderig und lethargisch aus", sagte Redknapp Junior. Gute Kritik klingt anders...

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung