Mittwoch, 08.09.2010

Der Fußball-Tag im Ticker

Galliani würde Balotelli gerne bei Milan sehen

Milan-Geschäftsführer Galliani ist nach Mario Balotellis Wechsel zu Manchester City noch heißer auf den Italiener (15.48 Uhr). Klaas-Jan Huntelaar ist offiziell auf Schalke vorgestellt worden. (15.30 Uhr). Inter Mailand will Kaka von Real Madrid verpflichten. (11.45 Uhr). Der europäische Gerichtshof hat das Sportwetten-Monopol in Deutschland gekippt (11.08 Uhr). FIFA-Boss Sepp Blatter verweigert Bayern München kategorisch die erhoffte Unterstützung seitens der FIFA (9.07 Uhr). Der Fußball-Tag im Ticker.

Mario Balotelli wechselte in dieser Saison von Inter Mailand zu Manchester City
© Getty
Mario Balotelli wechselte in dieser Saison von Inter Mailand zu Manchester City

17.43 Uhr: Einen kleinen Nachschlag haben wir doch noch. Wie die portugiesische Sporttageszeitung "A Bola" berichtet, entscheidet Portugals Verband morgen über die Zukunft von Nationaltrainer Carlos Queiroz. Tendenz: Der 57-Jährige muss seinen Stuhl räumen. Als Nachfolger wird der derzeit vereinslose Paulo Bento gehandelt.

16.35 Uhr: Damit verabschiede ich mich für heute aus dem Tages-Ticker. Morgen gibt es wieder wie gewohnt alle News und Gerüchte rund um den Ball!

16.13 Uhr: HSV-Hooligans pöbeln vor dem Weserstadion. Gut ein Dutzend Hooligans riefen "Scheiß Bullenschweine" in Richtung SEK-Beamter. Glücklicherweise war aber alles nur eine Übung und die Hooligans waren selbst Polizei-Beamten, die sich an die neuen Gegebenheiten rund um das Weserstadion gewöhnen sollten.

16.00 Uhr: Wenn euch die News und Gerüchte hier im Tages-Ticker nicht genug sind, dann empfehle ich wärmstens SPOX.TV. Dort werden noch einmal visuell die wichtigsten Neuigkeiten des Tages aufgearbeitet. Beispielsweise das Gerichtsurteil zum Wettmonopol oder die Gesichtsfraktur von Per Mertesacker

15.48 Uhr: Wer dachte, dass nun Ruhe um Mario Balotelli eingekehrt ist, nachdem dieser zu Manchester City gewechselt war, der täuscht sich. Milan-Geschäftsführer Adriano Galliani ist sogar noch heißer auf den Italiener und betonte gegenüber der "Gazzetta dello Sport": "Wir haben mit Mino Raiola nicht über Mario gesprochen, aber wir haben wunderbare Geschäfte mit Raiola abgewickelt. Jetzt, wo er nicht mehr bei Inter spielt, kann ich es ja offen sagen: Ich würde Mario eines Tages sehr gerne im Milan-Trikot sehen."

15.30 Uhr: Klaas-Jan Huntelaar wurde heute offiziell bei Schalke 04 vorgestellt. Der 14-Millionen-Einkauf erhält die Rückennummer 25. Auf die Frage, wie viele Tore sich Schalke-Trainer Felix Magath von Huntelaar wünsche, antwortete dieser nur: "Zweistellig, das kann man ja an der Rückennummer ablesen." Huntelaar selbst gab sich selbstbewusst: "Wir haben aus zwei Spielen null Punkte geholt. Über Titel rede ich jetzt nicht. Die Saison ist aber noch jung, es ist noch nichts passiert. Ich möchte Titel auf Schalke gewinnen."

15.25 Uhr: Feiert in Mönchengladbach ein weiteres Talent sein Startelf-Debüt? Weil Thorben Marx auszufallen droht, könnte der 22-jährige Roman Neustädter in Michael Frontzecks Startformation rücken. "Ich mache mir da keinen Kopf drüber. Der Trainer entscheidet, wer auf dem Platz steht. Ich versuche jeden Tag meine Leistung im Training zu bringen und mich anzubieten", so

15.14 Uhr: Riccardo Montolivo fühlt sich wohl in Florenz. Der italienische Nationalspieler mit deutschen Wurzeln will seinen Vertrag in Florenz verlängern, fordert aber Zeit ein. "Es gibt kein wirtschaftliches Problem und ich will keine Diskussionen über andere Vereine hören. Ich brauche einfach Zeit, um mir zu 100 Prozent sicher zu sein, weil diese Dinge wichtig für meine Zukunft sind", äußerte sich Montolivo gegenüber "La Republica"

15.00 Uhr: Am Ende der EM-Qualifikation der U 21 spielten sich noch einmal echte Dramen ab. So scheiterten die Österreicher trotz des Führungstreffers von Marko Arnautovic noch mit 1:2 an Schottland und verpassten somit die Qualifikation für die Playoffs. Das Tor der Schotten fiel erst in den Schlussminuten, zuvor hatte Arnautovic noch einen Lattenschuss. Auch die Spanier setzten sich in einem dramatischen Match erst in letzter Minute durch. Supertalent Sergio Canales erzielte erst in der 85. Minute den 1:0 Siegtreffer gegen Polen und sicherte so die Teilnahme an den EM-Playoffs.

14.48 Uhr: Noch ein paar Stimmen zum Urteil des europäischen Gerichtshofs zur Abschaffung des Wettmonopols in Deutschland:

DFB-Präsident Theo Zwanziger: "Für Sportwetten in Deutschland darf es kein Monopol geben. Der Sport und ganz besonders der Fußball leistet durch die Organisation der Spiele einen aktiven und erheblichen Beitrag für den Wettmarkt. Dieser Leistung muss Rechnung getragen werden."

Werder-Geschäftsführer Klaus Allofs: "Es ist seit langem unsere Auffassung, dass der Sportwettenmarkt geregelt und kontrolliert geöffnet werden muss. Nur so können die vielen Gelder, die derzeit am deutschen Fiskus vorbeifließen, zukünftig im Land bleiben."

DFL-Präsident Reinhard Rauball: "Dieses Urteil gibt der Einschätzung des deutschen Sports und der DFL recht, dass das Monopol im Bereich der Sportwetten in seiner jetzigen Form rechtswidrig ist und der Glücksspielstaatsvertrag daher geändert werden muss.."

Die Bilder des Tages - 8. September
Schalkes Alleinherrscher Felix Magath präsentiert die neue Tormaschine aus dem Tulpenland: Klaas-Jan Huntelaar (r.)
© Getty
1/7
Schalkes Alleinherrscher Felix Magath präsentiert die neue Tormaschine aus dem Tulpenland: Klaas-Jan Huntelaar (r.)
/de/sport/diashows/1009/bilder-des-tages/0809/bdt-0809-new-york-liberty-atlanta-dream-guatemala-el-salvador-us-open-francesca-schiavone-cleveland-indians-los-angeles-angels-anaheim-luis-valbuena.html
Öffentliches Training: Wladimir Klitschko führt seinem Coach Emanuel Steward äußerst plastisch vor, was er in Kürze mit seinem Herausforderer Samuel Peter zu tun gedenkt
© Getty
2/7
Öffentliches Training: Wladimir Klitschko führt seinem Coach Emanuel Steward äußerst plastisch vor, was er in Kürze mit seinem Herausforderer Samuel Peter zu tun gedenkt
/de/sport/diashows/1009/bilder-des-tages/0809/bdt-0809-new-york-liberty-atlanta-dream-guatemala-el-salvador-us-open-francesca-schiavone-cleveland-indians-los-angeles-angels-anaheim-luis-valbuena,seite=2.html
Fußball: "Ey Schiri, immer wieder der Achter - der hat schon Gelb!", scheint uns dieser junge Herr beim Testspiel zwischen Guatemala und El Salvador (2:0) zu sagen
© Getty
3/7
Fußball: "Ey Schiri, immer wieder der Achter - der hat schon Gelb!", scheint uns dieser junge Herr beim Testspiel zwischen Guatemala und El Salvador (2:0) zu sagen
/de/sport/diashows/1009/bilder-des-tages/0809/bdt-0809-new-york-liberty-atlanta-dream-guatemala-el-salvador-us-open-francesca-schiavone-cleveland-indians-los-angeles-angels-anaheim-luis-valbuena,seite=3.html
US Open: Francesca Schiavone könnte mit diesem Auftreten sicherlich auch ein römisches Heer in die Schlacht führen. Dennoch bleibt sie voerst beim Rückschlagspiel
© Getty
4/7
US Open: Francesca Schiavone könnte mit diesem Auftreten sicherlich auch ein römisches Heer in die Schlacht führen. Dennoch bleibt sie voerst beim Rückschlagspiel
/de/sport/diashows/1009/bilder-des-tages/0809/bdt-0809-new-york-liberty-atlanta-dream-guatemala-el-salvador-us-open-francesca-schiavone-cleveland-indians-los-angeles-angels-anaheim-luis-valbuena,seite=4.html
Zu spät: Als Luis Valbuena von den Cleveland Indians den Ball zur ersten Base wirft, ist der heranrutschende Reggie Willits von den LA Angels of Anaheim bereits raus
© Getty
5/7
Zu spät: Als Luis Valbuena von den Cleveland Indians den Ball zur ersten Base wirft, ist der heranrutschende Reggie Willits von den LA Angels of Anaheim bereits raus
/de/sport/diashows/1009/bilder-des-tages/0809/bdt-0809-new-york-liberty-atlanta-dream-guatemala-el-salvador-us-open-francesca-schiavone-cleveland-indians-los-angeles-angels-anaheim-luis-valbuena,seite=5.html
Neu Delhi: Eine ganze Stadt putzt sich für die World Commonwealth Games heraus. Die Inder richten dafür in Handarbeit sogar eigene Straßenspuren ein
© Getty
6/7
Neu Delhi: Eine ganze Stadt putzt sich für die World Commonwealth Games heraus. Die Inder richten dafür in Handarbeit sogar eigene Straßenspuren ein
/de/sport/diashows/1009/bilder-des-tages/0809/bdt-0809-new-york-liberty-atlanta-dream-guatemala-el-salvador-us-open-francesca-schiavone-cleveland-indians-los-angeles-angels-anaheim-luis-valbuena,seite=6.html
WNBA-Playoffs: Keine Gefangenen beim Kampf um den Rebound. Plenette Pierson von New York Liberty (2.v.r.) hält sich die lauernde Meute mit Vehemenz vom Hals
© Getty
7/7
WNBA-Playoffs: Keine Gefangenen beim Kampf um den Rebound. Plenette Pierson von New York Liberty (2.v.r.) hält sich die lauernde Meute mit Vehemenz vom Hals
/de/sport/diashows/1009/bilder-des-tages/0809/bdt-0809-new-york-liberty-atlanta-dream-guatemala-el-salvador-us-open-francesca-schiavone-cleveland-indians-los-angeles-angels-anaheim-luis-valbuena,seite=7.html
 

14.38 Uhr: Seigo Narazaki beendet seine internationale Karriere im japanischen Nationalteam. "Ich habe den technischen Direktor unseres Verbands darum gebeten, mich aus dem Kader zu nehmen. Ich habe seit der letzten Weltmeisterschaft darüber nachgedacht", sagte der 34-jährige Torhüter.

14.25 Uhr: Neues im Fall Per Mertesacker: Da es sich bei der Verletzung des Nationalspielers um einen glatten Bruch handelt, ist zum Glück keine OP nötig. Doch der Werder-Star wird voraussichtlich vier bis sechs Wochen ausfallen. Das berichtete jetzt die "Bild"

14.17 Uhr: Giorgio Chiellini und Juventus Turin stehen wohl kurz vor einer Vertragsverlängerung. "Ich habe mit Juventus vereinbart, dass wir nach den Länderspielen über meinen neuen Vertrag verhandeln werden", sagte der Verteidiger zu "Tuttomercatoweb". Berichten zufolge soll der Italiener einen Fünfjahresvertrag unterschreiben. Im Sommer waren auch die Bayern am italienischen Nationalspieler interessiert.

14.06 Uhr: Der von Inter Mailand umworbene Kaka verkündete auf seiner Twitter-Seite, dass er hart arbeitet, um so schnell wie möglich wieder sein Comeback bei Real Madrid feiern zu können. Derzeit ist der Mittelfeldspieler wegen einer Knieverletzung noch länger außer Gefecht gesetzt. Er hofft noch in diesem Jahr wieder für die Königlichen eingreifen zu können.

13.54 Uhr: Bereits im Sommer bekräftigte Jose Mourinho immer wieder sein Interesse an einem Stürmer. Vor allem dessen Ex-Schützlinge Samuel Eto'o und Didier Drogba standen beim Real-Trainer ganz oben auf der Liste. Letztendlich wurde aber kein weiterer Stürmer verpflichtet. Dies könnte sich im Januar ändern. Zumindest fordert der Portugiese in der "AS" schon jetzt einen Stürmer, der im Winter verpflichtet werden soll. Heißer Kandidat dabei ist Emmanuel Adebayor.

Tickerer: Martin Gödderz

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.