Sonntag, 05.09.2010

Der Fußball-Tag im Ticker

Valdano adelt Zizou-Sohn: "Ebenbild des Vaters"

Real Madrids Generaldirektor überhäuft Zidanes 15-jährigen Sohn mit Lorbeeren (19.25 Uhr), Usain Bolt möchte Fußballprofi werden (16.27 Uhr), Wayne Rooney wird wohl nicht gegen die Schweiz spielen (11.20 Uhr) und Joachim Löw gibt bekannt, dass Mario Götze, Benedikt Höwedes sowie Marco Reus und Mats Hummels bald für das DFB-Team debütieren werden (10.39 Uhr). Der Fußball-Tag im Ticker.

Enzo Zidane (r.) spielt in der Jugend von Real Madrid
© Imago
Enzo Zidane (r.) spielt in der Jugend von Real Madrid

Mit dieser Meldung aus der Primera Division verabschieden wir uns für heute aus dem Tages-Ticker. Ab morgen früh sind wir jedoch wieder zur Stelle, um Euch mit allen News und Gerüchten zu versorgen. Noch einen schönen Sonntagabend in die Runde!

19.25 Uhr: Wir lieben ja bekanntlich prominente Vergleiche. Dieser sei der neue Lionel Messi, jener wird der neue Wayne Rooney. Aber bei Enzo Zidane ist der Vergleich zu seinem berühmten Vater Zinedine Zidane nunmal naheliegend. Der 15-Jährige mischt derzeit die Jugend von Real Madrid auf und beeindruckt sämtliche Fußballexperten. Nun ließ sich Madrids Generaldirektor Jorge Valdano zu einem außergewöhnlichen Lob hinreißen: "Der Junge ist in jeder Hinsicht wie ein Ebenbild des Vaters", sagte Valdano.

19.11 Uhr: Wer läuft am Dienstag beim EM-Quali-Spiel Deutschlands gegen Aserbaidschan auf? In der Innenverteidigung kämpfen erneut Holger Badstuber und Heiko Westermann um den Platz in der Startelf neben Per Mertesacker. Wenn es nach Badstuber geht, eine klare Sache: "Ich gehe davon aus, dass ich am Dienstag spiele", sagte er der "tz".

18.58 Uhr: Neues aus dem Tierreich: Schweini hat einen Pferdekuss. Und deswegen konnte Bastian Schweinsteiger auch nicht an der heutigen Trainingseinheit der Nationalmannschaft teilnehmen. Stattdessen gab es für ihn im Teamhotel Aqua-Jogging und weitere Bewegungsübungen.

18.50 Uhr: Ob FC Bayern oder DFB-Team: Für Mario Gomez läuft es schon seit längerem nicht mehr rund. Kollege Rommel thematisierte die Problematik von Mario Gomez bereits, nun äußerte sich auch Joachim Löw speziell dazu: "Ich finde es grundsätzlich gut, dass er sich bei Bayern durchsetzen will. Natürlich weiß man aber auch, dass er nicht der Typ Spieler ist, der bei seinen Einwechslungen sofort den Rhythmus findet. Er braucht Spielpraxis, am besten von Anfang an", so der Bundestrainer gegenüber der "tz".

18.41 Uhr: Beim FC Barcelona hat sich Sergio Busquets in den vergangenen zwei Jahren zum Stammspieler gemausert. Nun will Barca den 22-Jährigen offenbar langfristig an den Verein binden. "El Mundo Deportivo" berichtet, dass die Katalanen den bis 2013 laufenden Vertrag mit dem Spanier vorzeitig verlängern wollen. Das bedeutet auch: Für Busquets gibt's eine satte Gehaltserhöhung.

Morike Sako spielte drei Jahre für St. Pauli
Morike Sako spielte drei Jahre für St. Pauli
© Getty

18.29 Uhr: Der Transfermarkt ist bereits geschlossen, dennoch kann Arminia Bielefeld noch einen Neuzugang präsentieren. Es handelt sich um den Ex-Paulianer Morike Sako. Der 2,02-m-Riese war zuletzt vereinslos, nachdem sein Vertrag am Millerntor nicht verlängert wurde.

18.18 Uhr: Auch in Ghanas Nationalelf tummelt sich so mancher Bundesliga-Legionär. Beim 3:0-Sieg über Swasiland in der Afrika-Cup-Quali waren sogar gleich zwei alte Bekannte erfolgreich. Hoffenheims Prince Tagoe traf zum 2:0, den 3:0-Schlusspunkt besorgte der Neu-Schalker Hans Sarpei.

18.10 Uhr: Kuba is back! Dortmunds Jakub Blaszczykowski, auch als Kuba bekannt, hat sein Comeback in der polnischen Nationalmannschaft gegeben. Beim 1:1 gegen die Ukraine spielte der 24-Jährige über 84 Minuten. Neben ihm war auch weitere Bundesliga-Prominenz dabei: Lukas Piszczek (Borussia Dortmund), Adam Matuschyk (1. FC Köln) und Anatolij Timoschtschuk (Bayern München) standen ebenfalls auf dem Platz.

17.57 Uhr: So, das war es für mich heute. Kollege Reimann sitzt jetzt am Ruder des Ticker-Bootes.

17.53 Uhr: Marcell Jansen ist verletzt. Der Linksveteidiger vom HSV ging mit Schmerzen ins Spiel gegen Belgien und musste schon nach 45 Minuten wieder raus - verletztungsbedingt. Eine Kernspintomographie soll in Hamburg nähere Details über die Verletzung bringen (hier geht's zur kompletten News)

17.42 Uhr: Ungewohnte Töne vom als Enfant terrible gebrandmarkten Antonio Cassano: "Meine Zeit in der Nationalmannschaft war desaströs, aber es war mein Fehler. Jetzt will ich die verlorene Zeit aufholen." Auch einen kleinen Seitenhieb in Richtung Lippi konnte sich der Stürmer von Sampdoria nicht verkneifen: "Prandelli war es wichtig, mich wie einen Menschen zu behandeln und dafür werde ich ihm immer danken."

17.26 Uhr: Der weiterhin verletzte Arjen Robben hat sich zu der Verpflichtung von Rafael van der Vaart durch Tottenham Hotspur geäußert: "Er ist die Brücke für die Spurs, um sie von einer sehr guten Premier-League-Mannschaft zu einem Team zu machen, das jede Mannschaft in Europa schlagen kann."

17.13 Uhr: Der Nachfolger von Martin O'Neill bei Aston Villa scheint gefunden worden zu sein. Wie der "Guardian" berichtet, soll Gerard Houllier in den nächsten beiden Tagen offiziell vorgestellt werden - wenn es nach den Villa-Verantwortlichen geht.

16.55 Uhr: Die Leihe von Dimitar Rangelow zu Maccabi Tel Aviv ist fix. Das meldet der israelische Klub auf seiner Homepage. Das Transferfenster in Israel ist durch eine Sondererlaubnis bis zum 7. September geöffnet.

16.41 Uhr: Mathieu Beda schmeckt es gar nicht, dass er bei 1860 München in die zweite Mannschaft versetzt wurde. Der Franzose sagte im Interview mit der "Abendzeitung", dass er noch "nie so weit unten" gewesen sei. "Es war ein schwerer Tag für mich, als ich das erste Mal in der U23 trainieren musste. Ich habe in meinen elf Jahren als Profi noch nie in einer zweiten Mannschaft trainieren müssen. Es ist unverständlich"

16.27 Uhr: Wie verrückt wäre das denn? Usain Bolt möchte nach seiner Sprintkarriere Fußballprofi werden! "Ich habe noch vier gute Jahre in mir. Wenn ich damit fertig, würde ich gerne zwei Jahre Fußball spielen. Ich schaue mir immer diese Jungs an und ich denke, dass ich ein professioneller Fußballspieler sein könnte", sagte der 24-jährige Bolt der Radiosendung "BBC Radio 5 live's Sportsweek". Auch seine Position wüsste er schon: "Ich bin definitiv ein guter Spieler - ein defensiver oder offensiver Mittelfeldspieler. Irgendwo da."

Tickerer: Falk Landahl / Daniel Reimann

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.